Jump to content

Recommended Posts

Dear Londoners,

 

mein Name ist Viktoria, ich bin 24 Jahre alt und studiere z.Z. Lehramt (Bachelor of Educatoion) für Gymnasien mit den Fächern: Englisch und Ethik (Philosophie). Zuvor hatte ich bereits 4 Semester Physik studiert und wäre in der Lage, dies auch weiter zu machen.

 

Im Jahre 2012 verbrachte ich 12 Monate als Au pair in London und konnte den Kontakt zur Familie und Freunden seitdem aufrecht erhalten. Leider studieren alle meine Freunde dort BWL oder Wirtschaft, sodass mir der richtige Ansprechpartner für meine Fragen fehlt. Außerdem habe ich mich an meiner Uni nach Unterstützung umgesehen  und stehe in engem Kontakt zu meinen Profs.

 

Bevor ich weiter schreibe, möchte ich mich entschuldigen, falls diese Fragen schon einmal im Forum gestellt wurden. Des Weiteren möchte ich klarstellen, dass mir die teuren Mietpreise, sowie die geringen Lehrgehälter in Englands Hauptstadt geläufig sind.

 

Nun aber zu meinen Plänen und pot. Fragen:

 

Bis einschließlich 2016 werde ich meinen Master of Education in den Fächern: English, Ethics und Didactics besitzen. Ich spreche Englisch wie eine Muttersprache und darf deswegen bereits als DOZENTIN an der Volkshochschule Unterricht erteilen :).

Nach meinem Studium ist es mein allerhöchstes Ziel, nach London auszuwandern. Ich weiss, dass dieses Ziel von vielen Menschen gehegt wird, aber ich bin mir sicher, dass man alles schaffen kann, wenn man nur hart genug dafür arbeitet.

Nun zu meiner Frage: Momentan bin ich sehr attraktiv für den deutschen Arbeitsmarkt, weil ich mit meinen 24 Jahren viel Berufserfahrung nachweisen kann. Allerdings stelle ich es mir problematisch vor, als Englischlehrerin nach London zu gehen, denn natives gibt es da ja genug.

 

Wäre es sinnvoll (1) beispielsweise Deutsch als Fremdsprache privat zu studieren?, (2) an einer britischen Uni zunächst den Master of Higher Education zu machen und nebenher als Sprachdozentin zu jobben, oder (3) erst einmal das Referendariat in Deutschland zu bestehen, um dann ins Ausland gehen zu können?

Meine Angst ist, dass, bis ich mit allem fertig bin (Punkt 3), mein Alter von etwa 30/32, ein Ehemann und vielleicht Kinder ein Auswandern zeitlich, emotional und auch finanziell verhindern könnten.

 

Ich bin jung, ich bin zielstrebig und es wäre mir eine große Ehre, Tipps von Menschen zu erhalten, die vielleicht einen ähnlichen Werdegang hinter sich haben. Vielleicht gibt es hints, an die ich bisher gar nicht gedacht habe.

 

Zukunftstechnisch gesehen, könnte ich mir auch absolut vorstellen, an einer Uni im Fachbereich Philosophie zu arbeiten (Punkt 2).

Außerdem wäre es toll zu erfahren, ob man ein Auswandern alleine finanziell stemmen kann (denn die Preise für Wohnungen in Südlondon sind mittlerweile auch horrend).

 

Ganz herzlich möchte ich mich für Ihre Zeit bedanken und für alle Tipps, die mir in meiner, derzeit, unsicheren Planung Halt geben können.

 

Best regards,

 

Viktoria

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nichts für ungut, aber zielstrebig hört sich für mich anders an. Philosophie, Physik, Englisch, Deutsch ... alles ist möglich. Hauptsache London. Dozentin an einer Uni im Bereich Philosophie möchtest du sein, studierst aber Lehramt für Gymnasium. Es klingt als wärst du dir noch nicht ganz im Klaren darüber was du möchtest. Fokus und Entschlossenheit sind allemal besser um den Weg zu schaffen als dieses "ich mache alles nur um nach London zu kommen". 

  • Upvote 1
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie lustig, dass du jetzt schon in deinem Alter über deine Liebe nachdenkst. Hast sie denn schon gefunden? Oder kommt die dann pünkltich mit dem Master?

