Jump to content

Event_Angel

DIL
  • Content Count

    16
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

1 Follower

About Event_Angel

  • Rank
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    f
  1. Hallo zusammen,   ich habe mal eine Frage...Ich bin momentan Volontärin hier in Deutschland. Mein Vertrag geht noch bis Ende Januar. Allerdings würde ich gerne im November/Dezember 6-8 Wochen in London arbeiten. Hab auch schon einen Job usw. Wäre also kein Problem.  Meine Chefin hier in Deutschland hat damit auch kein Problem. Ich würde die Zeit, die ich weg bin dann einfach hinten an dranhängen. Ist also alles geregelt...   Ich würde jetzt gerne wissen, ob das wirklich so einfach alles ist. Kann ich einfach hier gemeldet bleiben etc und in London vorübergehend arbeiten? Muss ich mich dann dort auch irgendwo melden oder registrieren? Wie funktioniert das mit dem Einkommen? Muss ich das dann hier versteuern/angeben oder so?   Lohnt sich der "Aufwand" denn überhaupt oder ist der gar nicht so groß?   Vielen Dank schon mal :)   LG
  2. Danke für eure Antworten :)    Wie marfalda1 schon sagt, es ist ein Verkaufsjob auf dem Weihnachtsmarkt und keine feste Position in einem Unternehmen.   Der Plan war dort bis Januar zu arbeiten und sich vor Ort ein Zimmer und Job zu suchen.   Und jetzt zu kadmoss / Reinhard...Ich finde es ehrlich gesagt etwas unpassend von dir sich so zu äußern. Warum sollte ich hier meine Krankengeschichte auflisten? Die Frage war welche Konsequenzen es hätte, wenn ich den Job nicht antrete. Fakt ist, ich bin momentan körperlich nicht in der Lage 12-13 Stunden am Tag (Arbeitsbeginn 9.15 Uhr bis 22 Uhr) 7 Tage die Woche zu arbeiten. Ebenso stehen hier noch einige Untersuchungen an, die ich auf Grund der Kurzfristigkeit vorher nicht mehr erledigen könnte und durch die Arbeitszeiten in London keine Zeit hätte dort zum Arzt zu gehen...  
  3. Das war nur ein befristeter Vertrag für einen Job auf dem Weihnachtsmarkt... Im Vertrag selbst steht nur die Arbeitszeit, Aufgaben und mehr ist dort nicht geregelt
  4. Hallo,   danke für deine Antwort. Im Arbeitsvertrag steht diesbezüglich gar nichts. Ich werde es wohl so machen wie du geschrieben hast.   Danke nochmal :)
  5. Hallo zusammen,   das ist jetzt mal eine etwas merkwürdige Frage. Ich habe vor 3 Wochen einen Arbeitsvertrag unterschrieben. Beginn wäre nächste Woche. Leider bin ich gesundheitlich momentan nicht sehr fit. Bis jetzt gibt es noch keine genaue Diagnose und das verunsichert mich total und nicht sicher, ob ich mir das so alleine in London im jetzigen Zustand zutraue. Kenne halt dort niemanden und hätte niemanden als Anlaufstelle bzw Vertrauensperson falls es mir schlechter geht. Es war immer mein Traum und jetzt hätte ich endlich die Chance vor allem weil die auch eine Wohnung stellen und gut bezahlen.     Trotzdem bin ich hin und hergerissen... Bin daher am Überlegen, den Job abzusagen.   Hätte das irgendwelche rechtlichen Konsequenzen für mich? Kennt ihr euch damit aus wie es in GB ist?   Viele Grüße und danke schon mal :)
  6. Hallöchen,   diese Frage wurde hier schon mehrfach erörtert, aber ich steige da nicht ganz durch. Wo genau ist denn da der Unterschied bei Oyster und Travel Card?   Ich werde in Ealing wohnen und in den Zonen 1-3 arbeiten, wo genau steht noch nicht ganz fest. Da ich nach der Arbeit & am Wochenende noch einen Nebenjob mache, werde ich oft und viel fahren. Ich hätte gerne eine Monatskarte so wie hier in Dtl, die ich jeden Tag zu jederzeit überall nutzen kann, wo das Geld einfach abgebucht wird und ich mich nicht großartig drum kümmern muss.    Ich habe jetzt hier verschiedene Threads gelesen und habe das so verstanden, dass man sich die Oyster Card kauft und dann da sie Travel Card für einen Monat drauf machen kann. Wenn man aber doch nicht so häufig fährt, bekommt man das Geld zurück? So ähnlich stand das hier irgendwo..   Wenn ich nun für Zone 1 und 2 kaufe, dann kann ich trotzdem in allen anderen Zonen mit dem Bus fahren. Korrekt?   Vielleicht kann mir das nochmal jemand erklären wie das nun genau funktioniert? Danke schon mal :)
