Jump to content

Marigold

DIL
  • Content Count

    4
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About Marigold

  • Rank
    noch neu im Forum..
  • Birthday 01/26/1991

Profile Information

  • Geschlecht
    f
  • Standort
    Dormagen

Recent Profile Visitors

182 profile views
  1.   Ich würde sagen das "als angehende Japanologin" hätte mehr Zukunft als English Und da würde sich 1 Semester ( wenn Dein Schwerpunkt in der Japanologie sein sollte) in Japan sich mehr als Bezahlt machen - Jobchancen und Anfangsgehalt     Ja das stimmt. Nur ist es da nicht ganz so leicht an Plätze zu kommen, aber das kann sich ja noch ändern (Bewerbungen fangen meist erst Ende des 3ten Semesters an)     Academic Minicab Driver.   SF     Bis dahin habe ich auch einen Führerschein  :icon_razz:
  2.   Ja schon, aber dann würde sich meine Studienzeit von 3 auf 4 Jahre erhöhen (weil es meistens nicht angerechnet wird) und das möchte ich ungern. Aber vielleicht besteht ja die Chance meinen Master in England zu machen.
  3. Was hattest du denn vor damit in Deutschland zu machen? Und inwieweit bist du bereit, dich weiterzubilden bzw. zu spezialisieren? Danke! Ich wollte mich gerne der gender Forschung widmen, obwohl ich auch internationale Beziehungen interessant finde. Und wenn es der Job bzw das erreichen eines Jobs voraussetzt mich weiterzubilden/ zuspezialisieren dann habe ich damit absolut keine Probleme.
  4. Hallo! Nachdem ich mich letzte Nacht quer durch dieses Forum gelesen habe, dachte ich mir ich melde mich an und sage Hello!     Ich bin die Maren, 23 Jahre jung und zur Zeit Studentin.     Seit Juli 2013 bin ich wieder in Deutschland, nachdem ich 16 Monate in England als au-pair gearbeitet/gelebt habe (inklusive College Sprachkurs). Seit meiner Rückkehr habe ich auch richtiges Fernweh und möchte unbedingt wieder zurück.     Jetzt stellt sich nur die Frage was man als angehende Japanologin/Anglistin in England so feines machen kann  :icon_confused:     LG Maren
×
×
  • Create New...