Jump to content

Recommended Posts

Hallo liebe Community ^_^

 

... dann wollen wir uns mal vorstellen!

 

Mein Name ist Aylin und ich bin 21 Jahre alt. Ich wohne in Bielefeld und studiere zur Zeit International Business im 3. Semester.

 

Schon seit meinem ersten Trip war ich fasziniert von London und dachte mir: Hier möchte ich gerne mal für länger bleiben!

Vielleicht sogar hinziehen?.. Das ist nun 3-4 Jahre her und es hat sich nichts geändert, ganz im Gegenteil!

Jedes mal, wenn ich jemandem erzähle, dass meine Zukunftsplanung auf ein Leben in London hinausläuft,

blicke ich in verwunderte Gesichter und bekomme viele Fragen gestellt, weshalb ich sehr froh bin diese Community

gefunden zu haben und unter Gleichgesinnten zu sein :)

 

What else..? Ich fühle mich in meinem Studium nicht wirklich wohl, da mir der Praxisbezug fehlt und habe mich bei diversen Unternehmen

um eine Ausbildungsstelle zur Industriekauffrau beworben, in der Hoffnung, dass es mir den Start in London eventuell etwas erleichtert.

Drückt mir die Daumen! Außerdem spreche ich 6 Sprachen und 3 davon fließend, ich hoffe, dass das auch ein kleiner Bonus ist (:

 

Seit kurzem bin ich sogar in einer Fernbeziehung und mein Freund wohnt in - wo auch sonst - London! Wir haben als Penpals gestartet und waren sehr gut befreundet, haben angefangen uns zu treffen und haben beschlossen, es zu wagen. Das heißt, ich hab schon den ein oder anderen Aufenthalt hinter mir und habe durch meinen Freund, so wie wie meinen Freundeskreis das Leben dort als 'local' kennengelernt.

Ich bin gerade gestern erst zurückgekommen und der nächste Trip ist schon in Planung!

 

Ich fühle mich wirklich sehr wohl in London und bin jedes Mal, wenn ich zurück nach Deutschland komme, sehr traurig.

Mir fehlt wie laut und chaotisch es ist, mir fehlt die ganze Bewegung, die Hektik und oh mein Gott, warum gehen hier alle immer

so langsam?!? :icon_idiot: :D  Achja.. und so doof es klingt, ich liebe es Englisch zu sprechen!! :rolleyes:

 

Für meine oder besser gesagt unsere Zukunft wünschen wir uns alsbald zusammenziehen zu können, was aber sehr schwierig ist,

wenn nur er alleine verdient. Ich hoffe viele Anregungen und Antworten auf meine Fragen zu finden und natürlich auch neue Leute kennenzulernen.

 

Lots of love,

Aylin :wub:

Edited by Aya

Share this post


Link to post
Share on other sites
Im Normalfall wartet London auf keinen, besonders nicht mit Arbeit - außer man ist (Süd-)Ost-Europäer und steht morgens an der Kilburn High Str./Cricklewood Lane/Honeypot Lane oder so am "Arbeiterstrich" ;)

Die meisten sprechen da auch mehrere Sprachen, wenn auch nicht immer fließend.

Trotzdem herzlich Willkommen und viel Erfolg. Edited by LittleGreenMan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Aya,

Willkommen im Forum! Mich hat es auch immer nach London gezogen, ich war eine von denen, die sich nach dem Abi unsterblich in die Stadt verliebt hatten! Letztendlich war es die Liebe, die mich tatsächlich nach London geführt hat - da war ich allerdings schon ein ganzes Stück älter!

Bezüglich Deiner Situation würde ich daher sagen, klar, Du kannst es gerade gar nicht abwarten, nach London zu kommen, aaber London wird Dir nicht weglaufen, keine Sorge. Es ist derzeit hammerschwierig mit Jobs, Ausbildung etc.. Wenn es irgendwie für Dich erträglich ist, mach Deinen Abschluss in D fertig (egal ob Uni oder Ausbildung) und wage dann einen Neustart in London!

