Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'kosten'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • General
    • General discussion
    • Treffen und Events
    • Surveys
  • Living in the UK
    • Jobs
    • Studium/Ausbildung
    • Wohnung
    • public authorities & banks
    • Familie
    • Essen
    • Gesundheit
    • Sport
    • Transportation
    • Back to Germany
    • Market place
  • just for a visit....
    • Hotels & other short term stays
    • Tips und Tricks
    • Stories
  • Sonstiges
    • This and That...
    • Introducing new members
    • Webseite, Forum

Blogs

  • Stonki's Blog
  • Don Darkness
  • Konstantin's Blog
  • Don Darkness - The Blog
  • AKlife's Blog
  • NicRichter's Blog
  • commonliner on Twitter
  • La_Alemannia's Blog
  • RAT's Blog
  • Defender's Blog
  • Rainer's Blog
  • deutsch's Blog
  • Gipser in london's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Shanzai's Blog
  • Shanzai's Blog
  • whitegloves' Blog
  • whitegloves' Blog
  • PubCrawl's Blog
  • PubCrawl's Blog
  • Reibekuchen in London's Blog
  • benq's Blog
  • benq's Blog
  • Lana`s
  • Lana1996's Blog
  • a.reg's Blog
  • Erik's Blog
  • IrisMC's Blog
  • jade's Blog
  • LaIza's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Right to Manage Association
  • else's Blog
  • else's Blog
  • SJBlock's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Diamond Dental of Harley Street
  • Emiliya Petrova's Blog
  • BarKu's Blog
  • ja_kap's Blog
  • LittleGreenMan's Blog
  • beiladung-transport's Blog
  • janetti's Blog
  • tyroler's Blog
  • Organicbiobox's Blog
  • blogs_blog_78
  • Hannah Thompson's Blog
  • MD1MD's Blog
  • Interiority's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Elvira's Blog
  • Mind the Gap!
  • German Bakery UK Ltd.
  • Living In Britain
  • Tomas' Blog
  • brautkleider's Blog
  • GrumpyGermanInLondon
  • blogs_blog_79
  • eddieroxx's Blog
  • Pablodiego86's Blog
  • enigma77nagel
  • Dilsah's Blog
  • TheBerlinDoner Ali's Blog
  • London & Life
  • Club1's Blog
  • JakobJ.'s Blog
  • blogs_blog_92
  • blogs_blog_93
  • HANS2015's Blog
  • holgi577's Blog
  • RONIN Corp's Blog
  • German Language Blog

Categories

  • Leben
    • Wichtige Anlaufstellen
    • Kirchen
    • Zeitschriften
    • Politik
    • Telefon, Internet & Fernsehen
    • Rechtliches
    • Haustiere
    • Sport
    • Chor
  • Wohnung & Bankkonto
    • Wohnung suchen
    • Mietrecht
    • Bankkonto
  • Arbeiten & Bildung
    • Arbeit finden
    • Bewerbungsgespräch
    • Stellenangebote
    • Universitäten
    • Schulen
    • Kindergarten
  • Gesundheit
    • Krankenversicherung
    • National Insurance Number
    • Schwanger in England
    • Interview mit einem GP
  • Transport
    • Öffentlicher Nahverkehr
    • Auto
    • Fahrrad
    • Flugzeug
    • zu Fuss
    • Fähren
  • Community
  • About

Categories

  • Allgemeiner Arzt
  • Alternative Medizin
  • Akupunktur
  • Augenarzt
  • Chirurgie
  • Frauenarzt
  • Hautarzt
  • Hals Nasen Ohren
  • Hebamme
  • Homöopathie
  • Innere Medizin/Endokrinologie
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Logopäde
  • Kieferorthopäde
  • Orthopädie
  • Osteopathin
  • Plastische Chirurgie
  • Psychologe
  • Urologe
  • Zahnarzt
  • Zahnarzt (Kinder)
  • Kinder- und Jugendpsychiaterin
  • Radiologe

Categories

  • Lebensmittel
  • Pubs / Restaurants
  • Bäckereien
  • Bücher
  • Design
  • Handwerker
  • Imbiss
  • Recht/Anwälte
  • Friseur
  • Dienstleistungen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Standort