Wenn du so attraktiv bist für den deutschen Markt, dann geh doch dort arbeiten. Es gibt soo wenig gute Englisch Lehrer, da könntest du sogar etwas bewirken.

Grundsätzlich spricht dann ja nichts dagegen, wenn du dann Urlaub in London machst und dich dann verliebst, und so nach London ziehst. MIt Kinder fällst du sowieso ein paar Jahre aus. Oder nicht?

Vielleicht benötigt es dann Englisch Lehrer in London.

 

Nur so ein Imput von mir, viel Glück auf jeden Fall,,

 

Moni

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie lustig, dass du jetzt schon in deinem Alter über deine Liebe nachdenkst. Hast sie denn schon gefunden? Oder kommt die dann pünkltich mit dem Master?

 

 

Ich find es gut, dass sie so vorausdenkt. Ich habe genug Freunde, die in dtschl studiert haben, dann vielleicht ein oder zwei Jahre gearbeitet haben, und dann Muetter geworden sind. Und da sie gerne zuHause bleiben wollen, hat sich das Studium nicht so wirklich gelohnt. Zwei haben auch gesagt, dass sie lieber 2 Jahre ein Ausbildung gemacht haetten, um gleich Geld zu verdienen. Mit Part-Time Jobs soll es dort ja auch nicht so doll sein ... 

 

viel Glueck jedenfalls .... 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es denn die Lehrertaetigkeit in UK sein soll, dann wuerde ich ueberlegen, Physik noch durchzuziehen. Die Sciences werden an den Schulen hier sehr viel eher gesucht als Deutsch oder Englisch. 

 

Generell - setz Dich vielleicht erstmal in Ruhe ein paar Tage hin, und ueberlege genau was nun fuer Dich persoenlich wichtiger ist (und da gibt es keine objektive Antwort - das musst Du schon fuer Dich selbst entscheiden) - raus in die weite Welt/nach London, oder der berufliche Fortschritt. Letzteres haette sicher im Moment in DE bessere Chancen, wenn Du im Lehrbereich bleiben willst und erstmal ein paar Jahre echte Praxis hinter Dich bringen willst. Ersteres hat auch viele Vorteile, die eher in der persoenlichen Entfaltung/Lebenserfahrung liegen. 

 

Die Ueberlegung mit 30 bin ich eh verheiratet mit 4 Kindern und dann geht nix mehr wuerd ich erstmal an den Rand stellen. Das hat schon so mancher von sich gedacht... :icon_mrgreen:

Edited by Tinkerbella
  • Upvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die größtenteils hilfreichen Antworten.

 

Kurz zur Erläuterung: ich möchte es unbedingt vermeiden, mit Mitte 30 zu denken "Hättest du damals mal das oder das gemacht, dann ...".

 

Ich denke es ist daher einfach ratsam, erfahrene Menschen um Rat zu bitten.

 

Außerdem möchte ich klarstellen, dass ich nicht einfach so und hauptsache nach London ziehen möchte, sondern dass in meinem Jahr London die beste Zeit meines Lebens hatte (besonders eben aufgrund von persönlicher Erfahrung). Als Lehramtsstudentin ist der Karriereweg (sofern es eine Karriere ist) sehr früh durch vieles festgelegt, was den Job natürlich auch attraktiv macht. Mir ist in den letzten zwei Jahren klar geworden, das ich mit meinen bisherigen Noten und meinem Engagement mehr erreichen möchte (meine Eltern sind in der Schulleitung bzw. mein Vater Wirtschaftsdozent, was bedeutet, dass ich nciht ganz unerfahren auf dem Gebiet bin).

 

WICHTIG ist: ich bitte hier um qualifizierte HInweise, d.h. Menschen, die selbst in dieser Sparte arbeiten oder gearbeitet haben.

 

Die Frage ist also ganz gezielt: wie kann ich es schaffen, in London im Bereich der Bildung Fuß zu fassen?

 

Herzlichen Dank nochmals für alle bisherigen und zukünftigen Beiträge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nichts für ungut, aber zielstrebig hört sich für mich anders an. Philosophie, Physik, Englisch, Deutsch ... alles ist möglich. Hauptsache London. Dozentin an einer Uni im Bereich Philosophie möchtest du sein, studierst aber Lehramt für Gymnasium. Es klingt als wärst du dir noch nicht ganz im Klaren darüber was du möchtest. Fokus und Entschlossenheit sind allemal besser um den Weg zu schaffen als dieses "ich mache alles nur um nach London zu kommen". 

