Jump to content
Anni87

Auto mit dt. Kennzeichen in London

    Empfohlene Beiträge

    Hallo,

    Wir werden in der nächsten Zeit unser Auto nach London holen, dabei ist eine Frage aufgekommen.

    Das Auto wird weiterhin in dt. Versichert sein und somit ein dt. Kennzeichen haben. Wir wohnen in Canary Wharf und haben dort im Parkhaus einen Stellplatz.
    Wird es uns irgendwas kosten, wenn wir mit dem Auto in London unterwegs sind? Bzw. Wir wollen eig. Nur am Wochenende aus London rausfahren.

    Danke im voraus und Grüße,

    Anne

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ne kein problem, nur wuerdest du kein resident parking bekommen bzw max fuer 3-6 monate. Da du parkplatz hast sollte dass nicht jucken. Eventuell mit versicherung klaeren falls das auto laenger hier, nicht dass du probleme bei unfall hast. Falls du unter der woche in die stadt willst congestion charge bezahlen nicht vergessen. Wobei du eh nur im stau stehst bzw super teueres parken. Ansonsten seh ich null probleme. Kenne einige die auto aus deutschland hier haben.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Ach super, vielen dank!! Was heißt in London "in der Stadt"? Also wo fängt das an? Nicht das wir wirklich vor haben zum Oxford Circus zu fahren aber trotzdem..

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gast crazy kraut
    [quote name='Anni87' timestamp='1314044313' post='426519']
    Ach super, vielen dank!! Was heißt in London "in der Stadt"? Also wo fängt das an? Nicht das wir wirklich vor haben zum Oxford Circus zu fahren aber trotzdem..
    [/quote]
    hast du dein auto laenger als sechs monate in engnland, dann must du road tax bezahlen. das heist dann fuer dich uk numberplate. um das zu kriegen must du etwas geld investieren (scheinwerfer u.s.w.)mot und v5. ich habe dir mal den genauen wortlaut,von der dvla, kopiert.

    Do you have to register your car in the UK?

    Visitors coming to the UK that don’t intend living here can usually use a vehicle displaying foreign (non-UK) number plates for up to six months in a 12 month period. This can be one single or several shorter visits, adding up to a six month period. During this time the vehicle can travel displaying the non-UK plates but only provided the vehicle is still fully registered and tax paid, in the country it came from (the driver’s home country).

    For anyone wishing to stay in the UK for longer than a six month period, their vehicle will normally need to be registered and taxed at Driver and Vehicle Licensing Agency (DVLA). There are exemptions for students and workers who normally live outside the UK but are only in the UK for a set study or work period.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gast crazy kraut
    [quote name='Anni87' timestamp='1314034357' post='426489']
    Hallo,

    Wir werden in der nächsten Zeit unser Auto nach London holen, dabei ist eine Frage aufgekommen.

    Das Auto wird weiterhin in dt. Versichert sein und somit ein dt. Kennzeichen haben. Wir wohnen in Canary Wharf und haben dort im Parkhaus einen Stellplatz.
    Wird es uns irgendwas kosten, wenn wir mit dem Auto in London unterwegs sind? Bzw. Wir wollen eig. Nur am Wochenende aus London rausfahren.

    Danke im voraus und Grüße,

    Anne
    [/quote]
    ja! es wird dir etwas kosten, wenn du in london,mit deinem auto, unterwegs bist. suche einfach bei tfl nach "Congestion Charging". auch in deutschland regestrierte autos muessen zahlen. dauert meistens jahre bis die rechnung kommt, aber sie kommt. glaube mir!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gast crazy kraut

    Wir fahren seit 1 Jahr mit dt.Kennzeichen und sind hier Exoten auf der Insel,man sieht hier sehr selten dt.Kennzeichen,nicht in East London.

    LG Angela

    wuerde ich nicht ins internet stellen, und waere auch nicht stolz drauf.

    • Downvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wie gesagt wuerde mir grundsaetzlich mehr sorgen drum machen dass du versicherungsschutz hast, falls gestohlen oder du unfall hier hast. freund von mir wurde hier auch schon kontrolliert und dass einzige was interessiert hat war ob auto versichert und er fuehrerschein hat. danke mal mit den lootern haben die noch auf wochen wichtigers zu tun als roadtax einzutreiben. :icon_smoke: ansonsten auto mitbringen und wenn es hier drueben gefaellt dann vielleicht nach 1-2 jahren tauschen in uk lenker. weil auf dauer machts keine so laune an parkhaeusern immer ums auto zu rennen :icon_lol:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    weil auf dauer machts keine so laune an parkhaeusern immer ums auto zu rennen

    Da musst du dir halt eine nette Begleitung zulegen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    weil auf dauer machts keine so laune an parkhaeusern immer ums auto zu rennen

    Da musst du dir halt eine nette Begleitung zulegen.

    ...oder du legst dir so etwas zu - gibt's im Natural History Museum. Die Gesichter der Fahrer in den Wagen hinter dir sind es wert, mit diesem Ding nach dem Fahrschein zu greifen. :icon_biggrin:

    11kfpg1.jpg

    • Upvote 7
    • Downvote 1

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Aergerlich kann das bild nicht sehen, muss ja hochinteressant sein :icon_warumnur: muss ich mal gucken ist bestimmt nur der office PC wo es wieder nit geht...

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Zahlt die dt. Versicherung, wenn man hier nach einiger Zeit einen Unfall hat? Meine britische Versicherung hat eine Klausel, dass ich das Auto nur fuer eine bestimmte Zeit auf dem Kontinent fahren darf. Ich wuerde es nicht darauf anlegen, ohne Versicherungsschutz zu fahren.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    [quote name='firegirl' timestamp='1314203519' post='426780']
    Zahlt die dt. Versicherung, wenn man hier nach einiger Zeit einen Unfall hat? Meine britische Versicherung hat eine Klausel, dass ich das Auto nur fuer eine bestimmte Zeit auf dem Kontinent fahren darf. Ich wuerde es nicht darauf anlegen, ohne Versicherungsschutz zu fahren.
    [/quote]

    Da mußt du wohl mal das Kleingedruckte durchlesen, das mag von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich sein.

    Nu mal am Rande, ein Kollege hat vor Kurzem sein uraltes französisches Auto verschrotten lassen und musste eine Strafe zahlen, weil er den Wagen länger als 6 Monate hier hatte.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gast crazy kraut

    hi everyone. many many thanks for now in home town London.

    thank`s for what???!!! habe keine frage von dir gesehen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    [quote name='Futtern wie bei Muttern' timestamp='1314040790' post='426510']
    Wir fahren seit 1 Jahr mit dt.Kennzeichen und sind hier Exoten auf der Insel,man sieht hier sehr selten dt.Kennzeichen,nicht in East London.
    LG Angela
    [/quote]

    Wirklich? Wow, ich sehe auf dem Tag zur Arbeit jeden Tag mindestens 4-5 Autos mit deutschem Kennzeichen, mag aber auch daran liegen, dass ich im Westen wohne, da treiben sich in der Regel glaube ich mehr Deutsche rum.


    [quote name='crazy kraut' timestamp='1314051592' post='426535']
    [quote name='Futtern wie bei Muttern' timestamp='1314040790' post='426510']
    Wir fahren seit 1 Jahr mit dt.Kennzeichen und sind hier Exoten auf der Insel,man sieht hier sehr selten dt.Kennzeichen,nicht in East London.
    LG Angela
    [/quote]

    wuerde ich nicht ins internet stellen, und waere auch nicht stolz drauf.
    [/quote]

    Wo ist das Problem? Ich bin auch fast zwei Jahre jetzt mit meinem Auto hier rumgefahren und es stellt kein Problem dar.


