Jump to content

Mariam

DIL+
  • Content Count

    110
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

8 Neutral

About Mariam

  • Rank
    Member
  • Birthday 08/23/1979

Profile Information

  • Geschlecht
    f
  • Standort
    Walthamstow / london

Recent Profile Visitors

356 profile views
  1. Ich vermisse gar nichts aus Deutschland bis auf wirklich gutes Brot. Klar ist vieles anders hier, einiges ist besser, manches schlechter aber vor allem einfach anders. Wenn man seinen Lebensstandard- und Stil aus Deutschland behalten will dann wird man sich hier sicher nicht so wohl fuehlen. Die Preise sind hier auch nicht so hoch, essen, Kleidung und anderes alltaegliche ist durchaus leistbar. Die mieten sind hier in London natuerlich extrem aber da Ich aus. Muenchen bin, wo es ja auch sehr teuer ist, schockt mich das auch nicht wirklich. Als Ich hergekommen bin hatte Ich uebrigens nicht vor wieder zurueck zu gehen.
  2. Super Idee Mariam 31 Jahre alt London / Walthamstow 2 Kinder, Tochter 2 Jahre alt, Sohn 6 monate
  3. Bei mir und meinen Freunden ist es eigentlich ueblich das wir uns bei jemanden zuhause treffen, muss aber dazu sagen das wir alle mindestes jeweils ein 2 Bed Flat zur Verfuegung haben. ich denke es kommt einfach stark drauf an in welchem Freundeskreis man sich bewegt. Studenten in nem Shared House haben halt einfach oft nicht die Moeglichkeit soviele Leute einzuladen. Wenn man Familie hat und daher auch eine groessere Wohnung oder gar ein Haus ist die Situation ja schon anders. die meisten meiner Freunde haben Kinder und wir treffen uns regelmaessig wo dann schonmal leicht 25 bis 30 Leute auftauchen inkl Kids. was den Aufwand angeht regeln wir das so, das jeder was zum Essen mitbringt, der Gastgeber spendiert Getraenke und bevor wir heimgehen hilft jeder noch ein paar min beim Aufraeumen Mir ist uebrigens aufgefallen das die Englaender gern use & throw plates benutzt wenn mehrere Leute zusammenkommen, so sparrt man sich den Abwasch
  4. Walthamstow high street, high street kebabish das Fleisch ist echt lecker, es gibt zwar kein Fleisch im Brot wie in Deutschland aber die machen das Brot selbst und ganz frisch fuer jeden Kunden (naan brot) sehr empfehlenswert
  5. Herzlichen Glueckwunsch zum doppelten Glueck Ich weiss nicht genau wie das mit Benefits waehrend der Schwangerschaft ist, aber wenn die kleinen erstmal da sind dann kannst du Working und Child tax credits beantragen (working tax credits gibts auch wenn du in Maternity leave bist), evtl Housing benefits wenn euer einkommen sehr niedrig ist und dann natuerlich noch Child Benefits was fur 2 Kinder £130,- alle vier Wochen ist Bei sehr niedrigem Einkommen kann man glaub ich auch noch so ne Art Erstausstattungsgeld bekommen, schau dazu mal beim DWP auf die Website Fuer Tax Credits und housing benefits gibts auch calculators online, einfach mal googlen, das sollte dir ungefaehr die Idee geben wieviel du bekommen kannst, tax credits helfen uebrigens auch mit Child care costs was wohl auch interessant ist fuer dich
  6. das ganze kann sehr sehr lang dauern wir hatten alle unterlagen und mussten 7 Monate warten, man kann zwar zwischendurch verreisen aber dann muss man je nachdem wo man ist, dort bei der jeweiligen uk botschaft wieder eine family permit beantragen beantragen musst du die residence card aber auf jedenfall da deine frau ansosten illegal in uk ist und das koennte sich bei aufenthalten in der zukunft negativ auswirken antragstellung ist einfach, formulare ausfuellen (eins fuer den EU Buerger und eins fuer non EU und dann die ganzen dokumente beilegen, wage slips, marriage certificate, proof of adress, tenancy und kosten tut es zum glueck nix ooops, wieso hat das bei euch solange gedauert? bei uns dauerte das damals 4-6 wochen... Wie lange ist das denn her das ihr das beantragt habt? Wir haben den Antrag letztes jahr im Januar weggeschickt und Ende August hatten wir dann die Residence Card, laut HO sind 6 Monate momentan die durchschnittliche Wartezeit