 

Würdelos

  • Downvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mof als wirklich!!!

 

Hast du Ihren Post denn nicht gelesen?

 

 

 

WICHTIG ist: ich bitte hier um qualifizierte HInweise, d.h. Menschen, die selbst in dieser Sparte arbeiten oder gearbeitet haben.

 

Die Frage ist also ganz gezielt: wie kann ich es schaffen, in London im Bereich der Bildung Fuß zu fassen?

 

Und du bist ja wohl nicht aus dieser asozialen Oberschicht die sich Lehrer nennt!

 

 

  • Upvote 1
  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für so einen richtigen Freitag wird man ja wohl Anlauf nehmen dürfen ;)

Ich kann mich dem vorher gesagten bezüglich Sprachen nur anschließen: Gerade Fremdsprachenunterricht wird hier (jedenfalls im Nordwesten, in London ist es vermutlich ähnlich) an den Unis sehr zurück gefahren, es wird sehr schwer werden, da als Einsteiger was zu finden. Edited by Hafi
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Studierende und Lehrer gibt es hier wie Sand am Meer.  Zudem noch Lehrer mit Berufserfahrung die Arbeitslos sind.  Wie Du sagtest sind Deine chancen in Deutscland besser, also warum dann hierher kommen wo Du nicht weisst wie es weitergeht?

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin Juristin, aber mein Flatmate ist Lehrerin, also hoffe ich das ich dir ein bisschen weiterhelfen kann.

 

Vorweg: Du wirst mit deinen Fächern kaum Chancen haben. Physik wäre mit Sicherheit um einiges besser. Im allgemeinen ist der Markt mit wannabe Lehrern überflutet, wobei es durchaus so ist das man in den Wissenschaften sucht. Allerdings bezweifle ich, dass das auch so in London ist. In London gibt es Überfluss an fast allen (nur nicht an pünktlichen Zügen, günstigen Wohnungen und guten Arbeitsplätzen) 

 

Erst mal die Basics:

Um in Großbritannien zu unterrichten musst du sogenannten qualified teacher status erreichen. Dafür müssen Britten einen teacher training course nach ihrem Bachelor machen - dauert meistens so 1 Jahr. Teacher training courses kann man an einer Uni machen (PGCE) oder mithilfe einer Schule (School Direct oder School-centred initial teacher training (SCITT)).

 

Da Großbritannien (noch!) teil der EU ist, müssen die Britten Qualifikation aus Deutschland anerkennen. ABER: Für 'equivalence' musst du dich bewerben UND brauchst natürlich 3 Jahre Arbeitserfahrung als Lehrerin in Deutschland. Mehr hier: https://www.gov.uk/qualified-teacher-status-qts

 

Ich kann dir jetzt schon sagen das unterrichten als "Dozentin" nicht als Erfahrung gelten wird. Viele ältere Studenten an Britischen Universitäten unterrichten recht oft die unteren Klassen (habe ich auch gemacht) und man kann das unterrichten an Universitäten nicht mit dem Unterrichten an einer Schule vergleichen.

 

An der Uni arbeiten:

Wenn du in Philosophie an der Uni arbeiten möchtest brauchst du höchstwahrscheinlich einen Phd.

 

Und noch was:

Mit einen Lehrergehalt, vor allen Dingen als Frischling kannst du dir keine eigenen Wohnung leisten. Lehrer werden nicht so super bezahlt wie du dir das vielleicht vorstellst.

 

Ich möchte dich natürlich nicht entmutigen. Wenn ich du wäre würde ich mir etwas anderes suchen. Eine meiner Freundinnen kommt aus Italien und hat auch in Italien English studiert. Sie hat sich dann hier einen Job gesucht (hinter der Kasse by H&M) und das für ein paar Monate gemacht bevor sie sich für ein graduate scheme by TK MAXX beworben hat (als Merchant & Buyer). Sie bekommt jetzt ein ganz vernünftiges Anfangsgehalt und der Job macht ihr Spaß.

 

Schau dich mal so um was es für Graduate Programmes gibt. Du kann ja hier als Au Pair hinkommen und dich weiter bewerben. 

