Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'nhs'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • General
    • General discussion
    • Treffen und Events
    • Surveys
  • Living in the UK
    • Jobs
    • Studium/Ausbildung
    • Wohnung
    • public authorities & banks
    • Familie
    • Essen
    • Gesundheit
    • Sport
    • Transportation
    • Back to Germany
    • Market place
  • just for a visit....
    • Hotels & other short term stays
    • Tips und Tricks
    • Stories
  • Sonstiges
    • This and That...
    • Introducing new members
    • Webseite, Forum

Calendars

  • DIL Calendar

Blogs

  • Stonki's Blog
  • Don Darkness
  • Konstantin's Blog
  • Don Darkness - The Blog
  • AKlife's Blog
  • NicRichter's Blog
  • commonliner on Twitter
  • La_Alemannia's Blog
  • RAT's Blog
  • Defender's Blog
  • Rainer's Blog
  • deutsch's Blog
  • Gipser in london's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Shanzai's Blog
  • Shanzai's Blog
  • whitegloves' Blog
  • whitegloves' Blog
  • PubCrawl's Blog
  • PubCrawl's Blog
  • Reibekuchen in London's Blog
  • benq's Blog
  • benq's Blog
  • Lana`s
  • Lana1996's Blog
  • a.reg's Blog
  • Erik's Blog
  • IrisMC's Blog
  • jade's Blog
  • LaIza's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Right to Manage Association
  • else's Blog
  • else's Blog
  • SJBlock's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Diamond Dental of Harley Street
  • Emiliya Petrova's Blog
  • BarKu's Blog
  • ja_kap's Blog
  • LittleGreenMan's Blog
  • beiladung-transport's Blog
  • janetti's Blog
  • tyroler's Blog
  • Organicbiobox's Blog
  • blogs_blog_78
  • Hannah Thompson's Blog
  • MD1MD's Blog
  • Interiority's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Elvira's Blog
  • Mind the Gap!
  • German Bakery UK Ltd.
  • Living In Britain
  • Tomas' Blog
  • brautkleider's Blog
  • GrumpyGermanInLondon
  • blogs_blog_79
  • eddieroxx's Blog
  • Pablodiego86's Blog
  • enigma77nagel
  • Dilsah's Blog
  • TheBerlinDoner Ali's Blog
  • London & Life
  • Club1's Blog
  • JakobJ.'s Blog
  • blogs_blog_92
  • blogs_blog_93
  • HANS2015's Blog
  • holgi577's Blog
  • RONIN Corp's Blog
  • German Language Blog

Marker Groups

  • Members

Categories

  • Leben
    • Wichtige Anlaufstellen
    • Kirchen
    • Zeitschriften
    • Politik
    • Telefon, Internet & Fernsehen
    • Rechtliches
    • Haustiere
    • Sport
    • Chor
  • Wohnung & Bankkonto
    • Wohnung suchen
    • Mietrecht
    • Bankkonto
  • Arbeiten & Bildung
    • Arbeit finden
    • Bewerbungsgespräch
    • Stellenangebote
    • Universitäten
    • Schulen
    • Kindergarten
  • Gesundheit
    • Krankenversicherung
    • National Insurance Number
    • Schwanger in England
    • Interview mit einem GP
  • Transport
    • Öffentlicher Nahverkehr
    • Auto
    • Fahrrad
    • Flugzeug
    • zu Fuss
    • Fähren
  • Community
  • About

Categories

  • Allgemeiner Arzt
  • Alternative Medizin
  • Akupunktur
  • Augenarzt
  • Chirurgie
  • Frauenarzt
  • Hautarzt
  • Hals Nasen Ohren
  • Hebamme
  • Homöopathie
  • Innere Medizin/Endokrinologie
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Logopäde
  • Kieferorthopäde
  • Orthopädie
  • Osteopathin
  • Plastische Chirurgie
  • Psychologe
  • Urologe
  • Zahnarzt
  • Zahnarzt (Kinder)
  • Kinder- und Jugendpsychiaterin
  • Radiologe

Categories

  • Lebensmittel
  • Pubs / Restaurants
  • Bäckereien
  • Bücher
  • Design
  • Handwerker
  • Imbiss
  • Recht/Anwälte
  • Friseur
  • Dienstleistungen

