Jump to content

KlausPW

DIL+
  • Content Count

    738
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    10

Everything posted by KlausPW

  1. Link zur Story? Erklaer bitte den Zusammenhang mit Tuerken.
  2. Damit kenne ich mich leider aus - abgesehen von meiner frueheren Anmerkung. Wie gesagt, die lokale Education Authority koennte weiterhelfen, es gibt Adult Education Einrichtungen. Und sicher kann hier der eine oder andere Leser was beitragen.
  3. Behoerden DE? Auf jeden Fall Reisepass u. PA erneuern falls die bald ablaufen, ist einfacter dort. Geburtsurkunde mitnehmen oder amtliche Kopie machen lassen Brexit? Wer weiss, aber kurzfristig noch kein Thema impraktischen Alltag Behoerden GB? NINO beantragen - "National Insurance Number" siehe https://www.gov.uk/apply-national-insurance-number Als Arbeitssuchende registrieren - lokales Job Centre Anderes? Zeugnisse aus DE mitnehmen - muessen vielleich evaluiert werden von der lokalen Education Authority. Empfehle das Du in die Naehe Deiner Verwandten ziehst, die koennen Dir weiterhelfen mit allem anderen (frag sie auch bevor Du anreist). Ganz einfach eintreffen, einziehen, job finden, arbeiten, leben! Viel Glueck! PS. Es gibt kein Einwohnermeldeamt.
  4. Naja, ich fiebere unserer glorreichen Zukunft entgegen .... (war das nicht Boris der davon sprach?). Und wenn es dann nicht so funktioniert wie versprochen sind die meisten Politiker die dafuer verantwortlich waren schon in die Wirtschaft oder Rente abgewandert. Wenn die Leute wieder ueber Immigration stoehnen, ueber die Vernichtung von Arbeitsplaetzen durch grosszuegige Freihandelsabkommen, und die grossen Firmen die fast keine Steuern zahlen, .... Remember, there is no free lunch! Der Spruch ist immer gueltig.
  5. Genau - so sehe ich das auch - und wenn es dann doch anders kommt hab ich immer noch einen Pass. Es wuerde auch nicht sehr gut aussehen wenn dann ploetzlich 10tausende von Deutschen (und andere EU Buerger) ausgebuergert wuerden ... denk ich mal.
  6. Das waere dann aber eine deutsche Angelegenheit, Staatbuergerschaftsrecht als solches kommt nicht under EU-Law.
  7. Abmeldung in D braucht man nicht nachweisen (auch nicht fruehere Wohnanschriten dort) - nur Residency in UK.
  8. Stimme da zu - wenn man hier langfristig ist macht das Sinn. OK die Gebuehren, aber das Beste ist wenn man erst mal die Urkunde hat braucht man sich nicht mehr um den ganzen Kram wegen PR/Immigration zu sorgen. Habe das selber lange rausgezoegert aber das Referendum hat mir einen "Kick" gegeben.
  9. Auf jeden Fall regelmaessig eine Zeitung lesen und Nachrichten hoeren. Wenn man das heutige UK verstehen will sollte man sich auch ein wenig mit der Geschichte dieses Landes befassen. Ich lese gerade ein dickes Tachensbuch von Robert Tombs mit Titel "The English and their History". https://www.amazon.co.uk/English-their-History-Robert-Tombs/dp/0141031654/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1484606104&sr=8-1&keywords=the+english+and+their+history Sehr interessant.
  10. Als langjaehriger Beobachter der UK Politik wuerde ich mir da keine Hoffnungen machen. Neuwahl wird wieder die gleichen Leute an die Macht bringen, und so wie ich das verstehe ist es ja irgendwie ein fixer Proporz. Politische Erdbeben wurden mit dem Good Friday Accord aus der Welt geschafft. Who knows.... at the end something will be cobbled together.
  11. Empfehle mal Googlen, "A-Levels" oder "Sixth Form Colleges". Zwei meiner Kinder (erwachsen jetzt) gingen zu dieser Einrichtung: http://www.amersham.ac.uk/ Sie gingen aber nicht studieren - schon zu der Zeit waren die Uni-Studiengebuehren enorm.
  12. Willkommen im Forum - und wenn Du es dann schaffst hier rueberzukommen wirst Du wahrscheinlich nicht wieder gehen wollen (es gibt gute und nicht so gute Aspekte hier wie auch ueberall - aber die guten ueberwiegen). Bin hier schon die meiste Zeit meines Lebens und fuer mich gibts kein zurueck mehr ....