    [quote name='darkstar' timestamp='1314112133' post='426652']
    Wie gesagt wuerde mir grundsaetzlich mehr sorgen drum machen dass du versicherungsschutz hast, falls gestohlen oder du unfall hier hast. freund von mir wurde hier auch schon kontrolliert und dass einzige was interessiert hat war ob auto versichert und er fuehrerschein hat. danke mal mit den lootern haben die noch auf wochen wichtigers zu tun als roadtax einzutreiben. :icon_smoke: ansonsten auto mitbringen und wenn es hier drueben gefaellt dann vielleicht nach 1-2 jahren tauschen in uk lenker. weil auf dauer machts keine so laune an parkhaeusern immer ums auto zu rennen :icon_lol:
    [/quote]

    Mein Auto wurde 1x aufgebrochen und ich hatte einen Unfall mit einem Motorradfahrer. Beides versicherungs- und polizeitechnisch absolut kein Problem gewesen und ich bin ausschließlich in Deutschland versichert.



    [quote name='firegirl' timestamp='1314203519' post='426780']
    Zahlt die dt. Versicherung, wenn man hier nach einiger Zeit einen Unfall hat? Meine britische Versicherung hat eine Klausel, dass ich das Auto nur fuer eine bestimmte Zeit auf dem Kontinent fahren darf. Ich wuerde es nicht darauf anlegen, ohne Versicherungsschutz zu fahren.
    [/quote]

    Siehe oben, hat bei meiner Versicherung überhaupt keine Komplikationen gegeben, kann natürlich auch von der Versicherung abhängig sein. bearbeitet von Mitch Mackes

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gast crazy kraut
    [quote name='Mitch Mackes' timestamp='1314619357' post='427198']
    [quote name='Futtern wie bei Muttern' timestamp='1314040790' post='426510']
    Wir fahren seit 1 Jahr mit dt.Kennzeichen und sind hier Exoten auf der Insel,man sieht hier sehr selten dt.Kennzeichen,nicht in East London.
    LG Angela
    [/quote]

    Wirklich? Wow, ich sehe auf dem Tag zur Arbeit jeden Tag mindestens 4-5 Autos mit deutschem Kennzeichen, mag aber auch daran liegen, dass ich im Westen wohne, da treiben sich in der Regel glaube ich mehr Deutsche rum.


    [quote name='crazy kraut' timestamp='1314051592' post='426535']
    [quote name='Futtern wie bei Muttern' timestamp='1314040790' post='426510']
    Wir fahren seit 1 Jahr mit dt.Kennzeichen und sind hier Exoten auf der Insel,man sieht hier sehr selten dt.Kennzeichen,nicht in East London.
    LG Angela
    [/quote]

    wuerde ich nicht ins internet stellen, und waere auch nicht stolz drauf.
    [/quote]

    Wo ist das Problem? Ich bin auch fast zwei Jahre jetzt mit meinem Auto hier rumgefahren und es stellt kein Problem dar.


    [quote name='darkstar' timestamp='1314112133' post='426652']
    Wie gesagt wuerde mir grundsaetzlich mehr sorgen drum machen dass du versicherungsschutz hast, falls gestohlen oder du unfall hier hast. freund von mir wurde hier auch schon kontrolliert und dass einzige was interessiert hat war ob auto versichert und er fuehrerschein hat. danke mal mit den lootern haben die noch auf wochen wichtigers zu tun als roadtax einzutreiben. :icon_smoke: ansonsten auto mitbringen und wenn es hier drueben gefaellt dann vielleicht nach 1-2 jahren tauschen in uk lenker. weil auf dauer machts keine so laune an parkhaeusern immer ums auto zu rennen :icon_lol:
    [/quote]

    Mein Auto wurde 1x aufgebrochen und ich hatte einen Unfall mit einem Motorradfahrer. Beides versicherungs- und polizeitechnisch absolut kein Problem gewesen und ich bin ausschließlich in Deutschland versichert.



    [quote name='firegirl' timestamp='1314203519' post='426780']
    Zahlt die dt. Versicherung, wenn man hier nach einiger Zeit einen Unfall hat? Meine britische Versicherung hat eine Klausel, dass ich das Auto nur fuer eine bestimmte Zeit auf dem Kontinent fahren darf. Ich wuerde es nicht darauf anlegen, ohne Versicherungsschutz zu fahren.
    [/quote]

    Siehe oben, hat bei meiner Versicherung überhaupt keine Komplikationen gegeben, kann natürlich auch von der Versicherung abhängig sein.
    [/quote]

    das ist das problem

    Do you have to register your car in the UK?

