Jump to content

Dat Jaby

DIL 1K
  • Gesamte Inhalte

    1.692
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    38

Alle erstellten Inhalte von Dat Jaby

  1. Nachdem ich jetzt schon 12 Jahre hier bin und immer gesagt hatte, dass ich nie einen britischen Pass beantragen wuerde, mache ich es nun doch. Allerdings nur, weil der Job auf den ich mich bewerben will einen solchen vorraussetzt. Den meisten EU Mitgliedern wuerde ich jetzt nicht unbedingt dazu raten, more hustle than it's worth. Und teuer, alles in allem kommt man auf etwa £1000. Ok,zuerst wird natuerlich gegoogled, das kommt dabei raus: http://www.ukba.homeoffice.gov.uk/britishcitizenship/ Als naechstes kauft man das Buch 'Life in the UK Test', kostet £13,gibt's bei Waterstone o.ae. Ohne das gelesen zu haben, hat man keine Chance den Test zu bestehen- meine Einschaetzung. Meine Ausgabe heisst zwar 2011, de facto sind saemtliche Angaben aus dem Jahr 2006 und das Buch ist mit allerlei Randbemerkungen gespickt wie: 'The Northern Ireland Assembly was reinstated in 2007. However, for the purposes of your test you must learn the text as reproduced here.' Via Google oder Tel Nr im Buch sucht man sich eines der 65 Test Centre aus, ich war in Wembley. Ob es ueberall so schlecht organisiert ist kann ich natuerlich nicht sagen, aber ich war schon leicht genervt. Am Telefon hatte man mir und allen anderen Kandidaten gesagt, wir sollten eine Stunde vor der angegebenen Zeit dort sein. - Da standen wir erstmal vor verschlossener Tuer. Als wir endlich reindurften, hing da ein Schild 'We're off for lunch until 13.00. Please test a seat. Um 13h haben sie unsere ID geprueft und kassiert- £34.73. Ich habe meinen Fuehrerschein als ID benutzt, weil da meine Adresse draufsteht. Wer seinen Pass vorlegte, musste zusaetzlich eine utility bill zeigen. Wir waren 11 Leute, die Prozedur hat 45 Min gedauert. Der anschliessende Test war nach unserer Meinung wie die mock tests auf der dem Buch beigefuegten CD, vielleicht etwas mehr basic. Ich war nach 10 Min fertig, 24 aus 24. Pass mark ist 18, keiner hat die max Zeit von 45 Min gebraucht und alle haben bestanden. (Nebenbei bemerkt: ich war die einzige Europaerin, die andern kamen alle aus Afrika und Asien.) Als dann auch der letzte fertig war, gab's die certificates- jede ID wurde wieder kontrolliert, also dauerte es wieder.... um 15.00 konnten wir endlich gehen, da haemmerten schon die 16.00 Kandidaten an die Tuer. Alles in allem hat die Aktion 3 Std gedauert, Fahrzeit nicht eingerechnet. Die Fortsetzung gibt's dann nach dem naechsten Schritt P.S. Da stand wirklich 'test a seat' auf dem Schild
  2. Britischer Ehemann - deutsche Staatsbürgerschaft

    Man muss in jedem Fall 6 bzw 8 Jahre in D gelebt haben. Ansonsten: Was mit UK + EU Staatsangehoerigkeiten nach Brexit passiert, weiss momentan niemand genau. Man kann die 8 Jahre auf 6 reduzieren unter bestimmten Vorraussetzungen.
  3. Die neue 5 Pfund Note, ab September, aus Plastik

    Das mit den EC Karten stimmt schon, warum das so ist, keine Ahnung. Aber jetzt hab ich ja wieder eine Trotzdem wird auch in D mehr und mehr mit Karte bezahlt- ich versuche aber genau wie im UK cash zu zahlen. Das hat viele Gründe, u.a. weil es keinen was angeht, wann ich wo was gekauft habe. Meine Antwort galt aber eigentlich der Theorie, dass Verkäufer wissen, wieviel cash ich in der Tasche habe. Außer vielleicht im Rotlichtmilieu oder Spielcasino kann ich mir da keinen Nutzen vorstellen. Oder doch: ich gehe mit mehreren 1000 Euro in einen Baumarkt, dann finde ich vielleicht einen Verkäufer bzw er findet mich
  4. Die neue 5 Pfund Note, ab September, aus Plastik

