Jump to content
Sign in to follow this  
london2013ki

Nach London ziehen nach Abitur

Recommended Posts

Hallo liebe User,

 

Ich bin neu hier im Forum und brauche dringend hilfe :S

 

Also vorweg ich habe Abitur und habe ein semesterlang Wirtschaftsinformatik studiert und dann

abgebrochen, da es eig. nur von meinen Eltern mir aufgezwungen wurde.

Mein Traum jedoch war es schon immer in London zu leben.

 

Ich bin 19 Jahre alt und meine Freundin lebt auch in London, jedoch kann ich nicht bei ihr

leben, da sie noch mit ihren Eltern lebt und diese ein Problem mit mir haben. Daher bräuchte

ich auch eine Wohnung dort, die ich auch selbst finanzieren kann.

 

Am liebsten würd ich ein Sportstudium in London machen, jedoch haben ich und meine Eltern

nicht die finanziellen mittel dafür. Ich würde gerne Sportlehrer also PE Teacher oder auch PE Teaching Assistant

werden und daher würde ich euch auch fragen ob es auch andere Möglichkeiten gibt dies zu erreichen.

 

Ich bin jedoch auch nicht abgeneigt in anderen Gebieten zu arbeiten.

Es ist wirklich mein Traum dort zu Leben da meine Freundin dort ist jedoch auch mir die Stadt so sehr gefällt.

 

Ich bitte euch um Antworten. ich bin für jede Antwort dankbar. bin momentan echt am ende :icon_frown:

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du WIRKLICH ERNSTHAFT sportlehrer sein willst und nichts anderes, und dies nicht nur fixe Idee ist, wuerde ich das in Deutschland studieren - oder eben hier (mir Studienkredit). 

 

Beim Lehrersein ist das groesste Problem in deiner Situation wohl, dass die Ausbildungswege in den Laendern unterschiedlich sind, und sich auch nicht so einfach im anderen Land anerkennen lassen wenn du es dir doch wieder anders ueberlegst. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Komm für ein paar Monate rüber, schlag dich mit Mindestlohn-Jobs durch, wohne in einem gammeligen kleinen WG-Zimmer, das mehr als 50% deines Nettolohns kostet, versuche mit 300, 400 Pfund Essen, Trinken und sonstige Annehmlichkeiten zu finanzieren und gehe dann zurück nach Deutschland um eine ordentliche Ausbildung oder ein Studium zu machen.

 

Tu es wirklich, ich meine das nicht sarkastisch. Das wird die Zeit deines Lebens. Aber dass du dir hier wirklich eine Zukunft zusammen mit der Liebe deines Lebens aufbaust, I don't see that happening...

  • Upvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder du machst das erstmal so wie marc80 es beschrieb und versuchst dich nebenher um einen Studienplatz hier zu bemühen. Ohne finanzielle Mittel wird das nicht gehen, aber das wird dir sicher auch klar sein.

Wenn es das ist was du willst, dann versuch es. Nur sollte dir klar sein, dass das eben auch schief gehen kann. Freundin weg, Studium hier wird nichts, oder oder. Aber ich denke mit genügend Realitätssinn (der bei dir im Augenblick noch etwas rosarot getönt zu sein scheint :icon_wink: ) und Willen kann das schon gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, setze dich einmal mit deinen Eltern hin und rede ueber das, was DU moechtest und hoere was die sagen. Einfach nur zuhoeren und dann nachdenken. ich weiss, man denkt immer lass die alten nur labern. Glaube mir, die moechten nur dein Bestes.

 

Eventuell mache es wie Marc gesagt hat. Ich nenne das mal grob gesprochen "Sch.... fressen." das heisst sich hier durchschlagen. Dann starte dein Studium in DE und mache ein Semester oder auch zwei in London. Gerade Lehrer werden im Moment durch das Erasmusprogramm oder ein neues gefoerdert. Dann machste hier einen teil deines Studiums sponsort bei EU.

Dann wirst du auch sehne, ob deine Beziehung haelt und du stehst am Ende nicht alleine hier und vor dem nichts.

 

Rosarot ist schoen, aber die rosarote brille muss man auch abnehmen. Und gegen die Abneigung Ihrer Eltern ist es ein schwerer Kampf.

