Jump to content

Sabgab

DIL
  • Content Count

    8
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Sabgab

  • Rank
    noch neu im Forum..
  1. Bin jetzt zur Barmer gegangen, die und die Techniker waren die unkompliziertesten, sprich, Flugticket als Beweis fuer den Rueckzug ok, Schreiben meines Hausarztes in England ok, wo nur drinstand dass ich dort halt vorher in Behandlung war. Also echt super unkompliziert. Kann ansonsten natuerlich ueber diese Krankenkassen nichts aussagen, denn bekanntlich is the proof in the pudding.... hoffentlich braucht man die KK nicht.... Danke an alle fuer die tollen Tips!
  2. P60 gibts aber nur bei Angestellten. Ich bin ja selbstaendig....
  3. Kurze Frage - hast Du Dich denn schon "abgemeldet" sprich das Schreiben, auf das Du wartest, ist das fuer einen zurueckliegenden Zeitraum? Denn ich nehme an, dass die ja kein Schreiben ausstellen, wo sie reinschreiben, ach die Sabine ist ja jetzt ab 1.4.2019 weg aus dem Land. Denn ich brauch das Schreiben zur Anmeldung ja per Datum wo ich in DE einziehe und bei der AOK wegen Versicherung antanze. Oder ich spiele die 3 Monate Ueberbrueckungskarte....
  4. Ich pendle ja noch hin und her, also kann ich das von UK aus machen und government gateway hab ich ja access - geht auch aus DE - denn hab letztens von DE aus meine ausstehenden tax payments gecheckt. Danke!
  5. Danke alle für die Infos bisher. Wollte mich offiziell per 6.4. zurückmelden um uk tax year abzuschließen. NIC contributions klingen gut als Lösung. Wollte auch schon HMRC anrufen. AOK sagte sie hätten bisher immer selber Formulare in UK angefordert aber nur sei die Last des Beweis erbringendes der „Abmeldung“ eben bei mir der Versicherten. Denke es sollte aber klappen wenn ich das mit HMRC und NIC versuche und eben bei der Gemeinde dann ab 6.4. wieder den DE Standort der bereits in meinem Personalausweis steht als steuerlichen Hauptsitz melde. Nachzahlen muss ich laut AOK nix. Sie haben nur immer wieder argumentiert sie brauchen die Abmeldung weil ich sonst doppelt versichert wäre. Es gäbe auch ein 3 Monats Moratorium angeblich sprich nach meinem Rückzug nach DE könnte ich über die blaue UK EU Karte ehemals E 111 in Notfällen in De behandelt werden....
  6. Bin noch nicht mit steuerlichem Wohnsitz in DE gemeldet wollte das alles mit dem Uk tax year machen sprich April daher jetz schon meine Erkundungstrips. Habe eben auch schon an Barmer oder TKK gedacht. War vorher in DE nur Angestellte und daher kann ich laut Auskunft Krankenkasse als Freiberuflerin frei wählen. NIC contributions sind eine gute Idee....
  7. Hallo hast du deiner alten d Stelle den englischen Schein geben müssen oder hast duneinfsch gessgt ich bin wieder da kann ich bitte meine DE Schein wiederhaben ? Danke....
  8. Hallo zusammen Bin wieder nach D gezogen und werde meine selbständige Tätigkeit hier als Übersetzerin weiterführen. Bin zur AOK im mich anzumelden aber die haben gesagt es geht nicht einfach so weil ich ja noch in UK versichert bin denn im UK krieg ich ja noch NHS .... ich zahle noch bis April steuern dort weil ich das normale englische tax year erfüllen will. weiss jemand wo man bitte eine Abmeldung also einen Schrieb bekommt wo drinsteht diese Person ist nicht mehr beim NHS versichert ? Hängt das mit den national insurance contributions zusammen? Kriegt man den Brief also von HMrC oder DWP? Die AOK argumentierte dass Manja sonst doppelt versichert sei in der EU. Sie hätten das wohl früher selber gemacht aber nun nicht mehr und daher fiele die Last auf den zu Versichernden. vielen Dank für Euer Input ! Sabine
×
×
  • Create New...