Jump to content

CvC

DIL 1K
  • Gesamte Inhalte

    2.854
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    31

CvC hat zuletzt am 18. November gewonnen

CvC hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

1.166 Excellent

8 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über CvC

Contact Methods

  • Skype
    napfan

Profile Information

  • Geschlecht
    m
  • Standort
    Im Herts. von North London...
  1. Deutscher in Barcelona

    Barcelona ist mit so ca. 1.6 Mio Einwohnern erheblich kleiner als London, aber durch den Kata-Exit aehnlich aufgewuehlt. Hier, einfach nur so, ein paar Bullet points: +) Billig hinzufliegen, AirBnB aber ein bisschen teuer und viel von Firmen organisiert +) Citymapper geht da, das macht die Navigation obereinfach +) In der Ubahn gehen Handy und Internet. Da kann man gerade stehen und sich unterhalten +) Es gibt fuer jeden Geschmack etwas zu essen - solang man Tapas mag. Das ist aber nicht schwer +) Spanier sind insgesamt eigentlich nicht fett, das Essen aber doch +) Sagrada Familia, die Gaudi Kirche, ist ungeheuerlich beeindruckend. Meine Fresse. Nur der Petersdom ist aehnlich klasse +) Im Picasso Museum sieht man, dass er schon mit 14 oberviel Talent hatte. Mit 14! +) Bestes Joan Miro Museum ever +) Dieser ganze Kata-Exit Mist ist fuer Aussenstehende langweilig, wie zwei zankende Nachbarskinder +) Von dem ehemaligen Image des unrasierten heissbluetigen spanischen Ziegenhueters ist eigentlich nix mehr uebrig +) Gruen heisst gruen fuer Fussgaenger, der Verkehr ist recht zivilisiert +) Einkaufen ist klasse, hauptsaechlich, wenn man Schuhe braucht +) Ueberall gibts al fresco Essmoeglichkeiten, im Dezember Fazit: Super Stadt!
  2. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Es sei der groesste Marshallplan sdeit dem 2. Weltkrieg, sagte mir gerade ein Mittelstaendler aus Deutschland.
  3. Wenn man Strom und Gas nicht bezahlt

    Gegen Gutsherren staenkern, also echt. Meine Augenbraue ging da hoch. In Flatshares, die etwas anonymer sind, da koennen solche Geraete praktisch sein. Und irgendwie kann ich jenen Teil des Energieversorgerdenkens verstehen, der Zahlungsunwilligen oder -faehigen mehr abnimmt als solchen, die per Direct Debit problemlos zahlen. In D. wird einfach der Hahn zugedreht, hier geht die Belieferung immerhin noch weiter, wenn auch zu sicher hoeheren Kosten. Ich kriege hier ab und zu mal zugetragen, was da manchmal an abenteurlichen DIY Konstruktionen zusammengewerkelt wird, um sich den Strom zu erschummeln.
  4. Wenn man Strom und Gas nicht bezahlt

    https://www.n-tv.de/ratgeber/Wem-wird-der-Strom-abgedreht-article20166427.html Das war mir interessant zu lesen: Wer in D. seine Nebenkosten nicht bezahlt, dem wird, nach reichlich Vorwarnungen, einfach der Strom abgestellt. Das ist hier dann doch etwas humaner: Nach langen Vorwarnungen kommt irgendwann ein Team aus Gerichtsvollzieher, Tuerschlosser und Stromversorgermitarbeiter an die Haustuer. Manchmal ist auch ein dog-handler dabei, mit Leckereien fuer boesartige Staffi Terrier. Messersichere stab-vests werden auch manchmal getragen. Dann wird die Tuer aufgemacht und das Verbrauchsmessgeraet ausgebaut. Das wird ersetzt durch ein prepaid meter, ein Geraet, dass immer erst mit Geld aufgeladen werden muss, bevor es Strom abgibt. Frueher hatten diese Dinger einen Muenzeinwurfschlitz, seit einiger Zeit geht das mit einem Aufladestick. Der dann abgerechnete Tarif kann offenbar von dem Versorger programmiert werden, o dass der in kleinen Ratenzahlungen die ganzen Kosten fuer diesen Aufwand wieder reinbekommt. Die Szenen, die sich bei diesen Eingriffen abspielen, koennen recht facettenreich sein, sind es aber meistens doch nicht.
  5. Ich suche einen guten Webhost

