Jump to content
Sign in to follow this  
Goodman05

Steuer UND Autounfall

Recommended Posts

Hi Leute,

 

Mir ist bewusst dass hier aehnliche Themen bereits existieren trotzdem konnte ich zu meinem konkreten Fall nichts finden. Waere dankbar wenn jemand helfen koennte...

 

Also Fall 1 (Steuern):

 

Ich arbeite hier in London als Praktikant. Als ich angefangen habe hier zu arbeiten hat mich keiner ueber Steuern etc aufgeklaert..

So habe ich jetzt ueber dieses Forum von der Moeglichkeit die Steuern zurueckzubekommen erfahren.

Ich bezahle derzeit gut 20%.

 

Jetzt ist mir bewusst dass ich das P45 Formular ausfuellen muss bevor April (Ende der Periode).

Mein Arbeitsvertrag endet aber Ende Februar und ich ziehe direkt danach nach D zurueck.

 

Die Steuerrueckzahlung erfolgt aber per Post (Scheck)...Ist jemand anderem ein Weg bekannt wie man an das Geld kommt wenn man schon in D ist?

Habe zwar ein engl. Bankkonto aber bei der etwas veralteten Bank kann man internationale Geldtransfers nur in der Filliale vornehmen (will nicht fuer eine Ueberweisung nach E. fliegen...)

 

Gibt es die Moeglichkeit sich das Geld auf ein deutsches Konto ueberweisen zu lassen?

 

 

Fall 2 (Versicherung):

 

Ich hatte im Dezember einen Autounfall in dem der andere Teilnehmer mir hinten aufgefahren ist.

Er gestand seinen Fehler ein und wir tauschten die Versicherungsdaten aus...

Seine Versicherung weigert sich seitdem standhaft fuer den Schaden zu bezahlen.

Erst wurde mir gesagt ich sollte erst eine Schaetzung einholen. Als diese dann vorlag waren Sie nur bereit einen Bruchteil zu bezahlen (20% der 500 GBP)  

Was mich wirklich wuetend macht ist die Dreisthaftigkeit der Argumentation (z.B. es ist ein auslaendisches Auto deshalb bezahlen wir nicht)

Ich wurde zudem aufgefordert meine eigene Versicherung hinzuzuziehen.

Diese weigerte sich jedoch auch standhaft (da ich nur Geschaedigter bin).

Nach zahlreichen Telefonaten stecke ich jetzt in einer Art Sackgasse.

Der Gang zum Anwalt lohnt sich nicht wirklich (da der Schaden unter 600 GBP) und ich stehe nach wie vor mit kaputtem Auto da.

Den Fincancial Ombudsman Service einzuschalten ist leider keine Option.

Habe schon ueberlegt das deutsche Pendant hinzuzuziehen aber ich verstehe ja meine deutsche Versicherung dass sie mir da nicht helfen kann.

 

Hat irgendjemand noch eine Idee? Waere wirklich dankbar fuer jeden Einfall!

 

Allen eine gute Woche.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibt es die Moeglichkeit sich das Geld auf ein deutsches Konto ueberweisen zu lassen?

Diese Moeglichkeit gibt es in der Tat!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibt es die Moeglichkeit sich das Geld auf ein deutsches Konto ueberweisen zu lassen?

Diese Moeglichkeit gibt es in der Tat!

 

 Und wie funktioniert das?! Werde die naechsten Tage nochmal versuchen das HMRC zu kontaktieren, aus der homepage werd ich nicht schlau...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibt es die Moeglichkeit sich das Geld auf ein deutsches Konto ueberweisen zu lassen?

Diese Moeglichkeit gibt es in der Tat!

 

 Und wie funktioniert das?! Werde die naechsten Tage nochmal versuchen das HMRC zu kontaktieren, aus der homepage werd ich nicht schlau...

In der Steuererklaerung gibts du deine Bankverbindung an, eigentlich ziemlich logisch

oder du gibst dein brit. Bankverbindung an und ueberweist es dir dann selbst via transferwise.com. Das ist was die Ueberweisungsspesen angeht sicherlich die billigere Variante :icon_jaklar:

Edited by oche_alaaf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibt es die Moeglichkeit sich das Geld auf ein deutsches Konto ueberweisen zu lassen?

