Jump to content

Recommended Posts

Dr. Ingo Jacobs & Cand.-Psych. Kevin Görsch* Universität Potsdam * Differentielle und Persönlichkeitspsychologie * Karl-Liebknecht-Str. 24/25, 14476 Potsdam * Deutschland * Tel. 0049 - 331- 9772749 * ijacobs[at]uni-potsdam.de & kgoersch[at]uni-potsdam.de


Sie sind zwischen 18 und 60 Jahre alt, sprechen Deutsch oder Englisch als Muttersprache und sind in der Lage die jeweils andere Sprache fließend zu sprechen?
Dann sind wir, Dr. Ingo Jacobs und Cand. Psych. Kevin Görsch, im Rahmen der Studie „Konvergenz von Fragebögen in englischer und deutscher Sprache“ an Ihnen als Teilnehmer sehr interessiert!

Welches Ziel verfolgen wir mit der Untersuchung?
Die Studie soll zeigen, ob und wie sich deutsch-sprachige Fragebögen zu „Emotionaler Intelligenz“, „Einfluss in Beziehungen“ und „kommunaler Selbstwirksamkeit von den englisch-sprachigen Original-Fragebögen unterscheiden. Derartige Vergleichsstudien sind für die Forschung sehr wichtig, da sie die Vergleichbarkeit der in verschiedenen Kulturen erbrachten Ergebnisse absichern. Wenn Sie Deutsch oder Englisch als Muttersprache und zusätzlich über sehr gute Fähigkeiten in der jeweils anderen Sprache verfügen, dann wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie unser Forschungsanliegen unterstützen.

Wie können Sie an der Befragung teilnehmen & wie läuft die Untersuchung ab?
Die Befragung findet von Mai - Ende Juli 2013 mithilfe von online-Fragebögen an zwei Zeitpunkten statt. Sie starten mit den deutschsprachigen Fragebögen, indem Sie dem ersten Link folgen:

1. http://ww3.unipark.de/uc/Uni_Potsdam/babf/

Den englischsprachigen Fragebogen beantworten Sie bitte mindestens 24 Stunden, maximal aber 7 Tagen nach Ausfüllen des ersten Fragebogens! Hierfür klicken Sie bitte den zweiten Link an.

2. http://ww3.unipark.de/uc/Uni_Potsdam/ffe7/

Jeder Fragebogen   dauert ca. 15 Min  . und Sie können Ihre  freiwillige Teilnahme jederzeit abbrechen  oder widerrufen. Alle Ihre Angabe n werden zu  rein wissenschaftlichen Zwecken  erhoben und unter Wahrung Ihrer Anonymität und unter Berücksichtigung der durch den D atenschutz gebotenen Vorschriften verarbeitet. Ein Codewort hilft uns später, Ihre beiden Fragebögen einander zuzuordnen. Für weiterführende Fragen zur Datensicherheit oder zur Studie stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Was haben Sie als Teilnehmer von dieser Befragung?
Wir senden Ihnen auf Wunsch am Ende der Studie gern per Email die Ergebnisse zu. Wir erwarten interessante Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Originalen und Übersetzungen sowie zwischen Deutsch- und Englisch-Muttersprachlern. Diese Unterschiede können im Alltag und im Umgang miteinander eine wichtige Rolle spielen. Wenn Sie Interesse an den Studienergebnissen haben, dann senden Sie bitte eine leere Email mit dem Betreff: Ergebnisse der Studie "Konvergenz von Fragebögen in englischer und deutscher Sprache“ an: kgoersch[at]uni-potsdam.de .

Wir danken Ihnen für ihre Aufmerksamkeit, Ihr Interesse und für Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Cand. Psych. Kevin Görsch & Dr. Ingo Jacobs

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...