  13. Solche Reden sind doch meistens fuer die "Parteiglaeubigen" gedacht um sie bei der Stange zu halten. Es wird viele dieser Ankuendigungen geben. Was dann davon uebrg bleibt und umgesetzt wird ist eine ganz andere Sache. Ich persoenlich mache mir da keine Illusionen - irgendwie wird es "cobbled together". Was mir richtge Sorgen macht ist das wir keine effektive or schlagkraeftige Opposition haben. Prinzipien sind gut aber nuetzen wenig wenn man nicht an die Regierung kommt. Die naechsten By-Elections im Labour Heartland werden interessant sein. Auch hier mache ich mr keine Hoffnungen .... leider.
  14. Eine kleine Correction: UK Home Office = Ministerium des Inneren Auswaertiges Amt = Foreign & Commonwealth Ofice
  15. Boots ist nur ein Augenoptiker, die machen keinen Behandlungen, auch nicht fuer NHS. Das einzige was man bei denen und den anderen Firmen auf NHS bekommt sind Kinderbrillen, und dann nur die Linsen, nicht das Gestell ...
  16. Hoehe der State Pension haengt davon ab wie viele Jahre NI man eingezahlt hat - kenne mich aber nicht aus wie das by Self-Employed funktionert (welche Class conribution man zahlt ....). https://www.gov.uk/state-pension/eligibility
  17. "Recorded as hate incident" .... wird aber sicher nicht gerichtlich verfolgt. Und der Chief Constable oder der Police Commissioner wird ins Ministerium bestellt...
  18. Ich verstehe die Zurueckhaltung und moechte hier auch keinen BC Thread aufmachen. PR und Indefinite Leave sind gleichwertig denn sie beweisen das man frei von Immigration Restrictions ist. Wenn es aber einem mulmig wird bei den Gebuehren die gezahlt werden muessen empfehle ich auf jeden Fall das man sich ausfuehrlich erkundigt (leider ist HO nicht sehr hilfreich), es gibt ein sehr gutes allgemeines Forum (Immigrationboards) und man sollte auf jeden Fall fuer BC Antrag das NCS / JCAP benutzen beim Council oder Borough
  19. Vielleicht wird man am Ende grossherzig sein (im Angesicht der Masse) und wird irgendwie einen Schlussstrich ziehen ... (sagt der Zyniker in mir).
  20. August 2016, approval 31.10. 2016 - soweit ich das sehe hatte ich eine ordnungsgemaesse Bescheining (im Original) und so etwas wird generell nicht durch neue Gesetze oder Regelungen ausser Kraft gesetzt.
  21. Meine Erfahrung: Mit HO Brief und blauer Karte (mit Stempel wie oben) habe ich BC beantragt und bekommen - keine Nachfragen. Die Papiere datieren zurueck nach Dez. 1984. Als ich damals (1979) ankam habe ich erst mal gefragt wo man sich anmeldet und war erstaunt das es Einwohnermeldeamt nicht gibt. Ich bekam aber ein Merkblatt (per Post!) das mich auf die Aufenthaltsgenehmigung hinwies was sich jetzt ausgezahlt hat.
  22. Hallo u. willkommen! In den 23 Jahren war da nie Kontakt mit dem Home Office? Hast Du vielleich so ne blaue Trifold Karte bekommen? Mit Stempeln, etc, vielleicht sogar Stempel mit der Klausel "Given Leave ... indefinite period ...."? Wenn man so etwas hat braucht man weiter nichts.
  23. Und Home Office weiss immer noch nicht wie viele EU-Buerger ueberhaupt in GB leben, die Zusammensetzung (Beschaeftigte/Familienangehoerige/Kinder/etc/etc). Und die Kosten fuer die Eintreibung einer neuen Gebuehr/Steuer muesste man auch noch abschaetzen. Ganz zu schweigen von den Systemem die aufgemoebelt, oder neu entwickelt, werden muessen. Ich glaube immer noch das HO und viele andere Ministerien noch in der "Brain Storm" Phase sind.
  24. Auf welcher gesetzlicher Basis? Hatte PR seit Mite der 80er und konnte einige tax credits bekommen - no questions asked, ansonsten habe ich immer "zu viel" verdient. Fuer non-EU Visa ist oftmals der Vermerk "No Recourse to Public Funds" eingetragen. Fuer Staatsbuergerschaft spielt das keine Rolle so lange es einem zusteht. Vielleich irre ich mich ??
×
×
  • Create New...