  7. das ganze kann sehr sehr lang dauern wir hatten alle unterlagen und mussten 7 Monate warten, man kann zwar zwischendurch verreisen aber dann muss man je nachdem wo man ist, dort bei der jeweiligen uk botschaft wieder eine family permit beantragen beantragen musst du die residence card aber auf jedenfall da deine frau ansosten illegal in uk ist und das koennte sich bei aufenthalten in der zukunft negativ auswirken antragstellung ist einfach, formulare ausfuellen (eins fuer den EU Buerger und eins fuer non EU und dann die ganzen dokumente beilegen, wage slips, marriage certificate, proof of adress, tenancy und kosten tut es zum glueck nix
  8. wir haben 2 mitbewohner und teilen schon vieles, oel kaufen wir alle paar Monate im 15 liter kanister und das wird dann geteilt, milch wird abwechselnd mit einem der 2 geteilt weil der andere so gut wie keine milch braucht, salz, Zucker, Spuelmittel und toilletenpapier wird auch abwechselnd besorgt aber das hat sich im Laufe der Zeit so eingespielt und wurde nie wirklich abgemacht. Mit den Eiern ist es genauso Wir kochen allerdings auch abwechselnd und Essen zusammen was anfangs nicht so war, im laufe der Zeit hat sich da aus ner Zweck WG eben ne sehr freundschaftliche WG entwickelt wo wir sehr vieles teilen klar traegt immer mal wieder einer mehr kosten als der andere aber das gleicht sich wieder aus
  9. mir ist das auch schon passiert, jemand hat in meinem Namen einen Budgeting Loan beim Jobcentre beantragt allerdings ein anderes Bankkonto als mein eigenes angegeben. Komischerweise war das nur ein paar Tage nachdem ich alle meine Daten dem Council gegeben habe zwecks housing benefit und council tax benefit ich bin seitdem noch vorsichtiger als ich vorher schon war weil es scheint hier doch sehr verbreitet zu sein
  10. Ich finde Indisch / pakistanische Akzente furchtbar und das obwohl ich mit einem Inder verheiratet bin wobei er sich den typischen Akzent in den 8 jahren wo er hier ist abgewoehnt hat, finds aber immer schrecklich wenn ich mit meinen Schwaegerinnen telefoniere irgendwie haben die auch eine sehr hohe Stimmlage was ich vor allem bei Maennern schlimm finde Den deutschen Akzent finde ich auch nicht wirklich schoen, werde selbst aber von den Briten immer fuer French gehalten weiss zwar nicht warum aber fuer Deutsch hat mich hier noch keiner gehalten, die sind alle immer sehr ueberrascht
  11. Eine Bekannte von mir arbeitet bei Royal Mail und hat mir grad vor ein paar Tagen eine SMS als Warnung geschickt mit dem gleichen inhalt
  12. Das ist so gar nicht meine Erfahrung: Bei uns ist die Drop-in Clinic am Ende der Welt mit Oeffnungszeiten die keine berufstaetige Mutter wahrnehmen kann. D.h. wenn das Kind nicht wirklich krank (Fieber/Erbrechen/Atemnot) ist, sieht sie auch keinen 'health professional' irgendeiner Art. Bei mir wurde zum 1. und 2. Geburtstag (9 und 18 Monate ?) nichts richtig durchgecheckt, nachdem ich 2x einen halben Tag fuer 5 min Blahblah ("ja ich bin schon Mitglied der Buecherei") vom Health Visitor verschwendet hatte, habe ich seither den Kontakt zu Health Visitors jeder Art weitraeumig gemieden. Und dass sich GPs zum Erstkontakt mehr Zeit nehmen, ist mir auch noch nie untergekommen - das Kind wurde wie jeder andere neue Patient vom Health Care Assistant (also noch nicht mal die 'Nurse') registriert