Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'geld'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Allgemeines
    • Allgemeines
    • Treffen und Events
    • Umfragen
  • Leben in Grossbritannien
    • Jobs
    • Studium/Ausbildung
    • Wohnung
    • Behörden & Banken
    • Familie
    • Essen
    • Gesundheit
    • Sport
    • Transport
    • Zurück nach Deutschland
    • Marktplatz
  • auf Besuch...
    • Hotels & andere Kurzzeitunterkuenfte
    • Tips und Tricks
    • Geschichten
  • Sonstiges
    • Dies und Das....
    • Neulinge stellen sich vor
    • Webseite, Forum

Blogs

  • Stonki's Blog
  • Don Darkness
  • Konstantin's Blog
  • Don Darkness - The Blog
  • AKlife's Blog
  • NicRichter's Blog
  • commonliner on Twitter
  • La_Alemannia's Blog
  • RAT's Blog
  • Defender's Blog
  • Rainer's Blog
  • deutsch's Blog
  • Gipser in london's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Shanzai's Blog
  • Shanzai's Blog
  • whitegloves' Blog
  • whitegloves' Blog
  • PubCrawl's Blog
  • PubCrawl's Blog
  • Reibekuchen in London's Blog
  • benq's Blog
  • benq's Blog
  • Lana`s
  • Lana1996's Blog
  • a.reg's Blog
  • Erik's Blog
  • IrisMC's Blog
  • jade's Blog
  • LaIza's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Right to Manage Association
  • else's Blog
  • else's Blog
  • SJBlock's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Diamond Dental of Harley Street
  • Emiliya Petrova's Blog
  • BarKu's Blog
  • ja_kap's Blog
  • LittleGreenMan's Blog
  • beiladung-transport's Blog
  • janetti's Blog
  • tyroler's Blog
  • Organicbiobox's Blog
  • blogs_blog_78
  • Hannah Thompson's Blog
  • MD1MD's Blog
  • Interiority's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Elvira's Blog
  • Mind the Gap!
  • German Bakery UK Ltd.
  • Living In Britain
  • Tomas' Blog
  • brautkleider's Blog
  • GrumpyGermanInLondon
  • blogs_blog_79
  • eddieroxx's Blog
  • Pablodiego86's Blog
  • enigma77nagel
  • Dilsah's Blog
  • TheBerlinDoner Ali's Blog
  • London & Life
  • Club1's Blog
  • JakobJ.'s Blog
  • blogs_blog_92
  • blogs_blog_93
  • HANS2015's Blog
  • holgi577's Blog
  • RONIN Corp's Blog
  • German Language Blog

Kategorien

  • Leben
    • Wichtige Anlaufstellen
    • Kirchen
    • Zeitschriften
    • Politik
    • Telefon, Internet & Fernsehen
    • Rechtliches
    • Haustiere
    • Sport
    • Chor
  • Wohnung & Bankkonto
    • Wohnung suchen
    • Mietrecht
    • Bankkonto
  • Arbeiten & Bildung
    • Arbeit finden
    • Bewerbungsgespräch
    • Stellenangebote
    • Universitäten
    • Schulen
    • Kindergarten
  • Gesundheit
    • Krankenversicherung
    • National Insurance Number
    • Schwanger in England
    • Interview mit einem GP
  • Transport
    • Öffentlicher Nahverkehr
    • Auto
    • Fahrrad
    • Flugzeug
    • zu Fuss
    • Fähren
  • Community
  • About

Kategorien

  • Allgemeiner Arzt
  • Alternative Medizin
  • Akupunktur
  • Augenarzt
  • Chirurgie
  • Frauenarzt
  • Hautarzt
  • Hals Nasen Ohren
  • Hebamme
  • Homöopathie
  • Innere Medizin/Endokrinologie
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Logopäde
  • Kieferorthopäde
  • Orthopädie
  • Osteopathin
  • Plastische Chirurgie
  • Psychologe
  • Urologe
  • Zahnarzt
  • Zahnarzt (Kinder)
  • Kinder- und Jugendpsychiaterin
  • Radiologe

Kategorien

  • Lebensmittel
  • Pubs / Restaurants
  • Bäckereien
  • Bücher
  • Design
  • Handwerker
  • Imbiss
  • Recht/Anwälte
  • Friseur
  • Dienstleistungen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Standort


Interessen

15 Ergebnisse gefunden

  1. Amalenia

    Council Tax............