Product Groups

  • DIL Spenden

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Standort


Interessen

Found 36 results

  1. Liebe DIL Gemeinde, immer mal wieder einen Termin bei meinem GP......mit 10 minütigen Gespräch und Prescription authorization. Soweit so gut. Würde aber gern mal zum Facharzt. HNO und Orthopädie. Hab mal geguckt und viele wollen ja nur für Termin schon 300 Pfund! Privat ist mir schon klar! Dafür Termin innerhalb von 2 Wochen! Würde gern wenn ich mal wieder in Deutschland bin zum Fachärzte Hopping gehen und mich mal durchchecken lassen. Welche "Auslandsversicherung" würdet ihr da empfehlen? Und geht das überhaupt so einfach Termine ausmachen in Deutschland dann mit der "Auslandsversicherung" zu deutschen Fachärzten. In der Barmer GeK bin ich nicht mehr. Die sagten wenn ich aus Deutschland wegziehe bin ich auch keine Versicherte mehr! Ich wäre gern weiterhin in Deutschland krankenversichert aber anscheinend geht das nicht so. Kann mir jemand eine Versicherung empfehlen die die Krankenversicherung während meines Urlaubs in Deutschland abdeckt? Danke für Antworten.
  2. Hallo, nach einigen Stunden am Telefon zu NHS und HMRC Kundendiensten, hat vielleicht hier jemand eine Antwort für mich. Ich bin von meinem Arbeitgeber nach England entsendet. Daher bin ich in Deutschland versichert und habe ein S1 Formular bekommen, um dieses hier einzureichen. Ich habe das mit zu meinem GP hier (UK) genommen mit der Frage, wo ich dieses Formular einreiche. Etwas verwirrt wurde das Formular dort angenommen (bei der Anmeldung hier hatte ich auch ganz brav S1 angekreuzt) und gesagt das geht in ordnung. Meine Krankenkasse in Deutschland wartet jetzt seit einiger Zeit darauf, dass sich irgendeine Stelle des NHS bei ihnen meldet und den Erhalt des S1 bestätigt und die Abrechnung macht etc. Da kommt allerdings nichts und ich habe versucht herauszufinden, ob es eine zentrale Anlaufstelle (entweder beim NHS oder HMRC gibt), die sich damit auseinandersetzen. Erfolglos. Hat irgendjemand Erfahrungen damit hier in der UK ein S1 aus Deutschland einzureichen und kann mir helfen? Meine Sorge ist, dass ich plötzlich das NHS nachzahlen muss, obwohl ich die Abgaben schon in DE habe. Vielen Dank für jegliche Hilfe! LG
  3. Hallo zusammen Bin wieder nach D gezogen und werde meine selbständige Tätigkeit hier als Übersetzerin weiterführen. Bin zur AOK im mich anzumelden aber die haben gesagt es geht nicht einfach so weil ich ja noch in UK versichert bin denn im UK krieg ich ja noch NHS .... ich zahle noch bis April steuern dort weil ich das normale englische tax year erfüllen will. weiss jemand wo man bitte eine Abmeldung also einen Schrieb bekommt wo drinsteht diese Person ist nicht mehr beim NHS versichert ? Hängt das mit den national insurance contributions zusammen? Kriegt man den Brief also von HMrC oder DWP? Die AOK argumentierte dass Manja sonst doppelt versichert sei in der EU. Sie hätten das wohl früher selber gemacht aber nun nicht mehr und daher fiele die Last auf den zu Versichernden. vielen Dank für Euer Input ! Sabine
  4. Hallo Zusammen, trotz des Brexit habe ich mich dazu entschieden nach London zu ziehen und bin derzeit auf Jobsuche. Ich bin 28 Jahre alt, gelernte Kauffrau für Versicherungen und Finanzen mit 9 Jahren Berufserfahrung bei einer großen privaten Krankenversicherung in Deutschland. Derzeit arbeite ich als Claimshandler im Bereich Medical Aid Supply (Hilfsmittelmanagerin). Während meiner Ausbildung habe ich ein Stipendium der EU erhalten um in London ein Praktikum zu absolvieren. Spätestens nach dieser positiven Erfahrung wusste ich das ich in Zukunft für ein Unternehmen in London/UK arbeiten möchte. Gerne mit internationalem Hintergrund. Ich spreche fließend englisch und bin hoch motiviert und engagiert diese neue Herausforderung zu meistern. Ich arbeite unglaublich gerne