Jump to content

Idefix

DIL Support Member
  • Gesamte Inhalte

    1.081
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    28

Idefix hat zuletzt am 30. Dezember 2017 gewonnen

Idefix hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

1.146 Excellent

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Idefix

  • Rang
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    m
  • Standort
    London

Letzte Besucher des Profils

1.708 Profilaufrufe
  1. Doppelte Staatsbürgerschaft - melden?

    also ich bitte Dich, Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand den Weg einschlägt, Staatsbürger eines Landes zu werden, ohne sich wenigstens etwas über die Konsequenzen zu informieren. Im übrigen kann man ja nach Herzenslust darüber spekulieren, wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich es ist, dass eine verheimlichte 2. Staatsbürgerschaft auffliegt; eine Langfrist-Strategie ist das nicht, mit zunehmender Datenaustausch, Terror-Fahndung, Steuerabgleich etc. würde mir so ein Problem auf den Nägeln brennen und könnte langfristig ungemütlich werden . . .
  2. Brexit. Wie geht´s weiter?

    oh. in der Tat, so kanns gehen. Irgendwie ist man dann in der Pflicht von 2 Ländern . . . on the bright side: wenn man dann mal im hintersten Winkel von Afrika in Schwierigkeiten steckt, hat man dann die Wahl wen man anruft um rausgehauen zu werden . . .
  3. Brexit - once again

    also mit Verlaub, find ich ja immer etwas vorschnell wenn man hier noch nicht mal eine längere Zeit gelebt hat zu sagen, dass das Leben in Deutschland ausgeschlossen ist . . .
  4. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Sind irgendjemandem eigentlich schon irgendwelche mögliche Nachteile einer doppelten Staatsbürgerschaft untergekommen, etwa rechtlicher oder steuerlicher Art (ausser den Kosten)? Was die Beibehaltung der Doppelstaatsbürgerschaft anbelangt, mache ich mir relativ wenig Sorgen: Die Briten scheinen das generell recht locker zu sehen, und bei den Deutschen ist es ja seit ein paar Jahren auch kein Problem mit einer EU-Zweitstaatsbürgerschaft, und ich kann mir nicht vorstellen, dass das nach dem Austritt des UK nachträglich in Frage gestellt wird, wenn bereits erworben, die Deutschen haben's nämlich immer so mit der "Besitzstandswahrung".
  5. Brexit. Wie geht´s weiter?

    und hier ein Link zum nun geradezu berühmten "Barnier Slide" (auf der zweiten Seite), das slide ist hoffentlich auch verständlich für den sehr ehrenwerten Chef vom D-EX-EU-department und den ebenfalls sehr ehrenwerten Herrn Handelsminister (in waiting) Dr Liam Fox: https://ec.europa.eu/commission/sites/beta-political/files/slide_presented_by_barnier_at_euco_15-12-2017.pdf in essence: das UK kann sich aussuchen, wo sie ihre "red line" sehen und dementsprechend viel oder wenig Integration bekommen. Ich denke mal, die endgültigen Verträge werden schon von jeder dieser Lösungen etwas maßgeschneidert abweichen, aber ganz fundamental unterschiedlich besser für UK als eine dieser Optionen kann es dann auch nicht werden, weil sonst jeder Drittstaat daherkommt und (zurecht) sagt, warum werden wir nicht ähnlich bevorzugt . . .
  6. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Ja. Nigel hat ein Rad ab. Er stänkert halt nur rum. Auffälligerweise sind seine Töne, was die phantastischen Benefits eines Brexit anbelangt, in den letzten Wochen sehr viel leiser geworden, geradezu kleinlaut, er ist ja nicht dumm, und hat gemerkt, dass ihm diese "blühende Landschaften"-Perspektive immer weniger Leute abnehmen . . .
  7. Suche Person in London...

    So dumm kann man doch nicht sein. Oder vielleicht doch? Klär uns mal auf (ist nur fair, nachdem einige soviel Recherche Arbeit reingesteckt haben)
  8. Neuer Personalausweis - PIN

    also das ganze ist eigentlich recht easy peasy und keine Grund zur Sorge: Bei der Beantragung des Persos bei der dt. Botschaft muss man angeben, ob man die Aktivierung der "Online-Ausweisfunktion" wünscht; dies hatte ich gemacht, schadet ja auch nicht. Bei Abholung vor einigen Wochen hatte die Botschaft aber nicht die technische Möglichkeit der online Freischaltung. Ist aber kein Drama; ich empfehle folgendes: Man hebe einfach den Brief mit den nötigen Entsperrnummern auf, und lehne sich entspannt zurück; damit kann man das ganze Aktivieren in der Zukunft, wann auch immer das nötig werden sollte. Den Brief bekommt man getrennt von der Botschaftsbenachrichtigung per Post vor Abholung des Ausweises zugesandt und er enthält die Transport PIN (zum Freischalten), eine Entsperrnummer (PUK) (wenn man bei Benutzung seine PIN mehrfach falsch eingegeben hat), und ein Sperrkennwort, mit dem man seinen Online Funktion notfallmäßig übers Telefon deaktivieren kann. Ich habe erstmal keine Eile, das Ding zu aktivieren, da ich für iOS und OSX wohl in jedem Fall einen extra Kartenleser bräuchte und ich die Funktion im Moment ja auch eigentlich nicht brauche (auch finde ich die e-government Dienste in Dland oft etwas holprig und langsam in die Gänge kommend, da fällt mir auch immer das "DE-Mail" Debakel ein). Kann aber individuell ja sehr verschieden sein, wie Thomson oben ja schon sagt, sein use case macht durchaus Sinn . . .
  9. Neuer Personalausweis - PIN