    Hallo DIL´er, bin vor kurzem in ein kleines Studio Appartment gezogen. Musste mich dann bei Thames Water anmelden und Council Tax. Beides brav gemacht. Rechnung von Thames Water kommt 2 mal pro Jahr und beträgt wenn man jetzt nicht übermäßig viel Wasser verbraucht etwa 120.00 Pfund im Halbjahr. Wurde mir am Telefon mitgeteilt. Soweit so gut.....dann beim Council Tax habe ich mich doch erstmal sehr über den hohen Betrag pro Monat gewundert.....und habe dann nach Preisminderung auf der Council Homepage geguckt. Da ich alleine in der Wohnung lebe, gab es dann 25% Rabatt. Besser als gar nix. Trotzdem immer noch über 100.00 Pfund pro Monat. Nunja was ist denn diese Council Steuer genau? Und das muss jeder Mieter zahlen egal wieviel man verdient (Minimum wage) etc????? Ich bezahle diese Steuer brav am 1. jeden Monats nur wüsste ich gerne genaueres.......ob nur Mieter diese Steuer bezahlen oder auch Eigentümer und wozu das genau gut sein soll? 🙄
  2. Busy.mommy

    Schule, Kindergeld, etc.

    Hallo, Ich bin neu hier im Forum. Ich wohne seit ein paar Jahren in London und meine Tochter (8.5 Jahre) spricht überhaupt kein Deutsch. Deswegen möchte ich sie für das neue Schuljahr (Aug. 2018) für (mindestens) ein Jahr zu meiner Mama nach Deutschland schicken, damit sie dort die Schule besuchen kann. (Ich bin am überlegen in ferner Zukunft selber zurück zu ziehen und denke, dass es meiner Tochter einfacher fallen würde, wenn sie jetzt schon die Sprache lernt, und nicht erst, wenn sie vielleicht schon im Gynasialalter wäre, wo dann noch der Druck mit unterschiedlichem Lernstoff dazu kommen würde.) Ich habe mich schon mit Schule, Schulamt, Kinderarzt etc. in Verbindung gesetzt. Ich weis also mehr oder weniger was gemacht werden muss für die Einschulung. Meine Mama hatte auch mit der Krankenkasse gesprochen, welche meinte, dass meine Tochter bei ihr mitversichert werden kann. Nun würde ich gerne wissen, ob jemand Erfahrung hatte, wo das Kind noch kein Deutsch gesprochen hat - wie lange dauert es denn bis das Kind sich langsam verständigen könnte? Meine Mama hatte auch angerufen bei der Kindergeldstelle. Diese meinte aber, dass meine Mama nur Geld beantragen könnte, wenn sie sie adoptieren würde, und ich ansonsten in England weiterhin Geld für sie beantragen müsste. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das möglich ist... Ich weis, Kindergeld ist nicht viel, aber es wäre eine Unterstützung.... Ansosnten - weis jemand ungefähr wie viel ich meiner Mama im Monat zur Unterstützung geben könnte? Sie möchte nix annehmen, aber ich möchte geben. Schonmal vielen Dank für eure Hilfe:-)
  3. anaiswonderland

