Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'rueckkehr'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • General
    • General discussion
    • Treffen und Events
    • Surveys
  • Living in the UK
    • Jobs
    • Studium/Ausbildung
    • Wohnung
    • public authorities & banks
    • Familie
    • Essen
    • Gesundheit
    • Sport
    • Transportation
    • Back to Germany
    • Market place
  • just for a visit....
    • Hotels & other short term stays
    • Tips und Tricks
    • Stories
  • Sonstiges
    • This and That...
    • Introducing new members
    • Webseite, Forum

Blogs

  • Stonki's Blog
  • Don Darkness
  • Konstantin's Blog
  • Don Darkness - The Blog
  • AKlife's Blog
  • NicRichter's Blog
  • commonliner on Twitter
  • La_Alemannia's Blog
  • RAT's Blog
  • Defender's Blog
  • Rainer's Blog
  • deutsch's Blog
  • Gipser in london's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Shanzai's Blog
  • Shanzai's Blog
  • whitegloves' Blog
  • whitegloves' Blog
  • PubCrawl's Blog
  • PubCrawl's Blog
  • Reibekuchen in London's Blog
  • benq's Blog
  • benq's Blog
  • Lana`s
  • Lana1996's Blog
  • a.reg's Blog
  • Erik's Blog
  • IrisMC's Blog
  • jade's Blog
  • LaIza's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Right to Manage Association
  • else's Blog
  • else's Blog
  • SJBlock's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Diamond Dental of Harley Street
  • Emiliya Petrova's Blog
  • BarKu's Blog
  • ja_kap's Blog
  • LittleGreenMan's Blog
  • beiladung-transport's Blog
  • janetti's Blog
  • tyroler's Blog
  • Organicbiobox's Blog
  • blogs_blog_78
  • Hannah Thompson's Blog
  • MD1MD's Blog
  • Interiority's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Elvira's Blog
  • Mind the Gap!
  • German Bakery UK Ltd.
  • Living In Britain
  • Tomas' Blog
  • brautkleider's Blog
  • GrumpyGermanInLondon
  • blogs_blog_79
  • eddieroxx's Blog
  • Pablodiego86's Blog
  • enigma77nagel
  • Dilsah's Blog
  • TheBerlinDoner Ali's Blog
  • London & Life
  • Club1's Blog
  • JakobJ.'s Blog
  • blogs_blog_92
  • blogs_blog_93
  • HANS2015's Blog
  • holgi577's Blog
  • RONIN Corp's Blog
  • German Language Blog

Categories

  • Leben
    • Wichtige Anlaufstellen
    • Kirchen
    • Zeitschriften
    • Politik
    • Telefon, Internet & Fernsehen
    • Rechtliches
    • Haustiere
    • Sport
    • Chor
  • Wohnung & Bankkonto
    • Wohnung suchen
    • Mietrecht
    • Bankkonto
  • Arbeiten & Bildung
    • Arbeit finden
    • Bewerbungsgespräch
    • Stellenangebote
    • Universitäten
    • Schulen
    • Kindergarten
  • Gesundheit
    • Krankenversicherung
    • National Insurance Number
    • Schwanger in England
    • Interview mit einem GP
  • Transport
    • Öffentlicher Nahverkehr
    • Auto
    • Fahrrad
    • Flugzeug
    • zu Fuss
    • Fähren
  • Community
  • About

Categories

  • Allgemeiner Arzt
  • Alternative Medizin
  • Akupunktur
  • Augenarzt
  • Chirurgie
  • Frauenarzt
  • Hautarzt
  • Hals Nasen Ohren
  • Hebamme
  • Homöopathie
  • Innere Medizin/Endokrinologie
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Logopäde
  • Kieferorthopäde
  • Orthopädie
  • Osteopathin
  • Plastische Chirurgie
  • Psychologe
  • Urologe
  • Zahnarzt
  • Zahnarzt (Kinder)
  • Kinder- und Jugendpsychiaterin
  • Radiologe

Categories

  • Lebensmittel
  • Pubs / Restaurants
  • Bäckereien
  • Bücher
  • Design
  • Handwerker
  • Imbiss
  • Recht/Anwälte
  • Friseur
  • Dienstleistungen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Standort


