Jump to content

dada987

DIL
  • Content Count

    2
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About dada987

  • Rank
    noch neu im Forum..

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich ziehe demnächst zurück nach DE, und meine beiden (ziemlich betagten) Katzen müssen mit. Nach einigem Hin und Her habe ich beschlossen daß Fliegen besser als Fahren für uns ist. Mit Lufthansa ist das auch noch erschwinglich (BA wollte über £1000 für zwei Katzen, da war mein Flug noch nicht dabei...). Dafür ist der Service bei der Lufthansa minimal, die Katzen werden einfach als "excess baggage" beim Einchecken am Schalter abgegeben, und der Herr im Callcenter der mir den Flug gebucht hat hat offensichtlich die gleichen Seiten auf dem Web abgelesen, die ich selbst auch schon gefunden hatte, kannte sich mit der Materie aber sonst nicht speziell aus. Gibt es hier jemand, der/die schonmal mit Lufthansa ein Tier nach Deutschland mitgenommen hat? Mich würde z.B. interessieren ob man zusätzlich zum Pet Passport noch weitere Unterlagen braucht. Je nachdem wen man fragt/wo man googelt wird auch noch eine Art health check /fitness to fly Zertifikat benötigt. Lufthansa erzählte mir, das dürfe nicht mehr als 10 Tage alt sein, anderswo lese ich nicht mehr als 48 Stunden. Die eine Webseite sagt, da gibt es einfach eine Seite im Pet Passport wo der Tierarzt abhakt daß das Tier reisefähig ist, andere reden von einem extra Formular. Ich glaube bei meiner Recherche werden mehrere Situationen vermischt (z.B. Verkauf eines Tieres an neuen Besitzer im Ausland und "Export" statt einfache "Mitnahme" wie für eine Urlaubsreise). Ich würde doch gerne mal hören ob das alles gut geklappt hat bei jemandem der/die so eine Reise schon einmal persönlich unternommen hat. Vielen Dank!
  2. Hallo! Bei mir steht der Rückzug nach Deutschland an, mit neuem Job. Hierfür muß ich ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen, wobei die Personaldaten im Antrag amtlich beglaubigt werden müssen. Laut Botschaftswebseite reicht es, eine beglaubigte Kopie von Perso/Paß mitzuschicken, die entweder von der Botschaft selbst oder von "einer ausländischen Behörde oder Notar" erstellt werden kann. Ich habe mal gegoogelt, und es sieht so aus als würde die Post einen solchen Service anbieten. Ich frage mich aber, ob das in DE als "Behörde" durchgehen würde? Gibt es in dieser Hinsicht Erfahrungswerte? Vielen Dank!
×
×
  • Create New...