    DKB EUR in GPB monatlich umtauschen

    Hallo alle zusammen, Ich bin Anaïs, 18 Jahre alt und ziehe in wenigen Wochen nach London zum studieren. Während soweit alles vorbereitet ist, bereitet mir eigentlich nur noch das ganze Geld Thema Bauchschmerzen. Ich habe seit ein paar Tagen ein DKB Visa Konto, um kostenlos Geld vor Ort abheben zu können. Zusätzlich zu diesem Konto eröffne ich noch ein Barclays Student Account, um ein rein britisches Konto zu haben. Nun also meine Frage... ich erhalte monatlich 1200€ auf mein DKB Konto. Ist es möglich dieses Geld auf einmal bei Barclays von der VISA Karte nach aktuellem Wechselkurs am Counter in Pfund abzuheben und danach auf mein Barclayskonto in Pfund einzuzahlen, sodass keine Überweisungskosten entstehen? Ist das am Counter möglich? Ich hoffe jemand versteht mein Gewirr an Fragen und kann mit weiterhelfen. Liebe Grüße Anaïs
  4. Wir suchen eine / einen Geschäftspartner/-in für den Aufbau eines in bereits vielen Ländern Europas erfolgreich etablierten Geschäftsmodells im Onlinehandel Über uns / About us Wir, ein seit Jahren in Deutschland etabliertes und dynamisch wachsendes Unternehmen im Bereich des Onlinehandels mit Chemikalien und Bedarf für Restauratoren mit stark wachsendem Kundenstamm und inzwischen äußerst erfolgreichen internationalen Länderpartnern auch in Österreich, der Schweiz, Italien, Spanien, Polen, Ungarn, Russland, den Niederlanden und Frankreich suchen nun im Rahmen unserer weiteren Expansion in den äußerst spannenden Markt Vereinigtes Königreich / United Kingdom eine / einen Geschäftspartner/-in mit der Idee, bald sein / ihr eigenes Unternehmen nach unserem bewährtem Konzept aufbauen, führen und expansiv im lukrativen britischen Markt entwickeln zu wollen. Das sind Sie / That`s you: Sie lieben die unternehmerische Selbständigkeit (kein Franchising, keinerlei Vorgaben, nur Empfehlungen zum erfolgreichen Geschäftsaufbau) und möchten unser seit inzwischen über zehn Jahren expansives Geschäftsmodell im spannenden Markt Vereinigtes Königreich / United Kingdom primär im Onlinehandelssegment, aber gerne auch stationär bzw. mit einem eigenen Vertreternetzwerk umsetzen? Sie zeichnen sich durch die Fähigkeit zur Selbstmotivation, 100% Zuverlässigkeit, Serviceorientierung und aktiven Unternehmergeist aus? Sie möchten gerne bei flexibler Zeiteinteilung arbeiten und Ihr/e eigene/r Chef/-in sein? Sie interessieren sich für den B2B und B2C Markt und hier speziell den Onlinehandel? Sie möchten gerade am Anfang / in der Zeit des Geschäftsaufbaus keine große Kapitalinvestition tätigen? Sie kennen die einschlägigen Gesetze in Vereinigten Königreich zum Onlinehandel / Handel im Internet und zu unseren speziellen Produkten oder besitzen die Ambition, sich in diese intensiv und nachhaltig einarbeiten zu wollen? Sie wohnen im Vereinigten Königreich, gegebenfalls im Südwesten des Vereinigten Königreichs (ideal aufgrund kürzerer Logistikwege, jedoch ist dies keine Voraussetzung für eine Partnerschaft mit uns!) Sie können sich mit unserem Marktsegment (unser Onlinshop: www.aurelio-online.com ) identifizieren und haben bestenfalls bereits Erfahrungen im Bereich Chemikalien, Restaurationswesen, Denkmalpflege o.ä. (Letzteres keine zwingende Voraussetzung!)? Finden Sie sich in unserem Erwartungsprofil wieder? Dann freuen wir uns sehr, bald von Ihnen hören zu dürfen und Sie vielleicht schon bald auch persönlich kennenlernen zu dürfen! Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen: Herr Frank Hoh Manager Developing & Coordination of International Markets Telefon: +49 (0) 176 51497416 Email: frank.hoh@aurelio-online.com Skype: germanbusiness
  5. Hagrid

    Wohin mit dem Geld?

    Was macht Ihr mit eurem Geld? Pfund und wahrscheinlich Euro werden ja denke Ich tanken. Draghi ist ja der Wertevernichter schlechthin. Fuer eine Weile wird ja denke Ich mal die Inlandskaufkraft erhalten bleiben (in GB). Ich neige eher zur Inaktivitaet, grossartig rumspekulieren scheint mir zu gefaehrlich. So dick habe Ichs auch nicht. Ich habe eine Reisekreditkarte fuer die Schweiz die Ich nie genutzt habe. Der Abstieg Grossbritannien wird ja hoffentlich laenger dauern, wie ja auch die Tagesschau vorhersagt. Dann schau ma mal ...
  6. raminator

    Warum extra Konto?

