Jump to content

tomtom2017

DIL
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About tomtom2017

  • Rank
    noch neu im Forum..
  1. Liebe Forenmitglieder, ich habe recht konkrete Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt. Meine Frau und ich leben und arbeiten derzeit im UK. Die Wohnung in Deutschland besteht weiterhin. Meine Situation ist nochmal etwas spezieller, hier soll es um meine Frau gehen. Wir spielen mit dem Gedanken, unsere Familie zu vergrößern, das heißt meine Frau wäre dann schwanger, wenn wir nach Deutschland zurückkehren. Sie hat bereits Anspruch auf ALG 1 und ist in Deutschland von der Gesetzlichen Krankenkasse abgemeldet. Was wäre der optimale Weg nach der Rückkehr? Meldet man sich zuerst arbeitslos und die Agentur kümmert sich dann um die Anmeldung zur Krankenkasse? Oder meldet man sich zunächst freiwillig bei der Krankenkasse an, geht dann zum Arbeitsamt und die übernehmen dann die Krankenversicherung? Die Aufnahme eines neuen Jobs kurz vor der Geburt ist sicherlich eher unrealistisch Gibt es - vom Elterngeld und Mutterschaftsgeld abgesehen - weitere Bedingungen oder Leistungen, die man berücksichtigen muss? Braucht man Nachweise über die Zeiten im NHS oder die Auslandskrankenversicherung? Ist es sinnvoll sich schon irgendwann vor der Rückkehr zu melden? Braucht man beim Arbeitsamt noch weitere Nachweise, wenn bereits Anspruch besteht? Vielen Dank für eure Anregungen!
×
×
  • Create New...