Jump to content

CvC

DIL 1K
  • Content Count

    3078
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    47

CvC last won the day on December 22 2019

CvC had the most liked content!

Community Reputation

1364 Excellent

About CvC

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Standort
    : Im Herts. von North London...

Contact Methods

  • Skype
    napfan

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Klasse, Lasse. Eine potentiell explosive Diskussion ist eine Gratwanderung, herum um das Vermeiden vom Abgleiten ins "ad hominem". Frueher sagten wir bei sowas: Wer zuerst sagt "Du bist ja wirklich ein Nazi", der hat verloren. Ich hatte gestern eine Privatfuehrung durchs Ministry of Justice in Petty France. Im Ausland gilt das englische Justizsystem ja eh schon als hyper-effizient, trotz der perueckten Barristers. Da war ich erstaunt zu sehen, wie die sich trotzdem hartnaeckig zu revolutionieren versuchen. Cloudcomputing spielt da eine grosse Rolle. Cummings begegnet man da mit Selbstvertrauen, "ja, da gibts immer solche in der Regierung, die kommen und gehen". Zugang zu Spezialisten im Amt zu haben, anstatt staendig wechselnde Funktionaere, das gilt als eine gute Idee.
  2. Das chinesische Krankenhausbauteam, das ja schon anbot den BER Flughafen bis Ende Februar fertig zu haben, das koennte sich ja auch um die Eisenbahn kuemmern.
  3. Das mit den Maschinen ist gar nicht dumm, so insgesamt. Als den US Farmern damals die mexikanischen Sommerarbeiter verboten wurden (war das so in den 60ern?), da automatisierten die ihre Farmen ganz drastisch. Zeug wie Aprikosen, was nicht einfach fuer Maschinen ist, das wurde einfach nicht mehr angebaut. Im letzten Economist ist ein hochinteressanter Artikel ueber "Agri-Bots", denen man mit AI den Unterschied von Frucht zu Unkraut beibringt. Dann wird das Unkraut per Stromzapper weggetasered. Die Agribots koennen auch lokationsspezifisch duengen etc. Wer braucht da noch Sommerarbeiter aus der Ukraine?
  4. Also doch eher Verschwoerungstheorie, und nicht dummes Selbstvertrauen, Angst sich mit dem zerebralen Cummings anzulegen, a simple, stupid cock-up, Unorganisiertheit? Populisten gehen mit den Wellen und kaemmen ihr Haar nicht "against the grain". Was Tinker da ausgegraben hat ueber Sabisky gefaellt doch hier niemandem.
  5. Das sich Ankleben an das Overton Window ist die Natur des Populismus. Sowas geht mit einem rechten oder linken Fenster. Ein mittelalterlicher Kaiser oder Platos Philosophenkoenig hat sowas nicht noetig. Obwohl der Konsens des Overton Window auf sehr demokratische Weise irgendwie zustandekommt, so ist dieses schleimige sich daran halten, dieses Sagen "was das Volk hoeren will" mir zutiefst unsympathisch. Das war bei Frau Merkel nicht so richtig anders, nur etwas versteckter, etwas netter.
  6. Also alles smoke and mirrors, eine Chimaere, und das zur Bereicherung einer nicht weiter definierten anonymen Kapitalistentruppe. Smoke and mirrors koennte durchaus sein, das andere ist eher Zeugs was man in den Daily Mail comments finden wuerde. Die eigentliche Aussage ueber diese unsere Zeit liegt meiner Meinung nach in dem Overton Window: Da wo das ist, da ergibt sich politische Action, da bekommen Politiker Macht, da werden Sachen gemacht. Das Overton Window reflektiert sozusagen die ideologische Ausrichtung unserer Zeit. Dieses Window ist schwer zu beeinflussen, es ergibt sich einfach irgendwie. Und es sieht im Moment wirklich eher nach links aus. Es sieht wirklich nicht aus wie Freiheit fuer Hedgefunds, unfettered capitalism, just take a private plane, greed is good, die unsichtbare Hand wirds richten. Trotz alledem bleibt der PM ein Riesenarsch, aber er versucht immerhin sich an den Zug der Zeit anzupassen. "Alles gelogen" ist gewiss eine moegliche Aussage. Ich will mich hier aber nicht als Johnsonversteher auftun, ich haette den und seine Partei nie gewaehlt. Frau Merkel war da nicht anders: Mit ihren ueber 1000 Umfragen pro Jahr hat sie grosses Interesse an dem Alignment mit dem Overton Window demonstriert.