Diese Moeglichkeit gibt es in der Tat!

 

 Und wie funktioniert das?! Werde die naechsten Tage nochmal versuchen das HMRC zu kontaktieren, aus der homepage werd ich nicht schlau...

In der Steuererklaerung gibts du deine Bankverbindung an, eigentlich ziemlich logisch

oder du gibst dein brit. Bankverbindung an und ueberweist es dir dann selbst via transferwise.com. Das ist was die Ueberweisungsspesen angeht sicherlich die billigere Variante :icon_jaklar:

 

Ja das war ja genau meine Frage: mein engl Bankkonto werde ich aufloesen und die Frage ist ob jmd schoneinmal ein dt Bankkonto angegeben hat und das funktioniert hat??

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Goodman

 

Du musst auch kein Mitglied im ADAC oder einem anderen Automobilclub sein, um deine Ansprueche geltend zu machen :icon_lol:

 

Fuer Dich interessant fand ich nur die Tatsache, dass eine Schadensregulierung ueber einen Regulierungsbeauftragten der englischen Haftpflichtversicherung in Deutschland moeglich ist.

In welchem Land das Fahrzeug des Geschaedigten zugelassen ist, spielt zudem keine Rolle. Die Versicherung des Verursachers muss in diesem Falle zahlen.

 

Und fuer die Zukunft: Bei einem Unfall in England immer Name und Adresse von Zeugen notieren und selbst bei kleinsten Unfaellen die Polizei zur Unfallstelle rufen um einen Bericht zu erstellen.

Das Wort eines Englaenders ist naemlich in der Regel nicht sehr viel Wert (Mir ist natuerlich bewusst, dass ich von gefuehlten 80% der Forenmitglieder fuer diese Aussage kritisiert werde, aber das aendert nichts an dessen Richtigkeit).

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Goodman

 

Du musst auch kein Mitglied im ADAC oder einem anderen Automobilclub sein, um deine Ansprueche geltend zu machen :icon_lol:

 

Fuer Dich interessant fand ich nur die Tatsache, dass eine Schadensregulierung ueber einen Regulierungsbeauftragten der englischen Haftpflichtversicherung in Deutschland moeglich ist.

In welchem Land das Fahrzeug des Geschaedigten zugelassen ist, spielt zudem keine Rolle. Die Versicherung des Verursachers muss in diesem Falle zahlen.

 

Und fuer die Zukunft: Bei einem Unfall in England immer Name und Adresse von Zeugen notieren und selbst bei kleinsten Unfaellen die Polizei zur Unfallstelle rufen um einen Bericht zu erstellen.

Das Wort eines Englaenders ist naemlich in der Regel nicht sehr viel Wert (Mir ist natuerlich bewusst, dass ich von gefuehlten 80% der Forenmitglieder fuer diese Aussage kritisiert werde, aber das aendert nichts an dessen Richtigkeit).

 

Also...

Ich sprach vom ADAC weil die entsprechende Auslandsanwaelte beschaeftigen.

Wenn ich das richtig gelesen habe muesste ein Regulierungsbeauftragter unter der Nummer 0049 40 300 330 300 zu erreichen sein.

 

Meine Zukunft betreffend:

Name und Adresse sowie sonstige Angaben habe ich alle notiert.

Der Fahrer hatte bereits am naechsten Tag alles an seine Versicherung weitergereicht.

Welches Wort was wert ist haengt nicht zwingend mit der Nationalitaet zusammen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibt es die Moeglichkeit sich das Geld auf ein deutsches Konto ueberweisen zu lassen?

Diese Moeglichkeit gibt es in der Tat!

 

 Und wie funktioniert das?! Werde die naechsten Tage nochmal versuchen das HMRC zu kontaktieren, aus der homepage werd ich nicht schlau...

In der Steuererklaerung gibts du deine Bankverbindung an, eigentlich ziemlich logisch

oder du gibst dein brit. Bankverbindung an und ueberweist es dir dann selbst via transferwise.com. Das ist was die Ueberweisungsspesen angeht sicherlich die billigere Variante :icon_jaklar:

 

Ja das war ja genau meine Frage: mein engl Bankkonto werde ich aufloesen und die Frage ist ob jmd schoneinmal ein dt Bankkonto angegeben hat und das funktioniert hat??

