Jump to content

Idefix

DIL Support Member
  • Gesamte Inhalte

    1.030
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    23

Idefix hat zuletzt am 12. August gewonnen

Idefix hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

1.038 Excellent

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Idefix

  • Rang
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    m
  • Standort
    London

Letzte Besucher des Profils

1.452 Profilaufrufe
  1. Brexit. Wie geht´s weiter?

    ja, die Abkürzung ist schon spassig. Wobei, unschuldig-unterbewusst muß ich immer aufpassen dass ich das nicht für die Abkürzung von "Deus ex Machina" lese, was, laut Wikipedia, nicht ganz unpassend bedeutet: "... to mean a plot device whereby a seemingly unsolvable problem is suddenly and abruptly resolved by the inspired and unexpected intervention of some new event, character, ability or object. Its function can be to resolve an otherwise irresolvable plot situation, to surprise the audience, to bring the tale to a happy ending..." ja. das wär´doch schön . . .
  2. . . . bei mir kam prompt eine automatische Bestätigungsemail . . .
  3. sehr niedlich. Scheint aber ausgiebig Mäuse (oder Goodies von den Bediensteten?) im Aussenministerium zu geben. Palmerston hat sogar ´nen eigenen Twitter Account: https://twitter.com/diplomog?lang=en
  4. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Was das Boris-Bueble da wieder im Sunday Telepath von sich gibt, da bleibt mir regelmäßig die Spucke weg, einfach nur bescheuerte Boris-Propaganda nach dem Motto mit mir gibt´s die goldene Zukunft. Immerhin musste er wohl sein 250.000 Pfund pro Jahr Salary bei obigem Blatt an den Nagel hängen, seitdem er Aussenminister geworden ist. 250 k pro Jahr? Wofür gabs die nochmal? Für das bißchen Herumgeschreibsel Samstagmorgens zwischen Duschen und Frühstück für seine Kolumne? Oder doch eher für die Verquickung von Politik und Presse in UK?
  5. Brexit. Wie geht´s weiter?

    naja, ich rede ja auch von zukünftigen UK Modellen und nicht von derzeitigen. Wenn ich das richtig verstehe, braucht man als EU Angehöriger in der Schweiz keine Arbeitserlaubnis und auch erstmal keine Aufenthaltserlaubnis, und wenn man dann einen Arbeitsvertrag hat, beantragt man eine Aufenthaltsbewilligung. Oder hab ich da was falsch verstanden? Ob ein jemand einstellen mag, ist natürlich hier wie dort eine andere Frage . . .
  6. Der Personalausweis geht tatsächlich sehr fix, auch bei mir nur knapp 2 Wochen von Beantragung bis das Ding abholbereit in der Botschaft vorlag. Für die Beantragung von Pass und Personalausweis gleichzeitig (habe gerne beides, falls einer der bedien Ausweise für diverses mal länger absent ist) braucht man neuerdings nur noch einen Termin. Und falls man schon den alten Pass in London ausgestellt bekommen hatte, reduziert sich die Anzahl der mitzubringenden Dokumente erheblich, und zwar auf Antrag, Wohnsitznachweis, und Lichtbild . . .
  7. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Soweit ich das verstehe, unterliegt die Schweiz einer nur etwas abgeschwächten EU Free Movement Regelung, noch ein wenig down-gewatered nach der Volksabstimmung über Masseneinwanderung. Ich glaube nicht, dass das in gleicher Form für die Briten palatable wäre. Dementsprechend hat die Schweiz auch viermal mehr EU Einwanderer pro Kopf als UK: File:Non-national population by group of citizenship, 1 January 2015 (¹) YB16.png - Statistics Explained Die Schweiz hat halt über viele Jahre ein Knäuel an Vereinbarungen mit der EU getroffen. Und zahlt schön brav in die EU Kasse. Eigentlich ein guter Europäer :-) Das ist glaube ich kein Modell das die Torys ihren Wählern verkaufen können ;-)
  8. Bundestagswahl 2017

