Jump to content

Salip

DIL
  • Content Count

    4
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Salip

  • Rank
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    Frau
  • Standort
    London
  1. Vielen Dank, @Thomson, @Artur_Manchester und @essexman. Ich werde mich schleunigst dahinterklemmen, danke fuer Eure Hilfe!
  2. Danke @schonlaengerhier! Wenn man aber in D schon bezahlt hat, bzw. nichts bezahlen musste, weisst Du da vielleicht noch mehr?
  3. Hallo! Ich hoffe sehr, dass vielleicht jemand von Euch Erfahrungen mit Mieteinnahmen in Deutschland und deren Versteuerung in UK hat. Ich bin seit 20 Jahren in UK, dort resident und domiciled, habe aber als Teil einer Familiengesellschaft Anteil an Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung in Deutschland. Ich habe bisher das DBA so verstanden, dass das Steuerrecht dem Land zusteht, wo die Einkuenfte entstehen, also Deutschland. Habe mich jetzt in London beraten lassen (erstmalig dieses Jahr in D Profit angerechnet bekommen) und von verschiedenen englischen Steuerberatern eine voellig andere Sicht des DBA erklaert bekommen, naemlich dass ich auch in UK die Einkuenfte auf einer self-assessment form erklaeren muss, diese aber nach UK Usus bilanziert sein muessen und die resultierenden Steuerforderungen deshalb in den zwei Laendern extrem unterschiedlich sein koennen. Das laege z.B. daran, dass UK Recht im Gegensatz zu D keine Abschreibungen als ‘expenses’ akzeptieren wuerde, meine in Deutschland anerkannten Verluste also in UK gar keine sind... Hat hierzu schon mal jemand Erfahrungen gemacht? Ich waere dankbar um jeden Tipp oder Hinweis! Very confused, Sandra
  4. Hallo! Wuerde mich sehr interessieren, was Du herausgefunden hast, da ich mich in einer aehnlichen Lage befinde. Musstest Du in UK etwas angeben? Habt Ihr Mieteinnahmen aus der Immobilie? Die habe ich naemlich und zahle in D Steuern & dachte wegen DBA reicht das HMRC, bin mir aber inzwischen nicht mehr sicher. Viele Gruesse Sandra
×
×
  • Create New...