Jump to content

Me2970

DIL
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

7 Neutral

Über Me2970

  • Rang
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    f

Letzte Besucher des Profils

32 Profilaufrufe
  1. Brexit - Einreise vor Brexit und dann?

    Hallo zusammen, ich möchte Euch kurz einmal fragen, wie Ihr die Situation einschätzt. Wenn ich vor dem Brexit nach England "einwandere", um mit meinem Partner zusammenzuziehen und mit ihm zu leben, was kann mir passieren, wenn der Brexit dann zum Tragen kommt? Werden die Engländer mir sagen können, ich muss wieder gehen? Ich weiss, ich werde nach dem Brexit eine Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitsgenehmigung benötigen, das steht ausser Frage. Aber können die mich "ausweisen" und verlangen nach Deutschland zurückzukehren? Ich weiss, darauf gibt es noch keine finale Antwort im Moment, aber vielleicht habt Ihr ja ne Tendenz oder ne Ahnung. Hab ein bisschen die Befürchtung, dass ich hier alles aufgebe und dann evtl. nicht bleiben darf - aus welchen Gründen auch immer. Ich weiss wir können heiraten und dann wird einiges einfacher. Würde aber die Hochzeit im Moment gerne noch aussen vor halten, um ein besseres Bild zu bekommen. DANKE EUCH. LG Andrea
  2. Schön hier zu sein - Zukunft UK

    Richtig. :) Am 27. Oktober geht es für eine Woche nach UK. FREU.
  3. Hej, ja Ben, total interessant. Hab Dir eine PM geschrieben. Bin gerade total gespannt und froh jemanden hier zu sehen, der in der gleichen Situation ist. VG Andrea
  4. Danke UK010. Das habe ich vor. Ich selbst unterstütze unseren europäischen HR Bereich, so dass ich ein gutes Verhältnis zu unserer europäischen HR Dame habe und offen und im Vertrauen mit ihr darüber reden kann. Danach kann ich dann sehen, ob es Sinn mach meinen Chef anzusprechen. Ich arbeite als Executive Assistant für denn Vice President unserer europäische Holding und bin auch für das Marketing und Branding in unserem Unternehmen auf Europabasis zuständig. Aufgrund meiner Betriebszugehörigkeit kenne ich das System und die Firma in und auswendig, was ein Vorteil sein kann. Ich werde einfach einmal das Gespräch mit meiner Kollegin suchen und dann wird es spannend. Denn dann muss ich mich outen, aber so oder so, wird das ja kommen. DANKE NOCH EINMAL.
  5. Schön hier zu sein - Zukunft UK

    Danke Ihr Lieben. Und ihr habt recht Thomas und Jensemann...es ist einfach nur ein anderer Weg. Ich glaub ich mach mir einfach nur wegen dem Brexit so viele Gedanken und dass der nun mal alles ein bisschen anders aussehen lässt. Ich habe 2008 schon mal 6 Monate in England gelebt und gearbeitet, war 1994 als AuPair in London. Ich liebe England schon mein Leben lang und somit ist es eigentlich für mich vollkommen okay nach England zu ziehen. Damals war ich ganz allein und hab mich auf ins Unbekannte gemacht...heute gibt es einen lieben Menschen dort mit dem ich mein Leben teilen möchte. Von daher ist das Umziehen nach UK eigentlich eine Rückkehr - hört sich komisch an... ist aber irgendwie so. Ich mache mir tatsächlich nur Sorgen wegen dem Brexit. Denn als ich 2008 nach England gezogen bin war es ganz einfach, ab ins Auto und einreisen und Wohnung suchen und alles. Jetzt gibt es einfach mehr zu beachten. Ein Umzug für ihn nach Deutschland kommt nicht in Frage, da er sich um seine pflegebedürftigen Eltern kümmert, was für mich auch vollkommen in Ordnung ist. Alles in allem hoffe ich, dass wir einen Weg für uns finden werden, ohne "unter Druck" zu geraten. DANKE EUCH wirklich. Eure Zeilen geben mir wirklich schöne Denkanstöße.
  6. Schön hier zu sein - Zukunft UK

    Wow.... Ich mache mir gerade tatsächlich ein bisschen Sorgen und habe Angst, dass wir Probleme bekommen. Wir sind noch keine Ewigkeit zusammen und von daher ist das alles gerade ein bisschen "full of pressure". Wie erwähnt, gehören wir zusammen und wir werden hoffentlich eine Lösung finden. Wenn ich mir das alles so durchlese, haben wir keine andere Chance, alls dass ich definitiv 2018 zu ihm ziehe und tja wir vielleicht auch schon heiraten.... Ich hab nur Angst, dass ich dann doch wieder gehen muss und was dann, wenn ich in Deutschland alles aufgebe? Huiiii....mir stehen gerade etwas die Schweissperlen auf der Stirn... Und ich danke Euch total für Eure offenen Worte und Eure Tips. Ohne die wäre ich jetzt Gedanken-technisch noch etwas anders und "more easy" unterwegs. Sorgenfalten auf der Stirn ich hab.
  7. Hej, lieben Dank für alle Eure Antworten.... mhmmm.... da gibt es tatsächlich einiges zu bedenken und überlegen, insbesondere hinsichtlich des Brexit. Wir werden wenn auf jeden Fall in UK leben, d.h. das steht schon fest, da er aus diversen Verpflichtungen in UK nicht nach Deutschland ziehen kann und es auch nicht möchte, was für mich vollkommen okay ist. Eine Option wäre evtl. eine Anstellung bei unserer Tochterfirma in UK, aber dieser blöde Brexit macht alles echt gerade ein wenig undurchsichtig, zumindest für mich. Wenn ich nach UK gehe, dann werden wir auf jeden Fall sicherlich auch heiraten. Wir haben sogar selbst schon darüber gesprochen, dass wir das wenn alles vor dem Brexit planen sollten. Ist irgendwie blöd, wenn einem so etwas im Nacken sitzt, aber hey, dass wir zusammen gehören ist eh klar. Puuuh.....ich hab fast das Gefühl, dass das mit meinem jetzigen Arbeitgeber dann eher nix wird. Ins Gespräch kann ich auch erst gehen, wenn ich tatsächlich die Tatsachen auf der Hand hab und ihm sagen kann, welche Optionen er hat und was das bedeutet und was zu erledigen ist. Gibt es irgendwo eine Quelle "für Arbeitgeber", die ich durchforsten kann. Ich hab ja schon ein paar Links bekommen. DANKE EUCH NOCH MAL... fühl mich gerade echt ein wenig hilflos und bin daher mega dankbar für den Austausch mit Euch.
  8. okay. Verstehe. Gibt es da evtl. "Literatur", die ich dazu einmal sichten kann? Aber wie Du schon so schön schreibst, der Brexit macht das Ganze sehr wahrscheinlich ein bisschen schwieriger mit der Planung. :-/
  9. German speaking Executive Assistant (part-time)