    so, meine Wahlunterlagen sind auch da, ging fix, nur eine gute Woche. Witzigerweise steht bei mir unter wohnhaft auch meine alte Adresse, obwohl ich da seit einem Jahrzehnt abgemeldet bin, wie undeutsch inkorrekt :-) na, dann werde ich mal von meinem Wahlrecht gebrauch machen, hehe . . .
  9. 1) Second generation (A1255) MB167LL/A Wireless BT Keyboard, deutsches Tastatur-Layout, geringe Benutzungsspuren, GBP 20 - https://en.wikipedia.org/wiki/Apple_Wireless_Keyboard 2) Apples original wireless BT keyboard (A1016), full size keys, deutsches Tastatur-Layout, mit extra Ziffernblock, gebraucht, GBP 20 - https://www.amazon.de/Apple-Wireless-Keyboard-Model-A1016/dp/B0000DBJ8A Übergabe nach Vereinbarung Zone 2 E or SE London Bei Interesse bitte PN Danke
  10. The Guardian und andere Nachrichtenformate

    schließe mich den Vorrednern, von Jensemann bis Snarkenfudel, weitgehend an, was die Einschätzung der Nachrichtenquellen angeht. Economist kostet leider richtig Geld, ist aber schon verdammt gut, online only ein wenig billiger als print. Seit Trump unterstütze ich auch die NYT. Online mit academic affiliation nur 1 EUR / 1 GBP pro Woche.
  11. Bauarbeiten am Big Ben / Elizabeth Tower

    oh prima. hab vor ein paar Wochen noch einige schöne hochauflösende Aufnahmen von der Turmspitze gemacht. Das ist die Geschäftsidee, zur Tröstung enttäuschter Touristen sollte ich diese dann wohl mal hier feilbieten . . . Having said that, den Glockenschlag werde ich allerdings schon auch vermissen, hat so was beruhigendes und zeitloses, wenn man mal gelegentlich da vorbeikommt . . .
  12. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Hier ist eine interessante Analyse, wie es zur Fehlinterpretation dieser Studie kam, der Independent spricht selber von einem "Fiasko"; das passiert nun mal wenn Forscher unvollständig mit ihren Analysen herausrücken und Journalisten darauf anspringen . . . http://www.independent.co.uk/infact/brexit-report-latest-remainers-deport-eu-citizens-uk-back-hard-european-union-study-explained-a7892216.html
  13. Brexit. Wie geht´s weiter?

    was mich ja auch ein wenig wundert, mit welcher Selbstverständlichkeit die britische Verhandlungsseite von einem Transition Agreement einer Länge ihrer Wahl ausgeht. Weil sie in den verbleibenden 19 Verhandlungsmonaten es nicht gebacken kriegen. Ich glaube, auch das wird von EU Seite nicht kostenlos zu haben sein.
  14. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Da ist nix shocking dran. Wenn Du Fragen stellst wie "würden Sie für Ihre Scheidung gerne 30, 50, oder lieber 70 Milliarden zahlen, oder lieber gar nix." kriegst Du von Remainern and Leavern eine ähnliche Antwort. Ebenso, ob es nicht wünschenswert wäre die Zuwanderung besser steuern zu können, etc. Solange keiner in diesem Land den Leuten sagt, was der trade off für all diese wünschenswerten Dinge ist, ist das reichlich meaningless, oder fast ein wenig Farrage-mäßig populistisch.
  15. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Sommerloch Reporting. Der Independent, in der Tat meist Brexit kritisch, hat leider auch bisweilen recht unterschiedliche Qualität seiner Beiträge, eine Frage der finanziellen Ressourcen, nehme ich an. Je nachdem wie und in welchem Kontext man die Leute fragt, kriegt man auch unterschiedliche Antworten. Und dass Forscher einen conflict of interest haben, LSE or otherwise, Ihre eigenen Arbeiten zu promoten, ist nicht neu. Dass bei vielen Briten die Konsequenzen des Brexit noch nicht ganz eingesunken sind, ist offenkundig. Man kann den Leuten alle möglichen Wünsche in den Mund legen, "the will of the people", jaja, wenn es eben nicht "on offer" ist, dann geht es an der Realität vorbei. Massiver Rückenwind?? Dass ich nicht lache. Die simple Realität ist eine andere. Das Pfund diese Woche zum erstenmal seit 2010 unter 1.10 Euro abgesackt, zum Beispiel?
×