Jump to content

reichp

DIL+
  • Gesamte Inhalte

    745
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    22

reichp hat zuletzt am 20. September gewonnen

reichp hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

1.142 Excellent

6 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über reichp

  • Rang
    NBRDH (Naturalisierter Brite Russlanddeutscher Herkunft)

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • Standort
    London E3
  • Interessen
    software development, jazz..

Letzte Besucher des Profils

11.420 Profilaufrufe
  1. Brexit. Wie geht´s weiter?

    als nicht-EU-Buerger musste ich jahrelang jedes Mal bei der Einreise die Landing Card ausfuellen, Fingerabdrucke abgeben und irgendwelche Fragen beantworten "What are you doing in the UK?" - (in die Augen des Beamten starrend) "Paying taxes". oder wie lange ich abwesend war (antwortete immer in Stunden). Leute die meinen "ach, es waere schoen Stempel im Passport wie frueher zu haben" haben echt nicht alle Tassen im Schrank. Jetzt mit meinem UK-Pass in der EU-Huelle dauert es weniger als 30 Sekunden bei e-Gates, egal ob ins Schengenraum oder ins UK - ohne mit jemandem sprechen zu muessen.
  2. Frankfurt

    eine eher generelle Frage - wie viel (Brutto) Gehalt braucht man um halbwegs gluecklich in Frankfurt zu leben und was fuer eine Immobilie braucht man dafuer? (2 Schlafzimmer, Sued-West Balkon breiter als 160cm, entsprechend Zone 2 in London)? Alleine? Mit Kindern? (immobilienscout24/Statistiken googeln und lesen kann ich selber, brauche einfach Meinungen - aus Neugier). Korbmacherin ist uebrigens ein toller Beruf, man kann einen Korb machen und dann jemandem geben..
  3. Das Außenministerium hat einen eigenen Kater, diplocat vermutlich.
  4. Hallo, Will jemand mitlaufen und einige von Open Houses https://openhouselondon.open-city.org.uk/ anschauen? Gruesse, Pavel.
  5. Der Anfang in Großbrittanien

    Ist es nicht ein wenig spießig mit dem Bus zu fahren wenn man auch per Anhalter reisen kann? Ein paar Berichte davon gibt's im Forum.
  6. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Womöglich söllte man zu jedem Protest hingehen aber auch die Zeit genießen: mit Freunden Käse und Wein auf der Wiese vor dem Supreme court essen und trinken und plaudern, the more the merrier. Man kann friedlich protestieren, ohne Autos zu verbrennen. Ich kann morgen leider nicht.
  7. Citizenship Ceremony - Data Protection

    Geburtsdatum (kann man fuer jeden LTD-Direktor in GB sehr einfach finden), Geburtsort (weniger offen verbreitet). Man kann auch ~110gbp fuer eine Private Ceremony ausgeben und wunderschoene Fotos auf eigenes Handy machen, mit allen anwesenden bzw mitgebrachten Fahnen.
  8. bin ueber citylab auf https://hoodmaps.com/london gestossen. Morden ist uebrigens gut nicht nur fuer Familien, sondern auch fuer Normies.
  9. Plastikverbrauch reduzieren

