Jump to content

arcenciel77

DIL
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About arcenciel77

  • Rank
    noch neu im Forum..

Profile Information

  • Geschlecht
    f
  1. [quote name='kaufmann' timestamp='1336720194' post='458953'] [quote name='arcenciel77' timestamp='1336585337' post='458736'] Hallo zusammen, Hier mal eine Frage, die vielleicht in dieser oder anderer Form schon mal gestellt wurde: Ich war bisher selbstständig tätig, im Bereich TV-Medienproduktion und bin schon lange aus DE weg. Trotzdem war ich immer in DE gemeldet, da ich dort Reisepass/Perso etc beantragen wollte (und nicht im Nahen Osten zwecks politischer Unruhen und späteren Einreiseproblemen in anderen Ländern). Meine Behörde wusste Bescheid und deswegen habe ich auch 2 Reisepässe *freu*. Da ich jetzt vorhabe nach London umzusiedeln, zumindestens für eine Weile, jetzt folgende Frage: 1. Ist es irgendwie möglich meine deutsche Steuernummer in England als Freiberufler zu nutzen? Oder MUSS ich eine englische Steuernummer vorweisen? Allerdings kann ich meine deutsche Strnr ja nur behalten, wenn ich hier einen Wohnsitz habe... und dt Kunden wollen in der Regel eine dt Steuernummer auf der Rechnung. Und eigentlich wird der Hauptwohnsitz ja London, auch wenn ich noch pendel nach DE und eigentlich einen Zweitwohnsitz in DE behalten könnte - ODER? Hat jemand Erfahrung als Freiberufler mit englischen Firmen? 2. Was muss ich als Freiberufler beantragen ausser NIN und der Steuernummer? Hat hier irgendjemand Erfahrung mit entsprechenden Behörden? Ich muss dazu sagen, dass ich evtl nur 6 Monate, also für 2 Projekt ein London bleibe und daher mir möglichst viel Papierkram sparen will... sofern dass möglich ist. Vielen Dank im Voraus für konstruktive Antworten, Anni [/quote] Wenn Du "schon lange weg aus D" bist, hättest Du Dich abmelden müssen. Das erfordert das Meldegesetz. Solange Du allerdings kein Einkommen im 6-oder 7-stelligem Bereich hast, kümmert sich da kaum jemand darum. Solltest Du aber mal in diese Lage kommen, wäre das u. A. ein Mosaikstein für das D-FA, der Dich in Schwierigkeiten bringen könnte. Zu 1) Wenn Du Deine Tätigkeit in D als juristische Person ausüben würdest, könntest Du Dich nach GB zur vorübergehenden Arbeitsaufnahme entsenden. Dann wärst Du in einer festgelegten Frist nach wie vor in D steuer-u. abgabenpflichtig und hättest mit HMRC nichts zu tun. Dann könntest Du auch wie bisher mit Deiner deutschen Steuer-Nr. arbeiten. Da Du offenbar in D nicht als juristische Person, sondern als normale Freiberuflerin arbeitest, kannst Du Dich nicht selbst entsenden. Zu 2) Du musst Dich deshalb in GB beim HMRC als Selbständige registrieren lassen. Du bekommst dann eine GB-Steuer-Nr. und musst auch eine NINO beantragen. Du musst dann eine Eink.-Steuererklärung in GB abgeben. In D musst Du ebenfalls eine solche abgeben und Deine Brutto-GB-Einkünfte aufführen. Da diese Einkünfte in GB schon versteuert wurden, kann das D-FA dies nicht nochmals tun. Es unterwirft Dich aber der progressiven Besteuerung; d. h., Deine GB-Einkünfte werden zu Deinen D-Einkünften addiert und dann der Steuersatz, der in D auf diese Gesamtsumme fällig wäre, auf Dein D-Einkommen angewandt. Massgeblich ist Dein Lebensmittelpunkt. Der wird nicht dadurch bestimmt, dass Du vorübergehend in London wohnst. Lt. Deinen Angaben ist dieser offenbar nach wie vor in D. [/quote] Hallo und Danke für die ausführliche Antwort. Bzgl