mit Menschen zusammen (Customer Service) und der Umgang mit Menschen liegt mir sehr. Ich kann mir gut vorstellen bei einer Versicherung oder Bank zu arbeiten, bin jedoch auch offen die Branche zu wechseln, wo meine Qualifikationen und Stärken gefragt sind. Sollten Sie eine passende Position kennen oder Interesse daran haben mehr über meinen beruflichen Werdegang zu erfahren, sende ich Ihnen gerne meinen CV zu. Über eine Nachricht, gerne auch mit Tipps zu meiner Jobsuche freue ich mich. Anbei mein LinkedIn Profil: https://www.linkedin.com/in/mara-neitzke-ab8196139/ Liebe Grüße aus (noch) Köln, Mara
  5. Hallo zusammen! Ich plane im Sommer 1-3 Monate arbeitslos zu sein und etwas zu reisen. Ich benötige kein Arbeitslosengeld, wuesste aber gern wie das mit NHS und NI laeuft. Ist man generell kranken versichert? Muss ich extra zahlen, wenn ich mich nicht arbeitslos melde? Wie decke ich die Lücke in der NI ab? Hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen! Im Forum habe ich leider nur widersprüchliche Aussagen gefunden, die alle auch schon ziemlich alt sind. Grüsse, Chris
  6. Gerade auf SpOn gelesen: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/grossbritannien-gesundheitssystem-nhs-in-england-in-der-krise-a-1187911.html Bislang war ich ja immer ein großer Fan des NHS. Ist die aktuelle Grippewelle wirklich schlimmer als alles, was es bisher gegeben hat? Dass viele EU-Ärzte und Pflegekräfte das Land verlassen haben oder vorhaben, das Land zu verlassen.... nun ja... da sage ich jetzt mal nichts zu.....
  7. Hallo zusammen, nur ein kurzes Anliegen meinerseits, vielleicht könnt ihr mir helfen. Zunächst in aller Kürze ein wenig Hintergrund: Ich habe im Oktober 2016 nach meinem Studium einen Job in London angefangen. Der Plan war, mit der gleichen Firma nach ca. 3 Monaten nach Berlin zu gehen und dort ein neues Büro zu eröffnen. Der Plan ging leider nicht ganz auf, bis März war ich noch in London tätig, danach ging es im März mit der gleichen Firma nach Zürich. Berlin klappt jetzt doch noch, mit einem Jahr Verspätung, im Januar 2018. Nach dem Studium war ich kurze Zeit arbeitslos und deswegen freiwillig versichert. Da mein Aufenthalt in UK von Anfang an nur begrenzt sein sollte, habe ich mit meiner Versicherung abgesprochen, versichert zu bleiben und mir die Zeit im Ausland rückwirkend erstatten zu lassen. Das ist auch nach wie vor kein Problem, nur muss ich laut meiner deutschen Versicherung als Nachweis ein Formular S040 vom englischen Versicherungsträger ausgefüllt vorlegen. Nun meine Frage, wer in UK fühlt mir dieses aus?! Das Formular hat mir meine Versicherung (auf deutsch...) zur Verfügung gestellt. Ich war in London gemeldet und habe entsprechend auch eine National Insurance Number erhalten, stehe aber jetzt ein wenig auf dem Schlauch: Kann ich mich in dieser Angelegenheit direkt an den NHS wenden? Für Rückfragen stehe ich euch natürlich zur Verfügung. Vielen Dank im Voraus für Ratschläge! Beste Grüße, Michael
  8. Hi Leute bin momentan in Deutschland und war beim Orthopäden wegen Problemen mit Hand/Arm... hab nun Krankengymnastik verschrieben bekommen und gestern war ich auch schon einmal dort... ich komme Ende des Monats/Anfang Oktober wieder zurück nach UK, hätte aber bis dahin noch ein paar Sitzungen beim Physio in Deutschland... Hab beim Orthopäden und Physio einfach meine EHIC karte vorgelegt und die haben da auch keine Beanstandungen gemacht.. Ich hab nun trotzdem Bedenken dass die NHS die Krankengymnastik irgednwie nicht übernehmen will....hat denn jemand Erfahrung mit so einer Situation oder ist etwas besser informiert ? Es heisst ja offiziell dass nur akute und medizinisch notwendige sachen übernommen werden, ich würde Krankengymnastik dazu zählen, aber ist ja auch ein wenig Ansichtssache.... Würde mich sehr über paar Meinungen freuen, Danke schonmal!
  9. Lovebori

