Jump to content

IrisR

DIL+
  • Content Count

    82
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About IrisR

  • Rank
    Member
  • Birthday 01/14/1971

Profile Information

  • Geschlecht
    f
  • Standort
    London

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. ...für alle die im Eastend residieren müssen ;) 
  2. IrisR

    Katzenjammers bar

    also ich hab's am Freitag dann endlich auch mal ausprobiert und das erdinger war auch wirklich sehr lecker aber ansonsten fand ich das ganze eher enttäuschend. sehr spartanische einrichtung bis hin zur fast schon fehlenden atmosphäre. es scheint als hätte der besitzer vermeiden wollen, das bayern-theme zu sehr zu betonen, was ja zur abwechslung auch mal gut ist, aber er konnte sich dann wohl nicht so recht entschliessen was es stattdessen werden soll. und als dann um 8 die blaskapelle losgelegte irgendwelche popschlager zu musizieren, wurd mir doch ein bisschen peinlich zumute vor all meinen englischen kollegen die ich da hingeschleppt hatte (obwohl die dann mit ihren riesigen bierkrügen doch ganz zufrieden waren). fazit: wenn ich richtig bierdurst hab geh ich da sicherlich nochmal hin. aber atmosphäre hat der laden nicht, und zum gemütlichen zusammensitzen würde ich woanders hingehen. die weisswurst war nicht schlecht, aber ausser wurst und sauerkraut gabs auch nicht viel. wieder mal ein deutscher 'Pub' der wahrscheinlich den engländer nicht von unserer fantastischen gastro-kultur überzeugen wird und das vorurteil bestätigt, dass die deutschen nur von wurst und sauerkraut leben und alle Dirndl tragen. 
  3. Ach es ist so schwer die richtige entscheidung zu treffen. der Schritt aus der Archäologie raus ist eigentlich unvermeidlich wenn ich finanziell zumindest eingermassen weiterkommen will. An eine Fortbildung als Lehrer hatt ich auch schon mal gedacht, das scheint in D momentan tatsächlich möglich zu sein und Geschichte und Englisch würde sich da evtl anbieten...hm Lehraufträge an Unis bekommt man leider ganz selten in meiner Branche. Das ist alles eine ziemliche Vetternwirtschaft, und wenn man, wie ich, aus D weg war und versucht nach jahren wieder in die deutsche unilandschaft einzusteigen ist das eigentlich nahezu unmöglich aber die Idee mit der Unternehmensberatung klingt interessant!  @wild boy: vielen dank! die welt ist wirklich klein
  4. definitiv camden, mein 'kleiner' bruder war absolut begeistert von den pubs dort. es gibt dort auch einen goth/rock pub, den devonshire arms, fand ich sehr nett.
  5. Hm, so langsam habt ihr mich doch überzeugt die Archäologie nicht ganz abzuschreiben und mich erst mal in verwandten branchen umzusehen.  vielen Dank an euch alle für eure ideen und tips! vielleicht ist noch nicht alles verloren
  6. Hallo, ich fuerchte bei mir wird's leider doch nix. Ich bin ab monatg 'on site' am arbeiten weil im Buero nix zu tun ist, sprich irgendwo im schlamm roemer ausgraben bis um 17.00 uhr. Vorher nochmal heim, duschen und umziehen wird knapp, von daher weiss ich nicht recht wie ich's anstellen soll rechtzeitig einigermassen frisch aussehend da zu sein sorry, hoffentlich beim naechsten mal. Viele gruesse Iris
  7. [quote author=Krissi_muc link=topic=34877.msg346355#msg346355 date=1259219465] Mein Dad ist selbstst. Metallrestaurator (ohne Studium) und kann sich vor Aufträgen nicht retten. Seit 1,5 Jahren arbeitet er zusätzlich in einem Schloss, wo er eine Zusatzausbildung als Kurator speziell f. Waffen gemacht hat. Wäre das nicht eine Überlegung wert? Nach 13 Jahre Erfahrungen als Archäologe hättest du doch sicher auch die notwendigen Connections in Museen/Schlösser. [/quote] Hi Krissi, das haette ich gar nicht gedacht dass es in der branche so gut laufen kann! Ich wollte vor jahren auch mal restaurator werden, habe sogar mal ein praktikum gemacht. aber die restauratorin dort hat so ein uebles bild von den zukunfschancen und berufssaussichten gemalt dass ich die idee wieder aufgegeben habe. Vielleicht sollte ich das nochmal naeher in betracht ziehen. Vieln Danke und viele gruesse iris
