Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'deutschland'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Allgemeines
    • Allgemeines
    • Treffen und Events
    • Umfragen
  • Leben in Grossbritannien
    • Jobs
    • Studium/Ausbildung
    • Wohnung
    • Behörden & Banken
    • Familie
    • Essen
    • Gesundheit
    • Sport
    • Transport
    • Zurück nach Deutschland
    • Marktplatz
  • auf Besuch...
    • Hotels & andere Kurzzeitunterkuenfte
    • Tips und Tricks
    • Geschichten
  • Sonstiges
    • Dies und Das....
    • Neulinge stellen sich vor
    • Webseite, Forum

Blogs

  • Stonki's Blog
  • Don Darkness
  • Konstantin's Blog
  • Don Darkness - The Blog
  • AKlife's Blog
  • NicRichter's Blog
  • commonliner on Twitter
  • La_Alemannia's Blog
  • RAT's Blog
  • Defender's Blog
  • Rainer's Blog
  • deutsch's Blog
  • Gipser in london's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Ulrike Adeneuer-Chima's Blog
  • Shanzai's Blog
  • Shanzai's Blog
  • whitegloves' Blog
  • whitegloves' Blog
  • PubCrawl's Blog
  • PubCrawl's Blog
  • Reibekuchen in London's Blog
  • benq's Blog
  • benq's Blog
  • Lana`s
  • Lana1996's Blog
  • a.reg's Blog
  • Erik's Blog
  • IrisMC's Blog
  • jade's Blog
  • LaIza's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Right to Manage Association
  • else's Blog
  • else's Blog
  • SJBlock's Blog
  • Mc Goldstein's Blog
  • Diamond Dental of Harley Street
  • Emiliya Petrova's Blog
  • BarKu's Blog
  • ja_kap's Blog
  • LittleGreenMan's Blog
  • beiladung-transport's Blog
  • janetti's Blog
  • tyroler's Blog
  • Organicbiobox's Blog
  • blogs_blog_78
  • Hannah Thompson's Blog
  • MD1MD's Blog
  • Interiority's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Flora2319's Blog
  • Elvira's Blog
  • Mind the Gap!
  • German Bakery UK Ltd.
  • Living In Britain
  • Tomas' Blog
  • brautkleider's Blog
  • GrumpyGermanInLondon
  • blogs_blog_79
  • eddieroxx's Blog
  • Pablodiego86's Blog
  • enigma77nagel
  • Dilsah's Blog
  • TheBerlinDoner Ali's Blog
  • London & Life
  • Club1's Blog
  • JakobJ.'s Blog
  • blogs_blog_92
  • blogs_blog_93
  • HANS2015's Blog
  • holgi577's Blog
  • RONIN Corp's Blog
  • German Language Blog

Kategorien

  • Leben
    • Wichtige Anlaufstellen
    • Kirchen
    • Zeitschriften
    • Politik
    • Telefon, Internet & Fernsehen
    • Rechtliches
    • Haustiere
    • Sport
    • Chor
  • Wohnung & Bankkonto
    • Wohnung suchen
    • Mietrecht
    • Bankkonto
  • Arbeiten & Bildung
    • Arbeit finden
    • Bewerbungsgespräch
    • Stellenangebote
    • Universitäten
    • Schulen
    • Kindergarten
  • Gesundheit
    • Krankenversicherung
    • National Insurance Number
    • Schwanger in England
    • Interview mit einem GP
  • Transport
    • Öffentlicher Nahverkehr
    • Auto
    • Fahrrad
    • Flugzeug
    • zu Fuss
    • Fähren
  • Community
  • About

Kategorien

  • Allgemeiner Arzt
  • Alternative Medizin
  • Akupunktur
  • Augenarzt
  • Chirurgie
  • Frauenarzt
  • Hautarzt
  • Hals Nasen Ohren
  • Hebamme
  • Homöopathie
  • Innere Medizin/Endokrinologie
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Logopäde
  • Kieferorthopäde
  • Orthopädie
  • Osteopathin
  • Plastische Chirurgie
  • Psychologe
  • Urologe
  • Zahnarzt
  • Zahnarzt (Kinder)
  • Kinder- und Jugendpsychiaterin
  • Radiologe