    NHS Fragen

    Hallo, ich habe Fragen bezüglich NHS. Habe jetzt unzählige Antworten im Forum durchgelesen aber nichts befriedigendes gefunden... man ist ja wohl sofort NHS versichert sobald man in London wohnt. Egal ob man Arbeit hat oder nicht. Die Frage ist jetzt ob nur mein Mann versichert ist oder ich und unsere beiden Kinder auch? Ich und die Kinder bleiben vorerst in Deutschland gemeldet bis in London alles sicher ist mit Wohnung und Job. Werde natürlich auch direkt mit nach London kommen nur zur Sicherheit noch einen Wohnsitz in D haben. -Wer ist also unter welchen Kriterien NHS versichert? -Wonach richtet sich der Versicherungsanspruch, da es ja keine Meldepflicht gibt in London? -NHS obwohl noch in D gemeldet? Und sobald mein Mann dann Arbeit hat wird die NHS -Gebühr ja dann pauschal vom Lohn abgezogen. Für die ganze Familie dann? Ähnlich wie die deutsche Familienversicherung? und die vielleicht einfachste Frage: -gibt es eine Karte oder ähnliches? Vergleichbar mit der Krankenkassenkarte in D? Ich hoffe mir kann jemand ein paar Fragen beantworten so dass wir da ein bisschen Klarheit haben. Vielen Dank
  10. Hallo Leute, Ich werde Mitte Juni umziehen und 19.06. Anfangen zu arbeiten, aber kommende zwei Wochenenden (fr und sa) in London sein zb zur Unterschrift des Mietvertrags. Kann ich vor Umzug und ersten Arbeitstag schon irgendwelche Behördengänge machen ohne Mietvertrag oder Sachen vom Arbeitgeber? (Ich denke da an Anmeldung für NIN oder beim GP. ) Bekomme ich die NHS Nummer durch meinen ersten Besuch beim GP oder muss ich die vor dem ersten Besuch beim GP woanders beantragen? Sonstige tipps was ich vor dem Start der Arbeit schon machen sollte? Vielen dank für eure Hilfe Tim
  11. Hallo liebes Forum,    Ich habe die letzten drei Jahre in England studiert und wohne und arbeite hier jetzt fest (einmal hier, geht man doch nicht mehr weg... :icon_lol:  ).    In den letzten drei Jahren war ich dank Studium über meine Eltern bei der DAK-Krankenkasse Familienversichert. Jetzt ist die Versicherung allerdings ausgelaufen und wird (natürlich)  nicht mehr verlängert.  Ich weiß, dass ich "Standardmäßig" über die NHS in England versichert bin, aber wie läuft denn das bei Auslandsaufenthalten?  Ich bin immer noch regelmäßig alle paar Monate für ein paar Wochen in Deutschland. Dieses Mal gehts für ein paar Tage mit den Eltern zum Skifahren nach Südtirol. Da ist mir ohne Krankenversicherung dann doch etwas mulmig.  Gibt es denn eine Möglichkeit zur "Auslandsversicherung" über die NHS/England? Oder auch über Deutschland? Ich hatte da mit der DAK mal gesprochen, die meinten aber, das muss von Englischer Seite aus gemacht werden. Ich bin etwas ratlos und hoffe auf eure Ideen..    Außerdem, wenn wir schon mal dabei sind. Das alltägliche Thema: Zahnarzt. Da meine deutsche Krankenversicherung nicht mehr existiert, kann ich auch nicht mehr zu meinem deutschen Zahnarzt zur Routine Untersuchung. Den britischen Zahnärzten möchte ich aber nicht trauen... (ich weiß, schrecklich stereotyp). Gibt es eine Möglichkeit (oder eine englische "Auslandsversicherung") die den deutschen Zahnarzt noch abdecken würde? Oder ist das eher Wunschdenken?      Vielen Dank für eure Hilfe! 
  12. Ich habe drei Jahre in GB promoviert, bin nun nach Deutschland zurückgekehrt und bin auch hier gemeldet. Allerdings habe ich mich noch nicht in Deutschland krankenversichert, da ich davon ausgegangen bin, als in GB eingeschriebener Student (bis Mitte nächsten Jahres, da ich hier fertig schreibe), bei der NHS versichert zu bleiben und von der EHIC Gebrauch zu machen zu können.    Weiss hier jemand näheres zu? Ich habe einiges über die Krankenversicherung in Deutschland gefunden, aber nichts zu dem Fall, dass man noch in GB an der Universität immatrikuliert ist. Selbstverständlich möchte ich später wieder in die gesetzliche und nicht dass große Nachzahlungen auf mich zukommen.