  7. Hallo zusammen,   die Frage wurde bestimmt schon so ähnlich gestellt, aber auch mit der Suchfunktion konnte ich keine genauen Antworten finden.   Ich werde Anfang Januar nach London ziehen für ca. 6-12 Monate. Momentan sind zwei Szenarien möglich:   1. Ich mache ein unbezahltes Praktikum und suche mir einen Neben-/Teilzeitjob. Dazu die Fragen: * Ist TZ in London genauso wie bei uns (15-25 h/Woche)? * Wie viele Nebenjobs darf man haben und geht das so einfach wie in Dtl.? * Wie ist der Verdienst ungefähr als Serviceaushilfe in einer Bar/Restaurant/Cafe etc.? Oder gibt es andere (besser bezahlte) Jobs? * Eventuell habe ich neben dem Praktikum und dem Neben-/TZ-Job noch die Aussicht auf eine freiberufliche Tätigkeit (Übersetzungsarbeiten von zu Hause aus) -> Geht das?    2. Ich bin freiberuflich als Redakteurin tätig in Vollzeit. Ich weiß, dass ich nach Stunden bezahlt werde und eine Rechnung schreiben muss, aber mir wurde mehrfach mitgeteilt, dass sie auf jeden Fall jmd in Vollzeit suchen. * Was muss ich da beachten? * Ist es genauso kompliziert wie hier in Dtl, wo man mit der Scheinselbstständigkeit aufpassen muss? * Kann ich dann trotzdem noch einen Nebenjob machen?     (Momentan sieht es allerdings so aus als würde ich das Praktikum machen, da es meinen Vorstellungen und meiner beruflichen Karriere (Marketing/Events) mehr entspricht als die Tätigkeit als Redakteurin...)   Wichtig ist mir auf jeden Fall die Antwort auf die Frage wie viel man im Nebenjob ungefähr verdient...   Danke für eure Antworten :)        
  8. Ja genau, freiwillig versichert. Die nennen das trotzdem privat...Ist ja auch unwichtig. Ändert ja nichts daran, dass ich nun nach London gehe und immer noch nicht weiß, wie das nun läuft...   Da ich ja weiterhin hier gemeldet bleibe, muss ich doch weiterhin versichert bleiben...Ich war mal ein paar Monate aus Versehen nicht versichert (Missverständnis zwischen Arbeitgeber und mir) und musste dementsprechend nachzahlen..   Wie habt ihr das denn gemacht? Hier sind ja bestimmt auch Personen, die nicht für immer in London bleiben und ihren Hauptwohnsitz weiterhin in Deutschland haben..
  9. Hallo,   @stellar: Ich bin nur privat versichert. Ich zahle einen Betrag von über 150€ im Monat. Die gesetzlichen Kassen bieten doch auch Privatversicherungen an. Ich habe mal bei einem Arzt gearbeitet daher kenne ich die verschiedenen. So ziemlich jede gesetzliche Kasse bietet auch private an...   Wenn ich meine hier also kündigen würde, bekomme ich dann keine Probleme? Mein Hauptwohnsitz bleibt nämlich Deutschland und hier besteht doch die Pflicht, dass man versichert sein muss, oder?
  10. Hallo,   ich komme nur für ein Praktikum mindestens 6 bis maximal 12 Monate nach London. Ich bin hier in Deutschland privat bei der AOK Nordost versichert. Theoretisch ist das ja EU-weit gültig. Brauche ich trotzdem noch eine Auslandsreiseversicherung oder ähnliches? Könnte ich die private Versicherung auch kündigen und nur eine Auslandsreiseversicherung abschließen? Ich kenne mich damit nicht aus und die AOK anscheinend auch nicht wirklich...Werde dauernd nur von einem zum nächsten verwiesen... Hat damit jemand Erfahrungen oder wie habt ihr das gemacht, wenn ich nur einen bestimmten Zeitraum im Ausland wart?   Danke schon mal :)
  11. Hallo zusammen,   ich interessiere mich für ein Praktikum in London und habe vorher aber noch einige Fragen zu dem ganzen drumherum. Vielleicht können mir ja einige von euch weiterhelfen.   Ich würde für 3-6 Monate in London bleiben. Da müsste ich mich ja dann auch beim Bürgeramt oder ähnlichem anmelden, richtig?   Wie ist das mit den Versicherungen? Ist man, wie hier in Dtl., ab einem bestimmten Verdienst über das Unternehmen versichert oder muss man sich da nochmal extra drum kümmern?   Wie ich festgestellt habe, ist London sehr teuer. Mich würde mal interessieren wie viel ich für die Lebenshaltungskosten (eigentlich nur Lebensmittel) ca. einplanen müsste? Ich gebe hier in Berlin ungefähr 120€ im Monat für Lebensmittel aus.   Kann mir vielleicht auch jemand sagen wie viel eine Monatskarte Zone 1+2 für Praktikanten (kein Student) bzw Erwachsene kostet?   Mich interessieren diese Angaben einfach damit ich mir mal ausrechnen kann, ob ich das finanziell mit dem Praktikum und einem Nebenjob auf die Reihe bekommen kann.   VG   
  12. Hallo zusammen,   ich habe ein Praktikumsangebot in London erhalten. Minimum 3 Monate, aber ich würde schon gerne 6-12 Monate dort bleiben. Mein Problem ist jetzt, dass das Unternehmen keine Vergütung zahlt, keinen Bonus und auch sonst nichts (z.B. Unterkunft, Verkehrsmittel etc). Selbst für 3 Monate wäre es unmöglich das zu finanzieren, wenn ich nichts verdiene. Deswegen würde ich gerne wissen, ob es erlaubt ist einen Nebenjob anzunehmen. Wenn das Unternehmen nichts dagegen hat und meine Arbeit auch nicht beeinflusst wird, würde ich abends oder am Wochenende noch in einem Restaurant etc. Kellnern oder als Verkäuferin arbeiten. Darf ich das gesetzlich? Oder brauche ich da eine extra Genehmigung/Visum etc.? Oder wisst ihr wo ich da nachfragen kann? Ich bin deutsche Staatsbürgerin, habe ein abgeschlossenes Studium und Berufserfahrung.   Danke euch für eure Antworten!
×
×
  • Create New...