Jump to content
Ronja22

Pathway into higher education??

Recommended Posts

Hallo,

ich bin noch ziemlich neue hier im Forum und habe eine Frage bezüglich der Birkbeck University, bzw zu alternativen Wegen die zum Bachelor-Studium führen.

Meine Situation ist folgende: Ich bin 19 Jahre und habe nur den schulischen Teil der Fachhochschulreife, also Zeugnis der 12ten Klasse.

Ich habe nun gelesen, dass man auch über Umwege zum Bachelor-Studium zugelassen werden kann, also ohne A-Levels.

Bei meinen Recherchen bin ich auf die Seite der Birkbeck University in London gestoßen, welche u.a ein Certificate of Higher Education anbietet, für welches man kein Abitur benötigt. Auf der Seite steht, dass man die Credits dieses Zertifikats in spätere Bachelor oder Foundation Degrees mit einbringen kann, aber ist man mit einem CertHE dann auch direkt berechtigt ein "richtiges" Studium aufzunehmen?

 

Ich würde nämlich gerne Film and Media Studies studieren und Birkbeck bietet ein CertHE in eben diesem Bereich an.

Kurz und Knapp: CertHE (Film and Media) und dann Film and Media BA----Möglich?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wuerde einfach direkt bei der uni anfragen, bes da du ja weiter dort studieren willst spaeter. Sie werden wohl ihre eigenen access kurse anerkennen...

Kannst du dort einen termin machen und vorbeigehen? viel glueck!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ronja - bist Du schon im UK oder noch in Deutschland? Wenn Du noch in Deutschland (vielleicht sogar bei Deinen Eltern) lebst, wäre es vielleicht einfacher die 13. Klasse und somit das Abitur dort nachzuholen, als so einen Foundation Degree hier zu absolvieren. Die Foundation Degrees kosten richtig viel Geld, und damit kannst Du danach dann wirklich nur dieses eine Fach studieren. EIn Jahr dauert sowohl der Weg zum Abi als auch das Foundation Degree - also tut sich da zeitlich nix, aber das Abi is 1. billiger und 2. gibt Dir viel mehr Möglichkeiten in Zukunft, falls Du es Dir z.B. nach einem Jahr Uni doch noch anders überlegst und vielleicht dann was ganz anderes studieren willst.

 

Edited by lindemaa
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ronja - bist Du schon im UK oder noch in Deutschland? Wenn Du noch in Deutschland (vielleicht sogar bei Deinen Eltern) lebst, wäre es vielleicht einfacher die 13. Klasse und somit das Abitur dort nachzuholen, als so einen Foundation Degree hier zu absolvieren. Die Foundation Degrees kosten richtig viel Geld, und damit kannst Du danach dann wirklich nur dieses eine Fach studieren. EIn Jahr dauert sowohl der Weg zum Abi als auch das Foundation Degree - also tut sich da zeitlich nix, aber das Abi is 1. billiger und 2. gibt Dir viel mehr Möglichkeiten in Zukunft, falls Du es Dir z.B. nach einem Jahr Uni doch noch anders überlegst und vielleicht dann was ganz anderes studieren willst.

Du hast sicher Recht, dass ich mit einem Abitur mehr Möglichkeiten hätte, aber ich habe vor zwei Jahren krankheitsbedingt die Schule nach der 12ten aufgehört und so einfach die 13te nachholen geht meines Wissens nicht. Fernabi wäre eine Möglichkeit, aber das kostet ebenso. Kann ich auch nachdem ich ein Certificate of Higher Education erlangt habe an der Uni weiter studieren oder ist dafür ein Foundation Degree möglich? Die Uni hab ich schon angeschrieben, warte aber noch auf eine Antwort ;) 

Dass ich Film studieren möchte, liegt schon lange fest, auch dass ich in GB studieren und später leben möchte. Aber die kosten sind natürlich abschreckend. Kann es sich da überhaupt noch jemand leisten nach dem Bachelor noch den Master zu machen? Mich würde nämlich ein postgrad in directing an der MET film school interessieren, aber dafür noch mehr Studiengebühren zu zahlen...naja.

P.S.Lebe zwar noch in Deutschland, aber nicht zu hause

Share this post


Link to post
Share on other sites

Je nach Bundesland kannst Du Abendgymnasium machen (wobei in einigen Bundeslaendern dafuer eine Berufsausbildung verlangt wird).

Wie das mit dem Certificate of Higher Education und dem Foundation Degree genau funktioniert, weiss ich auch nicht, da musst Du auf die Rueckmeldung der Uni warten.

