Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Newbie

Wie die Abiturnote im Cv umwandeln?

    Recommended Posts

    Sitze gerade ueber einem Fragebogen, hier wird nach Secondary and Further Education gefragt. "Gymnasium" ist dann hier doch gleichbedeutend mit Grammar school, richtig? "Subject and Qualifiactions"- muss ich dann die Leistungskurse angeben oder genuegt einfach Abitur, "A level"? Aber wie rechne ich meine Abinote (1,8) in englische Verhaeltnisse um?

    bearbeitet von Newbie

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Sitze gerade ueber einem Fragebogen, hier wird nach Secondary and Further Education gefragt. "Gymnasium" ist dann hier doch gleichbedeutend mit Grammar school, richtig? "Subject and Qualifiactions"- muss ich dann die Leistungskurse angeben oder genuegt einfach Abitur, "A level"? Aber wie rechne ich meine Abinote (1,8) in englische Verhaeltnisse um?

    Umrechnen is glaub ich ziemlich schwierig - in meinem CV hab ich sowas wie : German Abitur, equivalent to A levels, und meine majors (Leistungskurse)...

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Bei A-levels gibts normalerweise keine Durchschnittsnote, sondern fuer jedes Fach je nach Note Punkte, die dann ggf. addiert werden. Das ist aber nur fuer Uni Bewerbungen relevant. Bei job applications reicht meist die Anzahl der A-levels, wobei ich jedes Fach was du bis zum Abi gehabt hast (also im Abi Zeugnis aufgefuerhrt ist) als einen A-level zaehlen wuerde. Das macht meistens Eindruck weil hier vier A-levels schon viel ist.

    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Ich hab die Note mit aufgeführt und in Klammern die Prozentzahl angegeben, der das entspricht - das ist denke ich international verständlich. Und wenn man eine gute Note hat, kann man ja ruhig auch angeben damit. Ich hab das damals nachgeschaut, welche Punktzahl bzw. Note welcher Prozentzahl entspricht - 1,7 waren 86%, irgendwo in dem Bereich dürftest du auch liegen.
    • Upvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Vielen Dank fuer eure schnellen und hilfreichen Antworten! Ich habe alle eure Tipps einfliessen lassen und hoffe, dass es dem Arbeitgeber so gefaellt ;-)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich beschreibe mein Abitur immer als 'German Prerequisite for University Admission; equivalent to French Baccalaureate' - Baccalaureate ist ja hier mittlerweile auch bekannt, da es manche Schulen als Abschluss anbieten.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Abitur und A'level an sich sind schon schwer miteinander zu vergleichen und ich wuerde DRINGEND davon abraten alle Abiturefaecher als A' levels zu deklarieren erstens stimmt es nicht und zweitens hassen die Englaender nichts mehr wie einen Aufschneider!!!!!!!!!!!

    Das deutsche Abiture ist eher mit dem vor kurzen eingefuehrten UK baccalaureate zu vergleichen

    http://www.direct.gov.uk/en/educationandlearning/qualificationsexplained/dg_10039027

    Downside ist das viele employer hier A' levels als eine Art Gold Standard ansehen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    und zweitens hassen die Englaender nichts mehr wie einen Aufschneider!!!!!!!!!!!

    Jein.... im taeglichen Umgang wird immer sehr auf understatement geachtet, aber was mir Leute als gute Ausbildung verkaufen wollten und wer hier alles angeblich "studiert" ohne auch nur einen Satz fehlerfrei lesen zu koennen, ist unglaublich. Meine Erfahrung ist, dass gerade in CVs hier unglaublich dick aufgetragen wird, und das muss man erstmal verstehen. Schau dir die Apprentice KIandidaten an, wie die sich als die besten der Welt verkaufen und in Praxis sind sie groesstenteils unbrauchbar.

    Having said that - ich wuerde auch, wie oben schon gesagt, Abitur als Baccalaureate angeben.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    und zweitens hassen die Englaender nichts mehr wie einen Aufschneider!!!!!!!!!!!

    Jein.... im taeglichen Umgang wird immer sehr auf understatement geachtet, aber was mir Leute als gute Ausbildung verkaufen wollten und wer hier alles angeblich "studiert" ohne auch nur einen Satz fehlerfrei lesen zu koennen, ist unglaublich. Meine Erfahrung ist, dass gerade in CVs hier unglaublich dick aufgetragen wird, und das muss man erstmal verstehen. Schau dir die Apprentice KIandidaten an, wie die sich als die besten der Welt verkaufen und in Praxis sind sie groesstenteils unbrauchbar.

    Having said that - ich wuerde auch, wie oben schon gesagt, Abitur als Baccalaureate angeben.

    Der Apprentice ist eine Freak show und gerade die Aufschneiderei amuesiert Joe Bloggs. England ist wie in vielen Sachen auch in der Bildung deeply divided. First Class engineering und Science Graduates und keine vernuenftige Technike und Handwerker Ausbildung. Bin jetzt seit ueber 30 Jahren hier und da hat sich wenig geaendert. Wenn du mal mit Leuten von Rutherford oder MIT (Manchester nicht USA :) gearbeitet has dann kannst du als deutscher nur den Hut abziehen ueber soviel Wissen, Kreativiataet und intellectual rigour (sorry manchmal einfacher in Denglisch)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    • Beiträge

