Jump to content
Kaur

Zankerei wenns um Worte wie facile, flippant, superficial und oberflaechlich??? geht

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben, 

 

ich habe da mal eine Frage in Bezug auf Uebersetzungen vom Deutschen ins Englische oder auch umgekehrt.

 

Und zwar geht es speziel um die Woerter "oberflaechlich" (bezogen auf Persoenlichkeit, Eigenschaft einer Person und dessen Einstellung). Ich stelle fest, das mein Kollege sehr oberflaechlich ist. So wie ich es bezeichnen wuerde (bin mir garnicht mehr sicher, ob ich das Wort ueberhaupt jemals richtig angewendet habe).

 

Also wenn jemand sehr wenig ins Detail geht, die Socke der Nachbarspuppe fuer die Socke der eigenen Ehefrau haelt (einfach, weil er nicht richtig drauf achtet, oder es ihm egal ist). Oder in ein Geschaeft geht und gleich das erste Obst greift, sogar wenns schon durch den halben Laden getragen wurde und im Kaeseregal liegt, und halb vermatscht ist. Egal. Er braucht Orangen, da liegen sie.
 

Da ich mich mit dem Kollegen sehr gut verstehe, ist es auch kein Problem fuer mich und ihn, wenn ich ihm immer wieder vorhalte, wie oberflaechlich er doch sei. Jedoch hat er mir jetzt gesagt, dass facile das falsche Wort ist und er wuerde MICH eher als facile bezeichnen, weil ich so kleinlich bin und auf alles so sehr achte. Ausserdem hat er dann die Deutschen als facile bezeichnen (was ja durchaus sein kann, aber nicht in seinem Zusammenhang, wie ich finde. Also dass die Deutschen sehr pingelig sind etc.).

Also dachte ich, vielleicht ist es eine falsche Uebersetzung. Und dachte, ich sollte ihn vielleicht mal als flippant bezeichnen. Dann hat er nur gelacht und meinte, das Wort kennt er so gut wie garnicht und anwenden wuerde er das auch nicht. Das kam garnicht an. Dann dachte ich...hhmmmm vielleicht geht es mit "superficial". Dann meinte er auf einmal "What???", und meinte dann zu mir, dass das das falsche Wort sei und nicht in diesem Zusammenhang gesagt werden kann. Und es sei schlecht aber nicht das richtige Wort.

 

Erstens, woher will er denn wissen, dass es nicht das Rchtige sei, wenn er doch immer noch garnicht weiss, was ich ueberhaupt sagen will?Zweitens, wenn er es weiss, muesste er doch wissen, was das richtige Wort ist. Ich glaube nicht, das er das einfach nur nicht sagen will, weil es ihm zu unangenehm ist. Auch wenn es sich jetzt nicht so anhoert, er ist ein sehr positiv eingestellter Mensch. Und auch sehr offen gegenueber Kritik. Aber er hasst Diskussionen, wenn es um Dinge geht, die er fuer belanglos haelt. Ist ja verstaendlich, daher bin ich ja auch so "typisch deutsch" und "facile"(???), wenn ich immer wieder nach der korrekten Bedeutung nach dem Wort "facile" suche.
 

Da ich von ihm keine Antwort bekomme, und auch sonst keiner hier weiss, worauf ich hinaus will, muss ich auch Euch jetzt nerven.

 

Aehnliche Diskussion hatten wir mal ueber das Wort "asozial". Das ist bei mir auch noch nicht klar. In bestimmte Situationen wollte ich ihm mal vermitteln, wie asozial es sei....oder jemand sei..... . Ich versuchte es mit antisocial und unsocial. (da war noch ein Wort, komm jetzt nicht drauf). Jedenfalls meinte er da nur, nein, es sei falsch. Das ist nicht das korrekte Wort dafuer. Und die Woerter werden anders angewendet, aber nicht in dem Zusammenhang. Ich sagte, im Deutschen wuerde ich auf jeden Fall "asozial" dazu sagen. Aber nein, anti/unsocial seien absolut nicht die richtigen Woerter in dem Zusammenhang und sie seien schlecht.
 

Und gestern war wieder was. Komm jetzt leider wieder nicht drauf. Jedenfall wollte ich eine Person, ein Verhalten oder eie Situation mit einem Wort beschreiben. Ein spezielles Wort. Sagte er wieder nein, das wendet man nicht so an, und nannte dafuer ein vollkommen belangloses Wort, was ich ueberhaupt nicht damit sagen wollte.