    Visitors coming to the UK that don’t intend living here can usually use a vehicle displaying foreign (non-UK) number plates for up to six months in a 12 month period. This can be one single or several shorter visits, adding up to a six month period. During this time the vehicle can travel displaying the non-UK plates but only provided the vehicle is still fully registered and tax paid, in the country it came from (the driver’s home country).

    For anyone wishing to stay in the UK for longer than a six month period, their vehicle will normally need to be registered and taxed at Driver and Vehicle Licensing Agency (DVLA). There are exemptions for students and workers who normally live outside the UK but are only in the UK for a set study or work period.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wo ist das Problem? Ich bin auch fast zwei Jahre jetzt mit meinem Auto hier rumgefahren und es stellt kein Problem dar.

    Das Problem liegt darin, dass es illegal ist. Nur weil Du bis dato selbst keine Probleme hattest, macht es das Vorgehen nicht legal - wer hier seinen Lebensmittelpunkt hat, muss im Prinzip das Auto hier auch anmelden.

    • Upvote 2

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    [quote name='Thomson' timestamp='1314637029' post='427229']
    [quote name='Mitch Mackes' timestamp='1314619357' post='427198']
    Wo ist das Problem? Ich bin auch fast zwei Jahre jetzt mit meinem Auto hier rumgefahren und es stellt kein Problem dar.
    [/quote]
    Das Problem liegt darin, dass es illegal ist. Nur weil Du bis dato selbst keine Probleme hattest, macht es das Vorgehen nicht legal - wer hier seinen Lebensmittelpunkt hat, muss im Prinzip das Auto hier auch anmelden.
    [/quote]

    Die Polizei hat damit kein Problem gehabt, als ich mit denen darüber gesprochen habe. Ich hab denen mitgeteilt, dass mein Auto weiterhin in Deutschland gemeldet ist und ich seit über einem Jahr hier bin. Daher habe ich dann auch nicht die Notwendigkeit gesehen, wenn ich schon von unseren Gesetzesgebern das "ok" erhalte (war auf einer Infoveranstaltung bei uns in der Straße im Bezug auf steigende Kriminalität - passend, kurz nachdem mein Auto in der Straße aufgebrochen wurde).

    Naja, jetzt ist das Gefährt seit gestern wieder in Deutschland, denn das einzige Problem, was ich in der Tat habe, ist die Beantragung einer Park Permit...

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    [quote name='Mitch Mackes' timestamp='1314693203' post='427285']
    [quote name='Thomson' timestamp='1314637029' post='427229']
    [quote name='Mitch Mackes' timestamp='1314619357' post='427198']
    Wo ist das Problem? Ich bin auch fast zwei Jahre jetzt mit meinem Auto hier rumgefahren und es stellt kein Problem dar.
    [/quote]
    Das Problem liegt darin, dass es illegal ist. Nur weil Du bis dato selbst keine Probleme hattest, macht es das Vorgehen nicht legal - wer hier seinen Lebensmittelpunkt hat, muss im Prinzip das Auto hier auch anmelden.
    [/quote]

    Die Polizei hat damit kein Problem gehabt, als ich mit denen darüber gesprochen habe. Ich hab denen mitgeteilt, dass mein Auto weiterhin in Deutschland gemeldet ist und ich seit über einem Jahr hier bin. Daher habe ich dann auch nicht die Notwendigkeit gesehen, wenn ich schon von unseren Gesetzesgebern das "ok" erhalte (war auf einer Infoveranstaltung bei uns in der Straße im Bezug auf steigende Kriminalität - passend, kurz nachdem mein Auto in der Straße aufgebrochen wurde).

    Naja, jetzt ist das Gefährt seit gestern wieder in Deutschland, denn das einzige Problem, was ich in der Tat habe, ist die Beantragung einer Park Permit...
    [/quote]

    Also das scheint echt sehr unterschiedlich gehandhabt zu werden. Ich hatte vor einigen Jahren auch ein in D gemeldetes Auto und habe ohne Probleme 2 Jahre lang dafuer Parkerlaubnisse bekommen (Ealing).