Interessen

Found 15 results

  1. Hallo, ich bin neu hier und hoffe, Ihr könnt mir helfen! Mein Partner und ich träumen schon lange von einem Leben in London! Jetzt hat er ein Jobangebot bekommen, und wir möchten nach London ziehen. Wir haben uns auch schon Wohnungen angeschaut, und haben ein Budget von Max. 1500 GBP im Monat für eine 2 bedroom flat in Zone 2,3 oder 4. Für Bills und Council Tax haben wir jeweils 100 GBP veranschlagt. Da ich nicht arbeite, würden uns ca. 600 GBP im Monat zum leben bleiben. Wir dachten, dass 400 GBP für Lebensmittel reichen müssten, und der Rest für Tanken, Drogerieartikel, mal weggehen etc. Ich weiss, das ist nicht viel, uns wäre wichtig, dass es für das Nötige gut reicht, und wir in London leben können. Haltet Ihr unsere Kosten für Wohnung etc. für realistisch? Denkt Ihr, 600 GBP reichen für 2 im Monat? Wir sind dankbar für jede Antwort!
  2. Hallo ihr Lieben Ich bin Ella bin 23 Jahre alt und komme aus Stuttgart, bin im Februar 2015 hier nach England gezogen und wohne zur Zeit in Surrey in der naehe Guildfords als Live In Au Pair. Den Job mache ich jetzt schon seit drei Jahren und bin einfach fertig damit. Ich arbeite 73 Stunden die Woche und wurde letztens liebevoll als "Childcare Option" bezeichnet. Ich werde rund um ueberwacht und habe keine Freizeit und das alles fuer whooping 100 Pfund pro Woche. Nachdem ich lange ueberlegt habe, habe ich mich dazu entschieden auszuziehen. Ich wuerde gerne in der Gegend bleiben, also Aldershot, Frimley, Camberley, Farnborough, Woking und Guildford. Ich habe mein Fachabitur in deutschland gemacht und einen ein Jahr langen Uni Kurs in Schauspiel und Musical Theatre, eine Ausbildung habe ich keine. Beworben habe ich mich an einigen Stellen als Sales Administration, in der Job bezeichnung hies es dass Erfahrung nicht notwendig sei und ich wuerde 16000 im Jahr verdienen. Eine Einzimmer Wohnung kostet hier so zwischen 600 und 800 Pfund, jetzt bin ich natuerlich besorgt ob ich mir das alles leisten kann. Denn zu der Miete kommen ja auch Nebenkosten und Lebenskosten. Zurueck nach Deutschland zu gehen ist fuer mich keine Option. Wollte mal fragen wie es euch in Miete geht und wie hoch eure Nebenkosten sind Ganz Liebe Gruesse! Ella
  3. Hallo allerseits! Ich bin gerade auf der nach Autoversicherungen hier in the UK, dabei ist mir aufgefallen das die alle UNFASSBAR teuer sind ! Das günstigste was ich gefunden habe ist 950 im Jahr. Ich bin jetzt 26 habe meinen deutschen Führerschein seit 2010, niemals einen Unfall gehabt oder ähnliches! Ich möchte einen kleinen alten Fiat Punto versichern (Thirdt-Party-Only). War auch schon mal ein halbes Jahr auf ein Auto hier in England versichert ( als ich als Aupair gearbeitet hab, named driver). Kann mir jemand sagen ob es irgendeine Möglichkeit das die Versicherung günstiger sein kann oder ist das einfach normal hier für deutsche? Das günstigste Angebot was von Admiral, habe bis jetzt nur die online quotes ausprobiert (Admiral, Directline,Aviva) Würde mich sehr freuen wenn mir jemand einen Rat geben könnte. Aller liebste Grüße Lydia =)
  4. Hallo Weiß jemand was ein Auto in der Unterhaltung kostet? Es ist mir klar das  wahrscheinlich je nach Typ und Grösse unterschiedliche Kosten auftreten. Ich habe aber bisher nichts gefunden über Höhe der Steuern oder Versicherung usw. Der Thread für  das mitbringen für Autos aus Deutschland ist prima aber klärt leider nicht meine Fragen, da ich ja in England lebe. Vielleicht ist ja jemand hier der darüber mehr weiß. Danke.