Kategorien

  • Lebensmittel
  • Pubs / Restaurants
  • Bäckereien
  • Bücher
  • Design
  • Handwerker
  • Imbiss
  • Recht/Anwälte
  • Friseur
  • Dienstleistungen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Standort


Interessen

41 Ergebnisse gefunden

  1. Hi all, ich bin Deutsche und lebe seit sieben Jahren in England. Jetzt will ich zurueck nach Deutschland. Mein Freund ist Englaender und wuerde gerne nachkommen. Allerdings hat er noch ein paar Sachen in England vor bevor er auch kommen koennte. Er hat auch schon vom Heiraten gesprochen. Allerdings spricht er noch kein Deutsch (bis auf ein paar Worte) und es waere nicht leicht fuer ihn, obwohl er Deutschland mag. Jobmaessig waere es nicht leicht fuer ihn, weil er als Anstreicher gearbeitet hat jahrelang und keine wirkliche Ausbildung hat. Jetzt habe ich Angst wegen dem bloedem Brexit Soviel ich weiss, koennte er in Deutschland nur die doppelte Staatsbuergerschaft bekommen wenn er aus einem anderen EU-Land ist. Koennte er das aber noch, wenn er in der Uebergangsphase kommen wuerde? Dann ist da ja noch das Problem, dass noch nichts klar ist von wegen transition period und so weiter... Und was, wenn er erst merkt, dass er das mit dem Deutschen und allem nicht kann, wenn er da ist und wuenschte er waere in England geblieben?! Dann muesste ich wahrsheinlich mit ihm zurueck? Aber das geht glaub ich nur, wenn ich dann nur ein paar Jahre zwischendurch wieder in Deutschland war?! Alles Mist! Geht es jemand anderem genau so? Vielleicht fragt man bei der Botschaft? Aber es weiss ja noch niemand was Genaues, oder? Bloedes Brexit!!! Waere dankbar fuer alle Tipps. Vielleicht geht es ja jemandem aehnlich? Greetings!!! julie
  2. Busy.mommy

    Schule, Kindergeld, etc.

    Hallo, Ich bin neu hier im Forum. Ich wohne seit ein paar Jahren in London und meine Tochter (8.5 Jahre) spricht überhaupt kein Deutsch. Deswegen möchte ich sie für das neue Schuljahr (Aug. 2018) für (mindestens) ein Jahr zu meiner Mama nach Deutschland schicken, damit sie dort die Schule besuchen kann. (Ich bin am überlegen in ferner Zukunft selber zurück zu ziehen und denke, dass es meiner Tochter einfacher fallen würde, wenn sie jetzt schon die Sprache lernt, und nicht erst, wenn sie vielleicht schon im Gynasialalter wäre, wo dann noch der Druck mit unterschiedlichem Lernstoff dazu kommen würde.) Ich habe mich schon mit Schule, Schulamt, Kinderarzt etc. in Verbindung gesetzt. Ich weis also mehr oder weniger was gemacht werden muss für die Einschulung. Meine Mama hatte auch mit der Krankenkasse gesprochen, welche meinte, dass meine Tochter bei ihr mitversichert werden kann. Nun würde ich gerne wissen, ob jemand Erfahrung hatte, wo das Kind noch kein Deutsch gesprochen hat - wie lange dauert es denn bis das Kind sich langsam verständigen könnte? Meine Mama hatte auch angerufen bei der Kindergeldstelle. Diese meinte aber, dass meine Mama nur Geld beantragen könnte, wenn sie sie adoptieren würde, und ich ansonsten in England weiterhin Geld für sie beantragen müsste. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das möglich ist... Ich weis, Kindergeld ist nicht viel, aber es wäre eine Unterstützung.... Ansosnten - weis jemand ungefähr wie viel ich meiner Mama im Monat zur Unterstützung geben könnte? Sie möchte nix annehmen, aber ich möchte geben. Schonmal vielen Dank für eure Hilfe:-)
  3. Hallo liebe Deusche-in-London Gemeinde,   Ich habe natürlich zunächst die Suchfunktion genutzt (wie sich das gehört :icon_razz: ), aber leider nichts passendes gefunden zu diesem Thema.   Ich arbeite seit Anfang des Jahres für einen UK Arbeitgeber. Ich wohnte bis vor drei Tagen noch selbst in London. Ich habe aber schon dort die Möglichkeit genutzt von zu Hause zu arbeiten. Ich habe mich wie bereits erwähnt vor wenigen Tagen dazu entschlossen (v.a. um Mietkosten zu sparen) wieder nach Deutschland zu ziehen. Ich habe hier die Möglichkeit kostenlos zu wohnen. Nun habe ich mich eigentlich schon fast dumm und dämlich gesucht, um passende Informationen im Netz zu finden, aber ich bin kläglich gescheitert.    Ich lebte seit Januar 2013 in London, und hatte mich nie aus Deutschland abgemeldet. Habe aber natürlich eine NHS Karte (und EHIC) und meine NIS. Was ist denn nur am Besten für meine Wenigkeit? Meine Firma bietet mir die Möglichkeit, mich auch als selbstständigen Mitarbeiter zu beschäftigen. Wer von Euch kennt Sich mit dem Thema aus? Ihr würdet mir einen Riesen gefallen tun.   Viele Grüße Matin    
  4. Lea.1