Sorry ich muss mich da berichtigen. HMRC wuerde dir nen Scheck zuschicken. Also anzuraten waere das brit. Konto solange noch zu behalten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es könnte auch gehen, in Deutschland einen britischen Scheck einzulösen. Frag doch mal deine deutsche Bank.

Zumindest ich konnte 2005 einen amerikanischen Scheck in Deutschland bei meiner Bank einlösen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibt es die Moeglichkeit sich das Geld auf ein deutsches Konto ueberweisen zu lassen?

Diese Moeglichkeit gibt es in der Tat!

 

 Und wie funktioniert das?! Werde die naechsten Tage nochmal versuchen das HMRC zu kontaktieren, aus der homepage werd ich nicht schlau...

In der Steuererklaerung gibts du deine Bankverbindung an, eigentlich ziemlich logisch

oder du gibst dein brit. Bankverbindung an und ueberweist es dir dann selbst via transferwise.com. Das ist was die Ueberweisungsspesen angeht sicherlich die billigere Variante :icon_jaklar:

 

Ja das war ja genau meine Frage: mein engl Bankkonto werde ich aufloesen und die Frage ist ob jmd schoneinmal ein dt Bankkonto angegeben hat und das funktioniert hat??

Sorry ich muss mich da berichtigen. HMRC wuerde dir nen Scheck zuschicken. Also anzuraten waere das brit. Konto solange noch zu behalten

Ja richtig. Das uebliche Vorgehen ist ein Scheck per Post (ein paar Wochen nach Einreichen des Formulars nach April 2013). Ich besitze aber keine engl. Adresse mehr zu diesem Zeitpunkt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den meisten Teilen Londons rueckt keine Polizei wegen £500 Sachschaden aus.

 

Ich finde es auch etwas komisch, dass das deine Versicherung nicht interessiert, weil sie es ja dann eigentlich bezahlen muessen, wenn die andere Seite nicht bezahlt.

 

Ich glaub, du musst mit der Versicherung des Schuldners etwas hartnaeckiger umgehen.

 

Wieso ist der Ombudsman keine Option?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es könnte auch gehen, in Deutschland einen britischen Scheck einzulösen. Frag doch mal deine deutsche Bank.

Zumindest ich konnte 2005 einen amerikanischen Scheck in Deutschland bei meiner Bank einlösen.

 

Danke fuer deine Idee.

Aber auch hier gilt. Zu dem Zeitpunkt in der das Geld eintreffen wird werde ich keine engl. Adresse mehr haben was bedeutet dass ich keinen Scheck erhalten kann. (ich hab keinerlei Erfahrung ob der Scheck auch an eine deutsche Adresse gesendet werden kann..)

Share this post


Link to post
Share on other sites
In den meisten Teilen Londons rueckt keine Polizei wegen £500 Sachschaden aus.

 

Ich finde es auch etwas komisch, dass das deine Versicherung nicht interessiert, weil sie es ja dann eigentlich bezahlen muessen, wenn die andere Seite nicht bezahlt.

 

Ich glaub, du musst mit der Versicherung des Schuldners etwas hartnaeckiger umgehen.

 

Wieso ist der Ombudsman keine Option?

 

Meine Versicherung muss es dann nicht bezahlen sondern ich als KFZ-Haftpflichtnehmer beleibe auf dem Schaden sitzen.

 

Noch hartnaeckiger umgehen wuerde bedeuten beleidigend zu werden. (ich habe alles ausgereizt)

 

Ombudsman ist keine Option weil es 1. Lange dauert 2. ich kein interesse daran habe meine damalige Versicherung zu iwas zu zwingen mit dem sie mir eh nicht helfen koennen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibt es die Moeglichkeit sich das Geld auf ein deutsches Konto ueberweisen zu lassen?

Diese Moeglichkeit gibt es in der Tat!

 

 Und wie funktioniert das?! Werde die naechsten Tage nochmal versuchen das HMRC zu kontaktieren, aus der homepage werd ich nicht schlau...