    Muss man unbedingt das Thema Umweltschutz nur auf Plastikverbrauch reduzieren? Ich versuche wie ein Oekonom zu denken und Kosten-Nutzen Analyse im Auge behalten, damit ich mein CO2-Fussabdruck und aehnliches womoeglich niedrig halten koennte. 1. Ich wohne in einer Wohnung, wenn ich Landverbrauch fuer den ganzen Wohnblock+communal Garten berechne und mit einem Reihenhaeuschen mit Gaertchen vergleiche, dann brauche ich circa 3 mal weniger Land. Muss man tatsaechlich ein Haeuschen in der Pampa bewohnen und 2 Stunden im Zug taeglich sitzen? 2. Zur Arbeit fahre ich mit dem Fahrrad, genauer gesagt mit einem Boris Bike - ich brauche kein eigenes Fahrrad, muss nicht so viel Luft verschmutzen wie manche Autofahrer. 3. Ich esse lieber im Buero - dort werden Gurken und alles moegliche womoeglich effizient eingekauft und viel weniger Lebensmittel nach dem Verfallsdatum weggeworfen als wenn ich zuhause essen wuerde. 4. Ausserdem hilft es generell so wenig wie moeglich zu essen. Braucht man tatsaechlich 2.5k Kallorien am Tag? Ich vermute nicht, solange der Body-Mass-Index bei ueber 20 liegt. 5. Papierbuecher! Manchmal wuensche ich dass in Deutschland eine radikale Gruene Partei an die Macht kommt und Papierbuecher heftig besteuert, e-Buecher dagegen nicht. Dasselbe mit CDs. Wohl die meisten Papierbuecher und DVD/CDs in meiner Wohnung sind nur deswegen da, weil Verlaghaeuser in der BRD im 20. Jahrhundert geblieben sind. Ich musste mal 3 CDs mit zeitgenoessischer estnischen Orgelmusik aus D bestellen weil der Verlager nicht in mp3/AAC verkaufen kann. Totalle Weltverschmutzung! Und nein, meine CDs oder Buecher werden wohl in keinem irgendeinem Charity-Shop angenommen. 6. Weniger rumfliegen! Muss man tatsaechlich seine Familie jedes Wochenende besuchen und deswegen 800km+ in einem Flugzeug sitzen? Muss man 3 mal jaehrlich nach Suedamerika oder Australien? Horizonte erweitern ist schoen und gut, ich war mal 3 Tage in Estland und 2 Tage in Norwegen. Ueber beide Laender koennte ich ununterbrochen 2 Wochen lang erzaehlen weil ich viel davon gelesen/in podcasts habe (elektronisch). 7. Muss man tatsaechlich ein Auto besitzen um damit zum Supermarkt zu fahren? Wenn ich einkaufe, dann mit dem Fahrrad und Uber funktioniert auch toll (und viel umweltfreundlicher als Black Cabs). 8. Theoretisch koennte man auch weniger Kinder haben, das sollen die Eltern aber selber entscheiden. Fuer Kinder, die spaeter Ingenieure werden und etwa eine unterirdische Schwebebahn im Teilvakuum bauen oder Musikcompression-Algorithmen entwickeln oder aehnliches, soellte man natuerlich Rabatt bekommen. 9. Vielleicht generell mehr geistige Produkte (Buecher, Musik, Filme, Vorlesungen - aber bitte alles digital!) konsumieren und weniger sachliche (Kleidung, Autos, usw). Und ja, ich suende auch - im Buero verbrauche ich 3 Plastikglaeser taeglich. Ich koennte es optimieren, durch meine Investitionen in die moderne Kunst entsteht aber viel mehr Schaden (z.B. eine Tonne Salz aus Irland bestellen und zurueckschicken weil die Farbe nicht passt).
  10. Hallo, Das Wetter verspricht morgen soennig und warm zu sein, deswegen schlage ich eine Wanderung in Epping Forest vor, also in Schatten. Wir treffen uns vor Loughton Underground station (central line zone 6) gegen 10:30 am Montag 28. August. https://www.walkingclub.org.uk/walk/loughton-to-epping/ Gruesse, Pavel.
  11. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Der Wunsch, dass alle Kellner und andere Einwohner der Bundesrepublik womoeglich gut Deutsch sprechen soellten finde ich eigentlich voellig nachvollziehbar, die Amtssprache ist ja Deutsch und es gibt viele Situationen in welchen Kenntnisse der Landessprache nuetzlich sein koennten und generell ist es vorteilhaft fuer die Gesellschaft. Nun finde ich diese CDU (und vor allem CSU)-Sprueche eher populistisch und auf dem Stammtisch-Niveau, IMHO man hat weder die Situation gut analysiert/verstanden noch kluege Loesungen vorgeschlagen. Anstatt Sprachkenntnisse zu belohnen, etwa mit einer Staatbuergerschaft nach 3 Jahren solange man Deutsch auf dem Niveau C2 spricht - oder bessere Sprachkurse anzubieten (ich habe mal einen langen und eher langweiligen Bericht ueber Effizienz von Sprachkursen in D gelesen, tja - man koennte den Unterricht effizienter gestalten oder zumindest versuchen es zu tun). Ich selber habe nie in DACH gelebt, aber ab und zu hoere ich von etwa Spaniern oder Albaniern Gechichten, dass man besser empfangen werde wenn man B2-Englisch spricht anstatt C1-Deutsch. Wenn es stimmt, dann ist die Bundesrepublik selber schuld und mit dummen CDU/CSU-Spruechen loest man keine Probleme. Sogar auf Kellner spezialisierten Sprachkurse, die vom Staat subventioniert werden (Oekonomen koennen berechnen ob es Sinn macht), koennten als eine Loesung taugen. Na ja, dieser Jens Spahn ist ja kein Ingenieur sondern hat Politikwissenschaft studiert. P.S.: off-topic, das Thema finde ich trotzdem zu interessant um zu schweigen. In dieser Welt wird es viel zu viel gebruellt und zu wenig ruhig diskutiert.
  12. Britische Staatsbuergerschaft beantragen

    gehoert Deutschland zum Saudi-Arabien oder Peru, steht es auch auf dem D-Pass? Der Vergleich hinkt. Auf dem UK-Pass steht oben EUROPEAN UNION und die Paesse sind immer noch nicht blau, wie von manchen Brexiteers erwuenscht - obwohl man auch eine Loesung finden kann. Es waere besser mit einer Einbuergerungszeremonie (falls es welche gaebe) in Estland zwischen 1988 und 1991 zu vergleichen, wo jemand mit der UdSSR-Fahne zur Zeremonie gekommen waere, aber eben in diesem Fall ist die Lage mit UK/EU nicht 100% aehnlich, Estland war schliesslich von Sowjeten besetzt und GB ist freiwillig zur Union beigetreten. Upd: und wie wuerde man in D reagieren wenn jemand zur Einbuergerungszeremonie mit einer EU-Fahne gekommen waere? Oder mit D-Fahne zur Einbuergerungszeremonie in Bayern? (keine Ahnung was aus einem in Bayern wird - https://de.wikipedia.org/wiki/Bayerische_Staatsangehörigkeit?)
  13. Nordlondontreffen Sommerpicknick 21. August!!!

    Genau, im schönen Tower Hamlets, in einem Elfenbeinturm wird eine Packung m&Ms umfallen und man darf zuschauen. Echt spannend, man freut sich darauf.
  14. Suche nette Leute in Bow

    Ich wohne auch in Bow, bin mir aber nicht sicher ob ich zu netten Leuten gehöre...
×