    Wieviel cash man dabei hat, ist für den Verkäufer heutzutage doch völlig irrelevant- fast alles wird doch mit Karte bezahlt.
  5. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Ja, genial. Es geht doch nichts über geniale Selbstüberschätzung. Thanks, TM, you made my day auch wenn Brexit sich nicht abwenden lassen wird. Das sauertoepferische Gesicht heute morgen ging mir runter wie Öl.
  6. In diesem Faden geht es ja nicht um akademische Intelligenz, sondern um Terroristen. Wobei für mich ganz persönlich Terror nicht nur islamistisch ist, sondern auch ein deutscher Rockerclub auf Mallorca (Schutzgelderpressung, Menschenhandel etc) oder italienische Mafia oder oder. Angst und Schrecken verbreiten- wobei die Hintergründe immer unterschiedlich sein mögen. Im islamistischen Terror wie in jedem anderen sind 'Schulversager' sowie 'Studierte' tätig. Unglaublich, aber es gibt auch Zahnärzte und Ingenieure, die an Jungfrauen im Paradies glauben und bereit sind, sich dafür in die Luft zu sprengen. Schulbildung allein macht den Menschen nicht aus. Die Army muss ich hier doch mal in Schutz nehmen. Früher war es so, dass auch ein Jugendrichter mal gesagt hat: Knast oder Army. Auch zu A-level Absolventen. Oder jemand will von zu Hause weg, hat aber nicht die finanziellen Mittel, sich eine Wohnung zu mieten und hat keinen Anspruch auf ein council house. Oder es wird von der Familie erwartet, weil Army sich zu großen Teilen vererbt. 1000 Gründe. Ich kenne hunderte Männer und Frauen bei der Army, und ein paar davon zerlegen Kneipen und prügeln sich gerne. Die große Mehrheit hat andere Hobbies, über die redet aber keiner.
  7. Eigentlich wollte ich nur verdeutlichen, dass die Behauptungen von Snoopey absurd sind. Bevor man solche Thesen aufstellt, sollte man sie doch mal von allen Seiten beleuchten. Auch bei der Army gibt's sonne und solche. Leider verzerren ein paar terrorisierende Idioten das Gesamtbild einer Gruppe.
  8. Hast du schon mal Briten im Ausland erlebt? Ist jetzt mal nur so ein Denkanstoß, hat mit dem Thema nichts zu tun. Briten im Ausland sind sowas wie Dampfwalzen im Garten, Elefanten im Porzellanladen oder Christen im Morgenland. Meistens peinlich, manchmal aber auch echt gefährlich. Ist dir mal aufgefallen, dass die most wanted Brits eigentlich immer in Spanien oder Zypern aufgegriffen werden? Was denkst du, machen die da? Sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und Cocktails schlürfen? Weit gefehlt, es gibt ausgedehnte kriminelle britische Gangs in beiden Ländern, incl. Auftragsmorde etc. Die sprechen auch nach 20 Jahren die Landessprachen nicht, umgeben sich fast ausschließlich mit anderen Brits in Britpubs und sch*** auf das Gastland und dessen Gastfreundschaft. Genauso übrigens wie mindestens 50% der 'normalen' britischen Invasoren. Agia Napa Zentrum ist für britische Soldaten, die dort stationiert sind, out of bounds. Weil sie Mädchen vergewaltigen und ermorden, Schlägereien anzetteln, mehrere Läden auf einmal in Schrotthaufen verwandeln usw. Natürlich alles Einzelfälle, aber ich sag's jetzt mal so platt und in deiner Sprache. Wenn ich in Spanien bin gilt: 'Me no espiki englitsch' und ' Isch nix espraken Sie doetsch'. Einfach nur peinlich, diese Ausländer. Von der britischen außenpolitischen Vergangenheit will ich mal gar nichts sagen; allerdings zieht sich die Geschichte natürlich in die Gegenwart siehe Palästina. Ich behaupte immer noch, dass dieses Phänomen eigentlich nichts mit UK oder Europa zu tun hat- es geht fast weltweit um und wie man es bekämpfen kann, weiß ich nicht. Aber ich bin sicher, dass social media eine große Rolle spielen, weil sich hier die unterschiedlichsten Menschen, die nie etwas voneinander gewusst hätten, vernetzen und anstacheln können. In solchen Kreisen kann man zu Ruhm und Ehre gelangen, indem man einen erweiterten Selbstmord verübt- die Bilder und Namen kreisen für immer im Netz. Wo kann man das sonst für so wenig Aufwand bekommen?
  9. Britische Staatsbuergerschaft beantragen