  5. Hallo ihr Lieben! Ich bin 22, habe bereits drei Jahre in Berkshire, kaum 10 Minuten vom Heathrow Airport, gelebt, vor einem dreiviertel Jahr in Deutschland als Restaurantleitung angefangen und mache ab diesem Sommer mein Fachabitur nach. Bisher hat es nur zu einem 'Erweiterten' Realschulabschluss (1,9) gereicht, aber man war jung und faul... Einige kennen das ja vielleicht. Da ich mein Leben lang Schauspiel studieren wollte und London (and UK) in diesem Bereich sehr viel größere Auswahl bietet als Deutschland, informiere ich mich jetzt noch intensiver über die zu klärenden Vorbereitungen. Tatsächlich betragen die Kosten für ein Schauspielstudium immer um die 9000 GBP per year, was doch quite a bit ist, wie ich finde. Ich kenne bereits einige Optionen, wie natürlich einen Kredit aufzunehmen oder ein Stipendium zu bekommen. Um das Stipendium werde ich mich garantiert kümmern, doch ein paar Infos über das Auslands-BaFög oder andere Möglichkeiten, diese Unsummen zu zahlen, wären wirklich toll! Hat jemand bereits ein Studium in diesem Bereich abgeschlossen und kann mir erzählen, we es verlaufen ist und vorallem, wie ihr die Kosten getragen habt? Stimmt es, dass die Kosten für das Studium in Schottland übernommen werden, wenn man nicht aus England, Irland oder Schottland kommt, aber aus der EU? Wäre das Studium kostenlos, bzw. zahle ich nur deutsche Studiengebühren, wenn ich in Deutschland zu studieren beginnen würde und den Rest des Studiums in England absolviere? Vielen Dank für jegliche Hilfe! :icon_danke: Harley
  6. Hallo zusammen,   ich plane unseren Umzug (2 Erwachsene) von Glasgow nach Berlin für Mitte/Ende September, so 21.9., 22.9, 23.9. oder 24.9. wären gut. Wir haben recht wenig Zeug (2 Streibtischstühle, 1 Schreibtisch, 1 TV-Tisch, 1 TV, ca. 15 Kartons, 2 Koffer), und suchen nach der günstigsten Möglichkeit.   Idee wäre einen Transporter in UK zu mieten und in UK wieder abzugeben, aber eben all sein Zeug nach Deutschland zu bringen in der Mietzeit. Man könnte theoretisch noch eins oben draufsetzen und einem anderen Menschen, der nach UK ziehen muss/will den Transporter in Berlin übergeben, und dieser macht dann dieselbe Aktion nochmal umgekehrt. Die Rückgabestation in den UK kann man ja variieren, ist in jedem Fall nicht so teuer wie die Variante den Transporter außerhalb der UK zurückzugeben.   Flüge plus Umzugsfirma ist unerträglich hoch. Zeug verkaufen, 10 Hermes-Pakete und Flug ist die Alternative. Daher nun hier der Versuch Leute zu finden die Ende September auch umziehen (die Unis fangen ja wieder an...).   Wir könnten über Dover und Calais (via Eurotunnel-Autozug) fahren, also praktisch nochmal eine ganze weitere Ladung in England dazupacken, und wir könnten noch eine Person zuladen.   Ab Calais fahren wir dann wohl direkt nach Berlin.   Die ganz harten könnten das in 48 Stunden schaffen. Aber vielleicht ist es gesünder einen Transporter für 72 Stunden zu mieten.   Grüße!
  7. Hallo liebe Com, nach langem hin und her beginnt am Samstag nun endlich meine Reise nach England. Wie gesagt, wollte ich schon Jahre lang nach England oder Canada auswandern aber mit meiner Verlobten war dies nicht möglich. Nun bin ich nach knapp 10 Jahren wieder Single und werde den Schritt nun wagen. Meine Fragen an euch: Würdet ihr eher nach Cardiff oder Manchester gehen? (London ist mir für den Anfang echt zu teuer) Mietkosten sind in etwa gleich in beiden Städten. Welche Stadt ist schöner und warum? Ich habe gute Erfahrungen im Bereich Support/CallCenter und war sogar Teamleiter im Bereich Vodafone. Des Weiteren habe ich Erfahrungen in der Gastronomie Bereich Küche. Mein Englisch ist wirklich noch schlecht und deswegen muss ich die ersten Jahre einen Job suchen, damit ich dies perfektionieren kann. Zu meiner zweiten Frage: Bekommt man mit schlechtem Englisch einen Job im Call Center als german native speaker oder im live support bzw. in der Gastronomie? Es geht ja nicht jeder nach England und spricht perfekt die Sprache. Vielen Dank für Eure Hilfe
