Jump to content

uk010

DIL+
  • Content Count

    67
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

43 Neutral

About uk010

  • Rank
    Member

Profile Information

  • Geschlecht
    u

Recent Profile Visitors

691 profile views
  1. Hallo zusammen. Ich habe eine kurze Frage, wie alt darf das Dokument der Referees sein? Unsere sind von vor 4-5 Monaten. Vielen Dank!
  2. btw. ruf beim Home Office an und frag nach welches Datum sie für die PR Card im System haben (wann du die 5 Jahre zusammen hast). Das zusätzlich Jahr gilt ab dem Datum
  3. @reiro mach die Mühe und lies die offiziellen AN Application plus Kommentierung. Dauert nicht lange & ein Großteil der Seiten ist für die meisten sowieso nicht relevant. Du bekommst die relevanten Information und dann kannst du mit Detailfragen in das Forum e.g. "wird meine private Krankenkasse von XYZ anerkannt" etc. Viele Leute lassen sich von der Applicationlänge abschrecken und verschwenden dann unzählige Stunden sich die Informationen woanders zu besorgen.
  4. 1: So lange du arbeitssuchend bist, erfüllst du die Kriterien einer qualified person 2: Ist besser. Ab kommendem Jahr benötigst du ihn sowieso 3: Etliche warten damit, bis die Situation in UK geklärt ist 4: Behalten. Viel Spaß beim Ankommen
  5. Ich habe die Nummer vor ein paar Monaten in DE angeschoben. UK Rentenauszug an die DRK, die schicken das mit einem Formular (da gibt es ein Standardformular in der EU in allen Sprachen) zurück nach GB and die relevante Stelle, und da liegt es bei dann so lange bis sie Bock haben darauf zu antworten. Kann wohl schnell auch ein Jahr oder so dauern. Mal sehen. Ich wollte meine bisherige Zeit noch vor dem Brexit anrechnen lassen.
  6. Komm einfach her und probier es aus. Wie bereits gesagt ist aktuell noch zu viel in der Schwebe. Brexit kann, unabhängig von der Entwicklung im Arbeitsmarkt, im worst case mehr Behördengängen von dir erfordern, aber Non-EU Ausländer schaffen das auch ;-) Am Ende wird sowieso oft übersehen, erfüllst du die Kriterien der "qualified person" https://www.gov.uk/government/publications/european-economic-area-nationals-qualified-persons nicht, darfst du technisch hier nur 3 Monate sein (was so oder in ähnlicher Form in ganz Europa gilt). Also, pack die Koffer und buch das Ticket. Dublin lohnt sich nicht
  7. JoCat, generell stellt sich natürlich die Frage, ob es zum Ende des Jahres überhaupt noch Sinn macht, die PRC zu beantragen, da sie ja ab dem Austritt nicht mehr gültig ist.
  8. Btw. bzgl. 1 Jahr PRC, das HO legt das Datum hierfuer bei deinem Antrag fest (immer nachfragen nach Erhalt der PRC, das dies ein wenig random geschieht). Dies ermoeglicht zum Beispiel Antragsstellern, die bereits 10 Jahre hier sind, direkt nach erhalt der PRC die Neutralisation zu beantragen, da das HO den Ablauf der Jahresfrist nach dem 6. Jahr eingetragen hat.
  9. Der Artikel gibt einen guten Ueberblick zum Thema Comprehensive Sickness Insurance https://www.freemovement.org.uk/comprehensive-sickness-insurance-what-is-it-and-who-needs-it/
  10. Trump & Brexit...hmm. Trump und seine neue Importzollstrategie kommt ja gaenzlich ungelegen fuer May und Co. "Take it or leave it" ...darauf werden wohl die besonderen Beziehungen zwischen den USA und GB hinauslaufen. Wer sich global mit allen Handelsbloecken anlegt, wird bei bilateralen Gespraechen wohl kaum auf die Belange des junior Partners eingehen.
  11. Für ein paar Monate bin ich mit der Route LCY-TXL-LCY (Freitag letzter Flug hin, Montag mit der ersten Maschine zurück -Ankunft 7:50am in LCY) sehr vertraut geworden. Du siehst dann die gleichen Gesichert am Montagmorgen lustlos am Gate ;-) Sieht auf dem Papier alles ganz ok aus, im Schnitt gab es aber bei jedem dritten Flug ein Thema. Der Luftraum in London ist einfach zu busy. Macht es Sinn?...ich vermisse es nicht. Auf Dauer ist es einfach Stress egal was man sich sagt.
  12. Vergiss nicht, dass du als self-sufficient EEA national eine private Krankenversicherung haben musst.
  13. Klär das besser mit deiner KK und dein Freund sollte auch in GB nachfragen. Generell dürfte die Geburt nicht unter die Regelung der EU Krankenversicherung fallen, da es sich nicht um einen Notfall sondern eine bewusste Entscheidung handelt, eine bestimmte Behandlung (Geburt) im Land deiner Wahl vorzunehmen. Zusätzlich ist zu Prüfen, ob Kinder- und Elterngeld weiter gezahlt werden wenn du im Ausland wohnst. In der Regel sind Kindergeld und Elterngeld an einen Wohnsitz und Lebensmittelpunkt in DE gebunden (was natürlich nicht bedeutet dass dies auch immer geprüft wird). Wenn du dann mehr als drei Monate in GB bleiben möchtest, musst du gewisse Kriterien erfüllen, um im Rahmen der EU Freizügigkeit im Land bleiben zu dürfen (google das mal). Da es in England kein Meldegesetz gibt, wird auch dies nicht immer oder selten geprüft.
  14. Ich würde an deiner Stelle die Suche leicht anpassen. Versuch in Erfahrung zu bringen wo es Arbeitgeber gibt, die dafür bekannt sind Jobs an Leute mit deinem Profil zu vergeben. Ich bin mir sicher dass du einiges via Internet und Telefon in Erfahrung bringen kannst. Es hilft dir ja nicht richtig weiter, wenn du in Stadt landest, in der es schwierig ist einen Job zu finden.
×
×
  • Create New...