Jump to content
Guest smile

BT - Festnetz und One Off (Ripp off) Fee

Recommended Posts

Guest smile
Kurzer Erfahrungsaustausch benötigt:

Habe vor 2 Monate Festnetzleitung bei BT aktiviert, damit ich Internetanschluss beantragen konnte.
Nach Freischaltung der BT Line (dauerte 2 Wochen!!) habe ich den Internetanschluss bei TalkTalk beantragt.
Talk Talk macht ja Werbung z. B. Internet 5,95 GBP und BT Line Rental Charge 10.50..
Jetzt habe ich von BT eine Abschlussrechnung erhalten mit einer [b]"One Off Fee"[/b] von sage und schreibe [b]159 GBP.[/b]
Das ist wohl der absolute Knaller - ohne BT Landline kein Internet. Das ist doch echt am Rande der Legalität.
Würde gerne wissen, wer hier Erfahrungen hat und wie man sich hier verhalten soll.

Vielen Dank schon mal
Smile

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau doch mal in den Vertrag den Du unterschrieben hast. Steht da irgendetwas von der Fee drin?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenns vorher da keine Leitung gegeben hat kann das schon sein. Installationsgebuehr fuer einen Neuanschluss  :icon_eek:

Du solltest eigentlich per Post ne Auftragsbestaetigung bekommen haben wo drin sthet was du bestellt hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest smile
Noch mal zum klaren Verständnis:
Hier war bereits eine Leitung vorhanden, diese wurde lediglich aktiviert (kostet keine Gebühr).
Diese "One Off Fee" ist sozusagen eine Stornogebühr bei Vertragsende - jedoch ohne Festnetz kein Internet und das bedeutet, dass BT mich zwingen möchte, einen Internetanschluss bei BT zu beantragen und Talk Talk hingegen spricht nur von "BT Line Rental Charges" die von Ihnen übernommen werden.
Das ist einfach absolut "illegal" .

Gruß
Smile

Share this post


Link to post
Share on other sites
[quote author=smile link=topic=23682.msg242654#msg242654 date=1212781303]
Noch mal zum klaren Verständnis:
Hier war bereits eine Leitung vorhanden, diese wurde lediglich aktiviert (kostet keine Gebühr).
Diese "One Off Fee" ist sozusagen eine Stornogebühr bei Vertragsende - jedoch ohne Festnetz kein Internet und das bedeutet, dass BT mich zwingen möchte, einen Internetanschluss bei BT zu beantragen und Talk Talk hingegen spricht nur von "BT Line Rental Charges" die von Ihnen übernommen werden.
Das ist einfach absolut "illegal" .

Gruß
Smile
[/quote]

Bist Du Dir sicher, dass es illegal ist? Hast Du BT mal gefragt warum die das in Rechnung stellen?

@ooche: die gute Fee brauche ich morgen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau dir nochmal genau an, was du bei BT bestellt und unterschrieben hast. Kann gut sein, dass es ein 12 Monatsvertrag ist bei BT, und dann musst du zahlen, wenn du vorher kuendigst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest smile
Ich habe bei BT lediglich angerufen um meine Leitung zu reaktivieren.
Ich habe keinen Vertrag unterschrieben und kein Telefon oder sonstiges bestellt.
Würde gerne verstehen wie man ohne Festnetz einen Internetanschluss beantragen soll...... (ausser natürlich Laptop usw. das ist aber eine andere Geschichte).
Wie war dass denn bei euch? Hat hier niemand eine BT Landline und einen Internetanschluss bei einem anderen Anbieter?

Gruß
Smile

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe alles ueber Virgin (frueher NTL). Da muss man sich dann zumindest nur mit einem Anbieter rumaergern  :icon_smoke:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Diese Gebühr kann übrigens auch entstehen, wenn schon eine Leitung in der Wohnung liegt, aber von BT aus irgendwelchen Gründen nicht mehr im Anschlusskasten verbunden ist, z.B. weil der Vormieter kein BT hatte oder so. Hattest du ein Freizeichen bevor der Anschluss "an" war?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Misty
[quote author=Elch link=topic=23682.msg242661#msg242661 date=1212782722]
Ich habe alles ueber Virgin (frueher NTL). Da muss man sich dann zumindest nur mit einem Anbieter rumaergern  :icon_smoke:
[/quote]

DAS dann dafür aber doppelt und dreifach........könnte da eine Story erzählen...........ich lass es aber besser, sonst rege ich nur wieder auf! :icon_idiot:

Nur soweit, wir hatten ca. 2 Monate immer nur stundenweise (vorwiegend nachts) Internetzugang........oder 6 Tage keinerlei Festnetz.......und...und...und :icon_idiot:

Wir werden in absehbarer Teit zu BT wechseln.......und angesichts dessen zahlen wir die Gebühr sogar gerne!