 

Teste hier bis zum Semesterbeginn im Herbst, ueberlebe oder scheitere. Scheitern ist keine Schande, sondern Erfahrung.

Rede mit Deinen Eltern, dass Du Lehramt studieren moechtest, sie werden sicher nichts dagegen haben. Habe deine Traeume, doch bleibe realistisch. Wenn Du es meinst hier zu wagen, wage es, aber halte dir die Option in DE zu studieren offen. Habe auch keine Angst dein Scheitern einzugestehen. Bist du erfolgreich, kannst Du stolz auf dich sein. Scheiterst Du, hast Du eine Erfahrung gemacht, die dir keiner nehmen kann und diese erfahrung kannst Du nutzen. Du hast in einem anderen Land voellig auf dich selbst gestellt gelebt mit 19. Wer kann das von sich behaupten. Davon abgesehen, wirst du zumindest gute Englischkenntnissse dann erwerben, lernst andere Kulturen kennen. Studiere doch Sport und Englisch.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

hey leute danke für all die Vorschäge und Antoworten

 

das problem liegt auch darin dass ich einen 3,0 schnitt in meinem abitur habe und mann

für ein Lehramtsstudium 1,7 braucht :(

 

gibt es denn keine möglichkeiten in London eine ausbildung anzufangen?

oder vllt auch einen anderen weg irg was in der art sport oder kinder?

Edited by london2013ki

Share this post


Link to post
Share on other sites

In England gibt es keine klassischen Ausbildungen wie man sie aus DE kennt, jedenfalls soweit ich da informiert bin. Hast du schon geschaut, ob der 1,7ner Schnitt auch hier Vorraussetzung ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
hey leute danke für all die Vorschäge und Antoworten

 

das problem liegt auch darin dass ich einen 3,0 schnitt in meinem abitur habe und mann

für ein Lehramtsstudium 1,7 braucht :(

 

gibt es denn keine möglichkeiten in London eine ausbildung anzufangen?

oder vllt auch einen anderen weg irg was in der art sport oder kinder?

 

Wow, zu meiner Zeit gab es gar keinen NC fuer Lehramt, da Lehrermangel. Ggfs. etwas anderes studieren für die Wartesemester, was einen aber weiterhilft, wo kein NC existiert und einem die Semester anerkannt werden, z.B. Sport. Du musst ja noch ein 2. Fach studieren für Lehramt in DE.

 

Daneben stimmt es schon, es gibt hier Studium, aber ansosnten nicht die klassische Ausbildung, wie wir sie kennen. BTW: Mal geschaut, wie der NC in Österreich istß Dort studieren und dann über erasmus nach UK.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • A-level: 260 points, minimum grade C in either PE, Biology, Psychology or Chemistry A2 subject. General Studies not accepted.
  • BTEC Extended Diploma: Sports and Exercise Science (280 points).
  • BTEC Extended Diploma: other sports-related courses (360 points).
  • Plus GCSE (A*–C): minimum of five subjects including English Language, Mathematics and Double Award Science.
  • Tariff points for AS levels completed but not carried forward to A2 level are included in points total.

also ich weiß nicht genau weil das dort ja anders ist und das mit den BTEC Extended Diploma,

dem Double Award of Science und dem letzten Punkt auf sich hat versteh ich komplett nicht ob das auch ohne geht.

 

Edited by london2013ki

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie waer's, wenn du erstmal als Aupair rueberkommst? Dann waerst du schonmal vor Vort und bei deiner Freundin, kannst dich nebenher hier orientieren und dabei noch wertvolle Erfahrungen mit Kindern sammeln, die dir spaeter bei Bewerbungen oder Refenzen helfen. Eine Ausbildung (egal ob Uni oder sonstiges) ist in UK leider immer mit (hohen) Ko0sten verbunden - wenn dir deine Eltern nicht helfen koennen, dann muesstest du gegebenenfalls versuchen, einen Kredit aufzunehmen, und darueber wuerde ich an deiner Stelle mindestens zweimal nachdenken, ob es das wert ist, mit Anfang 20 im fuenfstelligen Bereich verschuldet zu sein.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mh Cuddle, gibt es hier männliche Aupairs? Würde fast vermuten, dass das eher selten ist und dementsprechend schwer? Zumindest kenne ich bisher nur weibliche Aupairs. Wenngleich die Idee sicher nicht ganz verkehrt ist, sofern umsetzbar!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mh Cuddle, gibt es hier männliche Aupairs? Würde fast vermuten, dass das eher selten ist und dementsprechend schwer? Zumindest kenne ich bisher nur weibliche Aupairs. Wenngleich die Idee sicher nicht ganz verkehrt ist, sofern umsetzbar!