    Mietwohnung trotz Umzug behalten?

    Hallo zusammen, ich habe folgende frage, und hoffe mir kann jemand helfen. Ich habe vor anfang nächsten jahres nach London zugehen, ich möchte aber die Mietwohnung in München behalten. Da ich vorhabe nur für 1 Jahr nach London zu gehen, würden wir die Mietwohnung in München weiterhin zahlen, da meine Eltern sie dann auch öfter mal nutzen während ich weg bin. Untervermieten darf ich leider nicht vom Vermieter aus. Meine Frage ist, muss ich mich dann in Deutschland abmelden ? oder lasse ich dann alles so und besorge mir in London dann nur meine Insurance Number ? LG Lea
  5. dociuscan

    Untervermietung in D, Steuern?

    Hallo ihr Lieben, zuerst einmal vorweg: ich bin neu hier und habe versucht etwas zu meinem Thema zu finden, glaube aber, dass nichts explizites dabei ist. Wenn es doch etwas gibt, dann wäre ich über einen Link total dankbar Meine Situation sieht folgendermaßen aus: Ab dem 03.07 werde ich in England meinen neuen Job anfangen und entsprechend auch auf die Insel ziehen. Pläne, nach Deutschland zurückzukehren gibt es nicht (es sei denn, Brexit zwingt mich). Das Finanzamt hat mir gesagt, dass ich in England steuerpflichtig bin, weil mein Lebensmittelpunkt auf der Insel ist. So weit ist mir auch alles klar. Es steht allerdings noch die Überlegung im Raum, ob ich meine Wohnung zunächst für 1 Jahr möbliert untervermiete. Weiß jemand von euch, wie das Steuerrechtlich aussieht? Ich weiß, dass ich meine Mieteinnahmen versteuern muss, in Deutschland. Wisst ihr, wie das prozentual errechnet wird? Die Grunddaten wären folgende: 27k p.a. und 550 € Warmmiete. Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der das so schon mal gemacht hat oder zumindest ein bisschen Licht ins Dunkel bringen kann Danke schon mal Esther
  6. halfordouble

    Freiberufler in DE und UK – Steuern

    Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe viel herumgesucht, aber keinen konkreten Fall gefunden, der ähnlich wäre. Daher habe ich hiermit einen neuen Thread eröffnet. Es geht mal wieder um Steuern. Ich bin kreativer Freiberufler mit Wohnsitz noch in Berlin gemeldet, aber überwiegend meiner Zeit in London tätig. Ich habe Einkünfte in beiden Ländern. Im Moment arbeite ich so, dass ich über die deutsche Steuernummer deutsche Jobs nehmen und über die NI, Jobs in England. Ist das richtig? Ich habe bisher in beiden Ländern separat Steuerbescheide eingereicht (bin nicht sehr viel verdienend gewesen bisher, was sich dieses Jahr aber scheinbar ändern könnte). Ist das auch korrekt, oder muss ich mich auch mit dem Doppelversteuerungsabkommen anfreunden? Sollten beide Länder von den jeweils anderen Einkommen wissen? Ich hatte schon Gedanken, mir einen Steuerberater zu suchen, aber ich vermute, dass ich das auch so hinkriegen müsste... Ich wäre um Rat sehr dankbar!
  7. Marvin Thiesen

