Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'rentenversicherung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • General
    • General discussion
    • Treffen und Events
    • Surveys
  • Living in the UK
    • Jobs
    • Studium/Ausbildung
    • Wohnung
    • public authorities & banks
    • Familie
    • Essen
    • Gesundheit
    • Sport
    • Transportation
    • Back to Germany
    • Market place
  • just for a visit....
    • Hotels & other short term stays
    • Tips und Tricks
    • Stories
  • Sonstiges
    • This and That...
    • Introducing new members
    • Webseite, Forum

Blogs

  • Stonki's Blog
  • Don Darkness
  • Konstantin's Blog
  • Don Darkness - The Blog
  • AKlife's Blog
  • NicRichter's Blog
  • commonliner on Twitter
  • La_Alemannia's Blog
  • RAT's Blog
  • Defender's Blog
  • Rainer's Blog
  • deutsch's Blog
  • Gipser in london's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Shanzai's Blog
  • Shanzai's Blog
  • whitegloves' Blog
  • whitegloves' Blog
  • PubCrawl's Blog
  • PubCrawl's Blog
  • Reibekuchen in London's Blog
  • benq's Blog
  • benq's Blog
  • Lana`s
  • Lana1996's Blog
  • a.reg's Blog
  • Erik's Blog
  • IrisMC's Blog
  • jade's Blog
  • LaIza's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Right to Manage Association
  • else's Blog
  • else's Blog
  • SJBlock's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Diamond Dental of Harley Street
  • Emiliya Petrova's Blog
  • BarKu's Blog
  • ja_kap's Blog
  • LittleGreenMan's Blog
  • beiladung-transport's Blog
  • janetti's Blog
  • tyroler's Blog
  • Organicbiobox's Blog
  • blogs_blog_78
  • Hannah Thompson's Blog
  • MD1MD's Blog
  • Interiority's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Elvira's Blog
  • Mind the Gap!
  • German Bakery UK Ltd.
  • Living In Britain
  • Tomas' Blog
  • brautkleider's Blog
  • GrumpyGermanInLondon
  • blogs_blog_79
  • eddieroxx's Blog
  • Pablodiego86's Blog
  • enigma77nagel
  • Dilsah's Blog
  • TheBerlinDoner Ali's Blog
  • London & Life
  • Club1's Blog
  • JakobJ.'s Blog
  • blogs_blog_92
  • blogs_blog_93
  • HANS2015's Blog
  • holgi577's Blog
  • RONIN Corp's Blog
  • German Language Blog

Categories

  • Leben
    • Wichtige Anlaufstellen
    • Kirchen
    • Zeitschriften
    • Politik
    • Telefon, Internet & Fernsehen
    • Rechtliches
    • Haustiere
    • Sport
    • Chor
  • Wohnung & Bankkonto
    • Wohnung suchen
    • Mietrecht
    • Bankkonto
  • Arbeiten & Bildung
    • Arbeit finden
    • Bewerbungsgespräch
    • Stellenangebote
    • Universitäten
    • Schulen
    • Kindergarten
  • Gesundheit
    • Krankenversicherung
    • National Insurance Number
    • Schwanger in England
    • Interview mit einem GP
  • Transport
    • Öffentlicher Nahverkehr
    • Auto
    • Fahrrad
    • Flugzeug
    • zu Fuss
    • Fähren
  • Community
  • About

Categories

  • Allgemeiner Arzt
  • Alternative Medizin
  • Akupunktur
  • Augenarzt
  • Chirurgie
  • Frauenarzt
  • Hautarzt
  • Hals Nasen Ohren
  • Hebamme
  • Homöopathie
  • Innere Medizin/Endokrinologie
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Logopäde
  • Kieferorthopäde
  • Orthopädie
  • Osteopathin
  • Plastische Chirurgie
  • Psychologe
  • Urologe
  • Zahnarzt
  • Zahnarzt (Kinder)
  • Kinder- und Jugendpsychiaterin
  • Radiologe

Categories

  • Lebensmittel
  • Pubs / Restaurants
  • Bäckereien
  • Bücher
  • Design
  • Handwerker
  • Imbiss
  • Recht/Anwälte
  • Friseur
  • Dienstleistungen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Standort


