Jump to content

commonliner

DIL 1K
  • Content Count

    2026
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    9

commonliner last won the day on November 11 2018

commonliner had the most liked content!

Community Reputation

494 Excellent

About commonliner

  • Rank
    Advanced Member Plus

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.commonline.org

Profile Information

  • Geschlecht
    m
  • Standort
    Bermondsey Diveunder

Recent Profile Visitors

3588 profile views
  1. Schnüff. Verständliche Entscheidung, aber auf jeden Fall riesigen Dank für die 16 Jahre. DiL ermöglichte mir ein geradezu wildes Sozialleben vor einem Dutzend Jahren, mit viel Picknick, Pimm's und Popmusik über mehrere Sommer. Abschiedsparty wäre super, mit Screen, auf dem wir Fotos aus all den Jahren zusammentragen können.
  2. Eine deutsche Bank hatte vor ein paar Jahren meine Post-Office-Beglaubigung nicht anerkannt. Entweder vorher per Nachfrage klären, oder lieber direkt zu einem Notar (oder wenn möglich zur Botschaft, ich glaube, das geht ohne Termin zu bestimmten Zeiten), wäre mein Tipp.
  3. Larry hat gestern schon mal geübt.
  4. Ich habe selbst gerade erst den BritPass beantragt, obwohl ich meine Citizenship seit knapp 3 Jahren habe, und kann Berichte bestätigen (Timeline-Thread auf immigrationboards.com), dass momentan die Anträge sehr zügig bearbeitet werden. Vielleicht haben die wg Brexit massiv die Workforce aufgestockt. In Daten sieht das so aus, dass ich letzten Mittwoch den Antrag begonnen habe und heute meinen dt Pass zurückbekommen habe, war also nur 7 Tage passlos. Alles ohne extra Anforderungen, und das Passfoto konnte ich selber zuhause machen, praktisch!
  5. Bloß keine EHIC-Karte über diesen Link ordern - das kostet. Die Karte ist kostenlos via NHS. Gültigkeit nach Brexit unbekannt.
  6. Keine Chance, außer Non-Dom. Soweit ich das verstehe, sind in den Doppelsteuer-Abkommen die Thresholds gelistet, wieviel der Quellenstaat einbehalten darf, aber alles unterhalb des Thresholds kann man sich nicht weiter in UK anrechnen lassen (außer Remittance Basis für Non-Doms). Falls es doch anders sein sollte, hat mich der automatische Rechner in meinen Self-Assessments betrogen. Bzgl Stockbroker hätte ich noch exakt einen Freepass (Sofortzugang ohne Warteliste) für Challenger-Stockbroker Freetrade.io via PN, falls es jemanden interessiert, first come first serve. Stock Universe & Handelsplätze sind momentan noch sehr begrenzt, aber bei no fees...
  7. Diskussionen über Poppies gab's hier ja schon endlos, auch über den Standpunkt, den man als Deutscher dazu haben kann/soll/darf. Ich habe mir bislang kein Poppy angesteckt, aber dieses Jahr ist alles anders - ich leite morgen eine Performance, die die Gefühlswelt derer, die vom Krieg beeinflusst waren, weitgehend akustisch erörtert. Folkestone Harbour Arm, 11. November 2018, 1.30pm & 2.30pm, jeweils ca 14min. Details: www.symphonyofwaves.uk Das Projekt "Symphony of Waves" läuft im Rahmen von Danny Boyle's Pages of the Sea, und ich war anfangs etwas nervös, als gebürtiger Deutscher (und naturalisierter Brite) es mir anzumaßen, ein solches sehr national-eigenes Projekt zu leiten. Statt meinen Background zu ignorieren, hab ich es im ersten/einzigen Rehearsal Workshop offensiv angesprochen, und das Feedback (allesamt von Briten, ein paar im Pensionsalter oder kurz davor) war überwältigend positiv; die meisten Teilnehmer fanden, es sei in sich selbst fast schon symbolhaft. Persönlich denke ich, dass vor allem der Rahmen und der künstlerische Brief von Danny Boyle