    Gelernter Bankkaufmann sucht Job

    Hallo, ich bin seit heute hier in London und suche jetzt einen Job. Ich habe in Deutschland eine Ausbildung zum Bankkaufmann gemacht. Das heißt, dass ich Erfahrung in der Kundenberarung, Service, Telefonservice, Computern und natürlich Finanzen habe. Meine Ausbildung habe ich in Juni beendet. Der Job kann auch gerne in eine ganz andere Richtung gehen - Hauptsache erstmal einen Job. Meldet euch gerne bei mir. Viele Grüße
  8. Fahre Anfang August mit einem leeren Transporter nach London und Wincanton. Hat jemand was zum mitschicken?
  9. Moin moin zusammen,   es geht zurück nach Deutschland und daher bräuchten wir eure Hilfe. Habt ihr vllt ein Auto und könntet ein Paar Sachen von uns mitnehmen. Ab jetzt bis Ende August wäre es super und wir sind da ganz flexible. Meldet euch gerne bei uns und wir würden uns freuen.   Lieben Gruß Max und Christina
  10. Gabriel

    Zurück nach Deutschland Tips Behörden usw.

    Hallo, wir möchten nach dem Brexit und 30 Jahren in London wieder nach Deutschland - Berlin. Ich weiß das in Deutschland Meldepflicht besteht und würde mich über ein paar Tips und Hinweise freuen.   Ich habe noch nie in Deutschland gearbeitet und habe daher auch keine Steuerkarte. Weiss jemand ob man hier in England auch etwas regeln muss bevor man das Land verlässt.   LG Gabriel
  11. Jessica-Sa93

    PDU1 - Wann beantragen?

    Hallo Zusammen,   ich gehe Ende März wieder zurück nach Deutschland und werde für 4 Wochen Arbeitslos sein und hab somit auch wieder das Recht auf meinen Arbeitslosengeldanspruch von Juli.    Ich weiß, dass ich das PDU1 Formular anfordern muss, mir stellt sich nur die Frage wann?   Kann ich das vorab schon mit Enddatum machen? Bekomme ich das Formular nach Hause? Füllt das mein Arbeitgeber aus und ich kann es so mitnehmen?   Also Verhält sich das Formular im Prinzip genauso wie die Arbeitgeberbescheinigung?   Habe schon angefangen den Antrag auszufüllen, aber wie gesagt ich bin jetzt noch 6 Wochen hier tätig.   Vielen Dank schon mal im Voraus.   Jessica
  12. stk.ravenna