Interessen

Found 6 results

  1. Hallo Forum, vielleicht hat jemand hier aehnliche Erfahrungen gemacht und eine gute Idee. Ich war nach der Schule bei der BW und habe brav knapp drei Jahre Beitraege in die gesetzliche Rentenversicherung gezahlt, bin dann aber 2003 nach England gegangen, seitdem da und komme auch nicht wieder nach D. Mein Antrag auf Erstattung von diesen Beitraegen wurde abgelehnt, da "das Recht zur freiwilligen Versicherung in der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung besteht. Unerheblich ist, ob auch tatsaechlich freiwillige Beitraege gezahlt werden." Es macht meiner Meinung nach keinen Sinn, noch 25 Jahre auf eine deutsche Rente von wasweissich €50 pro Monat zu warten, weiss jemand, wie man da drum rumkommt? Danke, Phil
  2. Ihr Lieben, Ich wünsche allen, die das hier lesen, ein tolles neues Jahr 2019. Mich beschäftigt schon länger eine Frage, die ich nun hier mal loswerden möchte. Zu meiner Situation: Ich habe vor einiger Zeit für ein paar Jahre in England gelebt u. gearbeitet. Während dieser Zeit habe ich in eine Betriebsrentenversicherung eingezahlt (zunächst AXA und später scottish widow). Darüber hinaus habe ich für die Zeit der Beschäftigung nach meinem Verständnis auch ein Recht auf staatliche Rente erworben.Freue mich über Nun zu meinen Fragen: 1. Hat der Brexit Einfluss auf mein Recht auf Staatsrente, die ich zwschen 2004 u. 2009 in UK erworben habe u. 2. hat der Brexit Einfluss auf die Auszahlung (erst mit Rentenalter) meiner Altersvorsorge/ Betriebsrente? (diese liegt derzeit ohne Aufstockung brach) 3. Was für Auswirkungen des Brexits kann ich da ggf. erwarten? KLingt für euch ggf. etwas planlos, aber das bin ich in dieser Beziehung tatsächlich auch. Ich bin da total unsicher........... Wer ist da mehr im Bilde? Gruß tte
  3. Etwas Feedback fuer Rueckkehrer nach Deutschland: Wir haben nach unserer Rueckkehr die Deutsche Rentenversicherung angeschrieben, um unsere Zeit in GB im deutschen System anerkennen zu lassen. Zunaechst hat es ca. 5 Monate gedauert, bis ueberhaupt eine Antwort aus Berlin kam - dafuer hat sich die DRV auch entschuldigt. Nach vollstaendigem Ausfuellen eines Formulars(*), das die Behoerde bereits teilweise vorausgefuellt hatte (E 207, wer es genau wissen will), in dem man Angaben zur britischen Sozialversicherungsnummer, den Arbeitgebern und Beschaeftigungsverhaeltnissen sowie den Wohnorten machen musste, hat die DRV den britischen Versicherungsverlauf direkt in GB angefordert. Mit dieser Sache hat man selbst also nichts zu tun, das klaeren die Behoerden unter sich - man muss der DRV nur die relevanten Informationen zum Aufenthalt in GB mitteilen. Allerdings dauert die Rueckmeldung aus GB wohl ziemlich lange (wir warten nachwievor) und die DRV weist auch darauf hin. Rueckkehrern ist also zu empfehlen, diesen Prozess relativ zeitnah anzustossen, da Brexit die Sache und die Antwortgeschwindigkeit der britischen Behoerden vermutlich nicht gerade beschleunigen wird. (*)Kleine ironische Notiz am Rande: Nachdem die Behoerde 5 Monate(!) nicht geantwortet hatte, haben wir dann ca. zwei Wochen Zeit bekommen, unsere Antwort und das Formular zurueckzuschicken.
