Jump to content

Me2970

DIL
  • Content Count

    41
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

13 Neutral

About Me2970

  • Rank
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    f

Recent Profile Visitors

492 profile views
  1. Hallo zusammen, ich zahle seit 2007 in eine private Rentenversicherung (fondsparen). Ich habe jetzt erst mal eine Beitragsfreistellung arrangiert da ich im Moment keine Ahnung gab, wie ich mit dem Vertrag weiterverfahren soll. Eine weitere Einzahlung aus UK würde aufgrund der Kursschwankungen und Überweisungsgebühren u. U. Zu monatlichen Mehrkosten führen, von denen ich am Ende nichts habe. Die Frage ist nun, und ich kenne micb damit leider überhaupt nicht aus, lass ich den Vertrag einfach bis zur Fälligkeit in knapp 20 Jahren ruhen und nehme das mit, was sich daraus ergibt und habe auch hier das Wechselkursrisko. Oder kündige ich den Vertrag (ich weiss iauch das ein Verlust,) und überweise das Geld nach UK, um es hier anzulegen. Ich stehe damit echt wie der Ochs vorm Berg da ich natürlicb auch nicht weiss, welche Möglichkeiten ich hier hätte. Kann mir hier jemand einen Rat geben? Oder kennt jemanden der mich beraten könnte. Bin bei so etwas einfach immer sehr unsicher da es so viele Abzocker gibt. Danke Euch.
  2. Danke dir. Und ja dieses ganze hin und her macht mich ganz "wuschig".
  3. Danke. Wir sind einfach auch unsicher was nach dem Brexit passiert im Sinne von Bleiberecht oder Arbeits-technisch. Ich glaub ich hab Angst,dass die sagen: " schön, dass sie hier waren, aber jetzt ist es Zeit zu gehen oder mein Arbeitgeber muss auf einmal ganz viel Papierkram erledigen und will das aber gar nicht. Herrscht einfach gerade ne Menge Unsicherheit. 😓
  4. Hallo Ihr Lieben. Mein britischer Partner und ich wollen auf jeden Fall heiraten. Die Frage, die uns im Moment umtreibt ist, ob es ratsam wäre noch vor dem Brexit zu heiraten. Ich lebe seit letztem Jahr August mit ihm in England. Bis Ende Dezember per Entsendung über meinen deutschen Arbeitgeber und seit 01.01.2019 laufe ich nun über einen UK Arbeitsvertrag und bin hier somit nun komplett angekommen. Hat jemand von Euch einen Rat? Wie gesagt, Heirat ist geplant so oder so, nur nicht unbedingt unter der Prämisse "wegen Brexit", sondern dann wenn es gefühlsmässig am besten passt. Das ist zumindest unser Wunsch. Wir würden aber auch schon früher heiraten, wenn es ratsam ist. Ist dann etwas unromantischer, aber die richtige Feier folgt dann halt später. 😉 Wie seht Ihr das? Dankeee im voraus. 😊
  5. Hallo Ihr Lieben, kennt Ihr eine Verleihstation bei der man einen Van mieten kann, mit dem eine Fahrt nach Deutschland und zurück unternehmen kann. Wir haben jetzt die üblichen Verleiher abgeklappert und Hertz ist der einzige, der so etwas anbietet und es sich natürlich gut bezahlen lässt. Wir müssen meine restlichen Sachen noch aus Deutschland abholen und ich bin auch schon mit Josh in Kontakt hinsichtlich einer Beiladung. Allerdings habe ich noch so viel Krimskrams, dass ich nicht in Kartons verpacken kann, so dass die Beiladung sich evtl. schwierig gestalten könnte. Aber muss ich noch abklären. Einfacher wäre es wohl, wenn wir einen Van hätten, den wir selbst beladen können und dann ab dafür. Will also einfach nach einer Alternative zu Josh schauen, wenn das nicht klappt. Hat jemand eine Idee, wo sich die Kosten im Rahmen halten? Hätte nicht gedacht, dass die Vermietgesellschaften so ein Problem damit haben, dass man mit dem Auto "cross-boarder" Transports vornimmt. Thanks. Andrea