 

Mein Englisch ist wirklich noch nicht so gut. Aber das Problem ist ein anderes. Es ist irgendwie mehr das Denken von uns. Das ist so ganz anders geschnitten. Das stelle ich aber immer nur fest, wenn es um solche Begrifflichkeiten geht. Ich versuche oft Dinge mehr philosopisch zu beschreiben. Aber mit einfachen Worten. Beispielsweise will ich sagen, sie sei mit den Gedanken woanders und er kommt dann mit "nein, das ist falsch, das sagt man nicht, man sagt, sie ist muede".

 

Ich habe ja wirklich ein Problem damit, auf den Punkt zu kommen und mich kurz zu fassen bzw. mich klar auszudruecken, geschweige mein Schulenglisch. Aber ich spreche hier jetzt wirklich nur von diesen ganz einfachen Zusammenhaengen mit "facile" und "oberflaechlich" und "antisocial/unsocial" und asozial.

 

Wendet man die Woerter hier wirklich anders an als im Deutschen? Und sind es ganz einfach die falschen Uebersetzungen?

Edited by Kaur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, bevor wir da jetzt eine passende Uebersetzung suchen, muss ich doch sagen, dass ich mich sehr wundere, wie direkt und auch persoenlich du deinen Kollegen kritisiert. Gut, du sagst, du kennst ihn gut, aber ansich sind solche Zuschreibungen unter Briten absolut unueblich und auch sehr unhoeflich.

 

Ich wuerde einen oberflaechlichen Charakter als shallow bezeichnen, oder superficial. Aber das sind wirklich sehr negativ besetzte Adjektive, daher hat dein Kollege vielleicht auch so schroff darauf reagiert.

  • Upvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Da ich mich mit dem Kollegen sehr gut verstehe, ist es auch kein Problem fuer mich und ihn, wenn ich ihm immer wieder vorhalte, wie oberflaechlich er doch sei.

Dieser Satz ist so laecherlich und peinlich ...

Der einzige Grund warum er immer noch zuhoert ist dass er offensichtlich sehr laid back ist und dich in deiner Pingelichkeit und Selbstueberschaetzung nicht ernst nimmt.

 

  • Upvote 9

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wendet man die Woerter hier wirklich anders an als im Deutschen? Und sind es ganz einfach die falschen Uebersetzungen?

 


Wie Jade schon andeutet, habe ich eher die Befürchtung, du wendest die Wörter schon im Deutschen falsch an...

 

Wenn mich jemand ernsthaft als "oberflächlich" bezeichnet, ist derjenige für mich mehr oder weniger gestorben.

  • Upvote 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

wobei ich nicht finde, dass jemand, der gleich die erste Orange nimmt, die er sieht, oberflaechlich ist. Eher noch carefree bis careless.

 das sind nur Beispiele, leider zu "oberflaechliche" Beispiele. Wir kennen und nun schon sehr lange und durch ihn bin ich nun auch in England. Wir beschimpfen uns eigentlich taeglich mit irgendwelchen boesen Dingen. Da ist das "superficial" noch nichts gegen. Er bezeichnet mit auch als hardnosed und facile (wobei facile halt in dem Zusammenhang, dass ich sehr pingelig und detailliert denke oder bin). Hardnosed in dem Zusammenhang, dass ich halt so direkt bin, was er ja aber auch ist. Wir nehmen uns das nicht uebel, das sind eher unsere Spitznamen und wir haben uns sehr gerne. Er ist auch kein Brite, von daher ist er auch nicht typisch britisch.

 

Aber kann er mich als facile bezeichnen, weil ich alles sehr genau nehme? Was heisst denn dann facile und was genau bedeutet nun oberflaechlich? Meine Geschwister klagen zum Beispiel immer wieder wie "oberflaechlich" unserer Vater doch sei. Wenn er nach Hause kommt, registriert er weder, ob jemand traurig ist, oder sogar weint, noch sonst irgendwas, er plappert einfach nur drauf los,  von seinen neuen Errungeschaften, Handytechnik, etc. Wenn meine Schwester dann sagt, dass sie im Moment andere Sorgen hat, Baby hat Hunger, Windel voll, Hund gestorben etc (alles zusammen)...ist Vater nur beleidigt, weil ihm keiner zuhoert. Dass meine Schwester da Hilfe braucht bzw.weniger Zeit fuer meinen Vater hat, registriert er garnicht. Er beklagt sich dann zb bei mir und erzaehlt mir, dass der Kontakt zu ihr erstmal abgebrochen wird, weil sie ja nichts mit ihm zu tun haben wolle und nur noch Zeit fuer das Baby hat. (aber mit einem Ton, als muesste ich mich auch ueber sie empoeren sollen). Er hat also den Tiefgrund garnicht wahrgenommen. Hat die Ansage meiner Schwester einfach nur oberflaechlich aufgenommen, es aufs Ganze bezogen, und die Situation garnicht erkannt bzw. erkennen wollen.