 

Alternativ kannst Du auch erst ein paar Jahre arbeiten und dann als "mature student" an die Uni wechseln. Meist reicht ein Fachabi dafuer auch aus, aber das muesstest Du natuerlich auch mit der Uni klaeren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstens ist es sehr teuer hier zu studieren und wie weisst Du das Du hier leben willst?  Hast Du schon mal hier gelebt?  Das sollte man sich durchdenken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Google: Access to HE (!) oder Foundation year. Ersteres genau was du suchst. Gibt es an Unis oder am College. Ich würde mir die Studienwahl aber gut überlegen und vor allem auch was du damit machen willst/kannst. Die Situation hier ist nicht grad rosig für Studenten in dem Bereich. Das heißt für dich wahrscheinlich absolut beschissenes Einstiegsgehalt, evtl. einen Job der mit dem Studium nicht viel zu tun hat, WG und niedriger Lebensstandard bis auf Weiteres, auch wenn du bereits voll arbeitest. Ich würd mich niemals mit 27000 Pfund verschulden für einen weitgehend wertlosen (ja sorry) Abschluss. Ich kenn mich in der Branche nicht aus aber würd mal raten eine Ausbildung bei Bavaria Film würde dich weiter bringen als ein teures Massenstudium in einem Land in der Krise. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Und genauso war das eigentlich auch schon recht lange klar. Nur Priti Patel muss eben noch einmal mit einer missverständlichen Aussage für Verwirrung sorgen. Dass das ganze komplexe Brexit-Thema nur in twittertauglichen Soundbites mit max. 240 Zeichen diskutiert wird, ist ja bereits seit drei Jahren das große Problem. Der Stichtag zur Beantragung des Settled Status ist auch weiterhin der 31.12.2020. Und dem Grenzer in Heathrow dürfte es herzlich egal sein, ob der nach dem 31.10. einreisende EU-Bürger Tourist, Neuimmigrant oder Langzeit-Resident mit oder ohne Settled Status ist. Das ist nicht sein Problem und einreisen dürfen natürlich auch weiterhin alle. Das Ende der Freizügigkeit ist ja kein Ende der Reisefreiheit.
    • Die Patel-Tussi hat ja unter der May Regierung ihren Job verloren, da sie ihr eigenes Zeug machen wollte, und sich über Dinge hinweg gesetzt hatte.   Nun muss sie sich unter dem neuen Boss dementsprechend behaupten, daher ist ihre Tonlage rauer und härter um eben ihren Boss zu beeindrucken.  Viele die in UK lange gelebt hatten, können sich nicht mehr mit dem Land identifizieren.    Mit Brexiteers kann man nur herumstreiten, und mit die Remainers sind von der Art her einfach zu schwach und zu dekadent und finden sich mit der Situation so leichtfertig ab, wie so mancher mit seinem Haarausfall.  Was in UK in der Gesellschaft von Heute generell überhaupt nicht verstanden wird, und gar nicht so gesehen wird, ist dass Millionen von EU Bürgern dort eine Reihe von Rechten genommen wird. Selbst unter diesen EU Bürgern die dort bleiben wollen oder eben müssen herrscht seltsame Toleranz.  Ich frage mich immer, warum soll ich den tolerant sein, gegenüber Menschen, die mir meine Rechte wegnehmen?   Von der Politik wird nur auf Immigration verwiesen, auf das "zuvorkommende" Settled Scheme,  ob aber der NHS für EU Bürger noch lange kostenlos sein wird, wird sich zeigen.  Themen wie Dienstleistungsverkehr und Kapitalverkehr sind ja von Boris und seiner treuen Gefolgschaft bewusst nicht angesprochen worden.  Warum auch?  Der dumme Brexiteer und die dekatenten Remainer sollen möglichst wenig heikle Fragen stellen.   Weder in Deutschland noch auch in keinem anderen EU Land gibt es irgendeine eine politische Strömung,  die sich explizit gegen die Rechte der Briten in derem Lande wendet.    Hier geht es oft gar nicht um Immigration, sondern um Themen die nichtmal noch ansatzweise in der Öffentlichkeit angelangt sind, etwa freier Kapitalverkehr, oder freier Dienstleistungsverkehr oder Rentenbeiträge und Privatvorsorge.   Die Politik, auf beiden Seiten des Kanals scheint auch diese Themen zu scheuen, gross anzusprechen zu wollen.  Selbst Briten die irgendwo im Rest der EU leben, werden noch zusehen müssen, was auf sie so alles zukommt.  Nicht jedes EU Land akzeptiert bei Einbürgerung die doppelte Staatsangehörigkeit, manches EU Land macht den Kauf von Immobilien durch non-EU Bürger zustimmungspflichtig durch die lokale Kommune, etc... 
    • Oder man geht nach Hause. Mann , bin ich froh nicht mehr auf der Insel zu sein. Mein Partner hat ja einen irischen Pass und wenn die die alte Regelung beibehalten sollte er wohl kein Problem bei der Einreise ins UK haben.   Ausser die Patel-Tussi laesst sich noch mal was neues einfallen. Ich finde es echt erschreckend wie sich ein Land von einer politischen Klasse die sich als Elite fuehlt derartig manipulieren laesst. Sind im allgemeinen die IQ gesunken ?   Das UK war 13 Jahre mein zu Hause.  Ich kann mich seit 2 Jahren nicht mehr annaehrungsweise mit dem Land identifizieren. So f.....g sad suoyarvi    
    • Hallo Zusammen, mein Name ist Maroua und ich arbeite nun seit über 5 Jahren als Nanny bei einer tollen Familie Namens Westermann in London ( Gloucester Road). Die Familie hat 3 Kinder (Zwillinge:Leo& Leila 6 Jahre und Giulia 10 Jahre alt) Der Vater ist aus Deutschland und die Mutter gebürtige Italienerin. Sie leben aber schon eine ganze Weile in London. Alle drei Kinder besuchen eine Privatschule. Nach über 5 Jahren Verlasse ich aus privaten Gründen die Westermann schwerenherzens, denn die Familie ist wie eine zweite Familie für mich geworden.   Die Eltern möchten weiterhin gerne eine gebürtige deutschsprachige Nanny beauftragen, die in Zukunft ausschließlich deutsch mit den Kindern spricht.  Da die Kinder bereits zur Schule gehen, wird eine “after school nanny” gesucht, das Heißt täglich von 15-19 Uhr (Mo-Frei)  Die Vergütung ist je nach Erfahrung verhandelbar. Ich würde gerne erwähnen, dass alle drei Kinder schon ziemlich selbstständig und sehr pflegeleicht sind. Mir fällt es sehr schwer so eine tolle Familie leider verlassen zu müssen!  Wenn ich dein Interesse geweckt habe und du meine Nachfolgerin werden möchtest, dann kannst du dich gerne bei mir melden.   Meine Kontaktdaten lauten: Email : maruamarua@hotmail.de  Phone : 07479205311 Liebe Grüße Maroua
    • Ach, die Tante hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Bisher hat nur etwa 1/4 aller Europeaer hier settled status beantragt. Und die offizielle ansage, schriftlich, war auch bisher das der nur bis 31.12.2020 (!) beantragt werden muss). Was sie sagt ist 'freedom of movement ends 31.10', was sie allerdings meint (blos schnallt sie das selbst nicht so ganz) ist keine Neuzugaenge nach altem System ab 31.10. Alles schoen und gut, blos ist der settled status bei der Einreise nicht nachweisbar. Es gibt kein Dokument, keinen Nachweis im Pass, keine sonstigen Vermerke bisher. Wenn also Henrik W. nach der Geschaeftsreise aus Daenemark zurueckkehrt zu seinem Reihenhaus und Familie in St. Albans, wird der Zoellner in Heathrow Probleme haben festzustellen, ob der gute Herr W. ein a) Urlauber b) fieser Neumigrant oder c) ein langzeit resident mit settled status is, oder ein langzeit resident der noch nicht den settled status beantragt hat, weil er bisher davon ausging, dass der 31.12.2020 sein Stichtag ist, und er halt viel um die daenisch-britischen Familienohren hatte. Soll vorkommen, ausserhalb Priti's Welt. Also....alle an der Grenze festnehmen. Jawoll. Und sofort abschieben. In Priti's dreams...  
  • Topics