    Hey Leute, Ich werde wohl im August ein halbes Jahr als Backpacker durch das Vereinigte Königreich reisen und arbeiten. Die Organisationen die mir dabei "helfen" sagen einem immer man braucht ein englisches Bankkonto für diese Zeit. Ich frage mich jetzt aber: Warum? Da Großbritanien in der EU ist und (das habe ich auch in der Sparkasse nachgefragt) somit keine Gebühren bei Überweisungen nach oder von Deutschland anfallen benötige ich doch eigentlich kein extra Konto, oder? Mein Arbeitgeber überweist mein Gehalt eben nach Deutschland und ich kann mir mein Geld so oder so dann vor Ort am Automaten holen.   Wo ist jetzt der Haken Leute?
  7. Bellocchino

    Bonität in England

    Liebe Community, ich werde die nächsten zwei Wochen nach England ziehen um dort zu arbeiten und zu leben. Allerdings stellt sich mir die Frage, wie ist es in UK mit der Bonität? Ist es wie in D mit 18, wo man durch die ersten Handyverträge, KKs und Kredite langsam seine Bonität aufbaut oder hat man als EU-Bürger keine Chance auf Bonität bzw. wird die Bonität von D übernommen/eingeholt? Für aussagekräftige Antworten bin ich sehr dankbar, denn hier findet man nicht viel darüber. Immer nur über Insolvenz oder sonstige Geldgeschichten.
  8. Eva Wolf

    Nach London ziehen?!

    Erstmal Hallo an alle, Ich habe mich bereits etwas durch das Forum geschlagen und einige Informationen gesammelt, diese sind aber recht unterschiedlich. Bisher habe ich oft von Abiturienten gelesen, dass diese nach London ziehen wollen ohne weitere Angaben, daher frag ich nochmal! (Tut mir leid dafür :D ) Erstmal was zu meiner Person; Ich bin momentan 18, bald 19. Habe mein Abitur von 1,4 in der Tasche. Ich habe eine Schule für Medien und Gestaltung besucht, wodurch ich recht gute Kenntnisse von Photoshop,Illustrator,InDesign, HTML, Typographie etc. habe. Ich habe mehrere Praktika hinter mir. Unter anderem im Kaufmännischen Bereich, Medien Gestaltung, Recht und Sprachen. Ich spreche fließend Deutsch, Litauisch und Russisch und habe Grundkenntnisse in Spanisch und Italienisch. Nebenbei besuche ich einen Intensiv Englisch Kurs um meine Sprachkenntnisse aufzubessern. Nach meinem Abi wusste ich nicht was ich machen soll, und habe mich für ein FSJ Entschieden. Ich habe 1/2 Jahr im Altenheim gearbeitet und momentan 1/2 Jahr im Kindergarten + persönliche Assistenz eines Autistischen Jungen. Soviel dazu...Naja das FSJ ist bald vorbei und ich wollte eigentlich eine Ausbildung als Mediengestalterin anfangen. Leider kamen gefühlte 10.000 Absagen direkt aufeinander gestapelt. Da ich leider langsam bezweifle, dass ich für dieses Jahr noch eine Ausbildungsstelle finde wollte ich für ein oder mehrere Jahre nach London um die sprache zu perfektionieren, Erfahrungen zu sammeln und mich auf das Leben dort einstellen (da ich dort sowieso Studieren will, es aber noch an Geld gehlt) :) Mir ist auch bekannt, dass London ein verdammt teueres Örtchen ist aber da ich gerne Urban lebe und sowieso nicht auf Luxus aus bin, brauch ich keine Wohnung direkt im Zentrum Londons sondern bin mit einem WG Zimmer in der 2/3 Zone bereits zufrieden. Finanziell wäre ich für die ersten Monate gesichert, durch mein Erspartes. Daher nun meine Frage; aus euren Erfahrungen heraus - hätte ich überhaupt Chancen mich in dieser Stadt zu beweißen und über Wasser zu halten? Wie sind die Lebenskosten; sprich Nahrung, Transport etc.? Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen :)  
  9. hallo also ich ziehe wieder zurück nach deutschland und hab jetzt keine ahnung wie ich das am besten/billigsten mache mit meinem geld. ich habe hier ein lloyds konto und in deutschland bin ich bei der sparkasse. wie hoch sind die gebühren wenn ich das geld von hier nach deutschland überweiße und wie hoch sind die gebühren wenn ich mein ganzes geld abhebe und bei der sparkasse wechsele? macht das einen unterschied oder was denkt ihr ist die bessere option? die wechselkurse interessieren mich nicht besonders aber über tipps freu ich mich trotzdem :)
  10. Eurasian