  8. [quote author=Kingsizefairy link=topic=34877.msg346362#msg346362 date=1259226282] ´Was mir hier etwas sauer aufstößt, ist die Angabe von "marketing, banking, IT". Das kommt in dem Zusammenhang so rüber wie "ich habe ja echt keinen Plan von irgendwas, aber bei den Deppen finde ich bestimmt was, die sind eh alle flachgestrickt".  Im umgekehrten Falle würdest du dich vermutlich auch bedanken, wenn jemand mit ner Schaufel und Hacke auf einer Grabung aufkreuzt und erstmal wie wild das Gelände umpflügt getreu dem Motto "ich denke, das macht man so..." [/quote] sei doch nich immer gleich so, kingsizefairy, also so ist es definitiv nicht, ich bin doch kein sackgesicht und auch nicht mehr 12 jahre alt. der grund warum ich gerade diese berufe genannt habe ist der, dass die aussicht auf etwas mehr gehalt und career progression (von meiner archaeologen perspektive aus zumindest) in diesen sparten am realistischsten ist -wenn man es schafft reinzukommen. Ausserdem sind das alles branchen die zukunft haben und sich staendig entwickeln so dass auch quereinsteiger zumindest eine chance haben auf den zug aufspringen indem sie versuchen sich auf den stand neuester entwicklungen zu bringen. das heisst nicht dass ich denke dass ich da so mir nichts dir nicht reinspaziere und einfach loslege. wenn ich das daechte haette ichs laengst gemacht. Ich hab total panik vor einem karrierewechsel, mir ist klar dass das kein zuckerschlecken ist. aber gleichzeiteig moechte ich auch an meiner jetzigen situation was aendern und da muss ich wohl in den sauren apfel beissen und die alten gehirnzellen nochmal anwerfen. das kann natuerlich auch komplett in die hose gehen. ein risiko ist es immer. 
  9. Hi sana, juhu, endlich noch eine Archaeologin Haettest du vielleicht mal lust zu einem archaeologen drink vom Museum of London zu kommen? nach einem harten tag ausgraben oder reports schreiben treffen wir uns alle gern mal mit der ganzen bande im pub. ist immer sehr nett und offen fuer alle. Viele gruesse iris
  10. Hi Jade, vielen Dank für den Tip, das kannte ich noch nicht, werd ich mal ausprobieren! Viele Grüße Iris
  11. Anyway, ich hab Verwandtschaft in Köln und bin deswegen auch irgendwie ein bisschen kölsch... und ich finde dialekt generell interessant, egal ob's dem ohr gut tut oder nicht, weil es immer den ursprünglichen, historischen sprachen und dialekten aus der jeweiligen gegend am nächsten kommt. Ein stückchen lebende geschichte sozusagen  und ich als saarländer, naja, what can I say, einer der seltsamsten dialekte überhaupt....
  12. [quote author=channelwings link=topic=33529.msg336062#msg336062 date=1253627199] (sorry, habe nur Immi-Status) [/quote] na eben, du bist doch eigentlich Saarländer oder? (es kann nur einen geben  )
  13. [quote author=ananda link=topic=29253.msg346246#msg346246 date=1259170886] Hi Iris, ja, Kaffee und Kuchen im Slimelight!  Ich habe letztes mal extra ein Foto davon gemacht, damit es mir geglaubt wird Lass mich wissen, wenn du mal hingehen willst, per Privatnachricht kann man dann ja genaueres ausmachen. Viele Gruesse [/quote] würde ich definitv sehr gerne mal machen, vielleicht können wir das ja mal für den Januar ins Auge fassen und wenn das möglich ist stell doch mal das cafe foto hier ein? Viele Grüße Iris
×
×
  • Create New...