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    [quote name='Mitch Mackes' timestamp='1314693203' post='427285']
    Die Polizei hat damit kein Problem gehabt, als ich mit denen darüber gesprochen habe.
    [/quote]
    Die Polizei vielleicht weniger, die DVLA vermutlich schon mehr...

    Ich kann nur das zitieren, was offizielle Regelung ist: "Visitors coming to the UK that don’t intend living here can usually use a vehicle displaying foreign (non-UK) number plates for up to six months in a 12 month period. This can be one single or several shorter visits, adding up to a six month period. During this time the vehicle can travel displaying the non-UK plates but only provided the vehicle is still fully registered and tax paid, in the country it came from (the driver’s home country). For anyone wishing to stay in the UK for longer than a six month period, their vehicle will normally need to be registered and taxed at Driver and Vehicle Licensing Agency (DVLA). There are exemptions for students and workers who normally live outside the UK but are only in the UK for a set study or work period." Insbesondere folgendes Statement ist mehr als eindeutig: "It is important to remember that if you become a resident in the UK, you must tax and register your vehicle in the UK straight away." Alles selbst nachzulesen unter der DVLA directgov Webseite ([url="http://www.direct.gov.uk/en/Motoring/BuyingAndSellingAVehicle/ImportingAndExportingAVehicle/DG_10014623"]link[/url]). Wie jeder das in der Praxis handhaben will, bleibt natuerlich ihr/ihm ueberlassen, aber in einem oeffentlichen Forum wuerde ich primaer erst einmal die offizielle Gesetzeslage erlaeutern, bevor man dazu anstiftet, das Gesetz direkt zu uebertreten... :icon_wink: Bei einem meiner ehemaligen polnischen Kollegen samt Auto war die Polizei jedenfalls nicht so nachsichtig wie bei Dir, er wurde auf der Autobahn gestoppt und um Nachweis gebeten, wann das Auto (mit polnischen Kennzeichen) im UK eingefuehrt wurde. Dieser Nachweis obliegt dem Fahrer.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    [quote name='Thomson' timestamp='1314736045' post='427366']
    [quote name='Mitch Mackes' timestamp='1314693203' post='427285']
    Die Polizei hat damit kein Problem gehabt, als ich mit denen darüber gesprochen habe.
    [/quote]
    Die Polizei vielleicht weniger, die DVLA vermutlich schon mehr...

    Ich kann nur das zitieren, was offizielle Regelung ist: "Visitors coming to the UK that don’t intend living here can usually use a vehicle displaying foreign (non-UK) number plates for up to six months in a 12 month period. This can be one single or several shorter visits, adding up to a six month period. During this time the vehicle can travel displaying the non-UK plates but only provided the vehicle is still fully registered and tax paid, in the country it came from (the driver’s home country). For anyone wishing to stay in the UK for longer than a six month period, their vehicle will normally need to be registered and taxed at Driver and Vehicle Licensing Agency (DVLA). There are exemptions for students and workers who normally live outside the UK but are only in the UK for a set study or work period." Insbesondere folgendes Statement ist mehr als eindeutig: "It is important to remember that if you become a resident in the UK, you must tax and register your vehicle in the UK straight away." Alles selbst nachzulesen unter der DVLA directgov Webseite ([url="http://www.direct.gov.uk/en/Motoring/BuyingAndSellingAVehicle/ImportingAndExportingAVehicle/DG_10014623"]link[/url]). Wie jeder das in der Praxis handhaben will, bleibt natuerlich ihr/ihm ueberlassen, aber in einem oeffentlichen Forum wuerde ich primaer erst einmal die offizielle Gesetzeslage erlaeutern, bevor man dazu anstiftet, das Gesetz direkt zu uebertreten... :icon_wink: Bei einem meiner ehemaligen polnischen Kollegen samt Auto war die Polizei jedenfalls nicht so nachsichtig wie bei Dir, er wurde auf der Autobahn gestoppt und um Nachweis gebeten, wann das Auto (mit polnischen Kennzeichen) im UK eingefuehrt wurde. Dieser Nachweis obliegt dem Fahrer.
    [/quote]

    Ich habe ja keiner Person dazu geraten oder "angestiftet", es ebenfalls so zu machen und ja auch darauf hingewiesen, dass ich Probleme mit meiner Park Permit hatte bzw. diese nicht erhielt. Danke jedenfalls für den Link und den dazugehörigen Paragraphen.