    Ich habe keinen Englisch Test gemacht. Nur den 'Life in the UK' oder so Test.
  10. Britische Staatsbuergerschaft beantragen

    Unglaublich, wieviel sich da geaendert hat. Als ich diesen Faden vor 6 1/2 Jahren angefangen habe, fand ich das Prozedere pretty straight forward. Und ich bin noch mit ziemlich glatt £1000 weggekommen.
  11. Echt nicht? Vielleicht liegt's an Schottland Auf der Arbeit hat mich das jeder gefragt, also nicht nur mich natuerlich, das war allgemeines Thema. Ich hab immer nur gedacht;' wenn mich das heute nochmal jemand fragt, flippe ich aus. Dem hau ich den dicksten Aktenordner uebern Deez.' Nicht nur das, meine erste rein britische hen night war am selben Abend wie das Finale der ersten Staffel von Britain's got Talent. Da haben die allen Ernstes den tollen Abend in Redruth abgebrochen, um das Ende der Show zu sehen. Ich hab gedacht ich werd' nich mehr.
  12. Warum UK das Land meiner Wahl ist

    Da frage ich mich allen Ernstes, was du fuer englische Freunde hast... Twinings, Laura Ashley, Bauerngaerten. gebackener Lehm (pottery)... die haben aber auch nicht so das echte Leben im Blick, oder? Sorry, fuer mich bist du entweder 1. ein Troll oder 2. jemand, der England ueberhaupt nicht kennt aber zu viele romantische TV Serien gesehen hat. Aber sei's drum: Viel Spass im UK
  13. Warum UK das Land meiner Wahl ist

    Wenn du hier nicht schreiben wuerdest, du waerest schon 11 Jahre im UK gewesen wuerde ich behaupten, du hast deine Meinung von England aus einem Groschenroman. Keine Ahnung wen du so kennst. Ich kenne kaum Briten, die ihre Einrichtung von Laura Ashley kaufen oder darin wohnen wollen. Ganz allgemein sind mir persoenlich britische Moebel zu eff und unmodern. Die meisten trinken wie ich PG Tips oder Tetley's; vor kurzem wurden Englaender geruegt, weil sie ihre Vorgaerten in so grossem Masse asphaltieren, dass die Anzahl der versiegelten Flaechen ein Problem bei Starkregen darstellt. Diese pottery Laeden kenne ich nur von den Kindergeburtstagen meiner Tochter. Da habe ich allerdings noch ein paar Kunstwerke von
  14. Wieder zurück nach England

    Noe, das ist ganz sicher so. Allerdings erleichtert es ein dickes Konto natuerlich, Aufenthaltspapiere zu bekommen. Das ist international so. Wie die Aufenthaltsgestattungen fuer EU Buerger nach dem Brexit gehandhabt werden, kann aber nur jemand mit 'ner guten Kristallkugel vorraussagen. Richtig klare Aussagen habe ich jedenfalls noch nicht gehoert.
  15. Also bevor wir den Faden hier in eine voellig andere Richtung zerquatschen moechte ich Jools31 mal fragen, ob ein Umzug nach down south denn auch ueberlegt wurde. Da ist zumindest das Job Angebot groesser und vielfaeltiger. Allerdings ist das Leben auch teurer.
  16. Wieder zurück nach England

    Schoen oder haesslich wird moeglicherweise bald ueberhaupt keine Rolle mehr spielen. Sollte Spanien die EU Grenze dicht machen, guckt Gibraltar schoen doof aus der Waesche. Nicht ohne Grund haben 98% gegen den Brexit gestimmt. Wie gesagt, kommt auf den deal an, der jetzt wie so viele andere Aspekte des Brexit nicht vorraussehbar sind.
  17. Dann biste sicher nicht am Niederrhein Im Uebrigen wollte ich eigentlich zurueck nach Spanien- aehnliche Geschichte wie bei dir mit UK. Aber auch da haben sich die Uhren weitergedreht und wirtschaftlich geht's denen nicht gut momentan. Vor 20 Jahren waere mir das humpe gewesen. Unser Motto damals: Lieber ein Fahrrad in Spanien als einen Mercedes in Deutschland. Nun ja, ich bin aelter geworden und ein bisschen Komfort hat was fuer sich
  18. Wieder zurück nach England