  8. Hallo an alle,   ich wohne seit zwei Monaten in London und möchte meinen Erstwohnsitz nun hier anmelden. Das Einwohnermeldeamt in Deutschland meinte, dass das Abmelden des Erstwohnsitzes in Deutschland kostenlos ist. Meine Frage ist nun, ob das Anmelden des Erstwohnsitzes hier in England ebenfalls kostenlos ist. Habt ihr Erfahrungen damit gemacht und an welche Stelle muss ich mich wenden?   Vielen Dank im Voraus!   Franziska
  9. Hallo! Ich pendele zwischen Zone 2 und 3 mit Overground und Zug und habe seit kurzem eine Wochenkarte für diese beiden Zonen. Kann ich mit dieser zonenunabhängig Bus fahren? Jemand sagte mir, das würde gehen, weil man nur beim Einsteigen in den Bus die Karte an den Sensor halten muss... Dann habe ich wiederum gehört, dass es irgendwie gegengerechnet werden würde, falls man mit dem Bus aus seinen abgedeckten Zonen raus fährt. Kann mir jemand sagen, wie das jetzt genau funktioniert mit den Bussen und meiner Zone 2-3 Karte, komme ich damit ins Zentrum komme? Wo hört Zone 2 auf? Vielen Dank und liebe Grüße! C.
  10. hallo,   wir möchten gern ein Verein gründen eine Selbsthilfegruppe für........   Wer kennt sich damit aus und kann uns Tipps geben? Wo muss man sich hinwenden oder eintragen?   Jo
  11. Hallo ihr Lieben! Ich möchte euch zunächst meine Situation schildern: Ich bin fast 20 und möchte in Oxford Medizin bzw. an der Royal Academy of Dramatic Arts (RADA) Schauspiel studieren und danach auch in GB leben und arbeiten. In 2 Jahren habe ich mein Abitur und bewerbe mich nun trotzdem schonmal in RADA, da die Uni seine Studenten nicht nach Abschluss, sondern nach Können aussucht. Ich wollte schon mein Leben lang nach GB und würde von mir behaupten, ein sehr gutes Englisch zu sprechen. Inzwischen habe ich mich schon monatelang über die Bedingungen für das Leben in England informiert und wollte nun doch lieber noch einige Infos von Menschen haben, die 'den Sprung' schon gewagt haben und evt. wissen, was auf mich zukommt. Nun zu meinen abertausenden Fragen: 1. Was muss ich beachten, um überhaupt nach GB einreisen zu können und dort auch wohnen und arbeiten zu können? 2. Ich würde in einer WG wohnen wollen (Allein schon aufgrund der Kosten). Was wäre da die ideale Möglichkeit? Wo kann ich mich bei bestehenden WG's 'bewerben'? 3. Gibt es in Großbritannien auch eine Art Studiengebührenübernahme? Ich habe auf den Websites der Oxford University und RADA davon gelesen, aber bestünde da überhaupt die Möglichkeit, wenn ich aus Deutschland komme und kein Stipendium bekommen würde? 4. In GB bräuchte ich natürlich eine Art '400-Euro-Job'. Lässt sich in GB ansatzweise von einem solchen oder einem Teilzeitjob leben? Wie finanzieren sich die Studenten dort ihr Leben? 5. Wie bekomme ich meine Möbel nach GB? Oder sollte ich lieber alles verkaufen und mir dort billige Möbel anschaffen, um nach und nach besseres zu finden und mich einzurichten? 6. Gibt es Tipps und Tricks durch die ihr es geschafft habt, in GB über die Runden zu kommen? 7. Was müsste ich bei einem Vorstellungsgespräch an einer der Unis beachten? Gibt es irgendetwas, das einen besonders guten Eindruck hinterlassen würde? Falls jemand sich die Lust und Zeit nehmen würde, mir all meine Fragen - oder auch nur eine - zu beantworten, wäre ich euch mehr als dankbar! Auch jegliche Tipps zum Thema 'Leben und Studieren in London' wären mir Gold wert! Vielen Dank für eure Antworten :-)
