Jump to content

thalia

DIL
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über thalia

  • Rang
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    f
  • Standort
    Deutschland
  1. thalia

    2do-liste / auswandern nach England

    Hi nochmal, ich möchte mich natürlich auch für die zuletzt gekommenen Antworten bedanken. So thanks! Ihr helft mir sehr viel weiter :)  
  2. thalia

    2do-liste / auswandern nach England

      Geht das denn überhaupt? Ich meine, noch bin ich ja nicht seine Ehefrau und wohnen tu ich auch noch nicht bei ihm/ in England.
  3. thalia

    2do-liste / auswandern nach England

    Ok Leute. Danke an alle. Ich werde Eure Ratschläge zu Herzen nehmen. :icon_danke:   
  4. thalia

    2do-liste / auswandern nach England

      Danke dir, Jenny. Ich weiß aber gerade nicht so recht, ob wir uns richtig verstehen.. :) Die Versicherung in England ist kein Problem. Ok. Im Moment bin ich versichert; da Ausbildung. Ok.   (Versteh mich nicht falsch, ich schreibe das nochmal auf die Weise um das "aneinander vorbeireden" zu vermeiden.) Mir macht nur die Zeit sorgen, in der ich keine Azubi mehr und noch nicht in England bin. Also auch während mein Türkeiurlaub (kompletter August) -deshalb meine Frage wegen der Auslandsversicherung. Nicht wegen England. Wobei ich gerade merke, dass ich ja zum Juli kündigen werde, also ein paar Wochen im Juli noch arbeiten werde. Dadurch bin ich ja noch für Juli versichert. Und wenn das stimmt, was joni sagte:     ..müsste ich ja für August auch noch Versichert sein. Verstehe ich das richtig? Und wenn ich für August in Deutschland noch versichert bin, kann ich problemlos für diesen Monat eine zusätzliche Auslandsversicherung abschließen. Korrekt? Wenn ja, dann ist alles paletti.     Die paar Monate komme ich schon zurecht. ;) Und Arbeitsamt ist ist wohl eher nichts für mich-ich bin ja schon nach kurzer Zeit nicht mehr in Deutschland.     Ich komme hier bis Juli wohl eher nicht mehr weg.  :unsure:     Gut zu wissen. Ja, ich werde dort mal anfragen, ob ich nicht vorher eine Bestätigung oder Derartiges bekomme. Also Leute, ich muss sagen ihr seid schon echt spitze! :icon_top:  So viel Hilfsbereitschaft in so kurzer Zeit verdient ein dickes Lob.  
  5. thalia

    2do-liste / auswandern nach England

    Lieben Dank für die schnellen Antworten!   Ich leg mal gleich los:   Mein Verlobter hat eine Doppelstaatsbürgerschaft: englisch und deutsch. Außerdem lebt und arbeitet er in England. Daher hat er ein Aufenthaltsrecht. Nur ich als deutsche Türkin möchte von Deutschland nach England ziehen. (Um nach 8 Jahren Fernbeziehung endlich min meinem Partner ein gemeinsames Leben leben zu können.) In der Türkei findet nur die Trauung und das Fest statt.     Was die Ausbildung angeht, habt ihr alle natürlich recht. Jedoch bin ich da, wie ich schon gesagt habe, nur "hineingerutscht" und ich dachte mir "I'll give it a try". Schon nach kurzer Zeit hat sich für mich aber bestätigt, dass das nichts für mich ist.  England oder nicht, ich hätte so oder so gekündigt. ;) Zu Vodafone: Dass bei der Abmeldung "Umzug ins Ausland" stehen wird, wusste ich nicht. Das muss dann wohl als Argument erst einmal reichen. In England kann (und will) ich kein Vodafone Kunde bleiben, da mein Verlobter bereits zufriedener Kunde bei einem anderen Anbieter ist. Wegen der Auslands-Krankenversicherung: Wenn ich im Juli meine Ausbildung kündige, bin ich ja erstmal nicht versichert, oder irre ich mich da? Wie kann ich für die zwei Monate versichert bleiben? Und kann man sich auch NUR "auslandsversichern"? Ich kann mich erinnern, dass ich mich nach dem Abi erst mal Ausbildungsplatz suchend melden musste, damit ich bei der AOK krankenversichert bleiben konnte. Familienversichert kann ich nicht werden, da ich schon 23 bin.   
  6. thalia