      • Wie die EU in den Augen der Briten am Ende dasteht, ist dann auch egal. Ich sehe nicht mehr, wie die UK Verhandlungsposition (Du zuerst!) und die EU Position (Nö.) in den nächsten Monaten zum Durchbruch führen soll. Das UK ist, trotz allem was die Presse behauptet, bis auf die viel zu geringen 20 Milliarden und vagen Versprechungen in nichts von ihrer Eingangsposition abgewichen - und was die ist, wissen wir ja auch nicht wirklich. Ich hab mal nen Negotiation Kurs gemacht und zum Abschluss mussten wir in Teams all den gleichen Fall aushandeln. Die meisten von uns sind  über kurz oder lang mit ähnlichen Verhandlungsergebnissen zum Abschluss gekommen. Ein Team aber war nach über 3 Stunden, Freitagnachmittags gegen 6 immer noch am verhandeln. Der Rest von uns durfte dann heim gehen, die anderen sollten zum Ende kommen und wurden schliesslich ohne Ergebnis heimgeschickt. Es stellte sich dann montags raus, dass ein Mitglied der Verhandlungsteilnehmer sicher war, sie habe in den Notizen der Opposition eine Zahl gesehen, die denen einen weit größeren Verhandlungsspielraum erlaubt hätte, als sie - entnervt - immer wieder beteuerten. Sie hatte sich verlesen, wie sich rausstellte und die Verhandlungen sind an ihrem Irrtum und dem Vollbewusstsein ihres Rechthabens gescheitert. - Genauso kommt mir das mit den Briten vor. Die haben sich ausgedacht, wie wenig and Konzessionen sie machen müssen und wie wenig sie zahlen müssen, sich üerzeugt, dass die EU Positionspapiere Bluff sind und rennen nun endlos mit dem Kopp an die Wand, überzeugt, dass da garkeine Wand ist. Madness .
      • http://www.advicenow.org.uk/tags/deportation-and-removals  
      • https://www.citizensadvice.org.uk/immigration/living-in-the-uk-illegally/if-youre-going-to-be-deported-from-the-uk/
      • Same here, habe das schon vor etlichen Jahren genau so wie FadeExx gemacht: Zum Reisen gibt's ein 8.1" Tablet, kam mit Win 8, mittlerweile laeuft es unter Win 10, mit vorinstalliertem vollem Office-Paket. Reicht, um letzte kleine Aenderungen an Praesentationen zu machen, Internet zu surfen, Emails zu schreiben (mit virtueller Tastatur), Nachrichten zu lesen, zu Skypen oder auch mal einen Film zu schauen. Zur Dauernutzung als Arbeits-Laptop/PC o.ae. ist es mir zu 'unbequem', aber dafuer wurde es auch nicht angeschafft. Einziges fuer mich relevantes Manko ist die geringe Anzahl an Anschluessen bei meinem Geraet - aber da gibt es sicher auch Alternativen, bei denen das besser geregelt ist.
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • jade

        Es gibt tatsächlich mehrere Menschen, die nicht wissen, was eine pn/pm ist.
        · 2 Antworten
      • lucymula  »  Josh

        Hallo,
        wir haben vor Ende November umzuziehen von Bath nach Hattingen, NRW nähe Bochum. Wahrscheinlich mit eine 7,5t der zu 3/4 voll wäre. Haben Sie da Zeit und wie hoch wären die Kosten?
        Mit freundlichen Grüßen,
        · 2 Antworten
      • Cecilia  »  krahimi

         
        Hallo, Krahimi! 
        Ich habe deinen Beitrag gelesen über die Facharztausbildung gelesen.  Ich würde gerne wissen,  wie dein Werdegang in UK war und ob du den Facharzt dort weitergemacht hast.
        Ich befinde mich auch in der Weiterbildung in der Gyn und ziehe nächstes Jahr nach London aus privaten Gründe. Habe mich beim GMC  (General Medical Council) angemeldet, die Registrierung ist nicht nicht abgdc. Es fehlen noch einige Unterlagen zur Registrierung. Das ist der erste Schritt, die Berufsanerkennung.
        Ich suche auch nach Erfahrungsberichten über deutsche Mediziner in Uk vor dem Facharzt. Ob sie sich  zunächst als Locum beworben haben oder direkt an der jeweiligen  Royal College zur 
        liebe Grüße 
         
        Cecilia
         
         
        · 0 Antworten
      • Cecilia  »  UteJohanna

         Hallo, UteJohanna! 
        Ich habe eine Antwort von dir auf einen Beitrag gelesen über die Facharztausbildung gelesen.  Ich würde gerne wissen,  wie dein Werdegang in UK war und ob du den Facharzt dort gemacht hast.
        Ich befinde mich auch in der Weiterbildung in der Gyn und ziehe nächstes Jahr nach London aus privaten Gründe. Habe mich beim GMC  (General Medical Council) angemeldet, die Registrierung ist nicht nicht abgdc. Es fehlen noch einige Unterlagen zur Registrierung. Das ist der erste Schritt, die Berufsanerkennung.
        Ich suche auch nach Erfahrungsberichten über deutsche Mediziner in Uk vor dem Facharzt. Ob sie sich  zunächst als Locum beworben haben oder direkt an der jeweiligen  Royal College zur Fortsetzung der Weiterbildung.
         
        Liebe Grüße 
         
        Cecilia
        · 0 Antworten
      • katjapedro

        Wetter ist ja wie im Fruehling .... Kann sich noch jemand an Weihnachten 2015 erinnnern? 17 Grad in HH hatten wir. 
        · 1 Antwort
    • Heutige Geburtstage

      1. DarkSamy
        DarkSamy
        (36 Jahre alt)
      2. GertieHodd
        GertieHodd
        (32 Jahre alt)
      3. Marisa in London
        Marisa in London
        (35 Jahre alt)
    ×