Jump to content

channelwings

DIL+
  • Gesamte Inhalte

    882
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

28 Neutral

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über channelwings

  • Rang
    Member
  • Geburtstag 16. Mai

Profile Information

  • Geschlecht
    m
  • Interessen
    Historischer Motorsport - Rally
    OekoLandbau

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vielleicht war mein letzter Post nicht ausführlich genug. Ich suche einen Banker , zweckmäßigerweise einen Trader, oder einen Nichtbanker, der bei einer englischen Bank ein Aktiendepot unterhält. Nach fünf Jahren habe ich leider zu früh mein englisches Konto gekündigt. Jetzt mein Problem, das es zu lösen gilt und für dessen Lösung ich auch gerne eine angenehme Fee zahle. Von einer Bank in Deutschland habe ich ein kleines Paket russischer Aktien gekauft, die sich sehr schön entwickelt haben. Diese Aktien liegen in meinem Depot bei einer Bank in Deutschland. Als ich einen Teil dieses Paketes jetzt verkaufen wollte, musste ich feststellen, daß es keine Bank, keinen Broker  in Deutschland gibt, der mir beim Verkauf weiterhelfen kann. Eine russische Bank in Luxembourg war sehr bemüht, mir zu helfen, arbeitet aber nicht mit Privatpersonen und schob hinterher, daß viele Bankaktivitäten zwischen Deutschland und Russland durch die Sanktionen eingeengt sind. Er klärte aber, daß diese Aktie an der Londoner Börse gehandelt wird und an der Moex ohnehin. Die Option Moex steht mir offen, ist aber wegen des Rubelkurses nicht erste Wahl. Bleibt die Londoner Börse als erste Wahl. Jetzt erhoffe ich mir, auf diesem Weg einen Ansprechpartner zu finden, mit dem ich Details besprechen kann, entweder daß er einen zuverlässigen Broker empfehlen kann oder sich selbst die fee für den Verkauf verdienen will. Kontakt bitte per PN.   Wer nichts dazu beitragen kann, bitte auch dann nichts schreiben.   Allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Nneue Jahr. Und im neuen Jahr wünsche ich Allen viel Glück, Gesundheit und Erfolg.   Möglicherweise nehmen wir die Route UK- D wieder auf, nachdem das Chaos rund um Calais sich etwas gelegt hat.      
  2. Eine Frage in die Runde: Es ist de facto praktisch unmöglich in Deutschland einen Broker zu finden, der einen Packen Aktien aus meinem Depot bei PNB Paribas Deutschland an der MOEX verkaufen könnte. Die Hilfestellung der depotführenden Bank ist trotz Filiale in Moskau mit Retailbörsengeschäft einfach nicht vorhanden. Nun habe ich zwar alle möglichen Broker in UK über LSE mir angeschaut , aber sehr unterschiedliche Bewertungen oder Tätigkeitsbereiche vorgefunden. Gibt es in der Runde einen Banker/Broker der es übernehmen kann oder einen Tipp parat hat ? Es handelt sich bei den Aktien um einen Topwert.
  3. channelwings

    Kommt ein Kölner nach London......schön war`s, aber teuer.

    Einige englische Städte haben Verträge mit deutschen Anwaltskanzleien, die das Inkasso betreiben. In London gibt es dann noch eine Firma, die mit sehr amtlichem Briefkopf auftritt, in astreinem Deutsch schreibt und die Knöllchen (inkl. Bearbeitungsgebühr) in Euro ausweist. Die Briefe konnte man bislang schreddern.
  4. http://www.express.de/koeln/kurzurlaub-mit-folgen--koelner-falschparker-kriegt-365-euro-knoellchen,2856,25798488.html
  5. das hat mir vor vielen Jahren mal mein (deutscher) Hausarzt empfohlen. Der Mann im Baumarkt hat ganz komisch geguckt, als ich meinte, ich braeuchte Naegel, die rosten. Aber ich glaube, das hilft jurgen nicht besonders, wenn er sowieso nur Suppe runterkriegt.     Heute würde die Gattin des Hausarztes bestimmt einen kleinen Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln in der Praxis betreiben oder der Hausarzt würde raten, die Eisenpillen bei ALDI zu kaufen , da die Präparate in der Apotheke zu teuer seien. Solange in D Ärzte empfehlen,  Wasserdampfinhalationen mit Emser Salz zu machen, ist Alles in bester Ordnung.  
  6. Die "Bibel" für Hypochonder: (aber auch für Leute, die verständliche,seriöse Information brauchen) http://www.msd.de/patienten/home.html Zuallererst ist EISENMANGEL das Mißverhältnis zwischen  Eisenaufnahme im Körper und Eisenbedarf des Körpers. Ursache hierfür ist entweder ein zu geringes Eisenangebot oder eine Resorptionsstörung bzw. ein erhöhter Fe-Verbrauch. Die Resorptionsstörung der der erhöhte Verbrauch müssen  diagnostisch abgeklärt werden. Die Zufuhr von Fe kann durch entsprechende Päparate erhöht werden. Daran denken, daß Fe bei der Zufuhr in flüssiger Form (Säfte, Tropfen) oder Tablette Magenbeschwerden, Verstopfung und schwarzen Stuhl verursachen kann. Mit Ferro Sanol Duodenal-Kapseln (darmlöslich ) werden die Magenprobleme vermieden. ! Zur Verbesserung der Resorption von Fe im Körper Fe-Präparate immer mit Vit C oder Orangensaft einnehmen.   Randnote: Ökos stecken einen Eisennagel in einen Apfel , ziehen den Nagel nach einigen Tagen raus und futtern den Apfel. PS.: in den Baumarktnägeln ist nicht nur Eisen drin.
  7.                                  Allen Freunden und Bekannten von channelwings                                                           wünschen wir                                                           Frohe Festtage                                                               und                                                               ein                                                     Gutes Neues Jahr
  8. channelwings

    Small Cargo Carrier UK - D

    Hier zu schreiben, kostet jetzt. Deshalb bin ich auf facebook umgestiegen.
  9. https://www.facebook.com/pages/Channelwings/180006002035418?ref=hl
  10. Wer uns sucht, findet uns hier: https://www.facebook.com/pages/Channelwings/180006002035418?ref=hl
  11. channelwings

    Nackte Tatsachen- da sage Einer dröge Apothekers...

    Protest geht so oder mit Bild
  12. channelwings

    Nackte Tatsachen- da sage Einer dröge Apothekers...

    Hi claudiad, ab Herbst - ca. Oktober- ist UK wieder dran. Wir sind auch hier vorhanden: https://www.facebook.com/pages/Channelwings/180006002035418?ref=hl
  13. Aus Protest gegen eine geplante Honorarerhöhung im Flaschenpfandbereich von 25 Cent lassen in D Apothekerinnen die Textilien fallen.[url="http://www.apotheke-adhoc.de/mediathek/nackte-apotheker-fuer-25-cent"]http://www.apotheke-adhoc.de/mediathek/nackte-apotheker-fuer-25-cent[/url]
×