  12. Guten Abend zusammen,   habe vor ein paar Wochen Online einen Transporter gemietet - 160GBP für 4 Tage mit 500GBP selbstbeteiligung.   Brauchte das Fahrzeug um aus einem shortlet auszuziehen und meine klamotten im self storage zu lagern. Am selben abend wollte ich mit dem channel tunnel super euro shuttle zug (120GBP) nach calais fahren. Ich musste am nächsten morgen auf die beeridgung meines alten chefs, freundes und mentors in Kölle. Habe deshalb einen Transporter gemietet, um gleichzeitig noch weiter sachen und möbel bei meinen eltern abzuholen und etwas quality time zu verbringen.   Beim buchen alles glatt gegangen - 160GBP - dann wird man gefragt ob man ins ausland fährt - mit dem hinweis, es könnten evtl zusätzliche kosten anfallen - ich war natürlich ehrlich und habe deutschland angegeben - neuer mietpreis 160GBP...   In der confirmation mail stand dann nichts mehr von zusätzlichen kosten.   Dienstag nachmittag hole ich also den transporter in battersea bei sixt ab. der mitarbeiter sagt:" Ah sie fahren nach Germany - da wirds ein wenig teurer". Ich hab gedacht soviel kanns nicht sein und wollte erstmal hören. Statt den 160GBP die ich vorab gezahlt hab, soll die miete nun 330GBP kosten - zusatzversicherung falls die den wagen holen müssen - extra fürs europäische festland. Ich hab natürlich gesagt ich zahls nicht. Es wurde mir nahegelegt zu stornieren - natürlich gibts dann keine rückerstattung des bereits gezahlten preises :D   So also was nun:   170GBP draufzahlen?   Oder   160GBP verlieren, umzug verkacken, zug verpassen (120GBP), auf der beerdigung fehlen und meinen kram aus deutschland vermissen?   Ich möchte eure meineung hören und in ein paar tagen erzähl ich wie die geschichte endet.
  13. Guten Abend Zusammen,   habe gestern meine erste größere Überweisung zwischen meinem .comdirect Konto und meinem Konto bei Lloyds TSB durchgeführt. Da ich vor einiger Zeit nach Tipps zu dem Thema erfolglos gesucht habe, möchte ich meine Erfahrungen teilen.   Mein Ziel war es für 3500€ mindestens 3000£ zu erhalten - soviel vorab: Es hat geklappt.   Zunächst habe ich die üblichen Addressen abgeklappert wie z.B. Western Union. Dort bekommt man etwa diese Konditionen: 3500,90€ werden zu 2869,54£.   Diese Dienstleister waren damit also schonmal raus. Als nächstes habe ich mal bei der Bank gefragt, welchen Kurs die berechnen, wenn eine SEPA Überweisung (in Euro) ankommt. Bei Lloyds TSB  hätten meine 3500€ Überweisung gerade mal 2573.93£ erzielt. Selbst die Cashier-Dame und mein Sachbearbeiter bei der Bank haben mir geraten es besser auf der Straße einzutauschen - da würde ich mehr bekommen. Dies Kosten für eine SEPA Überweisung betragen etwa 0,30€ (Richtig?).   Thomas Cook auf der King Street in Hammersmith hätte mir nach Pfeilschen und Angabe von Kursen der Wettbewerber (Die Wechselstube in Hammersmith Broadway Mall) 2941.08£ für meine 3500€ gegeben. Garnicht mal so schlecht.     In einem andern Forum bin ich auf Thomas Foreign Exchange gestoßen. Die konnten mir zu verschiedenen Zeiten auch verschiedene Angebote machen. Ich habe per Email angefragt und der Kontakt hier war sehr nett und unverbindlich. Auch hier habe ich ein bißchen gefeilscht und auf meine Trumpfkarte verwiesen (Der Sieger kommt als nächstes) Bei Thomas Foreign Exchange überweist man das Geld zunächst auf deren Euro Konto - als nächstes Überweisen die einem das Geld zu einem Zeitpunkt(somit auch Kurs) den man selbst bestimmt. Das beste Email angebot hier lag bei 2978.72£ für 3500€. Für den Service, der hier geboten wird, ist das ein ziemlich gutes Gesamtpakt   Das war bisher nur ein wenig Arbeit - garnicht so schlecht, wenn man sich ein wenig für Finanzmärkte begeistert und dabei ist zu testen, wie das mit dem Geld hier so alles läuft.   