Jump to content
Sign in to follow this  
kerstintoo

Welcher NAS fuer itunes library und Mac backup

Recommended Posts

Ich wuerd gern mal wieder die Techie Gemeinde hier um Rat fragen. Ich bin mittlerweile recht weit fortgeschritten mit dem Importieren meiner CDs in itunes. Nun wird der Platz auf dem Mac langsam knapp und ich wuerd gern einen NAS kaufen, auf dem ich dann meine itunes Library plazieren kann und den ich dann auch als Backup fuer meinem Mac generell nutzen kann (Time Machine).

 

Das Angebot - und die Preisunterschiede - sind riesig und viele der Specs versteh ich nicht. Ich denke, ich moechte was mit mindestens 1TB, besser mehr, um ein bisschen Luft zu haben. Aber dann gehen die Fragen auch schon los.

 

Wired oder wireless? Wired heisst, dass das per Kabel an den Wireless Router angeschlossen wird, richtig? Ist Speed wichtig, wenn ich das im wesentlichen fuer itunes nutze oder ist das eh gegeben? Sollte ich an mirroring denken, oder ist das overkill fuer privaten Storage? Und ist mirroring dasselbe wie RAID?

 

Am liebsten haette ich ja, dass jemand mir sagt "kauf einfach diesen hier" :)

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin zwar kein Tech-Genie, aber auch Mac-Nutzer :) Über Speed solltest du dir keine Gedanken machen brauchen, das ist stets gegeben. Für die regelmäßigen Time Machine-Backups nutze ich beispielsweise eine ganz normale externe HD in der Größe meiner internen. Wird händisch per USB angestöpselt und dann gehts los. Kann man aber auch per WLAN machen soweit ich weiß, dann halt an den Router ankabeln. Für die iTunes-Bibliothek denke ich ist der Punkt, ob du konstant Zugriff haben möchtest (dann auch per Kabel an den Router) oder ob es dir reicht, wenn du die Bibliothek per USB-Kabel anschließen möchtest. Normalerweise reicht jede "herkömmliche" Festplatte aus. Ggf solltest du beachten ob die an den Router angeschlossenen HD(s) mit ausreichend Strom über den USB-Stecker versorgt werden oder der Strom per Netzteil zugeführt werden muss. 

Wenn Budget keine Hauptrolle spielt würde ich nen Applestore besuchen und die Time Capsule in die Wahl nehmen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du TimeMachine nutzen willst, dann bereitet eine TimeCapsule die geringsten Probleme, bietet aber kein RAID...

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier auch gluecklicher TimeCapsule Besitzer. Sitzt unter'm Telefon, roedelt leise vor sich hin, macht keine Probleme und dient innerhalb eines Multi-OS haushalts (OSX/OpenBSD/Ubuntu/Windows7) als Backup und zentraler Fileserver.

 

Nie ein Problem gehabt.

 

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab schon eine externe Festplatte, die ich zur Zeit mit TimeMachine benutze. Aber die muss per Kabel angestoepselt werden, was ich dann nur viel zu selten mache. Deshalb will ich ja jetzt ein Backup Medium, was ohne Kabel am Mac immer zur Verfuegung steht (gestoepselt an den Router nehm ich an).

 

Die TimeCapsule ist verdaechtig billig im Vergleich zu den NAS Dingern. Wo ist da der Haken? Apple ist ja nicht gerade fuer niedrige Preise bekannt.

 

Und was bedeutet "wi-fi base station"? Wuerde das meinen Router ersetzen muessen oder kann das Ding mein bestehendes Netzwerk joinen? Ich wuerde gernen meinen BT Router behalten, weil da auch der BT Vision drueber laeuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und was bedeutet "wi-fi base station"? Wuerde das meinen Router ersetzen muessen oder kann das Ding mein bestehendes Netzwerk joinen? Ich wuerde gernen meinen BT Router behalten, weil da auch der BT Vision drueber laeuft.