  • Recent Status Updates

    • CvC  »  Schokominza

      Das war jetzt garnicht als ein klammheimlicher Vorwurf gemeint, Du geniesst grossen Respekt bei mir.
      Beste Gruesse,
       
      Chris
      · 0 replies
    • che68  »  cart00nist

      Hi, kannst Du mal wieder eingreifen, jede menge Muell von billboard90 gepostet.
      MfG Friedrich
      · 0 replies
    • Magnolia  »  Jill13

      Hallo Jill,
      ist der Job live-in?
      Liebe Grüße
       
      · 0 replies
    • ralibo  »  Josh

      Hey Josh, 
      Ich geh nach zwei jahren London zurueck nach Berlin. Hab ca zehn kartons klamotten, buecher, bettzeug. Wuerde gern Ende August 2019 die Sachen nach Berlin Schoeneberg bekommen. Faehrst Du in diesem zeitraum und koenntest es beiladen, ggf auch mfg? 
      Gruss, Ralf 
      · 1 reply
    • che68

      Happy Birthday chrgai
      · 0 replies
  • Today's Birthdays

    1. BerndDasBrot
      BerndDasBrot
      (44 years old)
    2. djacobs
      djacobs
      (30 years old)
    3. Oceansoul
      Oceansoul
      (44 years old)
×
×
  • Create New...