  13. Hallo, es gibt zwar so viele Fragen und Antworten zu diesem Thema, aber irgendwie ist die Situation immer etwas anders. Ich bin im Oktober letzten Jahres zu meinem britischen Freund nach London gezogen, mit Job. Jetzt habe ich auf Ende September gekündigt und hatte vor, eine drei-monatige Auszeit zu nehmen, bevor ich mich wieder in den Londoner Job-Markt stürze. Die Auszeit nehme ich unter anderem, weil's mit dem Kinderwunsch nicht so richtig klappt. Wir sind deswegen am Anfang einer Behandlung mit NHS. Ich würde die Behandlung gerne über NHS weitermachen, und mache mir Sorgen, dass ich ab einer gewissen Zeit nicht mehr über NHS versichert bin. Die Sorge mache ich mir basierend auf der Info, die mit dem EEA registration form daherkommt (https://www.gov.uk/government/publications/apply-for-a-registration-certificate-as-a-qualified-person-form-eea-qp), wonach man als Nicht-Arbeitender nur Bleiberecht hat, wenn man sich selbst finanzieren kann und/oder unterstützt wird (kann ich und werde ich) und eine private Krankenversicherung hat. Aber die "Ausländer"-Foren im Netz sagen alle, dass EU-Bürger - wenn sie nach England kommen - NHS berechtigt sind. Verwirrend! Kann mir jemand (mit Quellenangabe) bestätigen, dass ich nach Ende meines Arbeitsvertrags weiterhin (und wie lange) durch NHS gedeckt bin? Die Klinik, in der ich im Moment zur Behandlung bin, nimmt keine Privat-Patienten. Ich würde nur ungern die Behandlung abbrechen. Darauf ankommen lassen und dann plötzlich riesige Rechnungen im Postfach finden, will ich es aber auch nicht.... Oder kann mir jemand den Kontakt einer offiziellen Stelle nennen, die mir die Frage beantworten könnten? Bin jedem Hinweis dankbar!
  14. Hallo,   ich komme nur für ein Praktikum mindestens 6 bis maximal 12 Monate nach London. Ich bin hier in Deutschland privat bei der AOK Nordost versichert. Theoretisch ist das ja EU-weit gültig. Brauche ich trotzdem noch eine Auslandsreiseversicherung oder ähnliches? Könnte ich die private Versicherung auch kündigen und nur eine Auslandsreiseversicherung abschließen? Ich kenne mich damit nicht aus und die AOK anscheinend auch nicht wirklich...Werde dauernd nur von einem zum nächsten verwiesen... Hat damit jemand Erfahrungen oder wie habt ihr das gemacht, wenn ich nur einen bestimmten Zeitraum im Ausland wart?   Danke schon mal :)
  15. Hallo ihr Lieben   ich studiere momentan im dritten Semester Psychologie und würde im Sommer 2015 gerne ein Praktikum von 4-8 Wochen in Manchester machen. Ich weiß, dass sich das Forum hier auf London bezieht, da ich aber eher generelle Fragen habe und zu Manchester auch nichts im Internet gefunden habe dachte ich, frage ich einfach hier :) Wäre nett wenn ihr mir trotzdem helfen könntet!   Wie oben schon erwähnt würde ich also gerne nach Manchester da ich dort Freunde habe und auch schon 5 Monate gelebt habe. Wohnung, Unterhalt etc wären also alles schon geklärt.   Im Februar 2015 wäre ich auch für 8 Tage in Manchester und könnte mich persönlich vorstellen.   Das genaue Arbeitsfeld ist nicht so wichtig, ich könnte mir etwas in dem klinischen Bereich genauso gut vorstellen wie bei einer großen Firma in der Recruitment Abteilung zum Beispiel. An die University of Manchester habe ich auch schon geschrieben, allerdings keine Antwort bekommen.   Nun zu meinen Fragen. Wisst ihr wie man sich am besten bei großen Firmen bewirbt? Per e-Mail und dann den CV und Covering Letter angehängt? Und wie sind da die Chancen? Oder nehmen die generell eher keine ausländischen Praktikanten? Hat da eventuell jemand Erfahrung? Firmen gibt es ja genug in und um Manchester :)   Und wie sieht es im klinischen Sektor aus? Kann man sich da bei der NHS irgendwie zentral bewerben?     Vielen Dank schonmal im Vorraus :)   Liebe Grüße Renee            