    Was ich einfach nur ein wenig albern fand, war die Aussage "wuerde ich nicht ins internet stellen, und waere auch nicht stolz drauf." (welche nicht von Dir getätigt wurde), da es letztendlich jedem selbst überlassen ist.

    Für mich kam eine Ummeldung nicht in Frage, da ich mir bewusst war, dass ich innerhalb von zwei Jahren mein Auto in Deutschland verkaufen würde und entweder auf ein englisches umsteigen oder komplett auf ein PKW verzichten würde.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich habe ja keiner Person dazu geraten oder "angestiftet", es ebenfalls so zu machen ...

    Keep cool, mein Satz, auf den Du Dich beziehst, hatte ein Smilie... :icon_cool:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    [quote name='Thomson' timestamp='1314739060' post='427377']
    [quote name='Mitch Mackes' timestamp='1314738826' post='427374']
    Ich habe ja keiner Person dazu geraten oder "angestiftet", es ebenfalls so zu machen ...
    [/quote]
    Keep cool, mein Satz, auf den Du Dich beziehst, hatte ein Smilie... :icon_cool:
    [/quote]

    Den Smilie hab ich in der Eile glatt übersehen. Natürlich möchte ich keinen dazu anstiften, etwas rechtlich...naja sagen wir mal...grenzwertiges (jetzt stürzt man sich sicher gleich wieder auf mich) zu machen, das sollte so nicht aufgefasst werden. :)

    @kerstintoo - Du bist aber nicht zufällig des Besitzer eines beigen Beatle in North Ealing?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    [quote name='Mitch Mackes' timestamp='1314739520' post='427378']
    [quote name='Thomson' timestamp='1314739060' post='427377']
    [quote name='Mitch Mackes' timestamp='1314738826' post='427374']
    Ich habe ja keiner Person dazu geraten oder "angestiftet", es ebenfalls so zu machen ...
    [/quote]
    Keep cool, mein Satz, auf den Du Dich beziehst, hatte ein Smilie... :icon_cool:
    [/quote]

    Den Smilie hab ich in der Eile glatt übersehen. Natürlich möchte ich keinen dazu anstiften, etwas rechtlich...naja sagen wir mal...grenzwertiges (jetzt stürzt man sich sicher gleich wieder auf mich) zu machen, das sollte so nicht aufgefasst werden. :)

    @kerstintoo - Du bist aber nicht zufällig des Besitzer eines beigen Beatle in North Ealing?
    [/quote]

    Hehe nee das ist schon Jahre her. Das Auto ist mittlerweile in D verkauft.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    [quote name='Mitch Mackes' timestamp='1314738826' post='427374']
    ...Für mich kam eine Ummeldung nicht in Frage, da ich mir bewusst war, dass ich innerhalb von zwei Jahren mein Auto in Deutschland verkaufen würde und entweder auf ein englisches umsteigen oder komplett auf ein PKW verzichten würde.
    [/quote]

    warum 2 Jahre warten und nicht gleich verkaufen :icon_keineahnung:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Beiträge