In der Steuererklaerung gibts du deine Bankverbindung an, eigentlich ziemlich logisch

oder du gibst dein brit. Bankverbindung an und ueberweist es dir dann selbst via transferwise.com. Das ist was die Ueberweisungsspesen angeht sicherlich die billigere Variante :icon_jaklar:

 

Ja das war ja genau meine Frage: mein engl Bankkonto werde ich aufloesen und die Frage ist ob jmd schoneinmal ein dt Bankkonto angegeben hat und das funktioniert hat??

Sorry ich muss mich da berichtigen. HMRC wuerde dir nen Scheck zuschicken. Also anzuraten waere das brit. Konto solange noch zu behalten

Ja richtig. Das uebliche Vorgehen ist ein Scheck per Post (ein paar Wochen nach Einreichen des Formulars nach April 2013). Ich besitze aber keine engl. Adresse mehr zu diesem Zeitpunkt!

HMRC wuerde den Scheck auch ins Ausland schicken nur dann hast du die Einloesegebuehren deiner deutschen Bank an der Backe

Kennst du niemanden hier der den Scheck fuer dich empfangen und auf dein Konto einzaheln koennte?

Edited by oche_alaaf

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Yvonne:

 

Solange es keine Verletzten gibt oder der Verkehr behindert wird, musst du keine Polizei rufen. Aber Du darfst - Und dann ist die Polizei auch verpflichtet zum Unfallort zu kommen. Und das voellig unabhaengig davon, wie hoch der Schaden ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
In den meisten Teilen Londons rueckt keine Polizei wegen £500 Sachschaden aus.

 

Ich finde es auch etwas komisch, dass das deine Versicherung nicht interessiert, weil sie es ja dann eigentlich bezahlen muessen, wenn die andere Seite nicht bezahlt.

 

Ich glaub, du musst mit der Versicherung des Schuldners etwas hartnaeckiger umgehen.

 

Wieso ist der Ombudsman keine Option?

 

Meine Versicherung muss es dann nicht bezahlen sondern ich als KFZ-Haftpflichtnehmer beleibe auf dem Schaden sitzen.

 

Noch hartnaeckiger umgehen wuerde bedeuten beleidigend zu werden. (ich habe alles ausgereizt)

 

Ombudsman ist keine Option weil es 1. Lange dauert 2. ich kein interesse daran habe meine damalige Versicherung zu iwas zu zwingen mit dem sie mir eh nicht helfen koennen.

 

Du machst keinen Sinn. Was hat der Ombudsman mit deiner Versicherung zu tun? Du reichst ein complaint ein ueber die Versicherung des Schuldners. Oft hilft auch schon die Androhung, dass du das tun wirst. Und ein bisschen auf sein Geld warten ist doch noch immer besser, als leer auszugehen.

 

Und deine Versicherung muss zahlen, wenn die des Gegenuebers sagen, ihr Kunde ist nur zu 20% Schuld (mal ausgenommen, du hattest nur 3rd party).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibt es die Moeglichkeit sich das Geld auf ein deutsches Konto ueberweisen zu lassen?

Diese Moeglichkeit gibt es in der Tat!

 

 Und wie funktioniert das?! Werde die naechsten Tage nochmal versuchen das HMRC zu kontaktieren, aus der homepage werd ich nicht schlau...

In der Steuererklaerung gibts du deine Bankverbindung an, eigentlich ziemlich logisch

oder du gibst dein brit. Bankverbindung an und ueberweist es dir dann selbst via transferwise.com. Das ist was die Ueberweisungsspesen angeht sicherlich die billigere Variante :icon_jaklar:

 

Ja das war ja genau meine Frage: mein engl Bankkonto werde ich aufloesen und die Frage ist ob jmd schoneinmal ein dt Bankkonto angegeben hat und das funktioniert hat??

Sorry ich muss mich da berichtigen. HMRC wuerde dir nen Scheck zuschicken. Also anzuraten waere das brit. Konto solange noch zu behalten

Ja richtig. Das uebliche Vorgehen ist ein Scheck per Post (ein paar Wochen nach Einreichen des Formulars nach April 2013). Ich besitze aber keine engl. Adresse mehr zu diesem Zeitpunkt!

HMRC wuerde den Scheck auch ins Ausland schicken nur dann hast du die Einloesegebuehren deiner deutschen Bank an der Backe

Kennst du niemanden hier der den Scheck fuer dich empfangen und auf dein Konto einzaheln koennte?