    Thank you very much for your reply. I have sent you an e-mail.
  10. Schön hier zu sein - Zukunft UK

    Da gibt es noch einiges zu planen und zu berücksichtigen von meiner Seite aus. Wobei Zukunft nicht heisst erst in ein paar Jahren.
  11. Ganz lieben Dank Hannes. Ich werde mich dort mal einlesen. Wir haben eine Tochtergesellschaft in UK, aber ich weiss nicht, ob es möglich wäre über diese Gesellschaft angestellt zu werden, denn die Kosten für mein Gehalt müssten dann entsprechend an die deutsche Muttergesellschaft weiterbelastet werden und ich weiss leider nicht wie praktikabel das ist. Alles in allem möchte ich, wenn ich meinen Arbeitgeber anspreche, eine relative einfache Lösung vorschlagen können, damit er sich darauf einlässt. Falls evtl. noch jemand einen Tip oder eine Anmerkung haben sollte, immer her damit.
  12. Hallo zusammen, ich freue mich auf dieser Seite gelandet zu sein und die Möglichkeit zu haben mich mit Euch auszutauschen, bzw. ganz viele nützliche Informationen zu bekommen. Ich lebe derzeit noch in Deutschland, werde aber bestimmt ab einem gewissen Zeitpunkt nach England gehen, da mich die Liebe in das Land treibt. Mein Freund lebt in Billingborough und es ist heute schon klar, dass ich diejenige sein werde, die zu ihm zieht. Mit Bezug auf den Brexit finden wir beide das gerade alles sehr spannend und ich bin manchmal schon ein wenig unsicher, was das wirklich für uns als Paar bedeuten wird. Habe ein bisschen Angst davor, dass alles kompliziert werden wird und ich deshalb nicht "einfach so", wenn der Zeitpunkt gekommen ist, zu ihm nach England gehen kann. Das macht mich gerade etwas nervös, denn das wir zusammen gehören ist 100 % klar. <3 Vielleicht gibt es ja hier ein paar Leutchen, denen es ähnlich geht und wir können uns ein bisschen austauschen. Ganz liebe Grüsse aus Düsseldorf. Und danke für die Aufnahme.
  13. Hallo zusammen, ich bin gerade ein wenig durch den Wind.. Ich hab mein Thema leider im falschen Ordner eingetragen und daher ist es jetzt doppelt drin. Sorryyyy...bin etwas durcheinander gerade..... Nun noch mal zu meinem Anliegen. Ich habe einen britischen Lebenspartner und wir planen gerade unsere weitere gemeinsame Zukunft. Ich hab keine Ahnung, ob mir hier von Euch jemand hierbei helfen kann, aber ich versuche es einfach und hoffe, jemand hat das Wissen. Ich werde irgendwann bestimmt zu meinem Partner nach England ziehen und wir planen auch irgendwann zu heiraten. Gerne würde ich meinen jetzigen deutschen Arbeitgeber dann fragen, ob die Möglichkeit besteht weiter für ihn im Ausland (z.B. Home Office und evtl. Reisen nach Deutschland zwischendurch) tätig zu sein, da meine Aufgaben ortsunabhängig zu erledigen sind. Die Frage, die ich mir stelle ist, ob und wie das am besten umsetzbar wäre, auch für meinen jetzigen deutschen Arbeitgeber. Ich weiss, dass ich aufgrund meines Wohnsitzes in England britische Steuern und Abgaben zahlen müsste, korrekt? Wie ist das Abführen dieser Abgaben in der Praxis für meinen jetzigen Arbeitgeber umsetzbar? Wird mein Gehalt in Deutschland nach englischen Recht besteuert und die Abgaben nach England abgeführt oder werde ich doch nach deutschem Recht besteuert? Wie müsste das mein Arbeitgeber organisieren? Was gibt es noch zu beachten? Vielleicht kann mir einer von Euch etwas Licht in das Dunkle bringen, damit ich feststellen kann, ob es tatsächlich eine Chance geben könnte, meinen jetzigen Arbeitgeber auf dieses Arbeitsmodell anzusprechen. Ich arbeite schon seit 1998 in dem Unternehmen und vielleicht wäre das eine tolle Lösung für beide Seiten....die Hoffnung stirbt zuletzt. DANKE EUCH. Liebe Grüße
  14. German speaking Executive Assistant (part-time)

    Hi Hannah, Is there a chance that you quickly let me know where the employer is located please? Then I know if it makes sense for me to apply. Thank you very much in advance. Have a great day.
×