    Auslands-Krankenversicherung für Deutschland

    Hallo liebes Forum,    Ich habe die letzten drei Jahre in England studiert und wohne und arbeite hier jetzt fest (einmal hier, geht man doch nicht mehr weg... :icon_lol:  ).    In den letzten drei Jahren war ich dank Studium über meine Eltern bei der DAK-Krankenkasse Familienversichert. Jetzt ist die Versicherung allerdings ausgelaufen und wird (natürlich)  nicht mehr verlängert.  Ich weiß, dass ich "Standardmäßig" über die NHS in England versichert bin, aber wie läuft denn das bei Auslandsaufenthalten?  Ich bin immer noch regelmäßig alle paar Monate für ein paar Wochen in Deutschland. Dieses Mal gehts für ein paar Tage mit den Eltern zum Skifahren nach Südtirol. Da ist mir ohne Krankenversicherung dann doch etwas mulmig.  Gibt es denn eine Möglichkeit zur "Auslandsversicherung" über die NHS/England? Oder auch über Deutschland? Ich hatte da mit der DAK mal gesprochen, die meinten aber, das muss von Englischer Seite aus gemacht werden. Ich bin etwas ratlos und hoffe auf eure Ideen..    Außerdem, wenn wir schon mal dabei sind. Das alltägliche Thema: Zahnarzt. Da meine deutsche Krankenversicherung nicht mehr existiert, kann ich auch nicht mehr zu meinem deutschen Zahnarzt zur Routine Untersuchung. Den britischen Zahnärzten möchte ich aber nicht trauen... (ich weiß, schrecklich stereotyp). Gibt es eine Möglichkeit (oder eine englische "Auslandsversicherung") die den deutschen Zahnarzt noch abdecken würde? Oder ist das eher Wunschdenken?      Vielen Dank für eure Hilfe! 
  13. Ich habe drei Jahre in GB promoviert, bin nun nach Deutschland zurückgekehrt und bin auch hier gemeldet. Allerdings habe ich mich noch nicht in Deutschland krankenversichert, da ich davon ausgegangen bin, als in GB eingeschriebener Student (bis Mitte nächsten Jahres, da ich hier fertig schreibe), bei der NHS versichert zu bleiben und von der EHIC Gebrauch zu machen zu können.    Weiss hier jemand näheres zu? Ich habe einiges über die Krankenversicherung in Deutschland gefunden, aber nichts zu dem Fall, dass man noch in GB an der Universität immatrikuliert ist. Selbstverständlich möchte ich später wieder in die gesetzliche und nicht dass große Nachzahlungen auf mich zukommen.
  14. Hallo   Meine Situation ist folgende: Ich habe eine Box (160x60x60cm 10kg) in London in einer Garage die ich nach Österreich (oder Deutschland) transportieren möchte. Von Deutschland würde ich sie mir einfach abholen kommen. In dieser Box aus Karton, sind selbst gebastelte Masken aus meiner Theaterschule. (Kein großer Geldwert aber ein persönlicher wert für mich)   Falls jemand von London nach Deutschland, Österreich, Schweiz oder ein um Österreich liegendes Land fährt bitte sich bei mir melden. Natürlich würde ich zu den Kosten etwas beitragen. Auch falls irgendjemand etwas weiß wie ich diese große Box halbwegs kostengünstig transportieren kann. Die meisten Liefer- und Umzugsfirmen verlangen ab 300€ und höher und soviel ist mir diese Box leider nicht wert.   Vielen Dank im vorhinein Liebe Grüsse Martin
  15. Hi, ich werde Ende dieser Woche von Bayern nach Südengland fahren und suche noch Mitfahrer um die Kosten zu senken. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei mir mit einem Preisvorschlag und von wo sie mitfahren möchten.
  16. Sarah Camarero

    Alkohol: von UK nach Deutschland

    Hallo Leute! Ich fliege in wenigen Tagen von London nach Stuttgart und möchte meinem Verlobten ein bisschen Alkohol mitbringen. Ich bin im Besitz von: 1x Malibu Pineapple 70cl 21%vol 1x Smirnoff Premium Ice 70cl 4%vol 1x Smirnoff Premium Black Ice 70cl 5%vol Meine Fragen lauten: DARF ich das ALLEiNE mitnehmen? Und überhaupt, WiE ViEL darf ich mitnehmen? Wenn die Angaben vom Link (weiter unten) stimmen, darf ich dann nochmal 2x Smirnoff mitnehmen? Ich habe hierzu einen Artikel beim Zollamt gefunden [url="http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-innerhalb-der-EU/Steuern/Genussmittel/genussmittel_node.html#doc97002bodyText1"]http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-innerhalb-der-EU/Steuern/Genussmittel/genussmittel_node.html#doc97002bodyText1[/url] jedoch stehen im Internet nicht sehr hilfreiche Sachen zu der Frage, ob England (nicht Großbritannien) zur EU/EU Zollgebiet gehört oder nicht. Ich bin ein wenig verwirrt. Ich war ganz fest der Meinung, dass es zur EU gehört, aber dann darf ich doch auch 10 Liter mit mir führen oder nicht? Kann mir bitte jemand die Frage beantworten? Das wäre super! Danke und viele Grüße aus Cheltenham, Sarah
  17. Ulf.schroeder

