Jump to content

Leithana

DIL+
  • Content Count

    186
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

6 Neutral

About Leithana

  • Rank
    Member

Profile Information

  • Geschlecht
    u
  1. In England ist die Elternzeit ja extrem kurz. Man muss auch erstmal einiges dazulernen wenn man plötzlich für jemand anders sorgen muss und nach 9 Monaten konnte ich mir gar nicht vorstellen wieder zurück in meinen Job zu gehen. 4 1/2 Jahre später (und mit Kind Nr 2) bin ich immer noch Mama-zu-Haus und finde es toll. Es gab und gibt zwar finanzielle Engpässe aber ich bin glücklich, dass ich mich so entschieden habe. Man arbeitet ja so viele Jahre im Leben, warum sich nicht mal eine Auszeit nehmen? Auf der anderen Seite habe ich mich auch selbständig gemacht und arbeite oft abends wenn die Kinder im Bett sind.   Wenn ich mich recht entsinne, magst du deinen Beruf sehr gerne, dann spricht auch nichts dagegen wieder zurück zum arbeiten zu gehen. Teilzeit allemal! Ich erlebe hier oft, das Mütter die arbeiten gehen dann die Zeit die sie mit den Kindern haben besonders wertvoll gestalten und wenn du glücklich bist, weil du dich auch beruflich erfüllt fühlst, dann überträgt sich das auch auf deinen Sohn.  
  2. Also Abmeldebescheinigung habe ich keine. Dann weiß ich ja wo ich hin muss. Danke. 
  3. Hallo,   ich habe mir schon die übersichtlichen Infos zum Thema Reisepass im DIL Hauptbereich durchgelesen, da steht, dass der Reisepass bei der Deutschen Botschaft in London beantragt wird bzw wenn man noch in Deutschland gemeldet ist, dann bei den Behörden in Deutschland. Bezieht sich das auf den 1. Wohnsitz?   Mein 2. Wohnsitz ist immernoch in Deutschland, obwohl ich schon 10 Jahre hier lebe. Heißt das, ich muss meinen Reisepass in Deutschland beantragen? Oder habe ich eine Wahl?   Würde mich freuen, wenn sich jemand dazu meldet.   Leithana    
  4. Hallo Petra-Marina. Hast Ulm auch hinter dir gelassen? Ich auch vor... 1,2.3..... 9 Jahren. Welcome to London. Zum Thema: Google mal nach Van with a Man, die bieten oft einen guenstigen Service auch nach Europe mainland an.
  5. Hi, Ich habe mich da mal vor ein paar Jahren bei Toytown schlau gemacht mit einem ganz aehnlichen Anliegen, da waren ein paar interessante Antworten dabei. http://www.toytownge...7 Wir sind noch hier, das Thema kommt aber auch in meiner Beziehung immer wieder hoch. Mein Partner scheint immer offen zu sein aber sobald es mal um die Wurscht geht (z.B. ich ihm ein tolles guenstiges Hausangebot zeige) macht er einen Rueckzieher und es verleasst ihn der Mut. Ich werde wohl Heimweh haben solange ich hier bin obwohl mir auch bewusst ist, dass wir es hier auch nicht schlecht haben und inzwischen waere ein Neuanfang auch komplizierter so mit Kind und Kegel. Also wenn ihr es wagt rate ich euch macht es lieber bevor Kinder da sind.
  6. [quote name='lavanda' timestamp='1349207340' post='478634'] Außerhalb von London sind die Leute in der Regel nicht mehr ganz so tolerant, auch wenn man das natürlich nicht pauschalisieren kann. Wobei ich denke, dass es überall auf der Welt ähnlich ist... je ländlicher die Gegend, desto verschlossener die Leute. In Städten wie Bournemouth, wo es viele Sprachschulen gibt und sich somit ganzjährig internationale Studenten aufhalten, ist Diskriminierung weniger verbreitet. Allerdings sieht es dort auf dem Arbeitsmarkt sehr bescheiden aus. [/quote] Wir wohnen auf dem Land im Sued-Westen Englands wo es kaum Auslaender gibt und wenn dann Westliche. Ich rede mit meiner Tochter deutsch und wurde noch nie (oeffentlich) diskriminiert. Allerdings sind Englaender auch nicht so direkt und denken sich vielleicht ihren Teil. Ein Paar mit Kind aus B'mouth hat mir auch erzaehlt das sie Deutschland hinter sich gelassen haben weil sie diskriminiert wurden (Frau aus Kroatien). Wenn du allerdings die offene Art der Rheinlaender vermisst bezweifle ich das dir die eher zugeknoepfte englische Mentalitaet gefaellt und du auf der Insel gluecklich sein wirst. Alles Gute!