 

ja gibt es. Gerade Familien, die nur Jungen haben, suchen gerne mal nach einem maennlichen Au pair. Probieren kann man das auf jeden Fall mal.

  • Upvote 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also es mus nicht aupair sein, gibt auch andere ähnliche jobs, aber es ist erstmal eine erfahrung ohne rieseninvestitionen zu tätigen. es ist kein guter start ins leben, sich zu überschulden. und klar du siehst im moment deine freundin, aber verliere nicht den kopf. deinen eltern liegt vor allem dein glück am herzen und höre auf sie, rede mit ihnen und sie werden dich immer unterstützen.

 

sammle die erfahrung, entweder über aupair oder ähnliches oder wie marc es beschreibt oder ich es nenne, dreck fressen. sprich sich durchkämpfen. die erfahrung egal wie sie ist, ist unbezahlbar und gibt dir fürs leben viel mit. und sei es, dass du nur die sprache besser kannst. allerdings würde ich nicht alles brücken abbrechen nur wegen deiner freundin.

gerade wenn die eltern deiner freundin dich nicht mögen. du bist heir auf dich alleine gestellt, denke immer daran.

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke an alle :)

 

wie sieht es denn aus nach einer abgeschlossenen Ausbildung in Deutschland?

Ist es dann möglich sich dort einen gut bezahlten Job zu bekommen?

 

gibt es dort keine gut bezhalten apprenticeships?

Edited by london2013ki

Share this post


Link to post
Share on other sites
danke an alle :)

 

wie sieht es denn aus nach einer abgeschlossenen Ausbildung in Deutschland?

Ist es dann möglich sich dort einen gut bezahlten Job zu bekommen?

 

"Gut bezahlt" ist realtiv in London. Du kannst mit einer Ausbildung so mit 1.300 Monatsnetto Einstiegsgehalt rechnen und dich dann innerhalb von ein paar Jahren auf 2.000 hocharbeiten. Eine kleine "2-Zimmer-Wohnung" mit vergleichsweise echt niedrigem Standard würde dich so 1.000 aufwärts kosten.

 

95% der 20-30jährigen (edit: Die ich kenne) wohnen hier in einem WG-Zimmer. Ich will nicht wissen, wie viele über 30 oder über 40-jährige noch. Kurzum, komm her und probiers aus. Mal dir nicht zu viel in deinen Träumen aus.

Edited by marc80

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo leute danke für all eure bemühungen und Antworten :)

zwei Fragen hätte ich noch.

 

wie ist dass den wenn man in deutschland eine ausbildung absolviert und dann nach london zieht?

werden alle ausbildungen dort annerkannt oder welche werden dort annerkannt und geschätzt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
wie ist dass den wenn man in deutschland eine ausbildung absolviert und dann nach london zieht?

werden alle ausbildungen dort annerkannt oder welche werden dort annerkannt und geschätzt?

 

Fast niemand hier kennt das deutsche Ausbildungssystem, bestenfalls wird sie dir als erste Berufserfahrung angerechnet. Grundsätzlich zählt jegliche Arbeitserfahrung im UK aber deutlich mehr und du wirst diese vermutlich auch erst mal in Aushilfsjobs sammeln müssen, bevor du richtig einsteigen kannst. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

 

Den Rat, eine deutsche Ausbildung zu machen, bekommst du nur deswegen, damit du nicht völlig ohne irgendwas dastehst, wenn du nach einigen Monaten die Schnauze voll hast und zurück nach Hause gehen willst. Die Wahrscheinlich dafür ist enorm hoch, wenn auch nicht 100%.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Posts