    2do-liste / auswandern nach England

    Hi guys.. ich habe mich im Forum ein wenig eingelesen und mir stehen dennoch (vielleicht sehr simple oder aber spezifische)  Fragen offen. Es ist möglich, dass dieser Beitrag anderen Auswanderern helfen könnte, daher scheue ich mich nicht, meine Fragen hier einfach mal zu stellen. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. [Lesefaule sollten jetzt vielleicht weiterclicken ;)] Über mich: Ich bin 21 Jahre alt und werde im August diesen Jahres (in der Türkei) heiraten. Anschließend ziehe ich zu meinem noch Verlobten, der in London wohnt und arbeitet. Ich habe mein Fachabitur gemacht und bin dann in eine Ausbildung hineingerutscht (lange Geschichte), d.h. ich bin also seit Mai Azubi.    Nun: Da ich noch bei meinem Papa lebe und zu meinem Ehemann ziehen werde, hab ich da schon mal Glück gehabt. Kleine Erledigungen wie medizinische Vorsorgeuntersuchung und Zahnuntersuchung oder Beantragung des Ehefähigkeitszeugnisses und Kündigungen diverser Verträge hab ich schon erledigt.   Jetzt muss ich mich um den Umzug und sämtliche andere Kündigungen und Abmeldungen kümmern <- sehr schwammig ausgedrückt. "Schwammig ausgedrückt" daher, weil ich tatsächlich gerade bei den wichtigsten Dingen nicht genau weiß, wann, wie, ob und was noch.   Hier kommt ihr ins Spiel :) Ich habe einen Vertrag bei Vodafone laufen. Um diesen vorzeitig kündigen zu können benötige ich eine Bestätigung dafür, dass ich Tatsächlich ins Ausland ziehen werde. Die englische Adresse reicht nicht. Nachdem ich mich aber in London nicht anmelden kann, da ich nicht sofort zu arbeiten oder studieren beginnen werde, kann ich doch auch keine "Anmeldebestätigung" vorzeigen. -Und wenn, dann ja wirklich erst nach August. Richtig? Also wie regle ich das am besten?​   Die Ausbildung muss gekündigt werden. Daran ketten sich: Kindergeld, LBS (Da der Auszubildende einen Beitrag dazu leistet), und Krankenversicherung. Der Auszubildende weiß noch nichts von meinen Auswanderungsplänen. Kündigen kann ich aber wegen meinen 3 Monaten "Probezeit" problemlos bis August. ​​​​​Punkto Kindergeld ist klar. Was mache ich mit meinem Bausparvertrag? Die läuft noch ein Paar Jährchen :D Solange ich noch nicht in England bin, muss/möchte ich ja weiterhin krankenversichert bleiben. Am liebsten auch während meines Türkeiaufenthaltes. Wie mache ich das nach der Kündigung?​​​ Wann darf ich mich vom Einwohneramt überhaupt abmelden?   Irgendwas, was noch vor dem Auswandern wichtig wäre?    Wer es geschafft hat, meinen Beitrag bis hierher zu lesen, ohne dass ihm/ihr vor lauter Kopfschütteln dieser abgefallen ist, dem gratuliere ich. Mir ist klar, dass meine Fragen für den einen oder anderen blödsinnig vorkommt. Aber lieber Frage ich zweimal zu viel als einmal zu wenig. A ußerdem gibt es für das chaotische Aroma einen Grund aber ich denke, ich habe genug Persönliches und/oder für euch Uninteressantes preisgegeben. :)     Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen?   LG
×