 

LG

 

M

 

 

 

Edited by MariaK
  • Upvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn das schon veraltet ist- das Lehrereinstiegs Gehalt ist doch sicherlich höher in London, als dass bei TK Maxx im Grad Scheme? Ich würde grob mal schätzen 28k vs 20k? 

 

Das Einstiegsgehalt meiner Freundin fürs erste Jahr beträgt 24k bei TK MAXX. Das Einstiegsgehalt für newly qualified Lehrer in London beträgt zwischen 23k - 27k, kommt drauf an wo man arbeitet. Mitte London also 27k, um so weiter man raus geht um so weniger wirds.

 

Klar verdient man als Lehrer mehr - aber den Job muss man erst mal bekommen und wenn man Ausländer ohne Berufserfahrung ist hat man mit so einem graduate scheme viel mehr chancen.

 

LG S

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur 23-27 K ,da jammert Ihr aber schon auf ziehmlich hohen Niveu .

 

Prinzipiell würde ich dir zustimmen, dass 23k kein schlechtes Gehalt ist. Aber eine eigene Wohnung kann man sich davon in London trotzdem nicht leisten, und wenn man dann noch seine Studenloans zurückzahlen muss, wird noch eine dicke Scheibe abgeschnitten. Wenn ich dann meine alten Schulfreunde anschaue die in ihren eigenen schicken Wohnungen wohnen, werde ich da schon ein bisschen traurig.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich dann meine alten Schulfreunde anschaue die in ihren eigenen schicken Wohnungen wohnen, werde ich da schon ein bisschen traurig.

Das ist zwar absolut nachvollziehbar, aber es wird ja niemand gezwungen nach London zu gehen. Wohnraum ist teuer, auf dem Arbeitsmarkt ist die Konkurrenz gross und viele gehen nach ein paar Jahren desillusioniert zurueck nach Deutschland. Das wird sich auch nicht aendern.

However, die Vor- und Nachteile von London sind den meisten im Vorfeld hinreichend bekannt und wenn nicht, dann in Zeiten von Internet leicht zu ergoogeln. Wer traurig wird, weil Schulfreunde in der Heimat fuer weniger Geld eine bessere Wohnung haben, wird hier auf Dauer nicht gluecklich. Nicht umsonst ist fuer viele London nur Zwischenstation.

Edited by Frank_N

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fuer mich stellt sich das mit der Wohnung,etwas anders dar.In Deutschland haette ich mit 5% Deposit kaum ein Haus kaufen koennen.Heute koennte ich das allerdings auch nicht mehr hier.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Wenn ich dann meine alten Schulfreunde anschaue die in ihren eigenen schicken Wohnungen wohnen, werde ich da schon ein bisschen traurig.

Das ist zwar absolut nachvollziehbar, aber es wird ja niemand gezwungen nach London zu gehen. Wohnraum ist teuer, auf dem Arbeitsmarkt ist die Konkurrenz gross und viele gehen nach ein paar Jahren desillusioniert zurueck nach Deutschland. Das wird sich auch nicht aendern.

However, die Vor- und Nachteile von London sind den meisten im Vorfeld hinreichend bekannt und wenn nicht, dann in Zeiten von Internet leicht zu ergoogeln. Wer traurig wird, weil Schulfreunde in der Heimat fuer weniger Geld eine bessere Wohnung haben, wird hier auf Dauer nicht gluecklich. Nicht umsonst ist fuer viele London nur Zwischenstation.

 

 

Ja, da hast du volkommen Recht. Ich waere auch schon laengst aus London raus wenn ich nicht meinen neuen Job bekommen haette. Leider fange ich erst naechstes Jahr an aber bis dahin kann ich warten :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch direkt nach dem Studium rueber und hab sofort Glueck gehabt mit nem Job. Man muss vor allem eines sein, wenn man hier her will: flexibel. Ok, und ganz schoen zaeh. Verbeiss dich nicht in eine Richtung re: Arbeit, vor allem an der Uni. Wirklich unterrichten koennte schon schwierig sein, man lernt hier doch sehr anders und Abschluesse aus Dtld sind nicht gleichwertig. Ich habe, seitdem ich hier bin, viel zusaetzlich noch studiert, das klappt eigentlich immer und in London hat man auch 1000 Moeglichkeiten, evening classes usw zu besuchen. Und dann kann man auch vom langweiligen office job irgendwann in den Bereich, den man will. :) Allerdings ist Studieren hier jetzt wirklich, wirklich teuer.