    Umzug von <-> nach UK / Deutschland

    Hallo,   ich kann sehr gute,  sehr zuverlässige!!!,  seeehr preiswerte!!! Firma  für Umzüge   von <-> nach Deutschland / UK  vermitteln,  empfehlen!  (auch innerhalb von D) Aus eigener Erfahrung!   Bei Interesse oder Fragen:   info@schroeder-ulf.de,  +44 7503 653967,  +49 172 4301106   Ulf Schröder  
  18. Hallo allerseits.   ich war nach dem Studium nun ein paar Monate arbeitslos und habe nun aber für November eine Arbeit in London gefunden. Diese geht zunächst für 5 Monate bis Ende März und ich würde sie sehr gerne annehmen, nicht nur weil ich die so oft geforderte Berufserfahrung erhalte, sondern auch weil ich mich sehr darauf freue.   Nun aber das Problem:    Da der Lohn nicht so hoch ist (und die Miete in London dagegen recht teuer), ist die Frage für mich sehr wichtig, ob ich meine Steuern in D oder in UK entrichten muss.    Es wäre für mich entscheidend, dass ich bei den hohen Lebenshaltungskosten nicht auch noch die deutschen Steuern/Versicherung und dergleichen entrichten muss, da ich sonst nicht wirklich hinkomme mit dem Gehalt.  Ich weiß, dass es sog. Doppelbesteuerungsabkommen gibt, die besagen, dass man normalerweise dort Steuern bezahlt, wo man mehr als 6 Monate wohnt. Aber das würde bedeuten, ich müsste in Deutschland zahlen?   (Noch als Info am Rande, bei dem Jobangebot steht als "Benefits package" folgendes: "Includes AVIVA private healthcare & Friend Life critical illness, pension, Dental cover, Life assurance & Permanent Health Insurance."     Ich hoffe Ihr könnt mir da ein paar Informationen geben, wie ich hierbei am Besten vorgehe.     Viele Grüße
  19. Hallo ihr Lieben,   ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Ich bin letztes Jahr vorläufig nach Deutschland zurück gezogen. Hier habe ich geheiratet und den Familiennamen meiner Frau angenommen. Gründe muss ich jetzt hier nicht unbedingt diskutieren. Mir hat mein bisheriger Familienname einfach nicht gefallen und meine Frau hatte den besseren Familiennamen. Grins.   Da wir eventuell mal wieder nach UK ziehen werden und ich in UK auch noch einen Handyvetrag abzahle, habe ich mein kostenloses Girokonto bei Lloyds TSB behalten. Als ich damals nach Deutschland zog, konnte ich meine Adressänderung nur persönlich und unter Vorlage meines Reisepasses vornehmen. Lloyds hat jetzt also meine deutsche Adresse und das Konto läuft normal weiter. Soweit so gut.   Nun bin ich allerdings als Kontoinhaber immer noch unter meinem alten Familiennamen eingetragen und ich frage mich, wie ich denn nun die Namensänderung von Deutschland aus ohne langen Briefverkehr oder gar selbst anreisen zu müssen vornehmen kann? Kennt sich da jemand aus? Ich denke mal schon, dass es ein Problem ist, dass das Konto unter meinem "Maiden Name" läuft oder?
  20. Hallo liebe Gemeinde,   ich bin neu hier, lese aber schon seit gut einem Jahr mit.   Aktuell suche ich eine Möglichkeit 4x Lautsprecherboxen mit den Maßen je 50 x 67 x 72 cm von Brentwood ( knapp 25km von London ) nach Deutschland ( am besten Berlin oder Hamburg ) zu bekommen. Gerne auch einzeln zb. auf einem Beifahrersitz.   Zeitraum: möglichst noch im Mai.   Ich freue mich über jede Antwort.     Viele Grüße, Tom
  21. Hallo,   eine Freundin von mir vermietet ihre 3 Zimmerwohnung in Berlin temporär im Juli und August. Hier ist der Link, wenn ihr Interesse habt:   http://www.studenten-wg.de/mietangebot_1576890.html   Viele Grüße Katja
  22. Wenige Restplätze zu vergeben: Fit for Germany-Workshop für Wissenschaftler und Akademiker am 16. Mai 2014, 8:30-17:30 Uhr in London  - Jetzt anmelden unter: http://gsonet.org/ge/events/WS14London/ Sie interessieren sich für eine Rückkehr nach Deutschland? Im Rahmen des nunmehr 14. Fit for Germany-Workshop am 16. Mai 2014 in London (England) werden Sie intensiv auf eine Bewerbung auf dem deutschen Arbeitsmarkt vorbereitet. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Hilfestellungen für Ihre persönliche Rückkehrplanung. Einen Tag lang bietet Ihnen die GSO in Kooperation mit dem Deutschen Hochschulverband (DHV), dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF), der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) und KWS Saat aktuelles und gebündeltes Wissen aus erster Hand aus den Bereichen: Hochschule, Wirtschaft und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen. Zielgruppe für den Workshop sind deutsche Graduierte aller Fachrichtungen, die zurzeit im Ausland in der Forschung tätig sind und sich für professionelle Beratung rund um Karriereperspektiven und Bewerbungsverfahren in Deutschland interessieren. Zu weiteren Informationen und zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier: http://gsonet.org/ge/events/WS14London/ Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss ist der 25. April 2014. Fragen richten Sie bitte per Email an: workshop[at]gsonet.org
  23. Franziska.N

