Jump to content
harungu

Gründungszuschuss in England + part time student?

    Empfohlene Beiträge

    Hallo,

     

    ich werde ab September in London meinen Master für zwei Jahre an der London College of Fashion machen. Momentan bin ich noch fest angestellt als Creative Producer in München. 

    Mein Plan ist es in London neben dem Teilzeitstudium weiterhin als Freelance Producer Jobs zu machen. Potenzielle Auftraggeber hätte ich schonmal...

     

    Gibt es in England auch etwas ähnliches wie ein Zuschuss bei Existenzgründung, von dem ich Gebrauch machen kann? Wenn ja, wird sowas auch für Nicht-Engländer angeboten?

     

    Vielen Dank im voraus!

     

    LG
    Harun

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Deine Nationalität interessiert in erster Linie niemanden. Was für die Regierung interessant ist, ist wieviele Arbeitsplätze du schaffst. Aber selbst da wurden in den letzten Jahren viele Hähne zugedreht und du kannst von den Behörden jetzt lediglich noch moralischen Beistand erwarten und solche gimmicks wie ´software training´.

     

    Die Business Angels gibt es noch und eine Menge venture capitalists, aber von denen bekommst du nichts geschenkt.

     

    Crowdfunding scheint im Moment sehr beliebt zu werden und probieren kann man´s ja.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Naja also am ehesten hast Du Chancen EU-Gelder abzugreifen und auch fuer einen gewissen Zeitraum Arbeitslosengeld erhalten.

    Ich habe mal gehoert, du kannst Gruendungszuschuss aus der Arbeitslosigkeit von 150 GBP bekommen, weiss aber nicht, ob das valide ist.

    Was es gibt Du kannst als Existenzgruender gewisse Steuervorteile bekommen, glaube Aufschub der Steuerzahlungen. Kaufmann kann dir genaueres sagen.

     

    Daneben kannst Du durchaus Hilfe in Form von Beratungen erhalten.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hi Harun,

     

    evtl. als Tipp: Du kannst Dein Arbeitslosengeld I auf Antrag für 3 Monate (und auf Verlängerung für 3 weitere Monate) nach Großbritannien mitnehmen/"exportieren". Dazu musst Du einen Antrag bei Deinem Arbeitsamt stellen und Dich nach Umzug beim britischen Jobcentre melden und natürlich hier wie dort Fristen beachten ;-) Vielleicht ist das für Dich eine Idee während der Übergangszeit zwischen Jobende und MA-Studium, um in Ruhe nach Freelance Producer Jobs zu suchen.

     

    Ich hatte den Antrag gestellt, um genau in so einer Übergangszeit (hab mich für eine PhD-Stelle beworben) in London Jobs zu suchen. Von Deutschland ist das bekanntlich auf Dauer problematisch. Jedenfalls: Inzwichen habe das ganze Anmelde- und Bürokratiechaos besser durchblickt und in die richtigen Bahnen gelenkt - ich könnte Dir also weitere Tipps geben, falls Du interessiert bist. Schreib mir einfach ne PM!

     

    Grüße,

    Siska

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    ×