Jump to content

sws

DIL
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über sws

  • Rang
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    u

Letzte Besucher des Profils

93 Profilaufrufe
  1. Universal credit abgelehnt...

    Danke Hafi, das macht Sinn... Blöd gelaufen dann.. Danke für eure comments
  2. Universal credit abgelehnt...

    Hi all, ich hab bis August ne feste Stelle gehabt und dann selbst gekündigt. Jetzt habe ich universal credit beantragt und es wurde abgelehnt mit der folgenden Begründung... "We are writing to tell you that you have not passed the right to reside and habitual residence test. This is because, for universal credit purposes, you do not have a permanent right to reside in the United Kingdom. You have provided evidence that you voluntarily left employment, therefore you cannot retain your worker status. You have not provided evidence that you are currently employed in genuine and effective employment. You have not provided evidence that you are currently gainfully self-employed. You have not provided evidence that you are a family member, or an extended family member, of an EEA national. You have not provided evidence that you can derive a right to reside form another person. You have not provided evidence that you have been issued leave to remain in the UK by the home office, or provided evidence that would entitle you to permanent right to reside in the UK. You have not provided evidence that you have a child in general education in the UK and that you are the child✁s parent, have worked in lawful, genuine and effective employment since the child was established as living in the UK. As you are actively seeking work, you a genuine chance of engagement and you have not previously exhausted the 91 days allowed to a person with this status you can be treated as having ✂jobseeker✄ status." schonmal jemand das gleiche problem gehabt ? Es liegt wohl daran dass ich keine permanente Aufenthaltsgenehmigung hab.... aber dachte als EU bürger braucht man das nicht ?
  3. na ich hab halt keine lust dann in 2-3 wochen die Rechnungen zu bekommen weil die NHS abgelehnt hat aus irgendwelchen Gründen...
  4. Hi Leute bin momentan in Deutschland und war beim Orthopäden wegen Problemen mit Hand/Arm... hab nun Krankengymnastik verschrieben bekommen und gestern war ich auch schon einmal dort... ich komme Ende des Monats/Anfang Oktober wieder zurück nach UK, hätte aber bis dahin noch ein paar Sitzungen beim Physio in Deutschland... Hab beim Orthopäden und Physio einfach meine EHIC karte vorgelegt und die haben da auch keine Beanstandungen gemacht.. Ich hab nun trotzdem Bedenken dass die NHS die Krankengymnastik irgednwie nicht übernehmen will....hat denn jemand Erfahrung mit so einer Situation oder ist etwas besser informiert ? Es heisst ja offiziell dass nur akute und medizinisch notwendige sachen übernommen werden, ich würde Krankengymnastik dazu zählen, aber ist ja auch ein wenig Ansichtssache.... Würde mich sehr über paar Meinungen freuen, Danke schonmal!
  5. das ist das ding, ich weis noch gar nicht wie lange ich eigtl bleiben möchte... klar mit der PR bräuchte ich mir kaum Gedanken machen nach Brexit... wenn ich aber 2-3 Jahre nach Brexit auch ohne PR dort leben könnte, würde das evtl schon reichen...
  6. Hi Zusammen, Ich bin seit 4 Jahren in London, nun Job gekündigt aus privaten Gründen und wieder nach Deutschland zurück gekehrt. Ich hab hier noch einen ALG 1 anspruch den ich auch geltend gemacht habe... jetzt will die Ag. f. Arb. das PDU1 formular aus England...welches vom HMRC ausgestellt wird. Alles schön und gut, allerdings will ich evtl wieder zurück nach London in 2-3 Monaten. Ich hätte wohl auch direkt wieder Arbeit über Vitamin B und kann in die gleiche Wohnung, dann wäre der Dland Aufenthalt wie eine kleine Pause gewesen. Klar ist dass dann ne Unterbrechung, und ich vermute wenn ich wieder zurück gehe erfülle ich nicht diese "berühmten" 5 Jahre Aufenthalt in UK, die dort einem einiges vereinfachen, vor allem jetzt auch mit Blick auf Brexit ? Würde super gerne mal Ratschläge und Anmerkungen von euch hören, was Ihr dazu meint ? Lieber auf das ALG1 verzichten und alles weiterlaufen lassen in UK (Council tax) so dass ich dann nächstes Jahr die 5 Jahre erfüllen würde ? Oder denkt ihr so ne Unterbrechungszeit von 2-3 Monaten wird nicht viel ausmachen später, wenn dann der Brexit eintritt (2019?) ?
×