Interessen

Found 4 results

  1. Hallo ihr lieben DILs, ich muss mich unbedingt mal im Forum "ausheulen", weil meine Familie, Arbeitskollegen oder Freunde mich nicht verstehen koennen in dieser Hinsicht. Vor etwa 1 1/2 Monaten bin ich zurueck nach Deutschland gezogen und nach anfaenglichem Stress, der mich gut abgelenkt hat, fange ich an diesen Schritt zu bereuen. Zur Info vorab: Ich war fast 6 Jahre in UK, knapp 5 in Brighton und etwas ueber ein Jahr in London. Zuruek bin ich wegen einem bestimmten Job, bei dem ich dachte, dass er mich beruflich weiterbringt und um eine bessere Work-Life-Balance zu haben (hatte ich in meinem letzten Job ueberhaupt nicht). Ja, die Wohnsituation ist nicht immer das Gelbe vom Ei, aber ansonsten liebte ich UK (und tue es auch immer noch). Meine Familie und Freunden sagen oft, wie gut und schnell ich mich eingefunden hab. Ich wohne in einer tollen WG, habe schon einen kleinen Freundeskreis gefunden, bin in einem schoenen gym angemeldet, etc., aber irgendwie fuehle ich mich fehl am Platz. 1. Essen - langweilig, unauthentisch, keine grosse Vielfalt (Achtung, ich vergleiche mit London). Dieses Fruehstuecken geht mir auf die Nerven, ich will lieber schoen abends Dinner haben. Frueh morgens krieg ich keinen Bissen runter. Ach ja und ich esse staendig Broetchen. Immer und ueberall gibt es Broetchen. Angriff der Killerbroetchen, aaahhhh!!! Dazu muss ich sagen gehoere ich auch zu der Fraktion, die deutschem Brot nie hinterhergetrauert hat whilst in the UK. Ich vermisse eher das englische Brot (seeded batch, yummy). Ich wuerde grad verdammt viel fuer ein proper bacon and egg sandwich geben. Uebrigens hatte ich vor 2 Wochen den ekligsten Burrito meines Lebens gegessen. Italienisch wird mir auf Dauer auch zu langweilig und die Pizzen koennen eh nicht mit Dominos mithalten. Mir fehlt ein guter Thailaender und ein ordentliches tuerkisches Restaurant, nicht nur ne Doenerbude. 2. Oeffentliche Verkehrsmittel - S-Bahnen nur alle 15min zur "Rush Hour" und die kommen auch noch staendig zu spaet. Eine Monatskarte fuer die Strecke zur Arbeit (3 Haltestellen, 6min Fahrtzeit) kostet fast €120, weil die Zonenaufteilung in Frankfurt furchtbar ist. 3. Gesundheitssystem - Alle meinten zu mir "Freu dich, bald bist du wieder in guten Haenden!" haha... ich zahle gefuehlte 300% mehr an Kosten pro Monat im Vergleich zu dem kleinen NI-Beitrag und war jetzt ungluecklicherweise 3x krank in einem Monat. 2x Angina, 1x Bronchitis. Das ganze ist mir immer an einem Freitagabend oder ueber Weihnachten passiert, also ab zum Bereitschaftsdienst und schoen draufzahlen. Dann nochmal normal zum Hausarzt - wieder 10€ Praxisgebuehr. Dann noch die Zuzahlungen pro Medikament, so dass ich jetzt schon bei ca. 50€. Dazu kommt dass fast alle Aerzte nur von 9-12 und 14-16 aufhaben. Danach muss man immer gleich zum Notarzt. 4. Die Deutschen.... wo fange ich an.. zu direkt, unhoeflich, komischer Humor, sehr ernst (Ausnahme: meine WG Bewohner, die sind spitze).. man wird staendig angestarrt, ob auf der Strasse oder in der U-Bahn. Ich hab mich schon damit abgefunden, dass mir hier keiner mehr in den Mantel hilft, die Taxituer aufmacht oder ueberhaupt mal ne Tuer aufhaelt. Was ich in einem Monat an Tueren ins Gesicht bekommen hab, ist mir in 6 Jahren UK nicht passiert. 5. Inspiration - die gibt es fuer mich hier nicht mehr. In London habe ich mich von sovielen Sachen inspirieren lassen. Verschiedene cuisines oder Fashion. Pluspunkt: Ich bin offiziell kein Shopaholic mehr und die Kreditkarten liegen im Schrank und verstauben. Obwohl, die ja sowieso weil die Kreditkartenakzeptanz unmoeglich ist in D. 6. Beutelgebuehr und Flaschenpfand - ohne Worte... 