Jump to content

nbt

DIL
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About nbt

  • Rank
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    m
  1. Hi, wir haben im November 2016 eine Mietwohnung in einem neuen Apartmentblock erstbezogen. Im Wohnzimmer ist eine Wand ganz verglast und auf der anderen Wandseite ist ein großes Fenster. Die Deckenhöhe beträgt ca. 6 Meter. Das Problem ist, dass die Fenster undicht zu sein scheinen, weil es sehr schnell kalt in der Wohnung wird, wir die kalte Luft spüren wenn wir näher an der Glaswand sitzen und Kondenswasser mittlerweile die Wände beschädigt haben. Wir versuchen den Wasserdampf zu reduzieren, indem wir einmal am Tag stoßlüften und einen Luftentfeuchter gekauft haben. Nachdem wir unsere Mietagentur auf das Problem mehrmals per mail hingewiesen haben, bekamen wir Besuch von einem Fensterinstallateur der Baufirma der uns bestätigt hat, dass der Metallrahmen der Glaswand, sowie das große Fenster nicht ordentlich isolieren. Trotzdem wurde seit zwei Monaten nichts dagegen unternommen. Wir werden nur von der Mietagentur hingehalten, dass die Baufirma so schnell wie möglich das Problem behebt. Heute ist ein Brief von der Bauagentur gekommen, der darauf allgemein (also nicht an uns direkt gerichtet) darauf hinweist, dass die Mieter für ordnungsgemäße Lüftung verantwortlich sind und die Firma keine Haftung für Kondensierungsschäden übernimmt, die vom Mieter verhindert werden können. Wir haben das Gefühl, dass die Baufirm das Problem auf uns abwälzen will. Morgen wird ein Vertreter der Mietagentur die Fenster noch einmal begutachten. Habt ihr einen Rat, wie wir am besten vorgehen sollten? Wir fühlen uns mittlerweile sehr unwohl in der Wohnung und über den Tisch gezogen. Immerhin zahlen wir im Monat 1650 Pfund. Insbesondere würde mich interessieren, ob ihr einen externen Gutachter engagieren würdet. Vielen Dank für eure Rückmeldung, Max P.S.: Die angefügten Bilder zeigen einmal das große Fenster (das sich nicht öffnen lässt) und der Wandschaden, sowie der Schimmel der sich an der Glaswand bildet.
  2. Hi liebe community,   ich hab in der Suchfunktion nichts passendes zum Thema Handyverträge und Internetverträge gefunden.   In ein paar Tagen ziehen wir nach London (yeah :icon_mrgreen: ), sind uns aber noch unsicher wegen dem Internetvertrag. Über die Makleragentur könnten wir einen Vertrag abschließen über 24Mb (9.8 Mbps) plus Line Rental (100 Freiminuten) für 23 Pfund. Was zahlt ihr denn so?   Zudem brauch ich ein neues Handy und wollte mich erst in London danach umschauen und einen Vertrag für 2 Jahre abschließen. Was habt ihr für Anbieter, wieviel zahlt ihr und seid ihr zufrieden damit?   Besten Dank für Eure Hilfe!! Max
×
×
  • Create New...