  7. +) Fuck business +) Mansion tax +) Das Budget braucht beachtliche Steuererhoehungen +) https://en.wikipedia.org/wiki/Northern_(train_operating_company) verstaatlicht ab Maerz. +) House of Lords nach York +) Begrenzung von steuerfreien Pensionszuzahlungen +) Infrastrukturmassnahmen gezielt ausserhalb Londons Die Tories als die Partei der Landed Gentry, der poshen Grouse Shooters zu sehen ist nicht mehr so ganz richtig. Und populistisch-diktatorisches Arsch-Verhalten geht nicht nur mit rechten politischen Inhalten. Das sind alles natuerlich nur green shoots einer irgendwie neuen Form des Linksseins und hat auch, wie von Oche gesagt, mit Corbyns Freischaufelung einer riesigen Mitte zu tun. Hier ist die Betrachtung des Overton Window vielleicht interessant: https://en.wikipedia.org/wiki/Overton_window Das ist die jeweils akzeptable Breite des politischen Diskurs. Unter Cameron waere keiner der obigen Punkte auch nur entfernt akzeptabel gewesen. Das Overton Window ist, fuer mich jedenfalls, tatsaechlich nach links gerutscht.
  8. Die haben ja nun auch noch nie vorher feste Labour Sitze mit den Stimmen von Puettmaennern (miners) gewonnen.
  9. Ein gerechteres UK ist aber auch das Ziel der gegenwaertig nach links rutschenden Tories. Ausbau der Machtbasis stimmt auch. Dazu gehoert viel Verstaatlichung und hoehere Steuern. Die erste Eisenbahnlinie ist bereits verstaatlicht. Und die sich erhoehende Staatsquote braucht ein kompetenteres Beamtentum. Das ist gedanklich stimmig. Obwohl es mich intuitiv anwidert muss ich an den Tories zumindest ein paar gute Haare lassen.
  10. Da ist Walthamstow geeignet, oder Seven Sisters. Die Victoria Line ist eine supergute Ubahn. Ich suche selber gerade nach einer WG. Spareroom.co.uk ist da gut. Dein Budget ist, je nach Gegend, grosszuegig. Ich suche nun schon 3 Wochen und entschliesse mich gerade bei Spareroom zu bezahlen, weil man so Zugang zu besseren Anegboten zu haben scheint.
  11. Dieser Dominic Cummings hat ja neben seinem Brexitstrippenziehen noch eine weitere Aufgabe: Die Reform des Civil Service. Und das finde ich nicht uninteressant. Mit der Anpassung an das Internet sind die Briten deutlich weiter als die Internetschlaefer in der alten Heimat. Direct.gov.uk ist eine super gute Webseite, Steuernzahlen geht fuer mich schon seit Jahren nur uebers Internet, nicht weil ich das halt so mache, sondern weil es nicht mehr anders geht. Beamten, die sich wirklich auskennen, und nicht welche, die alle paar Jahre ihren Job wechseln und neu angelernt werden muessen. So richtig viel weiss ich aber noch nicht ueber die Reformbestrebungen Das Denken "outside the box" hat hier etwas Vielversprechendes, UK koennte hier Vorreiter fuer andere werden.
  12. Ich koennte mir vorstellen, dass einer der naechsten grossen Gedankengaenge sein wird, dass es in der Tat in der EU besser zugehen sollte und koennte, dass eben doch einiges im Argen liegt und Frau v. der Leyen eher eine Verwalterin als eine erfolgreiche Visionaerin ist
  13. Das hoert sich zwar nicht nachweislich falsch an, aber so doch ein wenig aus der Luft gegriffen.
  14. Ich habe heute nacht getraeumt, wie ich heroisch ueberall die Brexit 50p Muenze ablehnen werde, egal, ob es dann eine lange Schlange und viel Stink gibt. Wird sicher ein Traum bleiben. "Making the best of a dud hand" ist eigentlich eine britische Spezialitaet. Meine Voraussagen, etwas eklektisch, sind dies: Schottland bleibt, austreten ist Suizid Bei Irland bin ich nicht so sicher D. und Frankreich haben grosse Strukturschwierigkeiten. Frankreich bekommt seine Reformen nicht hin, D. haengt zu sehr von Autos ab, die gerade ein Peak erleben Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird. Im Kampf der USA mit China gewinnen die USA, weil China in den naechsten 20 Jahren demographische Probleme bekommt. Die Generation vor der 1-Kind-Phase ueberaltert. Most importantly jedoch: Ich bin beruflich an London gebunden und muss darum versuchen the best of a dud hand zu machen.
  15. Die Frage erscheint mir jetzt nicht ungerechtfertigt. Ich finde das hier: https://fullfact.org/economy/does-uk-have-poorest-regions-northern-europe/ Das ist wohl so eine Art Snopes Webseite. Sehr interessant. PS: Ich hatte es auf Twitter gefunden.
×
×
  • Create New...