Jump to content

melanieR

DIL
  • Content Count

    20
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

About melanieR

  • Rank
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    f
  • Standort
    Berlin
  • Interessen
    Hedonismus, Origami

Recent Profile Visitors

282 profile views
  1. Hallo Zusammen ich plane in der ersten Hälfte 2019 wieder nach Deutschland zu ziehen, genauer gesagt nach Berlin. Ich bin in Architektur und Design tätig. Gegenwärtig überlege ich, ob ich von hier (London) aus schon nach einem Job suchen soll, oder erst zurückkehre, und dann die Jobsuche starte. Mir scheint Option 2 nicht wirklich möglich, da man doch, um eine Wohnung oder ein Zimmer zu mieten in Deutschland immer einen Einkommensnachweis braucht. Also muesste der Job zuerst da sein, ist das korrekt? Oder gibt es in einer Stadt wie Berlin, abgesehen von AirBnB noch andere Möglichkeiten längerfristig etwas anzumieten ohne Einkommensnachweis? Ich habe leider keine persönlichen Kontakte dort, die mir weiterhelfen koennten. Sorry falls diese Frage eventuell schon hier im Forum beantwortet wurde. vielen Dank und herzliche Gruesse Melanie
  2. melanieR

    pensions benefits?

    Hallo,   vielen Dank Euch allen! Da sehe ich jetzt klarer was das angeht. Ich glaube auch, daß ich, falls ich so lange bleibe auf jeden Fall privat vorsorgen muß. Aber gut zu wissen dass es keine fadenscheinige Klausel im Vertrag ist.
  3. melanieR

    pensions benefits?