Gewonnen hat aber dennoch die .comdirect/Commerzbank. Auch wenn es ein bißchen mehr Arbeit war, und die Mitarbeiter am Telefon niemals über Kurse sprechen wollten, hat sichs hier meiner Meinung nach echt gelohnt. Und so hab ichs gemacht:   In meinem Onlinebanking Bereich hab ich mein Telefonüberweisungslimit auf 4000€ gesetzt. Ein paar Tage lang habe ich diese Devisen-Mittelkurse der Commerzbank beobachtet. Wenn ich meine Überweisung am Montagabend einleite, gilt für mich der Devisenmittelwert vom Dienstag Mittag. Bei dieser Vorgehenweise ist auf den Wert für EUR/GBP Geld zu achten. In meinem Fall war es 0,8720 (Dienstag Mittag) - der am Vorabend betrug 0,8717 (Montag) und der von heute sogar nur 0,8665. Für eine Überweisung in ausländischer Währung berechnet die .comdirect noch zusätzlich 0,15% - aber mindestens 7,67€ Gebühren. Hinweis: Man muss sich zum Zeitpunkt des telefonischen Überweisungsauftrags auf einen Pfundbetrag festlegen. In meinem Fall habe ich den Sachbearbeiter gebeten 3300£ zu überweisen. Man hat somit keine Gewissheit welchen Kurs man am nächsten Tag tatsächlich bekommt!!! Der Unterschied dürfte allerdings nicht sehr groß sein - in diesem Beispiel etwa 20£. Eine Übersicht über die Kurs-Entwicklung gibts hier. Die Kurse basieren auf Angebot und Nachfrage für Umtausch Geschäfte bei der Commerzbank - d.h. sie orientieren sich nur annähernd nach den Devisenkursen an den Börsen.   Das ergibt dann folgende Transaktion:   3300£ / 0,872 = 3784,40€   3784,40€ + 7,67€ = 3792,07€              Transaktionsgebühren: (3784,40€/1000) x 1,5 = 5,68€ - minimum sind aber 7,67€   Dies ist der Betrag (3792,07€) der von meinem .comdirect Konto abgebucht wurde, um meinem Lloyds TSB Konto 3300£ gutzuschreiben.   Um das auf unser obiges Beispiel zu projezieren:   3500€-7,67€= 3492,33€                                3492,33€ x 0,872 = 3045.31£   Fazit: Vergleichen lohnt sich in jedem Fall. Der Unterschied zwischen dem besten und schlechtesten Angebot beträgt bei 3500€ Volumen bereits 471.38£ - wenn man mal den krassen Außenseiter Lloyds herrauslässt, und stattdessen mit dem besten Mitbewerber vergleicht, sind immernoch 66.59£ mehr in der Kasse. Auch der Kurs des Folgetages hätte nur etwa 20£ weniger gebracht. Nun bin ich nach der ganzen Rechnerei selber ein wenig durcheinander - wer also sich die Mühe macht das nochmal nachzurechnen und dabei einen Fehler findet, kann den gerne unten abgeben.   Was für Erfahrungen habt ihr gemacht? Was war euer bester Währungstausch?     Hinweis: Die Beispiele beruhen auf den Kursen in den ersten 2 Wochen im März 2013. Die maximale Höhe für SEPA/EU Überweisungen beträgt nach meinem Wissen 10.000€. Ob es zulässig ist größere Summen in Chargen zerlegt zu überweisen, kann euch sicher euer Steueranwalt/Banker sicherlich sagen.  
  14. Hallo, Bin seit Anfang Juli bei Bekannten in London zu Besuch und musste meinen Zahn kurz vor meiner Abreise in Schland wurzelbehandeln lassen. Gestern ist der Backenzahn nach dem Essen in der Mitte komplett durchgebrochen... Welchen Zahnarzt könnt ihr mir empfehlen und übernimmt die Krankenkasse bei Notfällen die Kosten komplett? Viele Grüße, Martin
  15. Hola, habe durch die Städtepartnerschaft ein Praktikum in England (Beeston, Nottingham) gefunden. Dies ist natürlich unbezahlt, allerdings kann ich bei der EU ein Stipendium beantragen. Mein dreijähriges Kind möchte ich mitnehmen, es würde wohl auch einen Platz in einer nursery bekommen. Jetzt deckt das Stipendium natürlich nicht die Betreuungskosten ab, deshalb möchte ich fragen, ob jemand weiß, ob es da irgendwelche Möglichkeiten/Unterstützungen gibt? Vielen Dank!
×
×
  • Create New...