      • Die DB ist auch der Hauptakteur in der britischen Rail Cargo Szene. Ich glaube, dass die starken Budgetkuerzungen bei den Councils und die Konkurrenz mit dem Privatsektor die oeffentliche Hand viel effizienter gemacht, als man das so von frueher erinnert. Carillions Untergang sei unter anderem darauf zurueckzufuehren gewesen, dass eben diese Konkurrenz mit der oeffentlichen Hand die Margen stark gedrueckt habe im Vergleich zu frueher, hiess es. 
      • Und wer sind die Rail-Experten in der Regierung? Die werden dann ein ganzes Heer von Consultants einstellen, die bei den Privatfirmen keinen Job mehr haben. Ich erinnere mich noch gern an die British Rail Zeit, alles war altertuemlich , und die BR Sandwiches (aka "Traveller Fare"). Und wer weiss post-Brexit kommt vielleich AmTrak "zum Zuge", oder vielleicht SNCF. Die Chiltern Line gehoert ja schon zur Deutschen Bahn.
      • Na ja, ich zitiere mal einen Satz aus einem der FAZ Artikel: "Dass die Klassen für Deutsch und Französisch so klein sind, ist teilweise auf die verheerende Lehrplanreform der Labour-Regierung aus dem Jahr 2004 zurückzuführen, die Fremdsprachen als Pflichtfach für den Realschulabschluss abgeschafft hat." Sowas hat schon Konsequenzen - in D'land ist mindestens eine Fremdsprache Pflicht, im UK eben nicht. Ich halte nicht viel vom Fremdsprachenunterricht in D, aber er ist dann eben immer noch besser als gar nix. Selbst wenn man sich dem Argument anschliesst, dass es sich eher lohnt die "grossen" internationalen Amtssprachen zu lernen gehoert dazu immer noch Franzoesisch. Mangel an Fremdsprachenkenntnissen reduziert schon die Moeglichkeiten in der Welt und verengt den Blick ...  
      • Ich kann nur vermuten, da ich beruflich gar nichts mit Sprachen zu tun habe: Vertriebler soellten tatsaechlich die Sprache des Kunden sprechen, idealerweise auf dem Muttersprachlerniveau. Da hilft eher die EU-Zuwanderung direkt sowie indirekt (manche Deutsche bleiben in GB und bekommen Kinder, manche davon werden auch Deutsch sprechen) als ein paar Tausend Schueler mit German A-Levels. Was passiret nach dem Brexit? Es wird wohl weniger deutschsprachigen Vertriebler geben, weniger Lametta, weniger Lebensmittel, weniger Eichhoernchen...
      • Du meinst jetzt nicht ernsthaft, dass alle Jobs, bei denen Sprachkenntnisse zutraeglich oder erforderlich sind, sowieso mit Ausländern besetzt werden?
    • Themen

    • Neueste Statusaktualisierungen

      • InsideMarketing

        ***Calling all German Speakers***
        Business Development Roles starting at £25,000 plus £20k bonus!
        Previous sales experience isn't necessary, we look for a desire to learn and good English. We have a fantastic training and development programme, so there's loads of opportunity to progress quickly.
        PERKS: Good pay with uncapped commission, free breakfast fruit and biscuits, music and a multi-lingual office working with global tech companies and 3 parties a year.
        Give my Careers team a call for more information/ a quick chat on 020 3026 1187, or email careers@insidemarketing.co.uk

        · 0 Antworten
      • reichp

        Echte Deutsche in London können auch auf Chinesisch kommunizieren!
        · 1 Antwort
      • FadeExx  »  deewee

        Hallo deewee,
        Du hattest vor kurzem ziemlich detaillierte Infos über den Troll: benutzt Du für so etwas spezialisierte Tools oder kann man das mit entsprechenden Kenntnissen direkt aus den vorhandenen Infos herauslesen?
        Danke, Gruß
        · 1 Antwort
      • Bergedorf0106  »  Mareike79

        Hallo, ich bin heute ganz neu, und zwar deinetwegen ...
        Bin irgendwie als non-member auf ein Kommentar von dir gelandet - dass du einen Englaender in Deutschland geheiratet hast. Und zu dem Thema haette ich ein paar Fragen, wenn du Zeit/Lust hast?
        · 0 Antworten
      • Hafi

        Dig on! https://en.wikipedia.org/wiki/Rationing_in_the_United_Kingdom#/media/File:INF3-96_Food_Production_Dig_for_Victory_Artist_Peter_Fraser.jpg
        · 0 Antworten
    • Heutige Geburtstage

      1. BerndDasBrot
        BerndDasBrot
        (43 Jahre alt)
      2. djacobs
        djacobs
        (29 Jahre alt)
      3. Oceansoul
        Oceansoul
        (43 Jahre alt)
    ×