7. Ich vermisse: Supermaerkte die liefern, billige Handyvertraege, BOGOF-Angebote, Duzen, englisches Fernsehen (habe seit meiner Rueckkehr nicht ein einziges Mal deutsches Fernsehen geschaut und werde es auch weiterhin boykottieren), Englisch sprechen, Leute die auch mal ausgeflippte Klamotten tragen oder sich abends aufstylen und nicht ueberall mit Jeans und T-Shirt hingehen (meine Kleider verstauben zusammen mit den Kreditkarten), britische Gentlemen, etc etc. Die Liste koennte ich noch weiter fuehren, aber ich merke dass mein Post eh schon den ueblichen Rahmen sprengt. Vielleicht sehe ich auch vieles zu schwarz, aber ich plane jetzt schon meine Rueckkehr (in 1-2 Jahren wird es wohl soweit sein, je nachdem ob und wie ich intern transferieren kann ins London office). Was ich eigentlich mit meiner Geschichte aufzeigen will ist, dass man sich gut ueberlegen sollte, ob man wegen Kleinigkeiten oder Aeusserlichkeiten zurueck nach D geht. Eine tolle Wohnung oder ein guter Job allein machen nicht gluecklich. Ich vermisse die (wenn auch oberflaechliche) Freundlichkeit der Englaender und wie einfach man dort mit Leuten ins Gespraech kommen kann. Comments sind ausdruecklich erwuenscht Happy new year to everyone! IHL
  2. Anbei ein Hinweis auf einen Rueckkehrer-workshop organisiert von der GSO, der vielleicht fuer einige von Interesse sein koennte. Rainer 20. Fit for Germany-Workshop am 21. November 2017 in der Deutschen Botschaft London Der Tagesworkshop vermittelt aus erster Hand umfassende Einblicke in akademische und außeruniversitäre Karrierewege. Er wird in Kooperation mit dem Deutschen Hochschulverband (DHV), dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW), dem Umweltbundesamt sowie Testimonials aus der Wirtschaft und anderen Sektoren realisiert. Für die Teilnahme wird einen Gebühr von 80 Euro erhoben. Sichern Sie sich jetzt einen der limitierten Plätze. Jetzt anmelden Das Programm finden Sie hier: https://www.gsonet.org/files/media/gsonet/beratung/fit-for-germany/Agenda_FfG_London_final.pdf
  3. [url="http://www.work-in-bavaria.de/arbeitnehmer/arbeiten/return-to-bavaria/veranstaltungen/return-to-bavaria-konferenz/"]Rueckkehrertagung in Muenchen[/url] - fuer alle, die zurueck nach Bayern moechten und die folgenden Bedingungen erfuellen: `Bewerben können sich nachweisbar rückkehrinteressierte Deutsche aller Bereiche und Branchen, die über einen Fachhochschul- oder Hochschulabschluss (mindestens Master, Diplom oder Äquivalent) verfügen und seit mehr als einem Jahr im Ausland erfolgreich berufstätig sind.' Jo mei! Viel Spass, R. (der aus Berlin kommt und daher keine Bewerbung losschickt)
  4. Hallo alle zusammen, die German Scholars Organization wird nun auch in UK aktiv, s.u., Falls jmd. mit akademischer Vorbildung nach Deutschland zurueckkehren moechte: s.u. Sieht aus meiner Sicht sehr interessant aus! Viel Erfolg, Rainer     Nach 12 erfolgreichen Fit for Germany-Workshops in den USA und Kanada veranstaltet die gemeinnützige German Scholars Organization e.V. (GSO) www.gsonet.org, aufgrund der großen Nachfrage, nun erstmalig auch in Europa einen Fit for Germany-Workshop. Dieser findet am 18. September 2013 in London/UK statt. Der GSO Fit for Germany-Workshop bietet eine hervorragende Gelegenheit sich auf eine Rückkehr nach Deutschland vorzubereiten. In kleinen Gruppen von max. 25-28 Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden Sie einen Tag lang intensiv auf die Gegebenheiten und Anforderungen des deutschen Arbeitsmarktes vorbereitet. Sie erhalten aktuelle und praxisorientierte Informationen von Fachleuten zu Arbeitsmarktanforderungen und -bedingungen aus den Bereichen: Hochschule, Wirtschaft/Industrie und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen. Zusätzlich bieten Ihnen persönliche Beratungsgespräche von Experten wertvolle Hilfestellungen für Ihre ganz individuelle Rückkehr- und Karriereplanung. Weitere Informationen zu Inhalt und Anmeldung für den nunmehr 13. GSO Fit for Germany-Workshop am 18. September 2013 in London finden Sie hier nb: Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Eingang der Anmeldung sowie nach Eingang der Teilnahmegebühr.          
×
×
  • Create New...