Jump to content

Hampshire-Surrey

DIL
  • Content Count

    16
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

5 Neutral

About Hampshire-Surrey

  • Rank
    noch neu im Forum..

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hi 😊 Weiß jemand vielleicht, ob der Professional Referee auch schon in Rente sein darf? Gilt das dann auch? Es geht um einen police officer, der aber schon seit einigen Jahren in Rente ist.
  2. Gibt es eigentlich irgendwelche Nachteile als Deutsche(r) auch britische SB zu haben? Ich nehme an, wenn man in UK lebt, ist die britische Staatsangehörigkeit nur vom Vorteil und die deutsche spielt keine Rolle?
  3. Ah, jetzt verstehe ich warum das Schreiben evtl. notwendig ist. Gott sei dank habe ich es noch. Das mit Unterlagen, dass sie von Behörden sein müssen, habe ich auch nur durch die Facebook Group erfahren, in den offiziellen Quellen steht das nicht so expliziet, soweit ich es sehen konnte. Danke für die Bestätigung Meister Eder und Klaus xx
  4. Was ist das PR Schreiben? Reicht die PR Card nicht aus? Und noch eine Frage bitte: muss man die proof of residence nur für die letzten 5 Jahre abschicken? oder nur für die Zeit nach dem Datum von PR Karte? Oder für alle Jahre die man in England verbracht hat? In der FAQs on Facebook stand es dass Bankstatements und Bills nicht akzeptiert werden, sondern nur Unterlagen von den Behörden, wie zB HMRC, Home Office, NHS etc. Stimmt das?
  5. Danke Meister Ederer! Muss ich danach noch irgendwas nachschicken oder wird das automatisch übermittelt? Sorry, ich bin nicht sehr gut mit solchen Behördengeschichten, da frage ich lieber immer nach
  6. Glückwunsch Kenniblue, es schein t ja wirklich echt fix zu gehen. Eine kurze Frage zu den biometrics: wenn ich den Zettel für die biometrics ausgedruckt habe (ich mache eine online-application) - gehe ich dann zum Post office zum bezahlen, und danach zur Polizei zum Fingerabdrücke abgeben? Oder kann ich gleich bei der Polizei das bezahlen? Danke schon mal xx
  7. Wo finde ich diese Facebook Gruppe? (Schon klar, auf Facebook, - aber wie heisst sie bitte?)
  8. Ich muss auch sagen dass der Ton ist viel schärfer geworden. Und ich bin auch etwas besorgt, dass wenn nach dem Brexit es eventuell wirtschaftlich doch nicht so gut läuft, wird nach ''schuldigen'' gesucht. Und da wären EU-Ausländer ein ''easy target'', weil sie keine Lobby in der Regierung haben. Diese neue Stimmung in der UK macht mir ehrlich gesagt Sorgen, denn zuvor stand es immer als sicher, dass ''Die, die schon da sind, dürfen auch da bleiben, mit allen Rechten etc.'' Und wenn jetzt ''no-deal Brexit'' passiert, da ist nichts mehr sicher
  9. Also, über die Vorteile des britischen Pass last sich bekanntlich streiten, und ich kenne viele Deutsche, die fest der Meinung sind, dass es keinen Grund gibt für die britische Staatsangehörigkeit, besonders wenn man schon die PR Card hat. Aber heute in der Daily Mail steht folgendes: ''Secretary Sajid Javid unveils the biggest immigration reform for decades - vowing to end EU free movement, give no preference to European workers and insist that firms try to hire Brits first'' . Da frage ich mich, wie wahrscheinlich ist, dass tatsächlich so eine Policy eingeführt wird? Dass eine Firma bevor sie einen deutschen einstellt, zuerst beweisen muss, dass es nicht möglich war einen Briten für die Stelle zu finden? In vielen Ländern ist das verbreitet, warum also nicht auch in UK (ob sofort nach dem Brexit, oder in der näheren Zukunft). Gibt es in dem Sinne einen unterschied zwischen PR and Citizenship? Schon klar, dass niemand in die Zukunft sehen kann, aber hier auf dem Forum gab es schon sehr oft comments, die sich später als wahr erwiesen hatten.