    Ich verwalte eine Webseite und suche einen Host in England, der die Ladegeschwindigkeit erhoeht. Fasthosts hat shared hosting, das im Grunde zu lahm ist. Dann kann man bei denen ungeteilten Hosting space (root server) anmieten, aber da ist der Customer Support recht muehselig. Vielleicht bin ich selber auch etwas muehselig, in Anbetracht der Anstrengung, die es mich kostet, hier auf DiL eine halbwegs kohaerente Frage zu stellen. Koennte jemand einen easy going schnellen Host empfehlen? Mir wird hier immer gesagt sowas gaebe es viel besser in Holland.
  6. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Super. Let's split the difference. Zwischen 20 und 65 einigt man sich auf 45. Nun hat die Zukunft begonnen, und wir koennen uns ueber Irland streiten. Auf die Verhandlungen mit diesen emotionalen Hotheads haette ich wirklich null Bock - ich finde diese Irenstreitereien voellig unmoeglich und eigentlich nicht akzeptabel.
  7. Der Weihnachtsgeschenkideenthread

    Fuer Aeltere: So ein Gentest wie 123me.com?
  8. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Am englischen Wesen soll die Welt genesen. Solch delusionale Hubris kann jeder mal entwickeln....
  9. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Petruschka, auf der vorgergehenden Seite in diesem Thread sehen Hannes7 und ich Anzeichen, dass die Volksseele weicher, konzilianter, einsichtsvoller wird. Nur ein wenig, versteht sich, und das dann auch ganz langsam. Mich macht das hoffnungsvoll, die Dinge sind im Fluss, in Bewegung, aber gehen noch nicht den Bach runter.
  10. Die FDP

    Wie muss man denn nun Lindners Pokerspiel betrachten? Wird die FDP in der Opposition staerker werden, sollte es nicht zu Neuwahlen kommen? Ich halte es noch fuer einen Fehler, sich nicht an der Regierungsmacht beteiligt zu haben.
  11. Brexit. Wie geht´s weiter?

    In Wirklichkeit war das eigentlich nicht ein schnell mal hingepfeffertes Referendum, sondern es war Jahre vorher angekuendigt und hatte als Ziel die Ruhigstellung des anti-europaeischen Fluegels der Tories und der Bevoelkerung im Allgemeinen. Das hat im Grunde auch funktioniert. Nur haette sich bei der eigentlichen Durchfuehrung des Referendums dann eine bessere Planung gut gemacht, auch bessere Werbung, insgesamt einfach etwas mehr Sorge, dass mans vielleicht verlieren koennte.
  12. Brexit. Wie geht´s weiter?

    http://www.bbc.co.uk/news/uk-politics-42104024 Der Inhalt dieses Artikels ist in diesem Fall nicht so wichtig. Unten dran ist ein Link zu Kommentaren, etwa 4000 hier. Die sind fuer mich ein live Stimmungsindikator, das Thermometer in der Leserseele, das Fenster mit Blick auf die nackte, die rohe, die gelebte Wahrheit. Bis vor kurzem war es wie den Finger in das Piranhabecken zu halten, so einen duemmlichen Seelenmuell wollte ich mir nicht antun. Hier sehe ich jetzt zum ersten Mal ein Aufweichen der Seelen, das Ganze ist nicht unbedingt netter, oder klueger, aber weniger dominiert von Brexit Platzhirschen. Das zeigt die zweite Seite des traurigen Kampfes von Frau May, sie muss oeffentlich gegen die EU die Klinge schwingen, kann aber mit so einem Vollidiotenpack im Rucksack nicht wirklich glaubhaft in die Arena treten. Vielleicht wird dieser Teil ja jetzt besser.
  13. Der Weihnachtsgeschenkideenthread

    Ich habe zwei originelle Ideen anzubieten und suche nach mehr. https://www.asda-photo.co.uk/ Da kann man alles von chopping boards bis coffee mugs mit Photos von kleinen Kostenstellen, Kunstwerken oder was auch immer bedrucken lassen. Habs ausprobiert, ist bezahlbar und gut. Dann kann ueber Oxfam die Patenschaft fuer eine Ziege als Charitygeschenk erwerben. Das ist was fuer Alte, denen man nicht mehr so dauerhaftes Zeugs wie zB ein eisernes Kamingitter schenken moechte.
  14. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Das wird bei der naechsten Eurovision nicht passieren. Warum kann da eigentlich fast jeder mitmachen? Gib es auch Fussballturnierimplikationen durch Brexit?
  15. Brexit. Wie geht´s weiter?

    Ich finde die Irenfrage ebenfalls interessant. Die einzigen mit einem Interesse an einer harten grenze muessten die briten sein, um das Zureisen weiterer Europaeer kontrollieren zu koennen. Und vielleicht die EU, um spaeter WTO Regeln eingehalten zu sehen. Ein Sub Plot ist, dass die Nordiren vielleicht gerne sich dem richtigen Irland und damit der EU anschloessen. Jedenfalls hat Nordirland mehrheitlich "Remain" gewaehlt. Die Protestanten in Nordirland finden diesen Gedanken eher unangenehm, sie befuerchten ethnic cleansing, wenn sie dann in einem Grossirland eine kleine protestantische Minderheit werden.
×