Jump to content

LauraSpo

DIL
  • Content Count

    19
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

9 Neutral

4 Followers

About LauraSpo

  • Rank
    noch neu im Forum..
  • Birthday 03/03/1987

Profile Information

  • Geschlecht
    f
  • Standort
    London

Recent Profile Visitors

616 profile views
  1. Hey! Schau dich mal nach Stipendien um. Es gibt wirklich sehr,sehr viele in Deutschland(die dich dann auch international foerdern). Zb. Arbeiterkind oder Erasmus oder Davinci-Stipendien. Es gibt auch eine Stipendiendatenbank. http://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendiendatenbank/ Schau dort einfach mal rein. Ansonsten solltest du dich mit einem Nebenjob abfinden oder ueber die KFW Angebote nachdenken. Auch wenn es nicht das ist was du hoeren moechtest, aber absolvier doch lieber einen bilingualen Bachelor, indem du eh ein Jahr davon im Ausland studierst. Dies waere wesentlich guenstiger und du bist trotzdem im Ausland.. Viel Erfolg weiterhin und lass dich nicht unterkriegen. Es wird nen harter Weg,wenn du es wirklich willst. Also..wo ein Wille ist,ist auch ein Weg
  2. gibt auch die berlin Linienbusse
  3. Hey! Mach dir keine Sorgen, das wird schon alles! Ich hab in Spanien studiert und hatte vorher dieselben Bedenken. Aber glaub mir (und die anderen haben es ja bereits auch schon erwähnt): du lernst super schnell Leute kennen und wirst in den ersten Wochen aus dem Staunen nicht mehr rauskommen und viel unternehmen ! Du schaffst das Liebe Grüße
  4. @Kerstin: Wenn du Kassel noch nicht kennst, dann schau dir auch ruhig den Bergpark mit dem Schloss Wilhelmshöhe an. Beste Grüße in meine Hometown und viel Spaß
  5. Hoert sich lustig an Na dann schoene Gruesse nach Kassel !
  6. Fuer alle Kunstinteressierten, die derzeit nicht die Moeglichkeit haben die internationale Kunstausstellung in Kassel zu besuchen, gibt es hier ein tolles Kunstwerk anzuschauen. Es lohnt sich
  7. Ich hab gehört,dass York sehr schön sein soll !
  8. okay, danke an alle für die regen Kommentare !! LG
  9. Hey! ich hab mir auch tausend Adressen rausgesucht und jedes Unternehmen einzeln angeschrieben. Es ist natürlich sehr viel Arbeit, aber es lohnt sich am Ende! Denn meistens musst du Geld zahlen für Agenturen, die Praktika vermitteln! Also durchhalten und viel Erfolg
  10. Hey! Ich arbeite gerade in einer Sprachschule in der Oxford Street. Die Schule heißt Mayfair School of English. Schau dir einfach mal die HP an und wenn du Fragen hast, sag Bescheid
  11. Hey! Ich kann die Leistungen der DKB auch nur als top beurteilen, es gibt durchaus kein Haken! :-)
  12. schaut mal bei gumtree, guardianjobs oder monster.uk... da müsstest ihr jobs für den einstieg finden Viel Efolg !
  13. Es geht darum, dass es jemand liest, der die englisch Sprache gut beherrscht...mit dem Kopf denken kann ich schon, sonst hätte ich die Hausarbeit sicherlich nicht schreiben können
  14. Hi Benjamin! yes it´s in English Inhaltlich hab ich es bereits checken lassen, nur die sprachliche ÜberprÜfung fehlt noch. Es sind zehn Seiten...Bräuchte nur jemanden, der mir sagt, was falsch bzw richtig ist und es -falls notwendig- korrigiert. Könnte mir dabei jemand helfen? Das wäre ein Traum!! Ps. Es muss halt unbedingt jemand drÜber schauen, denn meine Professorin ist Engländerin u sie verzeiht mir sicherlich keine großen Fehler :/
  15. Hey Snoopye1970, also eine Hausarbeit soll ja eigentlich sehr objektiv sein und ich beleuchte in meiner Hausarbeit die Darstellung des Krieges durch die amerikanischen Medien und natürlich den Wendepunkt, die Tet Offensive, die natürlich das amerikanische Volk hat umstimmen lassen. Quasi von positiver zu negativer Berichterstattung. Ich schreibe die Wahrheit und muss das natürlich mit Quellen belegen und sicherlich kommt die USA nicht so gut dabei weg... so war es ja nun mal auch. ich denke, dass gerade visuelle Berichterstattungen sehr beeinflussen können und dies auch getan haben. Man hat dem amerikanischen Volk ein Bild vermitteln wollen, indem Amerika als Held da steht und das haben sie zunächst auch geschafft..bis alle gemerkt haben, dass sie den Krieg niemals gewinnen werden und zu viele Opfen gefallen sind. Meine Professorin ist mit allem zufrieden, so lange ich es mit fundierten Quellen beweisen kann und das kann ich Allerdings ist es keine Diplomarbeit, sondern nur eine Hausarbeit im Rahmen eines Geschichte-Seminars. Dennoch ist die Thematik sehr interessant und vor allem komplex... Wenn du es also inhaltlich lesen magst,sehr gern lg
×
×
  • Create New...