 

Du musst dir aber im Klaren sein, so wie au pair wirds nicht wieder. Du wirst aller Wahrscheinlichkeit nicht annaehernd so komfortabel wohnen, wirst wahrscheinlich ganz schoen viel arbeiten muessen, um dich ueber Wasser zu halten, und dann saust das Geld einem hier auch durch die Finger wie nix. Ausserdem isses manchmal auch ganz schoen einsam, und cool und romantisch ist das Leben hier ungefaehr wie ueberall sonst auch.

 

Ganz wichtig: mach dein Ding, kuemmer dich nicht, was andere denken (mach es nicht, nur weil's cool aussieht oder andere dich beneiden werden, oder weil die Leute hier toll sind - sind sie zu 99% auch nicht, wie ueberall), informiere dich richtig. Und falls moeglich: mach ein kuerzeres Praktikum in einem "richtigen" Job, am besten im November wenns richtig kalt und nass ist, und wohn dafuer in einer 10-er WG ganz weit draussen, am besten in nem box room. Wenn du danach immer noch willst, dann isses das Richtige fuer dich. :)

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr,

 

danke für die vielen Nachrichten.

 

Mittlerweile habe ich meinen Bachelor bestanden und studiere seit zwei Semestern im Master.

 

Zusätzlich zu meinen Fächern English und Ethik möchte ich ab Juni privat Deutsch als Fremdsprache studieren.

Habt ihr vielleicht noch Ratschläge, wie ich mich weiterbilden kann?

Ich habe vor einigen Wochen einen netten Lehrer der Croydon Jungenschule kennen gelernt, der mir versicherte, dass Deutsch Lehrer gesucht werden.

Außerdem habe ich mich bei der Jobvermittlung vom Guardian angemeldet und erhalte immer interessante Angebote.

 

Die Frage an euch: Ist es ratsam, nach dem Master nach England zu gehen, um dort nach Jobs zu suchen, oder ratet ihr mir, erst das Referendariat abzuschließen.

 

Ich habe zeitlich etwas Druck, da ich mit meinem Freund seit einem Jahr eine Fernbeziehung führe (und noch für ein weiteres Jahr, bis ich den Masterabschluss habe) und uns das Ref dann nochmals 1 1/2 Jahre trennen würde (ich wäre mit Glück 2017/18 fertig).

 

Es wäre toll, von Lehrern zu hören, die in London und Umgebung arbeiten und leben.

 

Herzliche Grüße und besten Dank!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

Mit deinem Lehramt Englisch aus Deutschland wirst du hier nicht Englisch unterrichten können. Da ist auch nicht der Bedarf da. Wenn du German unterrichten willst, ist meist eine zweite Sprache notwendig.

 

Die besten Infos und persönlichen Auskünfte wirst du hier kriegen: education.gov.uk/get-into-teaching

 

Ansonsten evtl. TeachFirst. Dabei kommt es drauf an was genau du bisher studierst hast und was sie anerkennen.

 