    Hauptwohnsitz England - Kosten?

    Hallo an alle,   ich wohne seit zwei Monaten in London und möchte meinen Erstwohnsitz nun hier anmelden. Das Einwohnermeldeamt in Deutschland meinte, dass das Abmelden des Erstwohnsitzes in Deutschland kostenlos ist. Meine Frage ist nun, ob das Anmelden des Erstwohnsitzes hier in England ebenfalls kostenlos ist. Habt ihr Erfahrungen damit gemacht und an welche Stelle muss ich mich wenden?   Vielen Dank im Voraus!   Franziska
  24. Amalenia

    ---Arbeitnehmerrechte UK vs. D-land---

    Hi,   ich hatte den Eindruck während meiner 1 1/2 jährigen UK Zeit, dass Arbeitnehmerrechte oft mit Füßen getreten worden sind.   Ich habe im sogenannten Billiglohnsektor gearbeitet mit vielen Leuten aus Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Polen und den Baltischen Staaten.   Für eine Firma, die Hotelzimmer reinigt habe ich gearbeitet. Im ersten Hotel, wo ich gearbeitet habe, habe ich auf die sogenannte ROTA geguckt. Den Dienstplan. Dort stand dann immer: IN, IN, IN, OFF usw.   Hatte dann gefragt, ob ich 2 Tage pro Woche frei kriegen könnte. Kriegte dann als Antwort: Nein, wir haben alle nur 1 Tag pro Woche frei. Wir arbeiten alle 6 Tage die Woche.   Habe dann gesagt: wenn ich in der einen Woche an einem Montag OFF habe und die nächste Woche an einem Sonntag dann arbeite ich ja 12 Tage durch in so einem harten physischen Job, wo alle klagen sie haben Schmerzen.....und wo viele nach 3 Monaten aufhören, weil sie nicht mehr können.   Darauf wurde nicht reagiert. Die Rota ist jede Woche anders. Ok dachte ich dann, dann ist das hier so muss man halt akzeptieren. :icon_neutral:   Im nächsten Hotel wo ich danach angefangen habe hat gleich zu Beginn eine Frau aus Litauen zu mir gesagt, in diesem Hotel hätte sie in 7 Montaten kaum frei gehabt. Sie hätte fast komplett durchgearbeitet.   Dachte mir oh weh...........kaum frei in diesem Job????!!!!! Habe es dann selbst erfahren müssen......nach 14 Tagen durcharbeiten habe ich förmlich gebettelt für einen OFF Tag. Das ging dann immer so weiter. Irgendwann konnte ich dann auch nicht mehr.   Im nächsten Hotel war es dann besser. 2 Tage pro Woche OFF. Aber wenn Personalmangel war auch nur 1 Tag OFF oder gar keinen.   Dann habe ich zu meiner Area Managerin gesagt und zu der Head Housekeeperin nach 6 Monaten, dass ich gerne 2 Monate nach D-land reisen will, da ich dort viel zu tun hätte und zu erledigen. Ich musste dann ein Papier ausfüllen.....wo die Area Managerin und die Head Housekeeperin unterschrieben haben und ich.   Ich hatte denen dann gesagt, dass ich wiederkomme. Alles war also auf Papier und mündlich besprochen. Eine Kopie dieser Unterlagen habe ich nicht gehabt....auch nicht verlangt. Hätte ich mal machen sollen................   Dann kurz nach Ablauf der 2 Monate rief ich die Headhousekeeperin an.....und wollte mich melden dass ich zurück in UK bin und ich ja in ein paar Tagen wieder da bin. Sie meinte dann zu mir: I am so sorry........ und bla bla....aber dein Platz wurde durch eine andere Frau ersetzt. Du kommst nicht mehr hier her in dieses Hotel..... :icon_wasndas:   Ich habe dann rumdiskutiert und gesagt, dass alles vorher abgesprochen war und auf Papier usw. Aber darauf ging sie nicht weiter ein. Ich war 2 Monate nicht hier und jetzt wäre eine andere an meiner Stelle.   