Sowas wuerde ich oberflaechlich nennen. Beispielsweise.

 

Aber ich merke jetzt schon, dass man sich wirklich ueber dieses Wort streiten kann. Denn so im Nachhinein stelle ich jetzt gerade fest, dass mein Kollege ja eigentlich genau das Gegenstueck von meinem Vater ist. Er wuerde naemlich sofort auf die Menschen eingehen und sich opfern, ehe er von seinen eigenen Sorgen erzaehlt. Da bin ich ja schon eher "oberflaechlich".

Also ist das eher so ein Wort, was man je nach "Auge des Betrachters" anders anwenden kann?

Edited by Kaur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie Jade schon andeutet, habe ich eher die Befürchtung, du wendest die Wörter schon im Deutschen falsch an...

 

Wenn mich jemand ernsthaft als "oberflächlich" bezeichnet, ist derjenige für mich mehr oder weniger gestorben.

 

wenn mich jemand als "oberflaechlich" betrachtet, mache ich mir eher Gedanken warum er oder sie mich so bezeichnet. Kann ja sein, dass ich es bin und das wuerde ich gerne aendern, wenns ich es kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So wie Du Deinen Vater beschreibst, würde ich ihn eher unsensibel und unempathisch nennen.

 

Oberflächliche Menschen sind für mich Menschen, die wenig zu tiefsinnigeren Reflexionen imstande sind. Denen in Beziehungen die Person an sich weniger wichtig sind, als dass sie mit (irgend-)jemand zusammen sind. Beziehungen werden eher zum eigenen Nutzen ausgesucht und schnell wieder fallen gelassen, wenn man nichts mehr daraus ziehen kann. 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

als oberflächlich bezeichnet man jemanden, der sich nicht näher und tiefer mit befindlichkeiten anderer befassen will oder kann, oder nicht tiefer in unterschiedliche situationen reindenkt, sondern nur die "oberfläche" betrachtet und seine schlüsse und äusserungen aufgrund dieser sicht vornimmt. das muss nicht unbedingt böswillig oder negativ sein. kann sich aus mangelnder bildung oder mangel an empathie ergeben. was du oben beschreibst hat mit dem begriff "oberflächlich" recht wenig zu tun (edit: im ersten post. im zweiten schon eher).

 

 

Edited by MikeAustin
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieser Satz ist so laecherlich und peinlich ...

Der einzige Grund warum er immer noch zuhoert ist dass er offensichtlich sehr laid back ist und dich in deiner Pingelichkeit und Selbstueberschaetzung nicht ernst nimmt.

zugegeben, wenn wir uns beide bei Wilkinson oder im Cafe unterhalten, ziehen einige die Augenbrauen hoch, oder wechseln die Kasse. Wir sind zwar eher leise (awir bruellen nicht, oder lachen laut, wie man das manchmal so sieht) und wir sehen auch nicht unzivilisiert aus, jedoch quatschen wir oft schon ziemlich laecherliches Zeugs. Man kann es schon sehr exzentrisch nennen, wie wir uns in der Oeffentlichkeit verhalten (wenn wir davon ausgehen, dass wir unter uns sind, nicht aber, wenn wir es direkt mir Personal zutun haben. Wir sind Chaoten unter uns, auch wenn manche da gerne mehr von mitbekommen moechten und lauschen - ich mag unsere Dialoge hier jetzt auch garnicht preisgeben - "primitive 4-5wortige Sandkastendialoge in Erwachsenensprache"?) Und glaubt mir, alleine oder mir anderen Freunden hatte ich noch nicht solche exzentrischen Wortwechsel bzw. Wortspiele, der Kollege genauso wenig. Das passiert nur, wenn wir beide so zusammen sind. Kennt man ja.

 

Aber ernst wird es mir halt, wenn es um die Bedeutung und Uebersetzung der Woerter oberflaechlich und facile geht. Denn da scheint es ein Missverstaendnis zu geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

woher kommt der Kollege denn, wenn er kein Brite ist? Ich habe den Eindruck, dass er facile auch falsch verwendet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber ernst wird es mir halt, wenn es um die Bedeutung und Uebersetzung der Woerter oberflaechlich und facile geht. Denn da scheint es ein Missverstaendnis zu geben.