  • Upvote 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stimmt, Juju, so kann man's auch (be)schreiben.
Ich mag ja ein wenig pessimistisch klingen, aber ich wäre mir mit der Tiefe oder auch Stabilität der Beziehung nicht so sicher, da zwischen Fernbeziehung und zusammenziehen (wenn auch nur im Sinne von "in die Nähe ziehen) doch einige natürliche Reibungspunkte entstehen können - unabhängig davon wie lange man schon "zusammen" ist.

Etwas blauäugig-abenteuerlustig darf man schon sein, aber bitte mit Augenmaß.
Liebe macht ja bekanntlich blind ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

LGM - pessimistisch? Das war ja schon...hui. Ich wollte grad schreiben "Mensch, was ist Dir denn heute...Leber...gelaufen.." und so. Naja, haben wir alle mal. :icon_wink: 

 

So furchtbar blauaeugig hoert sich das aber doch wieder eigentlich nicht an, immerhin hat Aylin nicht geschrieben sie will morgen ihre Zelte abbrechen und nach London abhauen, oder was in die Richtung. Wenn der Freund schon mal hier lebt und die Beziehung sich gut entwickelt, warum nicht? Das hat doch genauso gute oder schlechte Aussichten als wenn der Mann nun in Detmold wohnen wuerde, gute Beziehung ist immer, was man draus macht, oder? (Die Tatsache, dass es Bielefeld garnicht gibt, ist natuerlich eventuell ein kleines Manko, wissen wir ja alle...hihi)

 

 Da sehe ich die Jobsuche schon eher als das grosse Problem, aber das ist ihr ja durchaus auch klar. Studium abschliessen oder eine andere Ausbildung abschliessen waere schon wichtig. Man kann natuerlich auch mal ein Jahr Auszeit einlegen, ich wuenschte ich haette das zwischen Schule und Studium damals gemacht, statt mich im Sauseschritt sofort in Rekordzeit durchs Studium zu hetzen. 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
"Keine Sorge, der will nur spielen" :icon_mrgreen:, Tinkerbella

Naja, wenn man das sich so durchliest, dann klingt's aber auch nicht nach nem Plan wie:

1.) Zähne zusammenbeissen und Studium/Ausbildung erfolgreich abschließen
2.) Berufserfahrung sammeln
3.) Erspartes in ausreichender Menge beiseite haben
4.) Freund (sofern noch vorhanden) überzeugen und bei ihm einziehen
5.) mäßigen Job finden
6.) steil aufsteigen
7.) "X" Jahre später so erfolgreich sein, dass man mit "vielleicht inzwischen Mann" nach Cornwall ziehen kann


Sondern eher nach:

1.) bin etwas orientierungslos (Studium doof, Lehre vielleicht auch)
2.) in Bielefeld (wo auch immer das sein mag) ist nix los
3.) London ist cool
4.) die große Liebe meines Lebens wird mir schon helfen (trotz des Winks mit dem Zaunpfahl, dass es "finanziell" schwierig für ihn ist)
5.) alles suuuupiiii
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, du müsstest dir meinen Beitrag noch einmal durchlesen LGM, Tinkerbella hat es verstanden (:

 

Ich will keineswegs so schnell wie möglich nach London ziehen, weil Studium oder Lehre 'doof' sind, ganz im Gegenteil.

Mir ist durchaus bewusst, dass ich BEVOR ich diese Pläne in Angriff nehme, etwas in der Hand á la Hochschulabschluss

oder beendete Ausbildung haben sollte.

 

Ich mag auch nicht hier weg ziehen, weil in Bielefeld nichts los ist, ich habe schon in Istanbul gelebt,

wo auch eine Menge los ist. Es hat mit London an sich zu tun, also nicht zu vorschnell urteilen bitte (:

 

Und da steht auch nichts von großer Liebe und das ich mich auf meinen Freund verlasse. Ist ja fast schon witzig, wie du meinen Beitrag missinterpretierst :D

Was so falsch daran sein soll mit meinem Freund zusammenzuziehen, weiß ich auch nicht. Er verdient nicht schlecht, aber mir ist bewusst,

dass wir mit seinem Einkommen alleine nicht weiterkommen und es ist unser Wunsch für die ZUKUNFT :)

Und selbst falls der 'worst case' eintrifft und wir nicht mehr zusammen sein sollten, ändert sich an meinem Wunsch nach London zu ziehen nichts.