    hatte meinen Perso vor einigen Wochen von der Botschaft in London abgeholt und mich nach der Möglichkeit der Freischaltung erkundigt: Das war zum damaligen Zeitpunkt durch die Botschaft nicht möglich. Ehrlich gesagt sehe ich im UK lebend jetzt auch nicht die große Notwendigkeit dafür, und bei Bedarf kann man das ja dann in der fernen Zukunft ja jederzeit machen.
  10. Toto und Lixil, 2 grosse japanische Klohersteller

    Schon toll, vielleicht doch was für die nächste Bad-Renovierung; bei den Toilettenpapierpreisen hier könnte sich das sogar noch zu Lebzeiten amortisieren . . . Auch schön, der Geberit filmclip wie das funktioniert und wie man das einbaut, hat was von einer durchdesignten Miele Waschmaschine . . . Allerdings, für den Besuch ist das irgendwie nix, dem muß man ja dann erstmal das Manual und die Remote in die Hand drücken, urrgss . . .
  11. Theater Tips London - laufend aktuell

    Einer meiner liebsten Gründe in London zu leben ist die Theater-Szene. Denn die ist so ziemlich die beste und reichhaltigste auf der Welt. Wo sonst hat man so ein Riesen Angebot an Talent? Und fast jeder der was auf sich hält, kommt irgendwann mal hier auf der Bühne durch, und dann sieht man erst wirklich, wie gut (oder auch nicht) diese "Film- und Fernsehhelden" sind. Das macht einfach Spaß. Ich dachte, wer Interesse hat kann ja mal in diesem Thread Tips für neue Stücke, aktuell erhältliche Tickets, etc. hinterlassen. Ich fang mal an: Zum Jahresauftakt gibt es mal wieder gut und günstig Tickets von SOLT (keine booking fee): http://solt.co.uk/what-we-do/audience-development/get-into-london-theatre/ sind zwar überwiegend etwas abgenudelte Musicals, aber ok . . . Und hier mein 2017 Fazit: Bestes Theater Stück 2017, das ich gesehen habe: Albion; im Almeida in Islington, mit Victoria Hamilton biggest turn-off (2 erste Plätze): Ticket Touts; Schulklassen in Werktags Matinees Beste off WestEnd Theatre Neu-Entdeckung: Bush Theatre, in Shepherd's Bush; interessante Stücke, modernes kleines Theater, nette Bar
  12. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

    Einen guten Rutsch morgen ins neue Jahr wünsche ich allen. Hier in London sieht´s ja eher etwas ungemütlich und windig aus; eine gute Entschuldigung, es sich hinter dem Ofen / heimischen Herd / Kamin unter Freunden gemütlich zu machen. ps: und man gedenke auch in aller Stille jener armen Spezies eines unzufriedenen und unglücklichen Mitmenschen, der in der friedlichen Weihnachtszeit offensichtlich keine befriedigendere Beschäftigung findet, als selbstgefällig und gehässig auf dem Forum herumzustänkern . . .
  13. Brexit. Wie geht´s weiter?

    "Die Zeit" hat mal wieder eine wenig schmeichelhafte Einschätzung des Brexit-Kabinetts aus deutscher Sicht: http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-12/brexit-grossbritannien-theresa-may-widersprueche/komplettansicht
  14. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

    yepp. Ein paar ruhige Tage wünsche ich auch allen. Danke ans Forum, und seine Betreiber. Auf ein gutes 2018, in diesen unruhigen Zeiten . . .
  15. Brexit. Wie geht´s weiter?

    ich glaube, Damien Green war eine wichtige persönliche Stützte für Ms. M. In der Tat, in der EU ist auch vieles im Argen, und man fragt sich wie die langfristigen Lösungen einiger fundamentaler Konstruktionsfehler aussehen könnten; und auch richtig, der Konjunktursegen kann auch ganz schnell mal absacken, besonders bei der doch eher instabilen weltpolitischen Lage. - um so schlimmer, wieviel Energie auf beiden Seiten mit der Brexit-Tragödie verschwendet wird.
×