  16. Hallo zusammen,   es ist soweit, meine Weisheitszähne müssen raus. Bisher war ich noch nicht beim Zahnarzt/Kieferchirurgen in England.   Hat jemand bereits Erfahrungen? Kann jemand einen guten Behandler empfehlen? Was kostet der Spaß?    
  17. Hallo,  ich bin 24 und wurde dieses Jahr im August mit Multipler Sklerose diagnostiziert. Genau einen Monat bevor ich nach London übersiedeln wollte. Aus Angst vor der Krankheit und den Nebenwirkungen der Medikamente habe ich diese Pläne erst einmal komplett absagen müssen. Ich habe mir vor der Diagnose keine großen Gedanken um die NHS und Krankenversicherungen in England gemacht, weil ich so gut wie nie krank bin und ich auch bereits ein Jahr lang in Lincoln studiert hab und ich da nie Probleme mit hatte.  Nun habe ich meine Pläne wieder aufgenommen, da ich außer des Taubheitsgefühls im rechten Bein, was den Stein ins Rollen gebracht, hat keine Beschwerden hab und es mir auch nicht anders geht als sonst. Allerdings muss ich mir 3 mal wöchentlich Interferon spritzen was wohl ein sehr teures Medikament ist (mein Apotheker meinte 4 Wochen des Medikaments sind der Wert eines Kleinwagens). Ich habe mich auch schon erkundigt, mein Medikament gibt es genauso auch in England.  Nun meine Frage(n): In Deutschland übernimmt meine gesetzliche Krankenversicherung die Kosten für das Medikament ohne Probleme,weiß jemand wie es in solchen Fällen bei der NHS aussieht? Ich kann mir das Medikament auf keinen Fall selber leisten!  Ich muss in regelmäßigen Abständen zur Kontrolle zum Neurologen und auch ins Krankenhaus zum MRT, gibt es da irgendwelche Erfahrungen? Wie sieht es überhaupt mit chronischen Erkrankungen und der NHS aus? Sollte/muss ich mir eine private Krankenversicherung zulegen? Wie teuer ist sowas? Ich weiß es sind sehr spezifische Fragen. Aber vielleicht gibt es unter euch ja jemanden in einer ähnlichen Situation der mir helfen kann. Vielen Dank schonmal im Vorraus! Und eine schöne Vorweihnachtszeit. Caro
  18. Hat hier jemand ähnliche Probleme mit der NHS?   Wir leben etwas abgelegen auf einer schottischen Insel. Auf der Insel gibt es 2 GPs (eigentlich 1 Vollzeitstelle, die sich ein Ärzteehepaar teilt). Beide haben definitiv nicht die Qualifikation, die man von einem in Deutschland niedergelassenen Allgemeinmediziner gewöhnt ist. Freie Arztwahl (z.B. mangels Vertrauen zum Arzt) bleibt einem hier versagt, man muß sich registrieren, wo man wohnt. Bisherige Versuche, stattdessen bei einer Praxis auf der Hauptinsel (Orkney Mainland) sich registrieren zu lassen, wurden vom Health Board abgelehnt. Bleibt eigentlich nur, das Verhältnis mit dem GP hier auf die Spitze zu treiben, damit der einen "de-registriert"... dann müssen sie eine andere regionale Lösung finden.   Im Moment liege ich im Clinch mit unserer Praxis auf der Insel, weil ich gerne meine Impfungen aufgefrischt haben möchte. Die (reichlich idiotischen) NHS guidelines, wo aus Finanzgründen selbst der Zugang zur hundsordinären Grippeimpfung teilnehmermässig beschränkt wird, sind weitaus enger ausgelegt als in Deutschland. In der Vergangenheit hatte ich die Pneumokokkenimpfung (zahlt in D bei Kindern und Personen ab 50 die Kasse). Hier bekommt man sie nur über 65 oder wenn man als Risikopatient gilt (was hier bedeutet, man ist eh schon jenseits von gut und böse). Ich kann den Impfstoff auch privat besorgen (habe soeben die Ablehnung der NHS für Kostenübernahme bekommen) und der GP soll nur die Spritze setzen. Weigert sich aber, dies zu tun und verweist  auf Privatpraxen (die nächste ist in Edinburgh, wofür man einfach eine Tagesreise mit verschiedenen Fliegern braucht, übernachten muß und dann wieder einen Tag retour auf Reisen ist).   Ich habe eine private Krankenversicherung (aus gutem Grund, weil die Wartezeiten untragbar sind und Zugang zu modernen Behandlungsmethoden in der NHS bodenlos schlecht ist).   Sind denn NHS Praxen nicht in der Lage, Privatleistungen zu erbringen?   Und ist die NHS so knapp bei Kasse, daß sie bei Impfkosten sparen (kurzsichtige Betrachtungsweise), dann aber lieber teure Behandlungen zahlen, weil eben kein Impfschutz besteht? Obwohl... viele Behandlungen werden ja eh abgelehnt und die Patienten mit Schmerzmitteln heimgeschickt. Andere überleben die Keimbelastung in Hospital wie dem Royal Infirmary in Aberdeen nicht (ein völlig verdrecktes Hospital), dann stimmt wahrscheinlich die Kasse wieder...