 

Der Titel lautet auch: "Warte auf mich, London" und nicht "Ich lass alles stehen ung liegen und ziehe nach London" ;)

Orientierungslos bin ich gewiss auch nicht, nur drängt es nicht, da ich eben Studium/ Abschluss fertig machen möchte.

Ich hab also noch reichlich Zeit alles durchzuplanen, weswegen ich froh war, dieses Forum gefunden zu haben, sodass mir

die Leute, die schon all das durchlebt haben, weiterhelfen können.

 

Es steht auch nirgendwo, dass ich nichts beiseite lege. Ich arbeite viel und hart und weiß, dass man nicht "einfach mal so nach London ziehen" kann.

Wie sagt man so schön, get your facts straight ;)

 

Tinkerbell, ich hab direkt nach dem Abitur ein FSJ in einer geschlossenen Psychiatrie gemacht, mit Wechselschicht

und jedes zweite Wochenende arbeiten und an Feiertagen arbeiten. Ich bereue es aber auf keinen Fall, wünsche mir jedoch auch,

dass ich ein Jahr Pause gemacht hätte. Ich fühl mich auch so, als wenn ich überhaupt keine ruhige Minute habe, zumal ich ja noch arbeite :icon_neutral:

 

Wie auch immer, ich hoffe ich konnte meinen Standpunkt etwas verdeutlichen und bedanke mich für all eure Antworten :)

 

 

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
So liest sich das schon anders.
Weniger "verbale Blümchen und Herzchen" im Text machen einen großen Unterschied ;)


Edit:
Trotzdem bleibe ich dabei: London läuft nicht weg, wartet aber normalerweise auch auf keinen (es sei denn, man ist ne Lichtgestalt). "Nur" Studium oder Ausbildung ohne Berufserfahrung zieht hier kaum, aber dessen wirst du dir vermutlich auch bewusst sein.
Und ebenso gilt nach wie vor: herzlich Willkommen und viel Erfolg.

Und wie sagt man so schön: take it with a pinch of salt. ;) Edited by LittleGreenMan

Share this post


Link to post
Share on other sites

 ich hab direkt nach dem Abitur ein FSJ in einer geschlossenen Psychiatrie gemacht, mit Wechselschicht

 

Das ist uebrigens (und ich meine das nur halb im Spass) eine extrem gute Vorbereitung auf London, und ein noch besseres Training, um in diesem Forum laengerfristig aktiv zu sein. 

 

Ganz ehrlich, selbst wenn Du 'orientierungslos' waerst, koennte ich das verstehen. Da hat man doch auch mal ab und an das gute Recht zu. Diese ganze Studium/Lehre - erster Job - dann 45 Jahre Karriere in Branche x bei Firma y, oder wenn's hoch kommt noch Firma y und Firma z funzt doch heute eh nicht mehr. Berufsbilder aendern sich staendig, sterben aus, und die beruflichen Werdegaenge sind heute sehr viel unkonventioneller als noch vor 20 Jahren. Solange keine finanziell abhaengigen Kinder im Spiel sind, und man selbst ueber die Runden kommt, ist die ein oder andere "Abhaengphase" in DE oder London oder wo auch immer, vielleicht in einem Abhaengjob, doch durchaus legitim. Solange, und das ist schon wichtig, man sich aktiv darum bemueht eine Perspektive zu entwickeln, was danach kommt. Nein, London wartet auf keinen, das stimmt. Bielefeld aber auch nicht. Ausser natuerlich, wenn Du im Stau auf der A2 stehst.

 

Eins noch - solltest Du mit dem Studium weitermachen wollen, egal in welchem Fach, dann wuerde ich das absolut in DE machen (es sei denn, Du hast ein Stipendium fuer UK, oder enorme finanzielle Mittel und ein Angebot von einer der Top Unis Deines Faches in UK). Die Studiengebuehren der Unis in Grossbritannien sind enorm hoch, und in Deutschland nicht-existent. 