    Suche Umzugsfirma DE -> LONDON

    Hallo zusammen,   bin von Antworten aus diesem Forum auf fir Internetseite SHIPLY gekommen - super Sache!   Nun stehe ich vor der Qual der Wahl. Wäre ein Umzug von Deutschland nach London ein englisches Firma sinnvoller als ein deutsche Unternehmen?!?!!?  Die Firma soll auch alles professionell verpacken (full packing service), aber mir ist zu Ohren gekommen, dass die Engländer nicht so sorgfältig arbeitet.......  Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?  Gibt es Firmen, die ihr mir empfehlen würdet?   Danke   :icon_keineahnung:
  11. Eurasian

    Deutsche Krankenkasse behalten oder nicht?

    Hallo zusammen,   ich wandere in 2 Monaten aus und alles in Deutschland abmelden.... doch plötzlich fiel mir ein Gedanke ein.   Soll ich meine Krankenkasse kündigen? Wie habt ihr das gemacht?    
  12. Hallo ihr Lieben,   nach knapp 4 Jahren in England (davon knapp 3 nun am Stück - 2 davon in London) habe ich mich entschlossen nach Deutschland zurückzukehren. Wann genau ist noch unklar - jobtechnisch scheint sich aber diesen Herbst etwas in Deutschland zu ergeben. Der Grund für meinen Umzug: Ich sehe hier keine Zukunft für mich. Wie so viele in diesem Forum sehne ich mich nach Lebensqualität (v.a. eigene 4 warme, saubere Wände & ein gutes Gesundheitssystem, näher bei der Familie). Mir bricht es das Herz weil ich London wirklich liebe (die Stadt ist allerdings besser zum besuchen als zum wohnen), aber ich bin nun schon fast seit einem Jahr am genauen durchdenken und planen und der Entschluss steht nun fest.   Nun wollte ich fragen, wie könnte ich meine Ersparnisse am besten nach Deutschland nehmen. Überweisen ist laut Recherche zu teuer. Hat jemand eine Idee oder Erfahrung?   Andersrum gings ganz gut - habe mit DKB hier immer Geld am Automaten abgeholt (Tipp an alle die in der umgekehrten Lage stecken).   In Sachen Pakete schicken (4 große, der Rest wird ans Tierheim bzw. Charity gegeben) denke ich an courierpoint. Hat jemand Erfahrung? Die scheinen laut massig positiver reviews echt gut zu sein.   Im vorraus vielen, lieben Dank für eure Zeit!            
  13. Anna93

    Studium in London (Oxford/RADA)