schlichtweg zu meiner Situation passt - und da das Thema des Stücks die Erkundung der Gefühlswelt der Betroffenen ist (mit einer eindeutigen Botschaft, durch Erinnerung eine Wiederholung zu vermeiden), ist das Stück an sich universal und ich möchte mal bescheiden behaupten, verbindend. Die Kameras werden zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich schon weg sein, daher ist's nur live im Regen zu erleben. Tja, so kommt es, das ich dieses Jahr mehr als voll in die Poppies-Tradition eintauche - irgendwann ist's Zeit, von der Fence zu springen.
  8. Muss es Bean-to-Cup sein, oder wäre es ok, für einen besseren Kaffee 3min zu arbeiten? Da gäbe es die kompakte Delonghi EC685, beliebt in Kombination mit einem Burr Grinder wie Graef CM800. Irgendwann dann als Upgrade einen non-pressurised Filter Basket aus China, und mit ein bisschen Erfahrung erreicht der Kaffee Artisan-Barista-Qualität. Ansonsten gibt es zwischen den Vollautomaten jetzt keine großen Unterschiede, was die Qualität des Outputs betrifft. Die teureren halten vielleicht länger oder lassen sich einfacher reinigen. In der Preisregion würde ich in erster Linie nach Preis gehen. Milch ist etwa eine Woche haltbar, und aus einem Pint bekommt man etwa 3 große Cappuccinos oder 6 Flat Whites.
  9. Da fragst du am besten bei der Uni deiner Wahl nach. Die normalen Intakes sind im Herbst, aber ein paar Institutionen haben Mid-Year Intakes, i.d.R. Januar. Das sind deine Google Suchbegriffe: january intake uk universities
  10. Auslandsdeutsche (= außerhalb der Meldepflicht und kein überwiegender Aufenthalt in D) brauchen keinen Perso oder Pass besitzen, das leitet sich aus §1 PassG & PAuswG ab. Technisch gesehen braucht man als Deutscher aber unabdingbar einen deutschen Pass oder Perso zur Einreise nach D. Und sobald man so ein Ding besitzt (oder beantragt), unterliegt man den Inhaberpflichten inkl. Anzeige zusätzlicher Staatsbürgerschaften, würde ich sagen. Eigentlich recht pragmatisch geregelt.
  11. Danke, dass du die direkte Antwort der Deutschen Botschaft hier teilst. Meinerseits habe ich lediglich beim Elefand meine Daten aktualisiert, da gibt es eine extra Sektion bzgl Staatsangehörigkeit des Gastlandes. Da der detaillierte Prozess der Anzeige im Passgesetz nicht erläutert wird, sehe ich meine §15(4)-Pflicht via Elefand nachweisbar erfüllt.
  12. [Mehrfach bearbeitet wg schlapsiger Recherche] So, jetzt aber - hier ist eine: https://pollofpolls.eu/GB/23/post-brexit-eu-membership-polls
  13. Ich hab anfangs meine KV-Beträge erst einmal weiterbezahlt, weil ich zunächst befristet hier war und keine schlafenden Hunde wecken wollte. Als klar wurde, dass es länger werden würde, wollte die KSK dann einen Nachweis (Arbeitsvertrag) und hat tatsächlich meine Beiträge auch zurückerstattet ab Beginn des Arbeitsvertrags. Wenn meine Erinnerung nicht trügt, haben wir telefonisch alle möglichen Optionen erörtert, damit ich bloß keine Fehlentscheidung treffe und das Privileg unnötig wegschmeiße. Kann also nur empfehlen, die KSK direkt zu kontaktieren, die sind lieb und auf deiner Seite, so zumindest meine Erfahrung. Kann natürlich von der Beitragshöhe abhängen... Ach, in der Zeit nahm ich übrigens keine dt KV-Leistungen in Anspruch, NHS aber schon, und fühlte mich gut behandelt.
  14. Wenn du dir Revolut in der Schweiz holst, müsstest du automatisch ein GB-Konto dazu bekommen. Als Starter-Konto wäre das ein äußerst einfacher Weg.
  15. Bei Starling kann man Cash in NatWest-Filialen einzahlen, bei Revolut etc geht das meines Wissens noch nicht.
×
×
  • Create New...