  6. Hallo, danke schon mal für die Umbauinfos. Jetzt fehlt mir nur mehr Info zu Versicherungen. Kann mir jemand eine Versicherung empfehlen oder einen Broker? Evtl. Einen Tip wie ich mein Model der Versicherung am besten erklären kann da nicht in UK so erhältlich? Sorry für die vielen Fragen bin mit dem Versicherungsdschungel etc. Etwas überfordert. Danke.
  7. Hallo zusammen, Happy New Year. Ich habe per Suchmodus versucht etwas zu meinem Thema zu finden, da ihr Euch bestimmt schon darüber ausgetauscht habt. Leider bin ich nicht fündig geworden. Vielleicht hab ich die falschen Schlagworte verwendet. Ich bräuchte bitte unbedingt Eure Hilfe. wichtige Gründe führen dazu, dass ich mein deutsches Auto mit nach England nehmen und entsprechend umrüsten und versichern muss. Da führt kein Weg dran vorbei, auch wenn es nicht unerhebliche Kosten verursachen wird und daher wäre ich Euch dankbar wenn Ihr mir bei dem folgenden helfen könntet: A) gibt es eine Autoversicherung, die ihr empfehlen könnt? oder macht es Sinn einen Insurance Broker zu kontaktieren? C) mein Auto ist ein Seat Leon 1.4 TGI, d.h. mit Cng (erdgas) und Benzin-Motor (ich weiss CNG ist nicht popular in UK). Ich benötige dafür eine UK equivalent Bezeichnung da es das Modell hier nicht so gibt. Habt Ihr einen Tip wie ich hier am besten vorgehen kann? D) das umrüsten des Autos erfordert eine Anpassung der Frontscheinwerfer. Reichen hier tatsächlich die hier beschriebenen Aufkleber aus? E) dvla wird hier als organisation im Forum genannt. Läuft darüber die Anmeldung des Fahrzeugs nach Umrüstung? Gibt es andere Dinge, die es zu berücksichtigen gilt? Wie gesagt ich weiss, dass das alles mit Aufwand und Kosten verbunden sein wird, aber ich muss da leider durch und es wäre mega toll, wenn Ihr mir Tips geben könntet damit ich das alles gut organisieren kann. Danke für Eure Zeit und Geduld bei den vielen Fragen. Liebe Grüsse Andea
  8. Hallo zusammen, ich war von 2008 - 2009 schon mal in England und habe damals eine NI NO erhalten, da ich in Basildon gearbeitet habe. Ich habe gehört das die NI NO ein Lebenlang mit mir verknüpft ist und gültig bleibt, auch wenn ich im Ausland war. Kann mir das jemand von Euch bestätigen? Im Sinne von ich gehe nächstes Jahr zurück nach England und kann diese Nummer weiter verwenden? Und wenn dem so ist, muss ich dann irgendwelche Schritte unternehmen, damit die UK Behörden Bescheid wissen. Oder muss ich gar eine ganz neue Nummer beantragen? DANKE EUCH. LG Andrea
  9. DANKE EUCH. Gibt mir auf jeden Fall schon mal eine Idee. DANKE Wünsche Euch schöne Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr.
  10. Ja, das hab ich auch schon gehört. Daher frage ich so gezielt, ob jemand Erfahrung damit hat. Vielleicht gibt es ja jemanden. Danke Klaus.
  11. Hallo Ihr Lieben, ich hab eine Frage. Wohnt evtl. jemand von Euch relativ weit von London entfernt und reist trotzdem jeden Tag nach London, um dort zu arbeiten? Ich frage so, da ich des öfteren gehört habe, dass es relativ normal für die Briten zu sein scheint lange Transferzeiten (2 Std. und mehr) mit ÖVM für einen guten Job in Kauf zu nehmen. Zumindest hat das mein Freund auch so bestätigt. Ich werde nächstes Jahr nach England ziehen, um dort mit meinem Freund zu leben (Peterborough area) und überlege, ob es von dort aus "Sinn" machen könnte jeden Tag nach London zu fahren, um dort zu arbeiten. Meine Frage mag vielleicht seltsam sein, aber es gibt so viele attraktive Jobangebote in London für mich und im Peterborough Area eher nicht so, dass ich mich einfach ein bisschen umhören wollte und fragen, ob jemand damit "Erfahrung" hat. DANKE EUCH. LG Andrea
×
×
  • Create New...