    Hallo ihr Lieben! Ich möchte euch zunächst meine Situation schildern: Ich bin fast 20 und möchte in Oxford Medizin bzw. an der Royal Academy of Dramatic Arts (RADA) Schauspiel studieren und danach auch in GB leben und arbeiten. In 2 Jahren habe ich mein Abitur und bewerbe mich nun trotzdem schonmal in RADA, da die Uni seine Studenten nicht nach Abschluss, sondern nach Können aussucht. Ich wollte schon mein Leben lang nach GB und würde von mir behaupten, ein sehr gutes Englisch zu sprechen. Inzwischen habe ich mich schon monatelang über die Bedingungen für das Leben in England informiert und wollte nun doch lieber noch einige Infos von Menschen haben, die 'den Sprung' schon gewagt haben und evt. wissen, was auf mich zukommt. Nun zu meinen abertausenden Fragen: 1. Was muss ich beachten, um überhaupt nach GB einreisen zu können und dort auch wohnen und arbeiten zu können? 2. Ich würde in einer WG wohnen wollen (Allein schon aufgrund der Kosten). Was wäre da die ideale Möglichkeit? Wo kann ich mich bei bestehenden WG's 'bewerben'? 3. Gibt es in Großbritannien auch eine Art Studiengebührenübernahme? Ich habe auf den Websites der Oxford University und RADA davon gelesen, aber bestünde da überhaupt die Möglichkeit, wenn ich aus Deutschland komme und kein Stipendium bekommen würde? 4. In GB bräuchte ich natürlich eine Art '400-Euro-Job'. Lässt sich in GB ansatzweise von einem solchen oder einem Teilzeitjob leben? Wie finanzieren sich die Studenten dort ihr Leben? 5. Wie bekomme ich meine Möbel nach GB? Oder sollte ich lieber alles verkaufen und mir dort billige Möbel anschaffen, um nach und nach besseres zu finden und mich einzurichten? 6. Gibt es Tipps und Tricks durch die ihr es geschafft habt, in GB über die Runden zu kommen? 7. Was müsste ich bei einem Vorstellungsgespräch an einer der Unis beachten? Gibt es irgendetwas, das einen besonders guten Eindruck hinterlassen würde? Falls jemand sich die Lust und Zeit nehmen würde, mir all meine Fragen - oder auch nur eine - zu beantworten, wäre ich euch mehr als dankbar! Auch jegliche Tipps zum Thema 'Leben und Studieren in London' wären mir Gold wert! Vielen Dank für eure Antworten :-)
  14. OliverBerger

    Seid ihr reich oder ich zu arm?

    Ich weiß, dass sich die Frage dumm anhört, aber ich bin gerade etwas baff. Ich wusste schon, dass London teuer ist, aber so teuer? Ich bin noch Abiturient und werde höchstwahrscheinlich ein sehr guten Schnitt schaffen! (ist ja für Londoner Unis auch erforderlich) Doch mittlerweile haben sich Noten und Leistungsdruck zu einem kleineren Problem entwickelt. Geld ist hier wohl das größte Hindernis! Finanziell sieht es echt schlecht aus, so schlecht, dass ich wohl aufhören muss, von London zu "träumen." Ihr stellt hier alle 500 GBP für ein Wg-ZIMMER (Zimmer!!) als SCHNÄPPCHEN dar? Die Unigebühren sind schon total unverschämt teuer. (hab da gehört, als EU-Bürger könnte man da irgendwie was machen, dass man nicht sofort als Student zahlen müsste. Weiß wer genaueres?) Wie um alles in der Welt soll sich ein Student ein halbwegs normales, menschenwürdiges Leben in London leisten können? Ich komme leider nur aus einer einfachen Arbeiterfamilie, also von meinen Eltern kann ich mir da wirklich nicht viel leihen. Wie macht es denn die britische Mittelschicht, oder ist Studieren in London ein Luxus? Also ich bin echt bereit ein relativ billiges Leben zu führen, um in London zu studieren. Aber wenn schon so ein 12qm-Zimmer, welches keine 5000 Meilen von der Uni entfernt ist, schon 500GBP kostet... tja... muss ich meinen Traum wohl aufgeben. Daher meine Frage: Wie macht ihr das? Speziell die Studenten hier? Werdet ihr alle von euren Eltern unterstützt, die sich das leisten können oder habt ihr das irgendwie anders hingekriegt? Ich wär sehr dankbar für Tipps, weil notentechnisch und sprachlich gesehen, könnte das mit der Zusage an einer Uni schon klappen, aber finanziell... (Ach, ich weiß das zu schätzen, aber bitte keinen Rat wie "studier erst in D und such dir dann eine Arbeit dort." Hier gehts wirklich nur um Studieren in London.) <-- hier ein Smiley für euch!
×