  19. Hey Ihr,    wollte mal erfragen, was die günstigste Krankenversicherung ist, wenn man vorübergehend arbeitslos ist und nicht auf Benefits zurückgreifen will. Oder ist NHS sogar kostenfrei?    Thx!  D
  20. Hi, fuer alle die in Manchester und im Umland wohnen - das ist mir heute ins Haus geflattert und definitiv einen genaueren Blick wert: Healthier Together NHS in Greater Manchester, insbesondere A&E in Krankenhaeusern, steht vor einer umfassenden Umstrukturierung - dies ist die (vorgeschriebene) Befragung der Bevoelkerung dazu.
  21. Hallo, da ich hier noch nie beim Arzt war und noch keine Erfahrungen habe, wie das mit dem NHS so funktioniert, wollte ich mal fragen, ob sich hier schon mal jemand Kompressionsstrümpfe hat verschreiben lassen? (Habe sie damals in Deutschland verschrieben bekommen, aber jetzt brauche ich neue).    Kann man dafür einfach zum GP gehen? Und wieviel muss man dann dazuzahlen?     Übrigens, da ich schon beim Thema bin, meine Ärztin hatte mir damals eigentlich geraten, mich so schnell wie möglich operieren zu lassen, da ich eine ausgeprägte Stammvarikose habe und das immer weitere Venen in Mitleidenschaft zieht, je länger man wartet. Aber nun bin ich in London und nach allem, was ich über das NHS gehört habe, sind die Aussichten wohl nicht so gut, dass ich so eine Operation hier in nächster Zeit machen lassen könnte (abgesehen von der Frage, ob das empfehlenswert wäre), da es ja nicht akut lebensbedrohlich ist. Hm, hat da jemand mit so etwas Erfahrungen?   Vielen Dank!
  22. Hallo Gemeinde,   ich lebe in London und UK seit Oktober 2013, davor war ich ein Student in Deutschland (Uni abgeschlossen). Ich besuche hier eine Sprachschule mit 40 Stunden pro Woche und das ganze bis Mitte April. Ich miete hier ein Zimmer. Danach werde ich in London noch bis Juli verweilen und dann nach Deutschland zurückkehren, um ein weiterführendes Studium ab Oktober 2014 anzufangen. Da ich jetzt in UK lebe, zahle ich in Deutschland keine Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung. Ich habe meiner deutschen Krankenversicherung die Kopie des Flugtickets zugeschickt, damit sie wissen, dass ich nicht mehr in Deutschland lebe. Da ich in Juli wieder nach Deutschland zurückkehren werde, brauche ich von der britischen Krankenversicherung, NHS, die bestätigung, dass ich hier in UK von Oktober 2013 bis Juli 2014 versichert war. Ich war aber seit Oktober noch nie beinem Arzt hier in UK und hatte auch keinen Kontakt mit der NHS. Könnte ich so eine Bescheinigung von der NHS überhaupt bekommen, wenn ich z.B. in Juli dorthin gehe und es nachfrage? Wenn ich so eine Bescheinigung nicht bekomme, dann wird meine deutsche Krankenversicherung meine Abwesenheit von Oktober 2013 bis Juli 2014 nicht akzeptieren und ich müsste dann gesetzlich für die 10 Monate nachzahlen, als ob Ich in die ganze Zeit in Deutschland war und dass sind ca. 150 Euro pro Monat und für 10 Monate 1.500 Euro. Ich hoffe, mir kann jemand in dieser Angelegenheit helfen. Danke.