abmelden: Was das Gesetz sagt und wie das praktisch aussieht, wenn man sich anderswo im Ausland anmeldet sind 2 Paar Schuhe. Z.B. musste ich in Israel einen dt Wohnsitz erstmal nachweisen und konnte nicht als adressenloser Geist bei dem Ministry of Foreign Affairs auftauchen. Wenn man zudem einen deutschen Reisepass will, wo nicht TEL AVIV/ISRAEL als Ausstellungsort draufsteht, lohnt es sich mit der heimischen Behörde zu reden damit man dort sich seine Ausweise ausstellen lassen kann. Trotzdem werde ich mich bei nächster Gelegenheit abmelden da London mein Lebensmittelpunkt wird. Und das ist ja als Adresse nicht problematisch. Bzgl Steuern: Ich habe beschlossen die dt Steuernummer aufzugeben und nur über die englische zu arbeiten. Das macht alles einfacher und effizienter. Nochmals vielen Dank für die Antwort. LG A
  2. [quote name='LaSimona' timestamp='1336594903' post='458768'] Hallo Anni, meine Arbeitssituation ist Deiner zwar nicht ganz ähnlich, da ich freiberuflich nur gering verdiene. Dennoch. Ich bin in D und GB freiberuflich (nebenbei) beschäftigt. Ich habe die NI ohnehin beantragt, für mein Haupteinkommen hier. Dazu habe ich mich als self-employed angemeldet. Da ich freiberuflich unter einem bestimmten Satz liege (bei der Höhe bin ich unsicher, aber ich liege darunter, man möge mich verbessern: 7000 Pfund?), habe ich mich von den Class 2 NI contributions abgemeldet. Auf meine Rechnungen schreibe ich hier in UK meine englische Steuernummer auf, die ich etwa 2 Wochen nach Anmeldung als Freiberufler erhalten habe. Da ich jedoch in D nicht mehr gemeldet bin, nutze ich die UK Steuernummer auch für Rechnungen von deutschen Aufträgen. Das wird in Deinem Fall dann wahrscheinlich anders sein. Bei Fragen an HMRC nimm Dir Zeit und gute Laune mit. Man sitzt eine Weile oder hängt anständig in der Warteschleife. Beste Grüße, Sim [/quote] Hallo Sim, Besten Dank. Bei HMRC werde ich gleich nächste Woche vorbeischlendern... Gruss A
  3. Hallo zusammen, Hier mal eine Frage, die vielleicht in dieser oder anderer Form schon mal gestellt wurde: Ich war bisher selbstständig tätig, im Bereich TV-Medienproduktion und bin schon lange aus DE weg. Trotzdem war ich immer in DE gemeldet, da ich dort Reisepass/Perso etc beantragen wollte (und nicht im Nahen Osten zwecks politischer Unruhen und späteren Einreiseproblemen in anderen Ländern). Meine Behörde wusste Bescheid und deswegen habe ich auch 2 Reisepässe *freu*. Da ich jetzt vorhabe nach London umzusiedeln, zumindestens für eine Weile, jetzt folgende Frage: 1. Ist es irgendwie möglich meine deutsche Steuernummer in England als Freiberufler zu nutzen? Oder MUSS ich eine englische Steuernummer vorweisen? Allerdings kann ich meine deutsche Strnr ja nur behalten, wenn ich hier einen Wohnsitz habe... und dt Kunden wollen in der Regel eine dt Steuernummer auf der Rechnung. Und eigentlich wird der Hauptwohnsitz ja London, auch wenn ich noch pendel nach DE und eigentlich einen Zweitwohnsitz in DE behalten könnte - ODER? Hat jemand Erfahrung als Freiberufler mit englischen Firmen? 2. Was muss ich als Freiberufler beantragen ausser NIN und der Steuernummer? Hat hier irgendjemand Erfahrung mit entsprechenden Behörden? Ich muss dazu sagen, dass ich evtl nur 6 Monate, also für 2 Projekt ein London bleibe und daher mir möglichst viel Papierkram sparen will... sofern dass möglich ist. Vielen Dank im Voraus für konstruktive Antworten, Anni
×
×
  • Create New...