Jump to content

Stellar

DIL Support Member
  • Gesamte Inhalte

    2.776
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    61

Stellar hat zuletzt am 30. August gewonnen

Stellar hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

2.677 Excellent

10 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Stellar

  • Rang
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    u

Letzte Besucher des Profils

6.656 Profilaufrufe
  1. Gesichtskreme mal wieder

    Bist du sicher, dass beim klebrigen Kuessen, die Damen klebrig waren? Nur ne Frage. Falls dem so war, wuerde ich allerdings auf ein Uebermass an Foundation tippen. Gesichtscreme sollte doch recht zuegig einwirken. Das wirft dann allerdings die Frage auf, mit was fuer Leuten du so wandern gehst. Verona Feldbusch? Frau Williams aus der Hoehle des Loewen? Frau staunt.
  2. Wandern am Samstag 30. September

    Das Wetter sieht ja nicht so doll aus fuer Samstag. Wo ist denn die Sonne hin?
  3. Wandern am Samstag 30. September

    Ich kann leider nicht. Habe naechstes WE mal ins Auge gefasst, weather permitting.
  4. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Precisely. Und waehrend sich im DeXEU langsam die Erkenntis breitmacht, dass der Einstieg in den Ausstieg doch komplexer ist als erwartet, rettet sich eine kleine Schar auf die Insel der Glueckseeligen in 10 Downing Street, die von solchen Erkenntnissen bislang verschont wurde.
  5. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Das ist May's boy Ollie, ehemals Home Office, der arbeitet jetzt fuer No. 10. Der faengt jetzt erst richtig an.
  6. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Naja, die Deutschen wollen im Moment vor allem Merkel, da stellt sich das Problem irgendwie nicht. Was ist denn bei secondary legislation unklar? Primary legislation wird vom Parliament verabschiedet, secondary legislation von der Regierung. Im Deutschen wuerde man das Dekret oder Anweisung nennen. Der Punkt ist, dass die Regierung das machen kann, ohne dass das Parliament beteiligt wird oder widersprechen kann. Die spezielle Klausel, auf die sich der Mirror zu beziehen scheint, ist wohl die, dass die Regierung dem Parliament rueckwirkend Fragen wieder wegnehmen kann. Das scheint mir unter deutschem Recht undenkbar zu sein (ich finde das auch sittenwidrig fuer einen Rechtsstaat). Das betrifft zum Beispiel die Frage nach dem Verbleib der EU-(ohne UK) Buerger im UK. Die wuerde in dem Szenario dann vom Home Office entschieden, nicht vom Parliament. Keine Frage, dass das fuer die May Regierung die bevorzugte Loesung ist. Man kann damit natuerlich einfacher mit der EU verhandelt, ohne die Unsicherheit zu haben, dass die MPs im falschen Moment aufmucken. Das ist auch das Verkaufsargument. Man kann dann natuerlich auch einfach das Licht ausmachen und alle ausweisen. Drastisch, aber moeglich. Das Home Office Pamphlet, das letzte Wochen so Wellen gemacht hat, war ein Vorgeschmack. In dem Fall gaebe es dann auch keinen Rechtsschutz mehr (= Henry VIII powers). Konstitutionell sollte das aus unserer Sicht eigentlich die entscheidene Weichenstellung sein. Irgendjemand hat letztens gefragt, warum sich die Leute hier ueber sowas nicht viel mehr aufregen. Ich glaube das liegt daran, dass sie die moeglichen Konsequenzen nicht ueberreissen, weil sie das einfach noch nicht erlebt haben oder sie denken, es wuerde sie nicht betreffen. Leider schuetzt Desinteresse nicht vor den Folgen der Dummheit. PS. Uebrigens kann einem in UK die Staatsbuergerschaft auch wieder weggenommen werden. Das schuetzt einen also letztlich auch nicht.
  7. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Wenn ich das richtig verstanden habe, bedeutet die Abstimmung erstmal, dass die Bill jetzt in die Committees geht, dh das ist nicht gleich Gesetz (note to self: anders als in Deutschland). Leider haben die Tories die Mehrheit in den Committees, aber es gibt Dutzende von Amendment Vorschlaegen u.a. auch von den Tory Rebels. Interessanterweise ist es aber wahrscheinlicher, dass das House of Lords und sein Constitution Committee sich querlegt, insbesondere wegen der Henry VIII powers. Da koennen sich die Herrschaften doch mal nuetzlich machen. Ich glaube es gehen alle davon aus, dass es den Act irgendwann gibt, aber es ist nicht entschieden, was eigentlich drin sein wird. In Deutschland koennte es nach der Bundestagswahl noch das boese Erwachen geben, wenn die AfD ueber 10 Prozent bekommt und der CDU die Mehrheit fehlt. Bei dem Schluffiwahlkampf gut moeglich. Ich sehe nicht, dass es irgendwelche Vorschlaege gibt, die den sozialen Wurzeln der Diskursvergiftung irgendwie entgegenwirken koennten. Da ist die Rente mit x noch der beste Kandidat und die ist bei der Mittelschicht echt unpopulaer. Autobahnmaut ist eine populistische Hirnwurst der CSU, aber die ist ein intellektueller Nonstarter, der auf Abschaffung wartet. Wo sind denn die Konzepte? Tough against shit and tough against the causes of shit.
  8. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Das ist ja mal wieder ein schoenes Erwachen! Wieso das Parlament diesen Power Grab der Regierung einfach durchwinkt, ist mir ein Raetsel. Hier ist konstitutionell so viel im Argen, da weiss man gar nicht wo man anfangen soll (obwohl - on reflection - wahrscheinlich bei der Konstitution)!
  9. Social care versus Pflegeversicherung