  23. Hallo an alle,   ich lese schon seit einiger Zeit fleißig im Forum mit, habe jetzt aber ein Problem, worauf ich bisher keine Antwort gefunden habe.   Am 6. Januar trete ich eine Stelle in UK an, mein Job hier in Deutschland ist zum 31. Dezember gekündigt und ich fliege am 1. Januar auf die Insel. Ich weiß auch, dass ich ab dem Zeitpunkt, wo ich in UK wohne, vom NHS abgedeckt bin (werde auch direkt am 2.1. brav zum GP gehen und mich anmelden). Aber wann ist dieser Zeitpunkt denn genau? Man malt sich solche Horrorszenarien aus wie einen Autounfall auf dem Weg zum Flughafen und fragt sich, ob man dann auch wirklich versichert ist.   Ich habe genau diese Frage meiner deutschen Krankenversicherung gestellt und wollte wissen, ob ich mich für den Übergang (i.e. einen halben Tag) freiwillig versichern kann. Nun haben die mir einen Antrag auf freiwillige Krankenversicherung geschickt, mit dem Hinweis (handschriftlich mit einer Menge Ausrufezeichen verziert), dass ich mit dem Antrag einen Versicherungsnachweis ab dem 2.1. mitschicken muss. Super, den habe ich frühestens am 2.1.   Hat da jemand Erfahrungen und weiß, ab wann ich offiziell als in UK wohnhaft gelte? Kurz zu meiner zukünftigen Wohnsituation: Ich werde erst einmal bei einer Bekannten zur Untermiete wohnen und wollte mit ihr einen dementsprechenden Vertrag (gültig ab dem 1.1.) abschließen, sobald ich vor Ort bin.   Vielen Dank schon mal, snooki
  24. Hallo liebe Forummitglieder, ich bin Angestellter in einer deutschen Firma (alleiniger geschaeftsfuehrender Gesellschafter einer GmbH) und behalte diesen Arbeitsplatz wenn ich in den kommenden Wochen in England einwandern werde. Meine privaten Steuern zahle ich also derzeit in Deutschland. Ich bin derzeit in einer deutschen, privaten Krankenversicherung. Ich werde mich in Deutschland im Buergerbuero abmelden, da ich vorhabe permanent in England zu bleiben und meinen Lebensmittelpunkt dort einzurichten. Mein Gehalt wird weiterhin in Deutschland von meinem Arbeitgeber an mich entrichtet. Wie komme ich an eine NHS Nummer, benoetige ich sie in dieser Konstellation ueberhaupt? Wie komme ich an eine NIN, benoetige ich sie in dieser Konstellation ueberhaupt? Wo bezahle ich meine privaten Steuern sobald ich ausgewandert bin? Weiterhin sei zu erwaehnen das ich, sofern die Moeglichkeit besteht, von meiner privaten Krankenversicherung in die Englische wechseln moechte, ggf. mit einer freiwilligen Zusatzversicherung, da die KKV Kosten in Deutschland fuer mich extrem hoch sind da ich recht spaet in die PKV gewechselt habe. Sollte ich mich in Deutschland bei der PKV abmelden, bin ich dann in England automatisch versichert sollte es mir einmal schlecht gehen, oder muss ich dann alles privat zahlen? Ggf. werde ich in England eine weitere Unternehmung gruenden (die deutsche Konstellation bleibt bestehen), eine Gesellschaft oder als Selbststaendig ist noch unklar. Wie wuerde sich die Fragestellung dann ergeben? Dies scheint eine Konstellation zu sein die ich hier noch nicht angefunden habe, trotzdem hoffe ich hier einigen Rat zu finden und freue mich auf jede hilfreiche Antwort bevor ich mich an einen Spezialisten wenden muss. Sollte niemand eine passende Antwort fuer mich parat haben, wuerde ich mich auch sehr freuen wenn mir jemand einen Steuerberater fuer diese Konstellation empfehlen kann (also jemand der sich in beiden System auskennt). Viele Gruesse und vielen Dank schon einmal vorab, Leoben NB: Die Links im pinned post 'Wichtige Hinweise ! Erst lesen, dann posten !' sind nicht mehr gueltig
  25. Hallo! Eine Frage zum Auslandjahr an einer englischen Schule: Unsere private Krankenversicherung in D möchte eine Bescheinigung darüber, ob in der Zeit des geplanten 10-monatigen Aufenthalts eine "Versicherungspflicht" eintritt. Dann könne der Vertrag in dieser Zeit ruhen. Aber: "Sollte keine Pflichtversicherung in England eintreten, so teilen Sie uns dies bitte mit." Gilt denn eine Mitgliedschaft im NHS als "Versicherungspflicht" bzw. der NHS als "Pflichtversicherung"? Seltsamerweise konnte mir diese Frage weder die englische Schule noch die Versicherung eindeutig beantworten, Kann mir jemand weiterhelfen?
×
×
  • Create New...