    Also Gibraltar wuerde ich an deiner Stelle ausschliessen, weil es erstens wahnsinnig teuer ist dort zu leben- die meisten, die dort arbeiten, leben im spanischen Umland- und zweitens gibt's schon immer lange Schlangen beim rein-und rausfahren an der Grenze. Die werden garantiert laenger, und je nachdem wie der deal mit Spanien aussehen wird, kann das Leben da ganz schoen kompliziert werden.
  19. Das ist ja wohl eher subjektives Empfinden. Ich war 16 Jahre im UK (nicht London) und bin seit 2+ Jahren wieder in D und habe Spass, wie ich ihn im UK nie hatte und hier hat mich noch nie jemand gefragt, ob ich gestern die Lindenstrasse gesehen habe (laufendes Thema im UK haste Corrie/ Lion's Den/ Striktly gesehen?) Etwas langweiligeres kann ich mir nicht vorstellen, Langeweile ist Geschmackssache. Mir sind auch im UK wie in anderen Laendern Rueckkehrer begegnet, die total enttaeuscht waren, dass die Welt sich weitergedreht hat und nichts so ist wie frueher. Das gilt gerade ganz besonders fuer's UK. Zum Thema scheint es mir in D heute fuer Seiteneinsteiger/ Beruf wechseln einfacher zu sein als im letzten Jahrtausend. Zumindest in dieser Ecke Deutschlands, kann aber auch an der Naehe zum lockeren Holland liegen
  20. doppelte Staatsbürgerschaft

    Kannst du machen, aber in der Tat interessiert es niemanden, denn für deutsche Behörden bist du deutsch. Außer, du beantragst einen Pass. Irgendwo muss ja registriert sein, dass du mit 2 Pässen unterwegs bist; damit wird auch schon mal Schindluder getrieben. @polarTV ich verstehe deinen Einwand nicht. Welche Rechte sollten da gemindert sein? Wenn mich das stört, in D Deutsche zu sein, kann ich meine Staatsbürgerschaft ja abtreten.
  21. Kindergeld

    Kindergeld ist meist eine steuerentlastende Zahlung (an die Eltern und nicht die Kinder!), und deshalb daran gebunden, ob man in D seine Steuern zahlt. Es gaebe noch die Moeglichkeit des Kindergeldes als Sozialleistung. Wie die Bedingungen dafuer waeren, weiss ich nicht; kommt aber dann wahrscheinlich eher nicht in Frage. Ich wuerde mich bei der Familienkasse schlau machen.
  22. Kindergeld

    Das kann man ohne Wissen der genaueren Umstaende nur raten. Wo wirst du Steuern bezahlen zum Beispiel.
  23. GE2017 Umfrage

    Glaubste doch selbst nicht.
  24. Manchester

    Die Gesetzeslage ist schon ok. Aber dann sollten die Gesetze natuerlich auch umgesetzt werden. Da haben verschiedene Behoerden laenderuebergreifend versaeumt. Oder nicht gewollt, so ganz ist die Sache noch nicht geklaert.
  25. Manchester

    Es sind mindestens so viele IS Kaempfer von Deutschland nach z.B. Syrien ausgewandert- auch solche mit christlichen Eltern rein deutscher Herkunft- wie umgekehrt. Dasselbe gilt fuer UK, Frankreich, ganz besonders Belgien usw. Maennlich wie weiblich. Ich bin von dem Argument der mangelnden Integration nur bedingt ueberzeugt. Was wir im Westen gerne vergessen ist, dass auch in Asien und Afrika regelmaessig solche Anschlaege veruebt werden, und zwar von den eigenen Landsleuten. Ich bin der Ueberzeugung, dass zumindest dort, wo der Westen die Kontrolle haben koennte, radikale Imame etc ausgesiebt werden muessen. Man denke an das ewige Palaver mit Abu Hamza. Imame- auch die tuerkischen in Deutschland- sollten auch im jeweiligen Land ausgebildet werden und verpflichtet sein, sich an unsere Gesetze zu halten. Desweiteren halte ich es fuer unnoetig, den Taetern diese riesigen Plattformen- TV, Zeitung, Internet- zu bieten, mit denen sie sich nach ihrem 'Maertyrertod' noch posthum profilieren koennen. Ist das wirklich noetig, laufend die Bilder zu verbreiten und ihre vollen Namen zu nennen? Das ist es doch gerade, was sie sich erhoffen. Ich wuerde sie 'Vollhorst A' oder so umbenennen.
×