Ja das moechte ich eben umgehen.

Ich kenne 2 andere Praktikanten die allerdings noch ziemlich jung sind und etwas chaotisch.

Es handelt sich eben nicht um einen kleineren Betrag und die Sorge dass der Brief irgendwo zwischen den tausend Flugblaettern und Werbungen verloren geht ist iwie berechtigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ombudsman ist keine Option weil es 1. Lange dauert 2. ich kein interesse daran habe meine damalige Versicherung zu iwas zu zwingen mit dem sie mir eh nicht helfen koennen.

 

Ich denke an dem ombudsman service wirst du nicht vorbeikommen. Du musst deinen Anspruch erstmal schriftlich der Versicherung anzeigen, wenn die dann nicht in einer Frist antworten kannst du dich dann wiederum  schriftlich  beschweren.

Telefonisch wirst du da nichts erreichen. Da steckt natuerlich System dahinter aber da sind alle Versicherungen gleich und du kannst die nur mit der gleichen Stoik schlagen.

Schnell wirst du da nichts erreichen.

http://www.financial-ombudsman.org.uk/consumer/complaints.htm

Share this post


Link to post
Share on other sites
In den meisten Teilen Londons rueckt keine Polizei wegen £500 Sachschaden aus.

 

Ich finde es auch etwas komisch, dass das deine Versicherung nicht interessiert, weil sie es ja dann eigentlich bezahlen muessen, wenn die andere Seite nicht bezahlt.

 

Ich glaub, du musst mit der Versicherung des Schuldners etwas hartnaeckiger umgehen.

 

Wieso ist der Ombudsman keine Option?

 

Meine Versicherung muss es dann nicht bezahlen sondern ich als KFZ-Haftpflichtnehmer beleibe auf dem Schaden sitzen.

 

Noch hartnaeckiger umgehen wuerde bedeuten beleidigend zu werden. (ich habe alles ausgereizt)

 

Ombudsman ist keine Option weil es 1. Lange dauert 2. ich kein interesse daran habe meine damalige Versicherung zu iwas zu zwingen mit dem sie mir eh nicht helfen koennen.

 

Du machst keinen Sinn. Was hat der Ombudsman mit deiner Versicherung zu tun? Du reichst ein complaint ein ueber die Versicherung des Schuldners. Oft hilft auch schon die Androhung, dass du das tun wirst. Und ein bisschen auf sein Geld warten ist doch noch immer besser, als leer auszugehen.

 

Und deine Versicherung muss zahlen, wenn die des Gegenuebers sagen, ihr Kunde ist nur zu 20% Schuld (mal ausgenommen, du hattest nur 3rd party).

 

Ja so dachte ich auch.

Bis ich mit dem deutschen Pendant ausfuehrlich telefoniert habe und mir in aller Ausfuehrlichkeit erklaert wurde, dass der Ombudsman Klagen gegen die EIGENE Versicherung regelt und eine aussergerichtliche Loesung anstrebt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Autounfall war hier in England? Dann gehoert das hier in England zum englischen Ombudsman.

 

Ich wuerde noch mal bei der anderen Versicherung anrufen und falls du was schriftliches hast, sie fragen, ob es sich um die 'final response' von denen handelt. Wenn du nichts schriftliches in der Hand hast, wuerde ich das schnellstens von denen verlangen. Sag ihnen ruhig, du brauchst die 'final response', um damit zum Ombudsman zu gehen.

 

Wenn es hier auch so ist, dass du dich nur ueber deine eigene Versicherung beschweren kannst, dann bleibt dir nur offen, den anderen Fahrer ueber's Small Claims Court zu Schadenersatz zu verklagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibt es die Moeglichkeit sich das Geld auf ein deutsches Konto ueberweisen zu lassen?

Diese Moeglichkeit gibt es in der Tat!

 

 Und wie funktioniert das?! Werde die naechsten Tage nochmal versuchen das HMRC zu kontaktieren, aus der homepage werd ich nicht schlau...

