Jump to content

Idefix

DIL Support Member
  • Content Count

    1294
  • Joined

  • Days Won

    49

Idefix last won the day on December 31 2019

Idefix had the most liked content!

Community Reputation

1427 Excellent

7 Followers

About Idefix

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Standort
    London / Continent

Recent Profile Visitors

3283 profile views
  1. nein, ein Platagenet ist nicht gut genug , wenn schon, dann einen Plantagenet 😉
  2. Geldwaesche, statt Curry als Geschäftsmodell?
  3. Na Prost. Das mag ja fuer low level stuff ausreichen. Aber: Woher willst du denn wissen, wie die vergleichsweise bessere Übersetzung ausgesehen hätte?
  4. @Suseschwester Der DIL shutdown hat ja (Stonki-krankheitsbedingt) anscheinend noch ein wenig "stay of execution" bekommen, ich schätze er wird dann schon nochmal davor Bescheid geben? Wir können hier also noch ein wenig herumlaestern vor dem "DILexit". Na, 3-4-5 Jahre, wie sein grosser Bruder, der Brexit, wird's dann wohl nicht dauern . . .
  5. Hmm. Die Substanz und Wertigkeit der Wortmeldungen auf DIL scheinen in letzer Zeit ja rin wenig auf dem Sinkflug zu sein . . .
  6. hmm, die der Graphik zugrunde liegenden Daten würde ich etwas mit Vorsicht geniessen. Groningen und Darmstadt in den top ten?? Das sind zwar wohlhabende mittelgroße Universitätsstädte. Aber in den top ten reichsten Europaweit ?? Nichtdestotrotz: Ich denke dass in D es nach wie vor weit mehr Mechanismen gibt, die regionalen Unterschiede nicht übermäßig groß werden zu lassen. Da muss die neue Regierung in UK noch lange an einem sehr dicken Brett bohren, um dass abzufedern; könnte mir vorstellen, dass den Torys dabei mittelfristig die Lust vergeht und die es bei einer Reihe Publikumswirksamen Projekten bewenden lassen; weil alles andere wird teuer, zeigt erst langfristig Erfolge, und befriedigt nicht die primären Interessen ihrer Parteimitglieder . . . ps: in Südeuropa gibt es aber durchaus auch vergleichbar "abgehängte" Gegenden . . .
  7. Idefix

    buy-to-let

    naja, zumindest bei den älteren Semestern unter uns spielt die Sprache halt schon auch eine Rolle. Ich wollte nicht in einem Land altwerden, wo ich die Sprache nicht (gescheit) spreche; obwohl bis dahin ist dann wahrscheinlich auch in D fast jede Pflegekraft polnisch oder ukrainisch oder so . . . Bis dahin lieber noch häufig und länglich in südliche Gefilde verreisen . . .
  8. Kotau vor der sich da bereits abzeichnenden Tory-"Machtübernahme" der Torys - das ist der Grund. Die BBC will es sich halt nicht verscherzen mit denjenigen, die ihnen letztlich dennoch früher oder später den Geldhahn abdrehen werden. Die konservative Regierung bevorzugt die Bereitstellung von "objektiver Information" durch die Presse der wohlwollenden Medienzaren, social Media, privaten Kabel- und Medienkonzerne. Alles mehr in ihrem Sinne als die BBC . . . Als ich nach London kam, war z.B. BBC Radio 4 morgens mit das beste was es an Berichterstattung weltweit gab und von hoher journalistischer Qualität. Ich denke, das hat sich bereits geändert, und wird in den nächsten Jahren regierungsseitig weiter ausgehöhlt . . .
  9. Boris´ "Entschlossenheit" den "Deal" bis Silvester nächsten Jahres abgeschlossen zu haben, ist ja mal wieder pures bullying aller Beteiligten (um den Faden aufzunehmen, haha) und wildes Gestikulieren, in der Hoffnung dass man mit Druck bessere Ergebnisse erzielt. Letztlich kann er ja jederzeit davor einen Vertrag unterschreiben, oder umgekehrt wieder die Deadline umschreiben, wenn es ihm opportun erscheint. Die Frage, wie nah an Europa dran, oder eben nicht so nah, man sein will ist ja nach wie vor ungelöst und wird bei den Torys noch genügend interne Raufereien auslösen . . .
  10. kann ich gut verstehen. geht mir genauso 🙂
  11. Die Pfundstärke hat sich ja dann heute mal grade schon von allein erledigt. - 2 % heute. Das Pfund ist wieder da wo es war vor der Wahl . . . Insgesamt vermute ich mal dass es sich so in etwa stabilisieren wird. Unternehmerfreundliche Politik der Torys auf der einen Seite und Break-up Chaos mit EU auf der anderen Seite könnten sich als Faktoren in etwas ausbalancieren . . .
  12. oder Conrad.com liefern auch nach UK. EUR 6.99 für Einkauf unter EUR 200, darüber kostenlos . . .
  13. also in den beiden London Borroughs die ich ganz gut kenne, der eine in Zone 2, der andere in Zone 4, sind die Preise für flats zum Teil deutlich gefallen seit dem Referendum. Häuser von Kollegen z. T. not so, scheint mir. Ist natürlich alles nur ein subjektiver kleiner Ausschnitt . . .
  14. naja, vielleicht ist das halt doch der vorweggenommene, erwartete, Wahlsieg der Tories - und die Erwartung dass man dann im UK in den nächsten 5 Jahren besser Geschäfte machen kann als mit Jeremy am Ruder - ob das dann auch alles besser ist für den Einzelnen der hier lebt, bleibt mal dahingestellt . . .
  15. Ja, die Zeiten werden mal wieder schwieriger. Die SPD in DE schein auch etwas auf dem basisdemokratischen Rückzug zu sein, CDU ist führungsgeschwächt, in Italien ist es nur eine Frage der Zeit bis der Salvini wieder hochbrodelt, usw. Die Abschiedsworte von Tusk waren auch etwas von Ernüchterung getragen. Dass die Oststaaten aus der EU austreten glaube ich nicht, davon profitieren sie viel zu sehr. Wenn sich das UK in die Arme Trumps begibt, ist das nicht nur für UK schlecht, sondern auch für die EU. grumpf. Und in meinem Wahlbezirk ist meine Stimme in der GE "for the birds", dank des beknackten "first past the post" Systems. So, jetzt muss ich mich dringend wieder ersprießlicheren Dingen widmen . . .
×
×
  • Create New...