Jump to content

Thomas aus Franken

DIL Support Member
  • Content Count

    2656
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    73

Thomas aus Franken last won the day on December 10 2019

Thomas aus Franken had the most liked content!

Community Reputation

2227 Excellent

1 Follower

About Thomas aus Franken

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/06/1895

Profile Information

  • Interessen
    Lorem ipsum dolor sit amet

Recent Profile Visitors

11573 profile views
  1. Die werden allerdings von einem harten Brexit nicht sonderlich betroffen sein, weil diese Saisonarbeiter in den seltensten Fällen Einwanderer im klassischen Sinne sind. Die werden auch nach einem wie auch immer gearteten Brexit weiterhin in ihren Heimatländern angeheuert und für ein paar Monate nach England gekarrt werden. Da dürfte Brexit nur wenig Einfluss darauf haben.
  2. 1.) Bis aus diesen Ideen Wirklichkeit wird, läuft noch viel Wasser die Themse runter. Was am Ende dabei herauskommt, kann noch keiner sagen. 2.) Unsinnig und kontraproduktiv sind (wie so oft) die Einwände gegen diese Pläne. Wenn es das erklärte Ziel der Regierungspappnasen ist, die Einwanderung unqualifizierter Arbeitskräfte zu reduzieren, dann kann ich doch nicht dagegen einwenden, dass es diese Pläne schwieriger machen würden, Arbeitskräfte aus dem Ausland anzuheuern. Das ist (leider) kein Argument gegen diese Pläne, sondern ein Argument für diese Pläne.
  3. Oder vielleicht auch einige der Diskussionsbeiträge aus vergangenen Tagen (bzw. Jahren): https://www.deutsche-in-london.net/forum/search/?q="Certificate of Residence"&quick=1 Sind zwar allesamt schon etwas älter, am Prinzip dürfte sich aber wenig geändert haben (und wenn ein User namens „Kaufmann“ auftaucht, besonders gut lesen – der war auf diesem Gebiet sehr bewandert und hat gerne und gut geholfen, ist aber leider nicht mehr aktiv). Ein Dokument, das deiner Versicherung die Zukunft bestätigt, wirst du wohl hier genausowenig finden wie in Deutschland.
  4. Selbstverständlich flattern sie dort weiterhin (wie auch überall sonst auf der Welt), das hat mit Brexit überhaupt nichts zu tun.
  5. Die deutsche Dietrich-Bonhoeffer-Kirche (Forest Hill) hat hier in den letzten Jahren immer Werbung für ihren Kinderfasching gemacht (der war, wenn ich mich nicht täusche, üblicherweise am Samstag vor Rosenmontag). Die findest du u.a. auch auf Facebook. Für dieses Jahr sehe ich aber (noch) keinen Veranstaltungshinweis.
  6. Musst du ja auch nicht. Die holen ihn sich selbst (über dritte Unternehmen, die den Credit Check im Auftrag des Estate Agents durchführen).
  7. Es ist trotzdem das, was ich geschrieben habe (musst in meiner Antwort nur „Verkäufer“ durch „Vermieter“ ersetzen).
  8. Du meinst „ob und wieviele Angebote er hat“. Der „Asking Price“ ist die Preisvorstellung des Verkäufers. Was der Makler schreibt ist, dass er bereits zwei Angebote von Interessenten hat, die den vollen Asking Price bezahlen würden. Ob das tatsächlich so ist, sei dahingestellt. Natürlich gibt es keine Verpflichtung, ehrlich zu sein.
  9. Ist vielleicht eine dumme Frage und vielleicht hast du es an anderer Stelle schon geschrieben (wenn ja, bitte ich um Verzeihung), aber hat P. die Residence Card überhaupt beantragt? Automatisch gibt es die nämlich nicht. Ansonsten steht auf der von dir geposteten Seite, man solle sich per E-Mail melden, wenn die Karte nicht innerhalb von zehn Tagen da ist.
  10. Erst mal abwarten, welche Abkommen getroffen werden und dann sieht man weiter.
  11. Nee, du musst dich hier nirgends melden. Es gibt aber natürlich Stellen, bei denen du dich registrieren kannst und solltest (z.B. Anmeldung bei einem Hausarzt, Eintrag ins Wählerverzeichnis usw.). Genaueres dazu findest du überall hier im Forum.
  12. Also geben tut es diese Bestimmungen auf jeden Fall. Gerade, wenn die Immobilie Teil eines Holiday Parks ist. Aber die sind natürlich überall anders. Da solltest du also tatsächlich den Makler der jeweiligen Immobilie fragen.
  13. Was steht denn da genau? Es kann durchaus Klassifizierungen für ausschließlich als Ferienwohnung nutzbare Immobilien geben, die dann eben nicht dauerhaft bewohnt werden dürfen. Aber natürlich lässt sich das nicht allein aus dem Begriff „holiday home“ herauslesen – aus dem Kontext der ganzen Anzeige vielleicht schon eher.
  14. Dann helfen vielleicht auch diese Infos weiter: https://www.barclays.co.uk/power-of-attorney/#thirdpartyauthority Unten auf der Seite werden die verschiedenen Arten von Vollmachten – und wie sich das jeweils einrichten lässt – ausführlich und verständlich erklärt. Vielleicht genügt zum Beispiel auch die einfachere „Third-Party authority“.
×
×
  • Create New...