 

So, das Wort zum Wochenende...alles Gute auch. 

Edited by Tinkerbella

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 ich hab direkt nach dem Abitur ein FSJ in einer geschlossenen Psychiatrie gemacht, mit Wechselschicht

 

.... Die Studiengebuehren der Unis in Grossbritannien sind enorm hoch, und in Deutschland nicht-existent....

 

 

Nicht "Grossbritannien" sagen, wenn Du "England" meinst, Bellachen... ...denn die Studiengebuehren in Schottland sind auch nicht-existent... :icon_mrgreen:

 

PS: Gruss an Schnurr-Purr-William.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja,das stimmt natuerlich auch wieder. Also, auf nach Schottland.  :icon_mrgreen:  Zwar wird der Commute zum Liebsten in London dann fast so lang, wie von DE aus, aber..immerhin preiswerter.

 

Schnurr-Purr-Wills gruesst zurueck 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Aya

 

Ich wurde dir auch raten dein abschluss in D zu machen. London ist zu teuer. Ich kam vor ca 10 Jahren aus Osterreich und wollte die englische sprache gut beherrschen und zuruck nach wien fahren, aber ich habe jetzt hier geheiratet. Ich versuche seit 5 Jahren mein master degree zu machen aber sie verlangen 10000 pound. Also ich warte noch vielleicht wird es irgendwann mal billiger:)

 

chau

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Name ist Aylin und ich bin 21 Jahre alt. Ich wohne in Bielefeld und studiere zur Zeit International Business im 3. Semester.

[...]

What else..? Ich fühle mich in meinem Studium nicht wirklich wohl, da mir der Praxisbezug fehlt und habe mich bei diversen Unternehmen

um eine Ausbildungsstelle zur Industriekauffrau beworben, in der Hoffnung, dass es mir den Start in London eventuell etwas erleichtert.

Drückt mir die Daumen! Außerdem spreche ich 6 Sprachen und 3 davon fließend, ich hoffe, dass das auch ein kleiner Bonus ist (:

 

Ich habe auch "International Business Studies" studiert, allerdings in Paderborn, liegt ja nicht weit von Bielefeld weg. Das Studium bietet eine sehr gute Grundlage um später mal im Ausland zu arbeiten. Da Du ja mehrere Sprachen sprichst, würde ich es nach dem Abschluss des Studiums mal mit den "multilingual recruitment agencies" versuchen. Der Abschluss "Bachelor of Arts" kommt ja aus den angelsächsischen Ländern. Ich hatte zeitweise einen Master of Arts angefangen, jedoch habe ich mich doch für eine Tätigkeit im Ausland entschieden. Mit dem 3.Semester hast Du ja schon fast die Hälfte des Studiengangs fertig, auf Ausbildung würde ich erstmal nicht "umsatteln".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Das ist ein beeindruckender Laib,@berliner. Kriegst der in deinem Ofen einigermaßen Kruste?
    • 501/5000       Wir suchen eine deutsche Muttersprachlerin (vorzugsweise mit Erfahrung in der Kinderbetreuung), die ein paar Stunden pro Woche mit unserem 3-jährigen Sohn verbringen kann, um ihm zu helfen, sein Deutsch zu verbessern. Die Mutter ist Lettin und der Vater Deutsch und wir versuchen, ihn einem weiteren deutschen Muttersprachler auszusetzen, da er nur abends und am Wochenende (und oft auch mit der anwesenden Mutter) Zeit mit dem Vater verbringt. Wir sind sehr flexibel in Bezug auf die genauen Arbeitszeiten und wohnen in Wanstead, E11 (in der Nähe der Central Line Station, Zone 4)
    • Ja, gibt es alles noch. Aber kaum in Muenchen.Frankfurt oder Berlin. Die Franken sind eh immer vorn. Da gibt es auch noch die meisten kleinen Brauereien. Wie den Becherbraeu in Bayreuth, ein wenig Werbung fuer meine Nichte und Ihren Mann 🙂
    • Nächstes Nordlondon Treffen: 7.10.19 ab 19 Uhr, wie immer an einem Montag. Hallo an alle! Die nächste Runde des Nordlondon Treffens findet am 07.10.19 zur gewohnten Zeit ab 19:00 Uhr am üblichen Ort, im Old Dairy Pub, Finsbury Park statt. Wir freuen uns auf alte und neue Gesichter, jeder ist immer herzlich willkommen! Termin: 07.10.19 ab 19:00 Uhr bis spät . Ort: The Old Dairy Pub, 1-3 Crouch Hill, Stroud Green, London N4 4AP (10min Fussweg von Finsbury Park Station) Ansprechpartner für den Termin (für Fragen, Zu- oder Absagen etc.): Baerbel und Kathrin Das Treffen findet im 2-3wöchigen Rhythmus seit 2015 statt. Willkommen sind alle Altersgruppen und es kommen Leute von 18 bis über 70 Jahren alt. Wir sind ab 19:00 Uhr im Pub, aber man kann jederzeit dazustossen, viele bleiben auch bis zur letzten Runde, so wie es jedem zeitlich am besten passt. Wir sind eine bunte Truppe, meist 20-30 Leute, eine Mischung aus Leuten die seit langer Zeit in London wohnen, oder auch erst vor Kurzem neu zugezogen sind. Ebenfalls willkommen sind Schweizer, Österreicher, Leute die eine Verbindung mit Deutschland haben oder einfach ihre Deutschkenntnisse auffrischen wollen. Das Treffen bietet eine prima Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen, die deutsche Kultur weiter zu pflegen und in einer netten Runde den Montagabend ausklingen zu lassen. Wir freuen uns über alle die kommen, nicht nur aus Nordlondon, auch gern aus Osten, Westen oder Süden! Schaut einfach vorbei! Man kann uns kaum verfehlen, wir sind an den Stehtischen im Pub gegenüber der Bar. Ihr könnt den jeweiligen Ansprechpartnern des Termins auch gern per PN schreiben! Bis ganz bald,  Barbel & Katrin (Kris& Friedrich) PS:Denn Termin fuer die Weihnachtsfeier, werden wir bald bekannt geben
  • Topics