In der Steuererklaerung gibts du deine Bankverbindung an, eigentlich ziemlich logisch

oder du gibst dein brit. Bankverbindung an und ueberweist es dir dann selbst via transferwise.com. Das ist was die Ueberweisungsspesen angeht sicherlich die billigere Variante :icon_jaklar:

 

Ja das war ja genau meine Frage: mein engl Bankkonto werde ich aufloesen und die Frage ist ob jmd schoneinmal ein dt Bankkonto angegeben hat und das funktioniert hat??

Sorry ich muss mich da berichtigen. HMRC wuerde dir nen Scheck zuschicken. Also anzuraten waere das brit. Konto solange noch zu behalten

Ja richtig. Das uebliche Vorgehen ist ein Scheck per Post (ein paar Wochen nach Einreichen des Formulars nach April 2013). Ich besitze aber keine engl. Adresse mehr zu diesem Zeitpunkt!

HMRC wuerde den Scheck auch ins Ausland schicken nur dann hast du die Einloesegebuehren deiner deutschen Bank an der Backe

Kennst du niemanden hier der den Scheck fuer dich empfangen und auf dein Konto einzaheln koennte?

Ja das moechte ich eben umgehen.

Ich kenne 2 andere Praktikanten die allerdings noch ziemlich jung sind und etwas chaotisch.

Es handelt sich eben nicht um einen kleineren Betrag und die Sorge dass der Brief irgendwo zwischen den tausend Flugblaettern und Werbungen verloren geht ist iwie berechtigt.

Gerade wenn es ein größerer Betrag ist, würde ich lieber die Gebühren in Kauf nehmen als das Risiko eingehen, den kompletten Betrag zu verlieren.

 

Geht es denn nicht, dass du dir in deiner Bank schon mal die Formulare für die Überweisung und die Kontenauflösung geben lässt und das ganze dann per Post machst? Wenn du das vorher absprichst müsste das doch gehen, egal wie altmodisch die sind. Oder du hebst das Geld in Dtl. ab und machst nur die Auflösung schriftlich per Post.

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Yvonne:

 

Solange es keine Verletzten gibt oder der Verkehr behindert wird, musst du keine Polizei rufen. Aber Du darfst - Und dann ist die Polizei auch verpflichtet zum Unfallort zu kommen. Und das voellig unabhaengig davon, wie hoch der Schaden ist.

 

Nein, die Polizei kommt bei kleineren Blechschäden nicht, egal, ob sie nun verpflichtet ist oder nicht. Man muß ja schon Glück haben, wenn bei Einbrüchen oder ähnlichem sich nach 3 Wochen mal ein PCSO blicken läßt.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

HMRC wuerde den Scheck auch ins Ausland schicken nur dann hast du die Einloesegebuehren deiner deutschen Bank an der Backe

Kennst du niemanden hier der den Scheck fuer dich empfangen und auf dein Konto einzaheln koennte?

Ja das moechte ich eben umgehen.

Ich kenne 2 andere Praktikanten die allerdings noch ziemlich jung sind und etwas chaotisch.

Es handelt sich eben nicht um einen kleineren Betrag und die Sorge dass der Brief irgendwo zwischen den tausend Flugblaettern und Werbungen verloren geht ist iwie berechtigt.

 

also das englische Konto wuerd ich auf jeden Fall ne Weile behalten - es zwingt dich ja keiner das am Abreisetag zu schliessen, und es weiss ja niemand bei der Bank dass du wegziehst.

Hast du ausser den 2 Praktikanten keine vertrauenswuerdigen Freunde oder Kollegen deren Adresse du  angeben koenntest bei HMRC, also Name c/o? dein Manager oder so?

 

@Yvonne:

 

Solange es keine Verletzten gibt oder der Verkehr behindert wird, musst du keine Polizei rufen. Aber Du darfst - Und dann ist die Polizei auch verpflichtet zum Unfallort zu kommen. Und das voellig unabhaengig davon, wie hoch der Schaden ist.

 

Die Schadenshoehe kennt man ja zu dem Zeitpunkt meist noch gar nicht genau. Ich war mal bei nem Auffahrunfall dabei da war eine Tuer leicht eingedellt mehr war nicht zu sehen und spaeter hat sich rausgestellt dass die ganze Karosserie verzogen war --> Totalschaden!

Edited by Blueberrymuffin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...