 

vielleicht solltest du dir ein (gutes) dickes Englisch-Englisch Woerterbuch zulegen. Dann koennt ihr euch gegenseitig Definitionen vorlesen. Im Grunde hast du damit aber recht:

 

Mein Englisch ist wirklich noch nicht so gut. Aber das Problem ist ein anderes. Es ist irgendwie mehr das Denken von uns. Das ist so ganz anders geschnitten.

 

das geht mir auch manchmal so. Ich merke auch, dass ich selber auf Englisch anders denke als auf Deutsch.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

als oberflächlich bezeichnet man jemanden, der sich nicht näher und tiefer mit befindlichkeiten anderer befassen will oder kann, oder nicht tiefer in unterschiedliche situationen reindenkt, sondern nur die "oberfläche" betrachtet und seine schlüsse und äusserungen aufgrund dieser sicht vornimmt. das muss nicht unbedingt böswillig oder negativ sein. kann sich aus mangelnder bildung oder mangel an empathie ergeben. was du oben beschreibst hat mit dem begriff "oberflächlich" recht wenig zu tun (edit: im ersten post. im zweiten schon eher).

 


Ok. Ich verstehe das. Aber in diesem Sinne ist das Wort "oberflaechlich" ja sehr tiefgruendig beschrieben. Aber man hoert das Wort ja viel oefter und in weitaus mehr Situationen.

In diesem Sinne wuerde ich ja das Verhalten meines Vater doch als "oberflaechlich" bezeichnen.

 

Was ich nun denke, dass mein Kollege manchmal auftritt und vorgibt, als sei er oberflaechlich, was aber seinen tiefen Charakter etwas verdecken soll. Weil er eigentlich sehr verschlossen ist, dieses aber mehr oder weniger unbewusst nicht preisgibt (was ja wiederum zu seiner Verschlossenheit gehoert). Das erweckt dann bei mir den Anschein (weil ich wahrscheinlich diejenige mit dem oberflaechlichen Charakter bin und sein Handeln nur oberflaechlich betrachte und beurteile), dass er oberflaechlich sei, wenn er oft voellig flapsig und unsensibel auf meine Anliegen reagiert.

Edited by Kaur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wusste gar nicht, dass man exzentrische Dialoge führen kann?!

 

Wie der Rest schon sagt, das Wort nach dem du suchst (sowohl für Fall 1 als auch Fall 2) ist nicht "oberflächlich".

In Fall 1 ist es doch eher so etwas wie nachlässig und unaufmerksam.

In Fall 2 würde auch unaufmerksam passen oder eben unsensibel wie LenaM schon sagt.

 

Aber wer exzentrische Dialoge führt, ist auch nicht beleidigt, wenn er als oberflächlich bezeichnet wird ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Er bezeichnet mit auch als hardnosed und facile (wobei facile halt in dem Zusammenhang, dass ich sehr pingelig und detailliert denke oder bin). 

Aber kann er mich als facile bezeichnen, weil ich alles sehr genau nehme? Was heisst denn dann facile und was genau bedeutet nun oberflaechlich? 

Für mich klingt es als wärst du primär neurotisch. Das ist natürlich mit Kleinlich Sein und "detailliert denken" eng verbunden, aber der Kontext ist ein anderer. Vielleicht empfindest du deshalb sämtliche Bezeichnung als nicht zutreffend. 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

wie Jade schon angefragt hat, wo kommt denn der Kollege her? Wenn er naemlich auch non-native English speaker ist, ist das so ein bisschen wie "the blind leading the blind".

Share this post


Link to post
Share on other sites

man hört das wort öfter in bezug auf die eigenschaft nur auf das äussere bedacht zu sein. wie bei diversen "it girls". man kann aber auch bewusst eine oberflächliche beziehung zu jemandem führen, an dem man absolut kein interesse hat, trotzdem aber seines selbstwillen höfflich bleiben will. wie zb. irgendwelche arbeitskollegen oder nachbarn, wo man nur bei floskeln bleibt. deswegen schrieb ich, muss nicht unbedingt bösswillig oder negativ sein ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 if you describe a person as facile then you say that he or she has a superficial or simplistic knowledge or approach. in German. nichts sagend.

there are many words for pingelig in English, depending on the meaning/context you could say for example: meticulous, finicky, picky, fastidious, nitpicking and of course pedantic.

you two should be more friendly to each other.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

wieso ? Wenns Spaß macht, sich zu "necken" ? Klingt so als hätte Kaur mit ihrem Kollegen einen lebendigen Diskurs ... meine Oma hätte bestimmt gemeint: Naja, was sich liebt, das neckt sich ... :icon_offtopic:  ... sorry für den "oberflächlichen" Einwurf

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

wie spricht man das ueberhaupt aus, so wie docile?