  • Recent Status Updates

    • Melina1992  »  KatharinaR

      Hallo Katharina, 
      ich schreibe im Auftrag meiner Tochter Melina, die aktuell in London lebt. Sie benötigt eine neue Bleibe zum 28.09.2019 und bittet um Bilder ect. vom Zimmer. Melina ist heute unterwegs und könnte sich zeitnah bei Ihnen melden.
      Beste Grüsse Ute Klein 
       
      · 1 reply
    • Melina1992  »  seb

      Hi Seb, 


      wie geht es dir??
      Ich heisse Melina Klein und wohne seit einem Jahr in London/Queens Park. 

      Meine Mutter hat mich auf deine Wohnung aufmerksam gemacht, die mir sehr gut gefaellt. Ich muss am 30.09. aus meiner Wohnung ausziehen und suche daher nach etwas neuem. 


      Ich arbeite als Analyst in einer Private Equity Boutique in Moorgate. 

      Ich wuerde mir deine Wohnung gerne anschauen. Wollen wir einfach mal telefonieren? 

      +49 1747840977

      Danke dir vorab und liebe grusse,
      Melina 
      · 0 replies
    • PiPaPo

      Fahrrad fahren mit den Kindern und telefonieren mit HRMC = graue Haare
      · 0 replies
    • CvC  »  Schokominza

      Das war jetzt garnicht als ein klammheimlicher Vorwurf gemeint, Du geniesst grossen Respekt bei mir.
      Beste Gruesse,
       
      Chris
      · 0 replies
    • che68  »  cart00nist

      Hi, kannst Du mal wieder eingreifen, jede menge Muell von billboard90 gepostet.
      MfG Friedrich
      · 0 replies
  • Today's Birthdays

    1. Anke-die-Zweite
      Anke-die-Zweite
      (45 years old)
    2. dariukas
      dariukas
      (39 years old)
    3. melli83
      melli83
      (36 years old)
    4. MsTurkelton
      MsTurkelton
      (29 years old)
    5. nilsk
      nilsk
      (31 years old)
×
×
  • Create New...