und das war's. Das rote Buch gab's auch irgendwann mal, aber da eine Nurse die Handschrift der anderen nicht lesen kann, verlassen sich doch immer alle auf meine handgetippten Zettel auf dem ich alle Impfungen notiert habe. Und nein, es ist mir egal ob das in Deutschland anders ist, ich lebe nun mal hier. Und wie schon gesagt, der 'arme' NHS zahlt bei einer Auslandgeburt auch nicht so viel drauf (wenn ueberhaupt), NHS Consultants sind auch nicht gerade billig. Da sieht man eigentlich wie unterschiedlich man doch im gleichen System behandelt wird. Es kommt wohl sehr stark drauf an in welchem PCT man lebt und in welcher Praxis man registriert ist Bei uns nehmen sich die Health Visitors wirklich viel Zeit und hoeren auch zu wenn man probleme hat und auch Nurse und GP nehmen sich immer sehr viel Zeit wenn ich mal mit den Kids da bin wobei es auch 2 GPs in meiner Praxis gibt die ich wirklich meide weil ich mit denen einfach nicht klar komme und das Gefuehl habe das sie mich nicht ernst nehmen
  13. ich denke du solltest dem NHS System doch erstmal eine Chance geben Ich habe meine beiden Kinder per NHS bekommen und bin sehr zufrieden, Beide wurden nach der Geburt mehr als gruendlich durchgecheckt (noch im KH) und 6 bis 8 Wochen nach der Geburt hat man einen grossen Check up bei dem nochmal alles richtig untersucht wird, hat bei uns ca 30 min gedauert allerdings solltest du zum impftermin nichts weiter als wirklich impfen erwarten und das wird zumindest bei uns auch nicht vom GP sondern von der Nurse gemacht mein Sohn hatte gestern seine 1. Impfung und die Nurse hat lediglich gefragt ob er gesund ist, dann gabs die Impfung und noch ein paar hinweise was zu tun ist falls er Fieber bekommen sollte Fuer zwischendurch schnelle Check ups geht man ja zu den Drop in Clinics aber du kannst dir falls du sorgen hast auch jederzeit beim GP einen Termin geben lassen zum 1. und 2. Geburtstag wird dann auch nochmal alles richtig gecheckt
  14. Du musst doch nicht unbedingt nach London um ein ruhigeres Leben zu haben. Ich hab selbst 2 kleine kinder und ehrlichgesagt wenn du ein ruhiges Leben haben willst dann ist London das letzte was ich dir da empfehlen wuerde. Du waerst zwar erstmal deinen Ex los aber dafuer hier auch einen ganzen Berg neuer Probleme vor dir und ich glaube einen weg aus Deutschland raus wirst du gar nicht so einfach finden wenn ihr geteiltes sorgerecht habt. Einfach Arbeitsaufnahme ist dafuer kein Grund und auch sonst wirst du da keinen Grund finden der akzeptabel ist solange dein Ex nicht zustimmt Vielleicht koenntest du ja erstmal innerhalb deutschlands umziehen, etwas weiter von deinem Ex und wenn es unbedingt Ausland sein muss dann gibt es doch einige andere Europaeische Laender ausser England bzw London
  15. Hallo Ayse Es ist wirklich schlimm was dir mit deinem Ex passiert ist und ich kann sehr sehr gut nachvollziehen das du von Deutschland weg willst aber ich bezweifle auch das London da der richtige Ort ist. Das Leben ist sehr teuer hier, Wohnungen und Kinderbetreuung sind ohne sozialleistungen mit einem einfachen Job wie Putzmaedchen einfach unbezahlbar vor allem mit drei Kindern und wenn du dann noch nichtmal jemanden kennst der dir im zweifelsfall bei Krankheit oder so mal die Kinder abnimmt dann macht es das nicht einfacher Als Arbeitnehmer bist du grad in den einfacheren Jobs auch nicht so abgesichert wie in Deutschland und schnell ersetzbar Bedenke bitte auch die gesetzliche lage, egal was fuer ein A.... dein ex ist, ohne seine Zustimmung wirst du die kinder wahrscheinlich nicht so einfach aus Deutschland mitnehmen duerfen, lass dich da lieber erstmal beraten
×
×
  • Create New...