 

 

Das Ding kann ein b/g/n Wifi-Netzwerk zaubern. Da mein Router alt ist, handelt der nur ADSL und ueberlasst die Erstellung des WiFi netzwerk der Timecapsule. Funktioniert gut.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich benutze schon seit einem Jahr eine hiervon http://www.amazon.co.uk/Buffalo-LinkStation-Network-Attached-Storage/dp/B005SJ1CBY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1374409346&sr=8-1&keywords=1+TB+NAS

 

Hat bisher immer gut funtioniert, haelt meine Musicsammlung, Backups und ich streame zeitweise unterschiedliche stuecke via Sonos Devices in 4 Rauemen gleichzeitig.
Die negativen reviews auf Amazon kann ich nicht bestaetigen, benutze allerdings die timer function nicht, wenn ich morgens das haus verlasse wird einfach die steckdose wo alles mutlimedia zeugs dranhaengt abgeschaltet, dann wird auch kein standby strom von irgendwas anderem benutzt :)

 

Der remote zugriff auf das Device ist auch sehr schoen, einfacher file-austausch oder auch gut wenn man selbst mal wieder dran will von irgendwo.

 

Ich bin zwar einer dieser Apple Antis, aber das kann wohl auch mit dem TimeWarp thingy zusammenarbeiten.

 

Eine NAS ins wireless Netzwerk einzubinden kann unter umstaenden schon grosse performance probleme bereiten, wenns irgend geht am besten direct in den router stoepseln.

 

Und ueber den Preis kann man auch nicht mekkern.

 

Hab damals bei pcworld zum selben Preis gehohlt da ich auch nicht so sicher war ob sowas "billiges" gut functionieren wuerde und die nehmen alles wieder zurueck wenn man einfach nicht zufrieden damit ist. Habs aber nicht Bereut.

 

Ta.

Andi

 

 

Edited by Andi Appelbaum
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Und was bedeutet "wi-fi base station"? Wuerde das meinen Router ersetzen muessen oder kann das Ding mein bestehendes Netzwerk joinen? Ich wuerde gernen meinen BT Router behalten, weil da auch der BT Vision drueber laeuft.

 

Mmn müsste das funktionieren. Dann würde die TC sozusagen als Repeater funktionieren oder du hättest zwei separate WLAN-Netze, was Vorteile bei gleichzeitiger Nutzung bringen könnte. Eventuell ist das WLAN per TC auch schneller als per BT Router. 

Vielleicht kann man die WLAN-Funktion der TC auch irgendwo im Setup ausschalten. Das sollte dir auf jeden Fall einer im Applestore erklären können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wuerde mir eine Wireless Loesung suchen und die ins bestehende WLAN einhaengen und keineTime Capsule ins Wohnzimmer stellen. Der Grund ist folgender: Bei uns wurde mal eingebrochen und die haben u.a. auch Backupfestplatten und einen Router mitgenommen. Seitdem ist die BackupPlatte auf dem Dachboden und hinter Geruempel versteckt (das ist nur schlecht wenn es mal brennt)...

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Seitdem ist die BackupPlatte auf dem Dachboden und hinter Geruempel versteckt (das ist nur schlecht wenn es mal brennt)...

Da braucht es nur och ein paar Tage mehr Hitze und deine Daten sind im wahrsten Sinne des Wortes "Toast".

Die 50 -60 grad auf dem Dachboden haelt kein elektr. Geraet lange aus ohne Kuehlung

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Am liebsten haette ich ja, dass jemand mir sagt "kauf einfach diesen hier" :)

 

Die einfachste und wahrscheinlich auch auf Dauer preiswerteste Loesung fuer iTunes ist iTunes-Match.

http://www.apple.com/uk/itunes/itunes-match/

 

Fuer technisch Unbeleckte wuerde ich eine backup-cloud loesung vorschlagen.

 

NAS basiernde Backuploesungen ohne RAID sind nicht zuverlaessig genug und mit RAID zu kompliziert fuer die Mehrzahl der Nutzer.

Dabei meine ich nicht die taegliche Benutzung sondern wenn das NAS Probleme bekommt braucht es dann professionelle Hilfe die sehr schnell , sehr teuer werden kann.