  4. Hallo ihr alle,   für Tips und Infos bezüglich der Frage(n) unten wäre ich Euch sehr dankbar:   ich habe kommende Woche in London einige Bewerbungsgespräche, komme aus dem Bereich Architektur. Es ist gut möglich das mir dort etwas auf freiberuflicher Basis vorgeschlagen wird. Gerade versuche ich einen Überblick zu bekommen, welche Abzüge man hat, wenn man self employed unterwegs ist. Ich habe einen Tagessatz von 200 Pfund zugrundegelegt. Ich gehe hier von einem Auftraggeber aus für den ich konstant arbeite, also nicht projektbasiert. Bei 18 Arbeitstagen ( 2 Tage sind für Urlaub eingerechnet) im Monat komme ich so auf  43200 Pfund im Jahr gross.   Nach meiner Recherche beim HMRC und hier im Forum komme ich auf diese Abzüge:     Class 2 NI: 11 Pfund im Monat   Class 4 NI: 9 % vom gross   keine VAT (threshold bei 79000 P)   Income Tax:    da habe ich nur für employees Angaben gefunden, wieviel % wären das wohl als self employed?   Rentenversicherung: wieviel sollte man hier einplanen?   anything else?     Ich hätte noch eine generelle Frage zum Thema Rentenversicherung. Es ist ja auch als Arbeitnehmer in UK ratsam eine private zusätzliche Rentenversicherung abzuschliessen. Mit welchen Kosten muss man hier rechnen?   vielen Dank an Euch!                    
  5. Hallo Ich bin seit ueber 10 Jahren Freelancer in England und arbeite teilweise auch fuer deutsche Kunden. Nun hat mich ein deutscher Kunden nach einer Rentenversicherungsbescheinigung gefragt (wg Thema Scheinselbststaendigkeit). Ich habe keine hier private Rentenversicherung abgeschlossen. Handelt es sich dann um die "national insurance contributions"? Kann man da einen Nachweis bekommen? Ich bin da jetzt etwas ratlos und dankbar fuer jede Hilfe. Cheers!
  6. Hallo liebes Forum, nun bin ich schon seit Stunden am Stöbern und erlebe das klassiche "je mehr man liest desto mehr ist man verwirrt" - Syndrom. Eure Hilfe ist meine große Hoffnung, um Klarheit in das ganze Wirrwarr an Behörden, Versicherungen und Formularanträgen zu bringen. Meine Situation ist wie folgt: Bis Ende September 2011 wohnten meine Frau und ich in D, waren dort angestellt und steuerpflichtig. Seit Oktober 2011 sind wir in London. Meine Frau studiert, und ich habe ab Anfang November einen neuen Job. Wir werden voraussichtlich ca. ein Jahr in UK bleiben und nach D zurückkehren, wobei es auch sein kann, dass wir hier etwas länger verweilen. Einkommenssteuer / Steuerjahr Nun weiß ich, dass man in der EU nicht zweifach besteuert wird, und meistens in dem Land Steuern zahlt, in dem man in dem Steuerjahr länger wohnt. Da haben wir aber bereits das erste Problem: die Steuerjahren in D und UK sind unterschiedlich. Zudem werden in der UK die Einkommenssteuer vom Arbeitgeber so viel ich weiß direkt einbehalten. Muss ich sie also erst zurückfordern und dann in D nachzahlen? Versicherungen / Sozialabgaben Kann man selbst wählen, in welchem Land man Sozialversicherungen zahlt? Wir haben definitiv vor, früher oder später nach D zurückzugehen, daher wäre es natürlich sinnvoller, in die deutsche Rentenversicherung einzuzahlen. Geht das? Und wenn ja, muss ich dann trotzdem parallel die NI einzahlen? Abgeltungssteuer Muss ich die 25%-Stuer auf mein Erspartes in D weiterhin zahlen? Gibt es eine ähnliche Steuerabgabe auch in UK? Zusatzfrage: Sprünge in den Steuersätzen Ich habe gelesen, dass die Steuersätze in UK ab einer bestimmten Summe sprunghaft ansteigen (von 20 auf 40 Prozent). Heißt das wirklich, dass es Gehälter gibt, dies sich schlicht und einfach nicht lohnen? (Nehmen wir der Einfachheit halber an, die Grenze läge bei 30K. Bei 30K zahlt man 6K einkommensstuer, undbei 31K plötzlich >12K?? Ich kann mir das kaum vorstellen, würde aber gerne sichergehen, dass das auch wirklich Quatsch ist.) Riesendank im Voraus für Eure Hilfe! Ilja, yet another UK-newbie...
×
×
  • Create New...