Share this post


Link to post
Share on other sites
[quote author=smile link=topic=23682.msg242660#msg242660 date=1212782623]
Ich habe bei BT lediglich angerufen um meine Leitung zu reaktivieren.
[/quote]

Und damit hast du einen Vertrag mit denen geschlossen. Das muss ja nicht zwangslaeufig schriftlich geschehen.
Als wir unseren Anschluss beantragt haben (online) war m.W. auch von 12 Monaten die Rede. Bin mir aber da nicht so sicher. Und das war auch nur eine "Reaktivierung", d.h. die Leitung lag schon.

>Würde gerne verstehen wie man ohne Festnetz einen Internetanschluss beantragen soll......

Gar nicht, weil das ja irgendwie auch ueber das Kabel kommen muss. Und dafuer will die BT Geld haben. Ist doch logisch oder?

Das ist in Deutschland auch nicht anders - die Frage ist nur wie die Zahlungsstroeme geleitet werden. Hier ist es ueberwiegend so, dass du selber an die BT zahlst. In D ist es so, dass du an deinen Anbieter zahlst, der wiederum einen Pauschalbetrag fuer die Telefonleitung von der Vermittlungsstelle zu dir (letzte Meile) an die Telekom abfuehrt.
Wenn der entsprechende Anbieter dann auch noch Geraetschaften in der Vermittlungsstelle der Telekom nutzt zahlt er dafuer auch - das ist nur eben nicht transparent fuer den Kunden.


>Wie war dass denn bei euch? Hat hier niemand eine BT Landline und einen Internetanschluss bei einem anderen Anbieter?

Wohl die meisten, da bei den meisten Anbietern die Telefonnummer, die du von der BT erhalten hast bei Bestellung des DSL-Anschlusses angegeben werden muss. So war es zumindest bei "be".

Ausnahme bilden nur die Anbieter, die ueber eigene Netze inkl. Hausanschluesse verfuegen - also bspw. ueber Kabel. Virgin ist ein solcher Anbieter. Dort wo Virgin allerdings kein Kabel hat bieten sie auch Internetzugang an. Der erfolgt dann jedoch wieder uber die Telefonleitung von BT.

TalkTalk scheint ja ein aehnliches Modell zu fahren wie in D ueblich ist. D.h. du zahlst Line Rental und DSL an TalkTalk. Die werden das intern mit BT abklaeren. Daher wurde also vermutlich deine alte BT Line gekuendigt. Ist natuerlich schlecht, wenn man nen 12 Monatsvertrag hat.

Ciao
Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
also wir haben auch die leitung von bt aktivieren lassen, um dann gleich zu talk talk zu wechseln.  BT hat das alles ziemlich verbummelt, und es hat 5 oder 6 wochen gedauert, bis wir freigeschalten waren :icon_evil::icon_evil::icon_evil::icon_evil:

im "antrag" stand was von one off von etwa 130, wenn ich mich richtig erinnere.  allerdings haben wir inzwischen unseren final bill bekommen, und sie haben uns scheinbar keine anschlussgebühr gecharged.  glaube kaum, dass da noch was kommt. 

beschwer dich doch mal freundlich bei BT, ach halt... da hängt man ja ewig in der schleife.  also ich weiss auch nichts weiter :icon_keineahnung:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[quote author=MarkusLib link=topic=23682.msg242670#msg242670 date=1212788567]
>Würde gerne verstehen wie man ohne Festnetz einen Internetanschluss beantragen soll......

Gar nicht, weil das ja irgendwie auch ueber das Kabel kommen muss. Und dafuer will die BT Geld haben. Ist doch logisch oder?

Das ist in Deutschland auch nicht anders - die Frage ist nur wie die Zahlungsstroeme geleitet werden. Hier ist es ueberwiegend so, dass du selber an die BT zahlst. In D ist es so, dass du an deinen Anbieter zahlst, der wiederum einen Pauschalbetrag fuer die Telefonleitung von der Vermittlungsstelle zu dir (letzte Meile) an die Telekom abfuehrt.
Wenn der entsprechende Anbieter dann auch noch Geraetschaften in der Vermittlungsstelle der Telekom nutzt zahlt er dafuer auch - das ist nur eben nicht transparent fuer den Kunden.[/quote]

Hier in Deutschland gibt es Anbieter, wo kein Telekomanschluss vorhanden sein muss: o2 DSL oder 1&1 beispielsweise. Eine Alternative ist zumindest in Deutschland Internet über UMTS bzw. HSDPA, wo auch Flatrates angeboten werden (moobiair bzw. moobicent) Ich selbst nutze das Internetpack L von o2 um mobil ins Internet zu gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[quote author=Mankind75 link=topic=23682.msg242708#msg242708 date=1212821828]
Hier in Deutschland gibt es Anbieter, wo kein Telekomanschluss vorhanden sein muss: o2 DSL oder 1&1 beispielsweise. Eine Alternative ist zumindest in Deutschland Internet über UMTS bzw. HSDPA, wo auch Flatrates angeboten werden (moobiair bzw. moobicent) Ich selbst nutze das Internetpack L von o2 um mobil ins Internet zu gehen.
[/quote]

Stell dir mal vor, die gibt es hier auch...Three, T-Mobile, vodafone  :icon_wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Posts