 

ja. Laut Woerterbuch kann man's auch mit i aussprechen (kommt ja aus dem franzoesischen), das hab ich aber noch nie gehoert.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Aber in diesem Sinne ist das Wort "oberflaechlich" ja sehr tiefgruendig beschrieben.

Absolutely love it!

Share this post


Link to post
Share on other sites

wie Jade schon angefragt hat, wo kommt denn der Kollege her? Wenn er naemlich auch non-native English speaker ist, ist das so ein bisschen wie "the blind leading the blind".

 


er ist Inder. das mit dem "the blind leading the blind" kommt da schon sehr hin. ich denke naemlich auch, dass es ganz einfach kulturelle Missverstaendnisse sind. Je nach dem aus welcher Kultur man kommt, (nicht nur geogragfisch gesehen, sondern auch auf Familien, Erfahrung, Herkunft bezogen) werden manche Woerter ganz anders interpretiert. Worte, sowie ja auch Handlungen etc. Wenn ich von den Asozialen rede (was man sicherlich durchaus mit unsocial bzw. antisocial, eins von beiden, uebersetzen kann), dann versteht er mich nicht, weil er einfach nicht das gleiche Verstaendnis hat. Er lebt zwar schon ein Jahrzehnt in England. Sowie ich von den anderen Kollegen mitbekomme, soll man sein Englisch nicht von anderen gebuertigen Londonern auseinander halten koennen, sprich, am Telefon koennte man nicht heraushoeren, dass er Inder ist.
 

Auch was Ernaehrung betrifft. Er hat bisher garnicht nicht gewusst, dass es ueberhaupt so etwas wie Lebensmittelunvertraeglichkeit gibt. Hat sein Leben lang Weizenprodukte gegessen, und unter einem Blaehbauch, Bauchschmerzen, roten juckenden Augen, und Neurodermatitis gelitten. Als ich was davon erzaehlte, meinte er nur, ich solle nicht immer alles so negativ sehen und ich wuerde zuviel boese Artikel lesen. Mittlerweile ist er bei einem Dermatologen gewesen und besucht immer mal wieder den Allergiespezialisten.

 

@simonetta: we are very friendly to each other. I really do everything for him, and he does everything for me. We even love each other, so we're finally getting married.
 

 

Wie der Rest schon sagt, das Wort nach dem du suchst (sowohl für Fall 1 als auch Fall 2) ist nicht "oberflächlich".

In Fall 1 ist es doch eher so etwas wie nachlässig und unaufmerksam.

In Fall 2 würde auch unaufmerksam passen oder eben unsensibel wie LenaM schon sagt.

 

vielen Dank, ich denke, es sind tatsaehlich Worte wie nachlaessig, unaufmerksam und unsensibel, die ich immer wieder mit diesem "oberflaechlich" vertausche.

 

 

 

Für mich klingt es als wärst du primär neurotisch. Das ist natürlich mit Kleinlich Sein und "detailliert denken" eng verbunden, aber der Kontext ist ein anderer. Vielleicht empfindest du deshalb sämtliche Bezeichnung als nicht zutreffend.

 

@daffodil: nee, ich glaube primaer neurotisch bin ich noch nicht. Auch nicht, wenn ich doch manchmal etwas eigen bin und so meine Ausdrucksprobleme habe, auch im Deutschen.

 

 

Woerter wie facile oder superficial wuerde ich auch sonst nie gegenueber anderen Kollegen oder dem Personal erwaehnen, auch wenn ich mich gerne am Abend mit meinem speziellen Kollegen ueber die "nachlaessigen", "unsensiblen", (oberflaechlichen:( ) Kollegen unterhalte. Doch von nun an sind es dann wohl nicht mehr das facile, superficial Personal, sondern wohl das unheeding, insensitive emloyees. (aber auch nur wenn ich mich mal wieder ueber jemanden aufrege, sonst nette Worte, versteht sich :) )

Edited by Kaur
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@simonetta: we are very friendly to each other. I really do everything for him, and he does everything for me. We even love each other, so we're finally getting married.

 

Gratuliere!

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...