Jump to content

MatinSchmidt

DIL
  • Content Count

    19
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About MatinSchmidt

  • Rank
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    m
  • Standort
    LDN/D'DORF

Recent Profile Visitors

378 profile views
  1. Sehr aufmerksam. ;)     Danke für die kompetente Antwort    
  2. Sicher?   Bei nicht registrierten Führerscheinen benötigen Sie einen von der zuständigen deutschen Führerscheinbehörde ausgestellten Auszug aus dem Führerscheinregister. Bei Führerscheinen, die ab dem 01. Januar 1999 ausgestellt wurden, kann der Auszug aus dem Führerscheinregister auch beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg beantragt werden. Die erforderliche Übersetzung kann durch einen vereidigten Übersetzer Ihrer Wahl erfolgen. Alle Angaben in diesem Merkblatt beruhen auf Erkenntnissen im Zeitpunkt der Textabfassung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit, insbesondere wegen möglicherweise zwischenzeitlich eingetretener Veränderungen, kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.   Sollte die britische Straßenverkehrsbehörde eine konsularische Bescheinigung verlangen, so kann Ihnen diese von einer deutschen Auslandsvertretung unter Vorlage des Originalauszuges gegen eine Gebühr von 25,-- € ausgestellt werden.   Weitere Informationen finden Sie auch unter www.dgt.es oder unter www.mir.es
  3. Hallo liebe DiL-Gemeinde,    ich möchte eine UK driving licence beantragen, und habe nun das nötige Formular D1 per Post erhalten. Gibt es eine Möglichkeit irgendwie dennoch den deutschen Führerschein zu behalten? Hat für mich einen sentimentalen Wert.     Grüße MS  
  4. Hallo Elisabeth,   ich wäre auch interessiert ehrlich gesagt!     Gruß MS
  5. Danke für alle Antworten!   Ich bin für jeden hilfreichen Link (Englisch oder deutsch) dankbar. Ich werde wohl in 4-6 Monaten wieder nach London gehen.  Die Bürokratie hier ist mir zu aufwendig, dann zahle ich doch lieber wieder die Mietpreise :D    
  6. Bitte nicht den Teufel an die Wand malen :) Aber danke ich mache mir schon auch meine Gedanken, aber scheinbar macht es ja wenig Sinn als Selbstständiger auf deutschem Boden zu arbeiten, oder? Bzgl. des Versicherungsschutzes. Hättest du da eine gute Alternative parat "Mankind75" ?    
  7. Die KV kann man ja auch nur zum nächstmöglichen Termin kündigen. Außerdem war ich mir damals gar nicht sicher, ob ich wirklich dort bleiben möchte. Ach was soll denn in den 180 Tagen passieren ;) Ich bin ja zwischendurch öfter mal drüben. Ich sehe das ehrlich gesagt etwas gelassener. :)
  8. Also ich bin ja bereits im Januar 2013 nach UK gezogen, aber habe bis Juli noch KV Beiträge in D (freiwillige Versicherung) gezahlt.  Vielleicht nutze ich einfach auch die 180 Tage Regelung und gehe dann einfach wieder nach London für ein halbes Jahr. 
  9. Danke nochmals für die Antworten.   Ich hatte noch gar keine Zeit bisher, um mich mit der KV hier auseinanderzusetzen, da mein Arbeitsalltag nahtlos weiterging.  Ich bin nun erst mal die nächsten Monate weiterhin angestellt, aber lebe hier. Werde Im Dezember nochmals 2 bis 3 Wochen in London vor Ort sein.    Ich bin dennoch noch nicht wirklich schlau geworden was denn nun das Beste für mich wäre :-/
  10. Danke für die rasche Antwort. Das mit der Selbstständigkeit war vielleicht etwas missverständlich formuliert. Ich bin natürlich noch ganz normal bei diesem britischen Arbeitgeber angestellt. Der Accountant der Firma meinte nur, dass womöglich eine Selbstständigkeit am Günstigsten wäre, jedoch konnte er dies auch nicht zu 100% bestätigen.    
  11. Hallo liebe Deusche-in-London Gemeinde,   Ich habe natürlich zunächst die Suchfunktion genutzt (wie sich das gehört :icon_razz: ), aber leider nichts passendes gefunden zu diesem Thema.   Ich arbeite seit Anfang des Jahres für einen UK Arbeitgeber. Ich wohnte bis vor drei Tagen noch selbst in London. Ich habe aber schon dort die Möglichkeit genutzt von zu Hause zu arbeiten. Ich habe mich wie bereits erwähnt vor wenigen Tagen dazu entschlossen (v.a. um Mietkosten zu sparen) wieder nach Deutschland zu ziehen. Ich habe hier die Möglichkeit kostenlos zu wohnen. Nun habe ich mich eigentlich schon fast dumm und dämlich gesucht, um passende Informationen im Netz zu finden, aber ich bin kläglich gescheitert.    Ich lebte seit Januar 2013 in London, und hatte mich nie aus Deutschland abgemeldet. Habe aber natürlich eine NHS Karte (und EHIC) und meine NIS. Was ist denn nur am Besten für meine Wenigkeit? Meine Firma bietet mir die Möglichkeit, mich auch als selbstständigen Mitarbeiter zu beschäftigen. Wer von Euch kennt Sich mit dem Thema aus? Ihr würdet mir einen Riesen gefallen tun.   Viele Grüße Matin    
×
×
  • Create New...