  10. Danke Bruno! Das ist eine Super-Zusammenfassung von dem was noch schnell to tun ist, hilft mir sehr.
  11. Ich möchte das alte thread wieder aufmachen. Und zwar, habe ich genau das gleiche Problem. Ich habe einen ü in meinem Nachnahmen. Als ich nach England kam, musste ich als allererste ein Bankkonto aufmachen, und Barclays haben meinen Namen mit u geschrieben. Ich habe sie zwar darauf angewiesen, dass das eventuell lieber als ue hätte geschrieben wereden sollen, die haben aber gemeint das geht nicht. War mir aber auch recht, und alle meine Papiere, wirklich alle hier in UK laufen auf den Namen mit u. Als ich mich für die Permanent Residence beworben hatte, hatte ich in allen Unterlagen meinen Namen mit U geschrieben. Aber die PR Card wurde mit UE ausgestellt (ich nehme an die haben die maschinell lesbare Zeile aus meinem Pass so übernommen). Jetzt bin ich dabei meine britische Staatsbürgerschaft zu beantragen - jetzt kommt ja die eigentliche Frage: wie fülle ich jetzt den Antrag aus? Schreibe ich meinen Namen mit U - wie alle Papiere, Kontoauszüge, etc.? Oder schreibe ich den mit UE - wie in die PR Card? Und wird der neue Pass dann mit U oder UE ausgestellt? Lässt sich der Name eigentlich noch ändern bevor der Pass austestellt ist (auf U, damit er so ist wie bei allen anderen Papieren), oder muss ich mit UE dann leben? Ich hätte wirklich gerne alle meine Papiere, incl. Reisepass auf gleichen Namen, mit U. Hoffentlich kann da jemand von seiner Erfahrung berichten, ist ja ein bekanntes Problem. Danke schon mal
  12. Jetz habe ich das endlich kapiert. Ich habe nur bei British Council nach Terminen gesucht - deswegen gab es nur so wenige. Jetzt habe ich mich konzentriert, aufmerksam deine Antworten gelesen - und the penny dropped! Bei Trinity gibt's tatsächlich Termine mit ganz kurzfristigen Anmeldung. Diesen Samstag mache ich Life in UK test, und danach (wenn alles gut läuft) wird der Sprachtest gebucht. Muss nur schauen, welches Testzentrum ich mir in London aussuche - Hammersmith oder Holborn (ich kenne mich in London nicht aus, gehe nur ganz zelten hin wenn es eine besondere Ausstellung gibt oder so). Holborn scheint näher an die National Gallery sein, also ich denke da gehe ich auch für den Test hin. Danke noch mal lieber Klaus, du hast mir jetzt wirklich sehr geholfen. Normalerweise bin ich auch nicht so langsam, aber heute habe ich wirklich Hilfe gebraucht
  13. Oh Danke Klaus! 2-3 Monate wäre echt super, dann würde das soger vor März 2019 klappen. Mit dem Sprachtest finde ich es schon Wahnsinn, dass der ganze Oktober schon ausgebucht ist - für £150.00 pro Nase hätten sie doch gut und gerne mehr Termine anbiten können
  14. Ich wollte noch mal kurz nachfragen, bevor ich da was falsches buche, bitte. Für die Einbürgerung braucht man IELTS Life Skills – B1 und den Test kann man nur bei IELTS.org buchen? Oder gibt es da auch andere anerkannte Anbieter? Das näeste Zentrum für mich ist 40 milen Entfernung, da dachte ich dass es vielleicht andere in der Nähe gibt? Tut mir leid, wenn die Frage blöd klingt, bit nur jetzt echt etwas verwirrt Ach ja, und noch eine Frage: ich bin etwas spät dran mit dem Antrag, bis März 2019 wird es wohl nicht klappen (IELTS tests sind jetzt schon nur für November zu buchen) - da frage ich mich, ob in der Uebergangszeit die ja bis Ende 2020 läuft die gleiche Regel gilt, dass man beide Staatsangehörigkeiten behalten darf, die deutsche und die britische? Denn ich würde die deutsche nicht verlieren wollen wegen der britischen. Wenn ich Mitte November die Unterlagen abschicke - bis Ende März wird es wohl nicht klappen, da hoffe ich jetzt auf diese Uebergangsregel
×
×
  • Create New...