    Hallo zusammen, dieser Satz steht in meinem Arbeitsvertrag, der mir heute zugeschickt wurde: (Ich arbeite bald als angestellte Architektin) 20.1 There is no entitlement to pensions benefits in relation to the Appointment. Ich finde das recht seltsam, habe ich nicht einen Anspruch auf pensions benefits, so wie man in Deutschland ein Recht auf Rente hat?
  4. Hallo nochmal,   kennt von Euch vielleicht jemand ein empfehlenswertes Hostel in East London? Ich bin im Dezember dort auf Wohnungssuche, muß Geld sparen, und da ist ein Hostel wohl die beste Option. Es sollte vor allem vom hygienischen Standard ok sein. Zentrale Lage und Internet wären ein zusätzliches Plus. Wenn Ihr andere Ideen habt, wo man 2 Wochen lang in East London für 20 £ am Tag wohnen kann, wäre ich Euch auch dankbar.   Ich kenne ein Hostel, das ich jedem empfehlen kann, es ist allerdings in Hammersmith, also für mich zu weit im Westen. Ich war letzte Woche da, Abercorn House Hostel. Ich fand es gut denn es ist modern, sauber und das Preis / Leistungsverhältnis stimmt.   Vielen Dank für Eure Antworten!   beste Grüße,   Melanie
  5. Wenn man sich die Abzüge anschaut die der Self Employment Tax Calculator errechnet ( Danke Rusto ), dann liegen sie bei etwa 15 % vom gross, wenn man die Rentenversicherung mal außen vor lässt. Das ist ja relativ wenig, ich bin erleichtert. Ich muß hier im Moment hart klakulieren, keiner gibt mir einen full time job.   Meine Rechnung für einen Teilzeitjob war:                 13 000 £                per year gross   Abzüge 1996 £                    sind etwa 15%    
  6. also bei einem Freibertag von 10000 GBP sieht das dann  wohl so aus:   31865 GBP - 10000 GBP = 21865 GBP x 0,2 = 4373 GBP  (Steuersatz 20%)   dazu kommen noch   11335 GBP x 0,4 = 4534 GBP  (Steuersatz 40%)   ergibt zusammen   4373 + 4534 = 8907 GBP Income Tax   sind ca 20 % vom gross  (43200 )   Wenn ich dann noch die 9 % Krankenversicherung hinzuzähle  sind das 30 % Abzüge.  Weiß vielleicht jemand wieviel an Rentenversicherung dann noch dazukommt? Ich habe irgendwo hier im Forum mal gelesen, dass man in etwa ein Drittel bis 40 % an Abzügen rechnen muß, wenn man selbständig ist. Das war aber eine sehr grobe Einschätzung...wie seht Ihr das?    
  7. @Kaufmann: ja ich gebe meinen Wohnsitz hier auf, sofern ich in UK Arbeit finde.   Danke für die übersichtliche Rechnung Mankind. Kann es denn tatsächlich sein, dass ich im Jahr dann nur 907 GBP Income Tax zahle? Das erscheint mir sehr wenig. Nicht dass ich etwas dagegen hätte...  
  8. Danke Kaufmann aber ich bin dann in UK ansässig, in London genauer gesagt.
  9. Hallo ihr alle,   für Tips und Infos bezüglich der Frage(n) unten wäre ich Euch sehr dankbar:   ich habe kommende Woche in London einige Bewerbungsgespräche, komme aus dem Bereich Architektur. Es ist gut möglich das mir dort etwas auf freiberuflicher Basis vorgeschlagen wird. Gerade versuche ich einen Überblick zu bekommen, welche Abzüge man hat, wenn man self employed unterwegs ist. Ich habe einen Tagessatz von 200 Pfund zugrundegelegt. Ich gehe hier von einem Auftraggeber aus für den ich konstant arbeite, also nicht projektbasiert. Bei 18 Arbeitstagen ( 2 Tage sind für Urlaub eingerechnet) im Monat komme ich so auf  43200 Pfund im Jahr gross.   Nach meiner Recherche beim HMRC und hier im Forum komme ich auf diese Abzüge:     Class 2 NI: 11 Pfund im Monat   Class 4 NI: 9 % vom gross   keine VAT (threshold bei 79000 P)   Income Tax:    da habe ich nur für employees Angaben gefunden, wieviel % wären das wohl als self employed?   Rentenversicherung: wieviel sollte man hier einplanen?   anything else?     Ich hätte noch eine generelle Frage zum Thema Rentenversicherung. Es ist ja auch als Arbeitnehmer in UK ratsam eine private zusätzliche Rentenversicherung abzuschliessen. Mit welchen Kosten muss man hier rechnen?   vielen Dank an Euch!                    
  10. Merci an Euch. Ich habs,   ich füge meinen  Berwerbungen aus Deutschland diese Zeile hinzu:   I will have a UK phone number while I am in London and will gladly provide it to you. Just send me an email. Wenn sie das nicht wollen, müssen wir uns eben über Email  austauschen.
  11. Hallo liebe Leute,   ich hätte nochmal eine Frage in die Runde:   Ich bin im September für 4 Wochen in Londen zwecks Bewerbung. Habe hier im Forum mehrfach gelesen, dass es sehr ratsam ist, sich erst zu bewerben, wenn man vor Ort ist.  Ich frage mich gerade, ob es sinnvoll ist, schon im Vorfeld Bewerbungen abzuschicken, Vorteil: die Firmen haben mehr Zeit zu reagieren. Ich habe bereits eine Adresse in London, die ich angeben kann, nur noch keine Handynummer. Mein Plan ist der: Auf den Bewerbungen, die ich schon von Deutschland aus schicke, würde ich angeben dass ich von ...bis... in London für Interviews zur Verfügung stehe und die UK Adresse mit deutscher Telefonnummer.  Aus meiner Sicht sollte das klappen. Oder gebe ich dann besser alle deutschen Kontaktdaten an, statt einer Mischung aus deutscher Handynummer und UK Adresse?  Oder ist eine deutsche Nummer ein no go bei Bewerbungen, und ich sollte eher warten, bis ich vor Ort eine UK Nummer habe?   Wie seht Ihr das? Vielen Dank für Eure Beiträge!    
  12. freut mich ungemein zu hören dass die Aussichten in London doch nicht so schwarz sind, danke für Deine Info, Serendipity! Ich werde auf jeden Fall mehrgleisig fahren und verschiedene Agenturen mit ins Boot nehmen. Das ist bei der beschränkten Zeit am effektivsten. Wenn es bei anderen Leuten gängige Praxis ist, habe ich da bestimmt keinen Gewissenskonflikt.    
  13. Wirklich toll, dass ihr Eure Ansichten mitteilt, das hilft mir sehr. Danke! Ich überlege, wie ich das mit dem ausweichenden Antworten auf diese Frage hinbekomme ohne direkt die Unwahrheit zu sagen oder unkooperativ zu erscheinen. Kann es vielleicht sein, dass die  Agencies ihre Bewerberpools miteinander abgleichen, um sich abzusichern? In dem Fall wäre eine nicht wahrheitsgemäße Antwort wohl fatal, da mich dann beide Agenturen aus ihrem Pool streichen würden. Ich finds gerade echt kompliziert.
  14. @Peter das verstehe ich nicht so ganz. Wenn sie mich fragen ob ich noch woanders gelistet bin, und ich sage, ich fange gerade erst mit der Bewerbung an, was habe ich dadurch gewonnen? Sie wollen doch ein Ja oder Nein auf die Frage, und nicht eine ausweichende Antwort.
  15. Wenn man also ein Gespräch bei einer Agency hat und gefragt wird, ob man bereits bei einer anderen Agency gefeatured wird, sollte man also wahrheitsgemäß antworten? Und sich demzufolge auch nur über eine Agency bewerben, entnehme ich das Euren Antworten richtig?  vielen Dank bisher für Eure rege Beteiligung! Ich hoffe dass ich durch meine Spezialisierung bessere Karten bei einer Bewerbung habe. Ich habe neben der Architektur einen Master in Exhibition Design und bin auf dreidimensionale Markenkommunikation ausgerichtet. London ist doch ein riesiger Wirtschaftsstandort, da muß doch was gehen...
×
×
  • Create New...