  7. Dazu fällt mir eine Episode von IT Crowd ein.... http://www.youtube.com/watch?v=6rNgCnY1lPg Ich lebe auch ohne Facebook ganz gut.
  8. dto. Hab auch mal in Manor House gewohnt und ja man bekommt schon einen Schreck im Wartezimmer weil alles schmuddelig aussieht. Mein GP jedoch war ein netter, kompetenter Inder da konnte man nicht meckern. Die Praxis war auf der Green Lanes. Generell hab ich in +7 Jahren England auch noch keine schlechten Erfahrungen mit der NHS gemacht.
  9. Ich hab's mal bei A Vogel bestellt - da gibt es auch alle möglichen anderen Tinkturen. Hab es selbst aber dann doch nicht genommen weil ich wieder Berichte gelesen habe das es nicht gut sein soll. http://www.avogel.co.uk/
  10. Hi, ich kann dein Anliegen gut verstehen. Bei der NHS bekommt man zwar eine gute Grundversorgung, wenn es aber um Vorsorge geht wünscht man sich mehr. Ich bin zusätzlich Bupa versichert (über meinen Partner), habe diese Zusatzversicherung aber erst 1x in Anspruch genommen. Die Sache ist die, der Hausarzt muss dir immer eine Art Überweisung ausstellen, also wenn er es nicht für nötig hält nützt dir die ganze Bupa Versicherung nichts. Z.B wollte ich kürzlich einen "Mole-check" durchführen lassen, geht nicht auf NHS noch auf Bupa, der GP hat mir aber ein paar Namen aufgeschrieben von Ärzten die man privat dafür bezahlen kann (wo kommen wir denn dahin?). Wiederrum als ich bei Rückenproblemen einen Osteopathen aufsuchen wollte gab's die Überweisung und dann hat Bupa auch die Kosten übernommen. Lange Rede kurzer Sinn, ob die Kosten einer Zusatzversicherung den gewünschten Nutzen erbringt zweifle ich an.
  11. Gleich vorweg - hab die Forensuche und Google Suche schon hinter mir habe jedoch mehr Fragen als Antworten zum Thema Freelance Translator gefunden. Ziemlich verwirrend. Kann mir bitte jemand der sich damit auskennt helfen? Folgende Fragen - Unterschied self-employed / freelance oder doch das gleiche - Was ist besser eine 1-Mann LTD gründen oder unter Umbrella company arbeiten - Tax return wie kompliziert ist das - IR35 kann man sich damit später befassen i.e wenn Einkommen besteht oder besser bevor man anfängt Und andere Topp Tipps und links werden jederzeit dankbar angenommen. Man merkt schon das mein Business Studium für die Katz war. Was brauchbares scheine ich nicht gelernt zu haben.
  12. Willst du aus NZ permanent auswandern oder nur für eine gewisse Zeit nach Europa? Das macht einen grossen Unterschied finde ich. Ich glaube viele sind hier nach England gekommen nicht aus Frustration über Deutschland sondern um eine andere Sprache / Kultur kennenzulernen. Wenn es dir auch darum geht, dann würde ich nach dem Bauchgefühl gehen und gar nicht so viel recherchieren. Es gibt überall frustrierte Menschen... Wenn du lieber dein gutes Deutsch ausbauen möchtest dann geh nach Deutschland. Englisch sprechen kannst du ja schon. Landschaftlich ist Deutschland sehr schön (schöner als England und vielfältiger finde ich mit Seen, Wäldern, Bergen). Es ist auch leichter von Deutschland aus Europa zu erkunden. Gesundheitssysteme hin oder her, in beiden Ländern wirst du versorgt wenn du krank bist. Man kann in London viel Geld verdienen wenn es das ist was du möchtest und du in der "richtigen" Branche arbeitest, allderdings gilt das nicht für den Rest von England. München zahlt auch gut sagt man.
  13. Heftstreifen hab ich auch schon oft vermisst, obwohl ich mich auch schon an die treasury tags gewöhnt habe. Blue tack finde ich eine tolle Erfindung - gibt's glaub in D-land nicht
×
×
  • Create New...