Jump to content

searcher99

DIL
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by searcher99

  1. Halo ns Forum, habe mal eine recht komplizierte Fragestellung - aber vielleicht gibt es ja Forumskolleg(inn)en die dies so aehnlich schon praktizieren oder praktiziert haben. Nach deutschem Recht koennte ich theoretisch in 3 Jahren in Rente gehen. Moechte aber weiterhin hier in GB meiner Erwerbstaetgkeit nachgehen. Ansprueche habe ich auf 2 betriebliche Altersversorgungen von privaten Arbeitgebern in D und auf das Pension Scheme meines jetzigen GB Arbeitgebers. Dazu kaeme die gesetzliche RV in D und die britische Rente in die ich dann ca. 13 Jahre "eingezahlt" habe. Was waere hier die beste Option? Wuerde am liebsten - aus steuerlicher Sicht - alle Ansprueche erst erheblich verspaetet in Anspruch nehmen - sagen wir mal in ca. 10 Jahren. Meine Fragen sind daher, wie sich dies auf die Auszahlungsbetraege auswirkt - werden die Betraege in der Zeit verzinst? Verliere ich erhebliche Summen durch die verspaetete Inanspruchnahme muss die Thematik zeitnah (zum offiziellen Renteneintrittsalter) hier in GB beantragt werden und die melden sich dann bei der deutschen RV? Wo werden dann die Bezuege der Renten versteuert, etc...? Falls hier niemand diese Erfahrung gemacht hat bisher, kennt ihr evtl. eine Ansprechstelle fuer diese Problematik? DANKE schon einmal im Voraus - bin fuer jeglichen Hinweis dankbar!
  2. Hallo und guten Tag, gestern erhielt ich - nach 4 Tagen Bearbeitungszeit - mein Akzeptanzschreiben per email. Gibt es dies auch noch einmal separat in Papierform - ich frage, da ich momentan auf Auslandsdienstreise bin und es nicht ueberpruefen kann. DANKE im Voraus fuer eure Rueckmeldung.
×
×
  • Create New...