Habe dann nochmal mit der Area Managerin gesprochen und sie meinte dann ich wäre ja soooo lange in D-land gewesen und sie hätte Ersatz gebraucht. Für diese Zeit......und dass halt jetzt eine andere Dame anstatt mir arbeitet. Hatte dann noch gefragt wieso weshalb warum......aber immer nur dieselbe Antwort.   Soviel zum Thema vorher alles abgesprochen und auf Papier festgehalten. Habe mich mies gefühlt ....und dann kam ich in Hotel Nr. 4.....dort war ich dann 2 Wochen und habe gesehen wie es da läuft. Alles hauptsächlich Frauen aus Rumänien....die sahen zum Teil völlig fertig aus.   Die eine sagte, sie hätte seit Wochen schon keinen Tag frei gehabt, die Headhousekeeperin sagte sie hätte schon 4 Monate komplett non stop durchgearbeitet.  :icon_eek: :icon_eek:  :icon_eek:     Als ich das dann alles gehört habe und mir Gedanken darüber gemacht habe......habe ich mich dann entschlossen zu kündigen !!!!!!!!!! Habe mich gefühlt wie ein rechtloser Sklave mit dem man alles machen kann !!!!!! Nie wieder wollte ich so arbeiten wie ich es dort erlebt habe.   Name der Firma ist der BBC zufolge bekannt. Seit über 30 Jahren gibt es diese Firma. Aber es wird kein Riegel vorgeschoben. Geht immer so weiter und weiter.......... :icon_idiot:   Habe dann noch in einem Café gearbeitet und dort auch gesehen dass dort Arbeitnehmerrechte nicht wirklich Thema sind. Opening Shift, Middle Shift und Closing Shift.   Closing Shift und Opening Shift wurden oft hintereinander gemacht. Das hieß für mich um halb 12 nachts nach Hause kommen und dann um 3 wieder raus um den Nachtbus zu kriegen. Völlig übermüdet mit 2 Red Bull auf Arbeit angekommen. Nunja...........dann die Middle Shift war auch nicht so der Burner....stundenlang Geschirr abwaschen.......rauf und runter raus und rein....mit Dirty dishes. Meckernde Kunden......angepisste Supervisor etc.   So schnell wie immer das Geschirr alle war konnte ich gar nicht neues abgewaschenes ranschaffen trotz Geschirrspülmaschine und schnellem Handabwasch. Geschirrmangel. Wurde auch nicht drauf reagiert. Wurde auch kein neues bestellt. Hatte oft erwähnt wir brauche merh Teller, Tassen, Bestecke wenn es voll ist reicht unser Geschirr nicht. Wurde nix unternommen.   Eine Frau aus Polen die in der Küche arbeitet hustete 3 Wochen lang nur rum......habe zu ihr dann gesagt, wenn sie doch so einen Husten hat und nicht gesund wird warum sie sich dann nicht mal zuhause eine Woche oder so auskuriert??? Sie hat dann gesagt: sie würde dann ja kein Geld bekommen und wer ihre Miete zahlen würde ?????   Hatte das erst nicht verstanden bis mir dann jemand sagte: die ersten 3 Tage die man krank ist gibt es kein Geld......und erst danach gibt es wohl eine Lohnfortzahlung aber die wäre dann auch weit unter dem Stundenlohn. Also so 4 Pfund oder so..... :icon_keineahnung:   Bin dann ziemlich abgekämpft und erschöpft nach D-land zurück.  :wacko:   Würde aber auf jeden Fall wieder nach UK gehen.....aber unter anderen Voraussetzungen. Was denkt ihr denn über Arbeitnehmerrechte in UK oder auch in anderen Ländern im Gegensatz zu D-land?     Gruß,   Amalenia      
×