Privatschulen können anstellen wen sie wollen, also wenn du die von deinem Talent überzeugen kannst braucht du weder PGCE noch Anerkennung über UK Naric.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Wenn du dich da mal nicht täuschst. Vielleicht wird Boris es ja garnicht. Oder er kriegt an Halloween seinen Hard Brexit und die Tories gewinnen dann wieder Wahlen, soweit sich die gruseligen 31.6% für die Brexit-Partei auf General Elections übertragen lassen.
    • Hallo,  ich suche ab August 2019 eine Gastfamilie in London um als Granny Aupair tätig zu werden. Ich bin 51 und ehemalige Tagesmutter sowie Altenpflegehelferin. Die Zeit in England möchte ich nutzen, um einen Sprachkurs zu machen und Land und Leute kennen zu lernen. Wichtig ist für mich, eigenes Zimmer mit Bad und das ich das Internet nutzen kann. Alles andere was sonst noch wichtig ist, sollte nur in einem persönlichem Gespräch vereinbart werden, am besten via Skype! Ich habe am letzten Samstag 15.06.2019 an einem Lehrgang für Erste Hilfe am Kind/Baby erfolgreich teilgenommen! Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen! Mit freundlichem Gruß Heike Limbach
    • Die eigentliche Frage, im Augenblick ist : Wer wird der Fuehrer der Opposition. Stewart, wird nicht der naechste PM, wengleich er der Beste ist fuer diesen Posten, Bei 4 gegen 1 , kann er das nicht gewinnen.Also wird es Boris und hoffentlich nicht ueber den 31.Oktober hinaus.Dann werden die Karten neu gemischt.Es ist dann nicht mehr wichtig, wer sich mit der Brexit Party verbuendet, sondern eher wer das nicht tut.Das ist dann die geschrumpfte Tory party.Wir bekommen dann eine Labour Lib Dems Koalition.
    • ....auch wenns schon ne Zeit her ist. Aber ich denke doch immer aktuell wo man hingeht mit Gästen.  Nicht unbedingt Sterne aber stylish und echt lecker ist das "Zuma" immer. 5 Raphael Street in Knightsbridge, gleich ums Eck vom Harrods. Gerade bei Gästen kommt das immer sehr gut an.  Kann man auch eine Menge ausgeben je nachdem was und wieviel man bestellt. Ist einfach immer voll, ist immer relativ laut, aber einfach g..... ich war das letzte Mal am Samstag dort, und habe kurzfristig, d.h. eine Woche vorher bestellt und einen Tisch von 18.00 bis 20.00 Uhr bekommen, sonst muss man schon sehr lange vorher reservieren wenn man WE und eine gute Zeit will. 
    • >  Suchst du einen Job? >  Teil- oder Vollzeit? >  Bist du motiviert, zuverlaessig und hast Lust in einem jungen, dynamischen Team zu arbeiten? Munich Cricket Club ist ein junger, lebendiger und erfolgreicher bayerischer Bierkeller so wie man es sich vorstellt: Ausgezeichnetes deutsches Essen, eine grosse Auswahl an Muenchner Bieren und mit typisches bayerisches Flair. Unser Ziel ist es motivierte und verlaessliche Leute in verschieden Bereichen der Gastronomie zu beschaeftigen, sei es an der Bar, als Kellner/-in, in der Kueche oder im Management!   Was wir bieten? -           Faire Bezahlung (bis zu £12/h je nach Erfahrung) -           Part time oder full time -           Ein starkes und dynamisches Team -           Deine eigene Arbeitskleidung (Dirndl oder Lederhose) -           50% weniger bei Essen -           Ein intensives 5-Tage Einschulungsprogramm -           Internes Training und Weiterentwicklung -           Moeglichkeiten zum Aufstieg in unserer Firma -           Sehr gute oeffentliche Anschlussmoeglichkeiten (St. James Park Station nur 2min. zu Fuss, Victoria Station 10min.; viele moegliche Busverbindungen) www.munichcricketclub.co.uk   Bei Interesse, melde dich bitte bei uns! -           Email mit Lebenslauf an: victoria@munichcricketclub.co.uk -           Telefonisch unter 02072228972
  • Topics

  • Recent Status Updates

    • che68

      Happy Birthday chrgai
      · 0 replies
    • WaterlooFamilie

      We are looking for a person to help with the school run for our 2 boys. 
      We live near Waterloo and the childrens' schools are in the Herne Hill/North Dulwich area. 
      The person would need to pick the children up at out house at 8am and drop them at their schools at 8:30am and 9am. They would also need to collect the children in the afternoon (3:30pm) and play with them/ make dinner until 6:30pm. The time in the afternoon can be spent in the Herne Hill area or at our house in Waterloo. (There are good public transport links between our home and the schools) 
      We are flexible on days but ideally want at least 2 mornings per week and 2 afternoons per week and the job starts in late June 2019.
      We would love to find somebody who is a calm and loving person, non-smoker, with experience of childcare and references. Pay is £13 gross per hour.
      When replying, please let us know what it is about this job that makes it fit well into your life.
      · 0 replies
    • che68

      Happy Birthday @RiverTom
      · 1 reply
    • PiPaPo

      hat soeben europa gewählt
      · 1 reply
    • RayJo

      wake me up, when crossrail starts ... 
      · 1 reply
  • Today's Birthdays

    1. annnabel
      annnabel
      (30 years old)
    2. Arabella
      Arabella
      (25 years old)
    3. chickenmugger
      chickenmugger
      (37 years old)
×
×
  • Create New...