Jump to content

Kreuzberger

DIL 1K
  • Gesamte Inhalte

    1.721
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    18

Kreuzberger hat zuletzt am 4. Oktober gewonnen

Kreuzberger hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

807 Excellent

Über Kreuzberger

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 2. Oktober

Profile Information

  • Geschlecht
    m
  • Standort
    Montreal QC

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Kreuzberger

    Mit Ehic zur Routineuntersuchung in D?

    Carlocito is back?
  2. Kreuzberger

    Brexit. Wie geht´s weiter?

    Oder sabbelt niemand, um nicht sofort als Verschwörungstheoretiker diskreditiert zu werden? Für eine Verschwörung müssen mehrere Personen im Geheimen etwas Verbotenes planen oder ausführen. Bei JFK waren deshalb alle von der Regierungsvariante des Einzeltäters abweichen Erklärungen Verschwörungstheorien, während bei 9/11 auch die offiziellen Verlautbarungen eine solche sind. Hingegen sind geheime Absprachen unter Politikern nicht verboten und diesbezügliche Spekulationen zum Brexit also keine Verschwörungstheorien. Auf britischer Seite ist ein das Theater möglicherweise Verzögerungstaktik. Wir erinnern uns an die Vorschläge zur Zollgrenze in der irischen See, als TM von der DUP zurückbeordert worden sein wollte.
  3. Kreuzberger

    Wanderung, Samstag 13.10.

    Hach, Lust hätte ich ja. Aber zu weite Anfahrt.
  4. Kreuzberger

    Brexit Information/German YMCA

    Ich vermute, Kulanz, weil du früher über einen längeren Zeitraum Mitglied deiner GKV und nie privat versichert warst? Was macht man eigentlich, wenn einen die GKV nicht aufnimmt?
  5. Kreuzberger

    Brexit Information/German YMCA

    Wenn man sich gut vorbereitet, Beweise sammelt und eine vernünftige Begründung formuliert, vielleicht. Für 99% Anerkennung habe ich schon erstaunlich viele getroffen, die in Kanada keine Beibehaltungsgenehmigung bekommen haben und nicht mal mehr mit deutschem Pass in die USA reisen können - das ist dann halt persönliches Pech und laut BVA kein Grund zur Annahme einer zweiten Staatsbürgerschaft. Also wenn irgend möglich würde ich das Beibehaltungsgenehmigungsverfahren vermeiden. Und kostet zudem €255.
  6. Kreuzberger

    British first?

    Arbeit, Rente und Wohnungen werden nicht durch Globalisierung allgemein knapp, sondern durch Ungleichgewichte in Handelsbilanzen und Migration sowie Verlagerung von Industrien. Es wurde aber von Politikern, gerade auch in Deutschland, so dargestellt, als könnten Arbeitsplätze in einem System freien Welthandels nur durch Lohnzurückhaltung gesichert werden, die Arbeiter ärmer und Produzenten reicher macht. Kein Wunder also, wenn Globalisierung mittlerweile negativ belegt ist.
  7. Kreuzberger

    British first?

    Das wäre doch ein schönes Motto für die Tories: "Schlechter wird's auch ohne Brexit."
  8. Kreuzberger

    British first?

    Ich fürchte, eine British First Policy hätte selbst für Europäer mit Settled Status Auswirkungen, insbesondere bei kleineren Arbeitgebern, die sich vielleicht nicht gut auskennen.
  9. Kreuzberger

    Migration Advisory Committee report: EEA migration

    Nach einem hard Brexit wird die EU erst recht an allem schuld sein. Hab von MAC auf die Schnelle keine Daten gefunden, aber der Vergleich von Tier1 skilled migrants zu EU-migrants wäre interessant. Hat man schon von EU-Migranten profitiert, könnte es mit schärferen Auswahlkriterien noch besser gehen und dann werden EU-Migranten zum Opportunity-Kostenfaktor, dessen man sich mittels Brexit entledigt. Etwa das würde ich als Ergebnis einer vom Mutterland der Kapitalismus in Auftrag gegebenen Studie erwarten.
  10. Kreuzberger

    Brexit. Wie geht´s weiter?

    Für Boris läuft es super. Er braucht nur weiter gegen TMs Deal zu stänkern, so dass sie keine Einigung in Brüssel erzielen kann. Bleibt sie bis zum 30. März im Amt, kriegt er seinen knallharten Brexit und Schuld sind alle anderen.
  11. Kreuzberger

    Brexit. Wie geht´s weiter?

    Es gibt keinen Brexit-Deal, der bis zum Stichtag vernünftigerweise mit der EU ausgehandelt werden könnte. Der EU geht Chequers zu weit, Labour lehnt den Deal als schlecht ab, die Briten tendieren in Umfragen eher für Remain und wenn das nicht möglich ist, für einen No-Deal Brexit. Auch hier im Forum ist doch niemand für einen Deal, sondern alle wollen Remain. In or out, das ist die Frage. So, wie sie schon im Referendum von 2016 gestellt war.
  12. Kreuzberger

    Brexit. Wie geht´s weiter?

    Ich glaub, "my deal or no deal" richtet sich an die EU, never mind, dass die Folgen in UK erstmal drastischer zu spüren wären. Boris & Co wollen keinen Deal und die DUP wäre mit einer irischen Grenze ganz zufrieden, solange es keine Zollgrenze in der irischen See gibt. Von ihnen braucht TM keine Rebellion zu fürchten, es sei denn, es gäbe Fortschritte bei den Verhandlungen in Brüssel.
  13. Kreuzberger

    Brexit. Wie geht´s weiter?

    Die Behandlung von Zeckenbiss-Borreliose ist eher langwierig. Ich glaub das zieht sich noch hin in Berlin.
  14. Kreuzberger

    Brexit. Wie geht´s weiter?

    Oops, es wird noch vom ECJ verhandelt, ob Artikel 50 einseitig zurückgezogen werden kann. Finde ich nicht richtig, wenn es so einfach wäre. Da könnte ja jeder den Austritt erklären und hinterher ätschi-bätsch sagen. Welch Ironie allerdings, wenn das UK nun auf Gnade vorm verschmähten ECJ hoffen müsste.
  15. Kreuzberger

    Brexit. Wie geht´s weiter?

    So hatte ich Artikel 50 verstanden. Die EU27 müssten der Rücknahme zustimmen, was sie aller Voraussicht nach an Bedingungen knüpfen würden. Schön fände ich ein Gesetz, das im UK zukünftige Referenden zum Wiederaustritt verbietet. Vielleicht noch ein neuer Verteilungsschlüssel mit höheren Beiträgen des UK zum EU-Haushalt? Noch jemand eine Idee? Die Liste wird lang sein und in einem halben Jahr geht das nicht über die Bühne, selbst wenn Artikel 50 morgen zurückgezogen würde. Rein technisch kann also nur über einen Wiedereintritt ab dem 20190330 verhandelt werden.
×