    Das mit den Wartezeiten habe ich hierher: http://www.gesetzliche-krankenkassen.eu/kv_lexikon/wartezeiten_pflegeversicherung.htm Aber irgendwie macht das fuer mich auch keinen Sinn, wenn man davon ausgeht, dass inzwischen alle pflichtversichert sind und es nicht moeglich ist, erst spaeter im Leben beizutreten. Wartezeiten sind bei privaten Vertraegen eigentlich der Regelfall. Wenn man z.B. eine Zusatzversicherung fuer den Zahnersatz abschliesst, dann kann man die im ersten Jahr meist nicht in Anspruch nehmen. Sonst wuerde ja jeder eine Versicherung abschliessen, sich schnell die Zaehne machen lassen und dann wieder austreten. Aber bei Pflegefaellen trifft diese Logik eigentlich nicht zu, vor allem nicht, wenn es eine Versicherungspflicht gibt.
  10. Social care versus Pflegeversicherung

    Ich dachte der MDK begutachtet nur Kassenpatienten. Keine Ahnung wie das bei den privaten laeuft. Hier ein Artikel aus der FAZ zum Thema Private Pflegeversicherung. Tenor: Dann lieber selber sparen. http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/vermoegensfragen/private-pflegeversicherung-fragwuerdig-und-teuer-13014441.html Ich schaetze die privaten haben u.a. das Problem, dass sie einen erheblich kleineren Versichertenpool haben als die gesetzlichen und daher Risiken weniger start verteilen koennen. Ausserdem sind ihre Mitglieder ob ihres hohen Einkommens ueberaus langlebig, was mit hohen Kosten fuer die Pflege verbunden ist. @kerstintoo - Wenn ich das richtig sehe, gibt es die 5-jaehrige Wartezeit noch. Das heisst als nicht beitragzahlender Rueckkehrer wartest du erstmal. Wenn du allerdings Beitraege zahlst (so wie ich), dann hast du zwar keine Wartezeit, aber du musst trotzdem erstmals ins Inland und dich krankenversichern, bevor es was gibt.
  11. Brexit. Wie geht´s weiter?

    So toll finde ich den gar nicht. Was ist denn daran neu?
  12. Bin dabei. Bis morgen.
  13. Social care versus Pflegeversicherung

    Ich bin euch noch die Antwort meiner Kranken- bzw Pflegekasse schuldig, die letztens bei mir postalisch eingetroffen ist. Anscheinend ist es so, dass man nur Leistungen der Pflegekasse beziehen kann, wenn man gleichzeitig bei einer Krankenkasse angemeldet ist. Da man das nicht kann, wenn man in Ausland wohnt, bedeutet das im Umkehrschluss, dass man in Deutschland wohnen muss, um von der Pflegekasse Leistung zu erhalten oder bezahlt zu bekommen. Das Problem, wie solche Leistung berechnet werden, wenn man im Ausland zum Pflegefall wird, stellt sich also nicht. Man müsste im Pflegefall nach Deutschland ziehen und sich dort krankenversichern und wird dann vom MDK der Krankenkassen begutachtet. Die Frage, ob man in die Pflegekasse neu einzahlen kann, wenn man aktuell im Ausland wohnt, haben sie mir leider nicht beantwortet. Der Vorteil wäre, dass bei einer Rückkehr die Wartezeit entfallen würde. Ob das ein Vorteil wäre, hängt dann davon ab, wann man für sich selbst davon ausgeht, eventuell zum Pflegefall zu werden. Für jüngere wahrscheinlich nicht so attraktiv.
  14. Bundestagswahl 2017

    Ich habe sie am Mittwoch bekommen und am Donnerstag abgeschickt. Done!
  15. Wandern am Sonntag, 18 August

    War eine prima Tour. Vielen Dank an die Mitwanderer. Ich weiss heute, was ich gestern getan habe. War doch laenger als erwartet, very nice!
×