    • Danke, Lasse und Jensemann, für die guten weiteren Infos. V.a. das mit der "Wegzugsbesteuerung" - was es nicht alles gibt - ist eine weitere neue Kopfschmerzquelle...  Ich hatte eh vor, professionelle Hilfe für die Steuerangelegenheiten in Anspruch zu nehmen, wollte aber nicht völlig ahnungslos auftauchen. Denn wie man ja an der sinnfreien Beratung vom immigration agent sieht, ist nicht jeder Profi auch gleichzeitig gut... Je mehr man selber weiß, umso besser. Als Fazit bleibt, wenn ich das richtig verstehe, dass ich ab September ( bis maximal 31.6.21) jederzeit nach UK kommen kann und mich, wenn ich hier bin, für preSS anmelden kann.  Das ist, wenn ich das weiterhin richtig verstanden habe, unabhängig davon, ob ich hier arbeite oder in Deutschland, ich muss dann lediglich in UK wohnen (was ich ja auch möchte...). Was ich nachweisen könnte durch die Wohnung, die wir gemeinsam gemietet haben (und ab 20. April beziehen). Ich würde dann sicherstellen, dass utility bills und ähnliches auch auf meinen Namen ausgestellt werden.  Damit wäre der Umzugs- und Steueraspekt geklärt (hoffe ich...). Habt Ihr eine Ahnung, was mit den Sozialabgaben ist? Wenn ich in UK wohne und PreSS habe, bin ich dann nicht in UK sozialversicherungspflichtig? Was passiert dann mit den Sozialabgaben in Deutschland, ich würde ja voll in Deutschland arbeiten...  Ich danke Euch sehr für die bisherige HIlfe, Ihr seid super. 🙂  
    • Werde ich beim Nachfolge Forum machen, danke fuer den Tip.https://deutsche-in-london.freeforums.net/
    • Sorry, £220 for 12 is over my budget. Otherwise:Rettung in letzter Minute 😷
    • The WineBarn are an award-winning German wine merchant based in Winchester, Hampshire. We offer a wide range of elegant reds (Spätburgunder, Lemberger), deliciously dry whites (Riesling, Scheurebe, Silvaner), sensational sparkling Sekts and much more. We’ve just put together a mouth-watering ’Stay Home Stay Safe’ wine case and while many of the larger wine companies have ceased deliveries and supermarket wine is in short supply, we are still supplying the nation. Delivered within 2-3 days. Delivery to UK addresses included. To learn more, visit; https://thewinebarn.co.uk  
    • Von genau dem hängt es am Ende auch ab. Durch die Wohnung, die dir in Deutschland jederzeit zur Verfügung steht, ergibt sich erst einmal die unbeschränkte Steuerpflicht in Deutschland. Zur Anwendung käme hier § 1 Abs. 1 EStG (https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__1.html) und § 8 AO (https://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/__8.html). Dadurch, dass du mit deiner Frau in UK lebst, liegt der Lebensmittelpunkt dort allerdings bereits nahe, die 183-Tage Regel, wäre hier nur ein weiterer Indikator für den UK-Wohnsitz. Aus dieser Situation heraus, wird dann auch UK, dich als Steuerzahler heranziehen wollen. Genau diese Situation, also die doppelte Besteuerung, soll dann das DBA vermeiden, denn dieses klärt dann, wer auf was das Anrecht der Besteuerung hat. Die gute Nachricht: Das DBA ist bilateral zwischen Deutschland und UK und daher durch den Brexit nicht automatisch betroffen. Die Schlechte ist, dass ich zu professioneller Hilfe raten würde, auch weil mir aktuell nicht gänzlich klar ist, ob dein Anteil am Start-up eine Wegzugsbesteuerung auslösen könnte, zu der, zu allem Überfluss, Änderungen in den Schubladen von Olaf Scholz liegen, nach denen die Stundung bei Wegzug innerhalb der EU wegfallen würde, aber selbst ohne diese Änderung, könnte der Brexit hier möglicherweise zur Falle werden.
  • Topics

  • Recent Status Updates

  • Today's Birthdays

    1. Christiane_Arch
      Christiane_Arch
      (37 years old)
    2. MaHertig
      MaHertig
      (31 years old)
    3. meow13
      meow13
      (42 years old)
    4. Toby
      Toby
      (51 years old)
×
×
  • Create New...