    • Hallo Phoebe!  Ich heiße Sarah, bin 21 Jahre alt und zusammen mit meinem Freund suchen wir eine kleine, bezahlbare Unterkunft für eine Woche in London. Nicht zu weit vom Zentrum da wir das erste Mal in London sein werden, und wir so viel wie möglich besichtigen möchten. Wir dachten entweder vom 20 bis 27 November oder vom 23 bis 29. Hättest du Platz für uns? Und wie teuer wäre es? Könnten wir auch die Küche eventuell benutzen? Wir könnten auch Skype um uns kennen zu lernen!  Meine aktuelle Mail Adresse: sarahjess98@alice.it Ich freue mich auf deine Antwort.  MfG Sarah
    • Keine Frage, durch den Brexit und anschließende Reformen wird sich vieles ändern. Die USA sind aber nicht Trump-Land, sondern ein heterogener Staatenbund und der Präsident kann froh sein, nicht abgesetzt zu werden. Wohin auch immer die Reise für das UK gehen wird, wohl kaum in ein Einhorn-Reservat aus deutschen Vorurteilen. Außerdem gibt es weder in den USA noch in Kanada eine Labour-Party mit realistischen Chancen, als Regierung ein neo-marxistisches Programm umzusetzen. Nach allen Überraschungen, die uns das Prozedere um den Brexit schon bereitet hat, würde ich auch einen radikalen Linksschwenk nicht ausschließen.
    • Liebe Familien, ab Januar oder später suche ich eine Vollzeitstelle als Nanny. Ich arbeite sehr gern mit Babies und Kleinkindern, habe jahrelange Erfahrung mit Kindern ab neugeboren, auch mit Zwillingsbabies. Referenzen von allen Familien sind vorhanden. Mit den Aufgaben einer Nanny bin ich bestens vertraut. Die Kinder erhalten bestmögliche Aufmerksamkeit, Betreuung und Pflege von mir. Ich koche sehr gern und immer frisch. Ich bin deutsche Muttersprachlerin und spreche dialektfrei. Ich fördere die Sprachentwicklung und Singen (englische und deutsche Kinderlieder) gehört unbedingt dazu. Es macht sehr viel Spaß, mit den Kleinen zu rhyme time-Treffen, playdates, Tierfarmen usw. zu gehen und die Kreativität im Spiel anzuregen. In der Regel bin ich jeden Tag mit den Kindern draußen, sei es auf Spielplätzen, in Parks o.a. Es ist schön zu sehen, wie ein so kleiner Mensch die Welt entdeckt: wie Blumen riechen, wie sich ein Baum anfühlt, wie Tiere draußen leben und so vieles mehr. Einen 1.-Hilfe-Kurs am Kind habe ich absolviert. Ein polizeiliches Führungszeugnis aus Deutschland sowie auch ein engl. DBS-Check liegen vor. Ich bin Ofsted registered. Flexibilität ist für mich kein Fremdwort. Es wäre auch möglich, mit der Familie mitzureisen, falls dies erforderlich sein sollte. Näheres bitte unter lirumlarum128@web.de              
    • Ja, das sehe ich genau so. Macron muss halt ab und ein ein bisschen den harten Kerl geben, fuer das franzoesische Publikum.  Was die Wahlen angeht...mal schauen, kommt ein bisschen auf das timing an, glaube ich, und wieviel Schmutz da noch ausgegraben wird. Ich glaube, die Jennifer story ist noch nicht zu Ende, und wo eine Jennifer story ist, da wird dann noch mehr auftauchen, bei BJs Lebenswandel sicher zu erwarten. Falls es da wirklich wo zu einer (Straf-) rechtliche Verfolgung kommt, koennte das einiges aendern. Nordirland und Schottland werden auch nur noch an Brisanz gewinnen in den naechsten Monaten. Und sollte gleichzeitig in den USA das Trump impeachment an Momentum gewinnen, dann wird einige Unterstuetzung ausbleiben. Muss natuerlich nicht. Insgesamt kommt mir die Situation derzeit schon ein bisschen wie ein Pulverfass vor.  PS. Mal ein nugget am Rande, das mir bisher auch nicht aufgefallen war. Shirin Wheeler, Schwester von Marina Wheeler (das Scheidungsverfahren mit BJ laeuft noch immer) ist eine der Pressesprecherinnen fuer die EIB und laut Ihres Twitter Kontos 'proud Europhile'. Schon lustig wie da so die Familienbande verlaufen (von BJs direkter Familie mit Jo, Stanley und Rachel eh mal abgesehen,  Marina selbst war ja doch eher Brexit supporter). Aber Corbyn's Bruder ist ja auch eine super Nummer, das Familienchaos gilt fuer beide Seiten. 
    • Was moechtest Du denn gerne, snoopye1970? Komm schon, sag es uns, das interessiert uns brennend.  (geht das Popcorn suchen)
  • Topics

  • Recent Status Updates

  • Today's Birthdays

    1. domnikl
      domnikl
      (33 years old)
    2. Freddy2110
      Freddy2110
      (28 years old)
    3. mara89
      mara89
      (30 years old)
×
×
  • Create New...