Backup bzw. Restore ueber Wifi ist viel zu langsam. Ueber WiFi wurde die Restaurierung einer 1 TB grossen Festplatte in Theorie ca 14 Std. dauern, in Praxis werden es wohl eher 30 stunden sein.

Backups/Restores sollten uber Gigabit LAN gemacht werden damit ueberhaupt die Chance besteht die Bandbreite einer/s Festplatte(n systems) ausnutzen zu koennen.

Edited by oche_alaaf

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Am liebsten haette ich ja, dass jemand mir sagt "kauf einfach diesen hier" :)

 

Die einfachste und wahrscheinlich auch auf Dauer preiswerteste Loesung fuer iTunes ist iTunes-Match.

Fuer technisch Unbeleckte wuerde ich eine backup-cloud loesung vorschlagen.

 

NAS basiernde Backuploesungen ohne RAID sind nicht zuverlaessig genug und mit RAID zu kompliziert fuer die Mehrzahl der Nutzer.

Dabei meine ich nicht die taegliche Benutzung sondern wenn das NAS Probleme bekommt braucht es dann professionelle Hilfe die sehr schnell , sehr teuer werden kann.

Backup bzw. Restore ueber Wifi ist viel zu langsam. Ueber WiFi wurde die Restaurierung einer 1 TB grossen Festplatte in Theorie ca 14 Std. dauern, in Praxis werden es wohl eher 30 stunden sein.

Backups sollten uber Gigabit LAN gemacht werden damit ueberhaupt die Chance besteht die Bandbreite einer/s Festplatte(n systems) ausnutzen zu koennen.

 

 

Da haste wohl technisch recht, aber ist fraglich ob der Thread ersteller damit kann.

Wenn man schon ein backup device hat, auch ungespiegelt, hat man ja schon zwei Versionen der Daten.

Das sowohl die source als auch das backup verschwindet wird mit grosser wahrscheinlichkeit tatsaechlich nur im falle eines Haus Brandes or eines Einbruches passieren.

 

Ich verschwende viel Zeit auf der Arbeit Disaster Recovery plaene zu schmieden, mit mehreren Data Centers, SAN duplication, (Virtual) Tape Libraries, Log Shipping, Standby Databases, und weiss gott - noch was gerade technisch geht (Love Snapshotting!).

 

Aber fuer "otto-normalverbraucher" ist ein einzelnes backup doch schon toll, viele machen sowas gar nicht und gucken dumm aus der waesche wenn auf mal alles weg ist.

Hab die details oben nicht genannt um nicht zu verwirren - bei mir geht es naechtlich per batch von oben genannter NAS auf ein Raid1 das im Schuppen steht und tagsueber vom Schuppen Raid in die Cloud (der schuppenist  tatsaechlich per Wifi angebunden, aber die Zeit ist mir eigentlich egal, aber die latency ueber wifi ist schon schlimm!) Differential backup volumen ist klein am tag da die meisten server wenig aenderungen haben, Samstags ist es ca. 300GB (hab ein paar SAP Systeme am laufen, zum rumspielen)

Geek - sorry :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

 

Am liebsten haette ich ja, dass jemand mir sagt "kauf einfach diesen hier" :)

 

Die einfachste und wahrscheinlich auch auf Dauer preiswerteste Loesung fuer iTunes ist iTunes-Match.

Fuer technisch Unbeleckte wuerde ich eine backup-cloud loesung vorschlagen.

 

 

 

Da haste wohl technisch recht, aber ist fraglich ob der Thread ersteller damit kann.

 

 

Kerstin soll und wird sich auch nur auf die zwei ersten Saetze konzentireren.

Der Rest ist nur noch technische Abrundung wieso ich zudem Schluss gekommen bin.

 

Edited by oche_alaaf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kerstin soll und wird sich auch nur auf die zwei ersten Saetze konzentireren.

Der Rest ist nur noch technische Abrundung wieso ich zudem Schluss gekommen bin.

 

 

Joa, haste recht (mit dem Apple kram kenn ich mich aber wirklich nicht aus, vertrau Dir da) man lebt halt nach dem prinzip "selbst ein altes backup ist besser als keins".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...