Jump to content

Tinkerbella

DIL Support Member
  • Content Count

    3133
  • Joined

  • Days Won

    139

Everything posted by Tinkerbella

  1. Danach kann man sich zwar ins System einloggen, an der Grenze wird dies aber trotzdem nicht benutzt, das ist ja genau der Scherz. Die implementation ist da einfach nicht geschehen und wird auch bis Oktober nicht geschehen. SS ist derzeit kein Nachweis und auch bei der Einreise nicht gekoppelt. Zudem weise ich nochmal mal wieder darauf hin, dass SS noch bis 31.12. 20 auch bei no-deal-Brexit beantragt werden kann (bei einem deal bis 2021). Wenn no deal 31.10.19 stattfinden sollte koennen EU Buerger die sich noch nicht fuer SS registriert haben weiterhin legal ein und ausreisen. Tough luck fuer Boris, oder auch genau so geplant, aber keiner mag es zugeben, dass man alles erstmal weiterlaufen laesst, weil man einfach nicht vorbereitet war. Wer sich weitere Infos kostenlos besorgen moechte, und in der Naehe von London wohnt, am Wochenende macht City Hall eine Gratisveranstaltung (Anmeldung nicht noetig) mit Infos, Anwaelten, Gespraechspartnern.
  2. "nicht üppig?" Soll das ein Witz sein? Warst Du schon mal in Indien?
  3. In Downing Street zofft sich niemand. Hoechstens im Parlament.
  4. PSS. Mei, das geht alles mal wieder schnell heute. Die ersten MPs sind zurueck ins Parlament.
  5. Jein. Strippenzieher ist der auch nicht, jedenfalls nicht was die wirkliche Macht und vorallem das grosse Geld angeht. Stratege - ja, absolut.
  6. Da haben wir ja Glueck dass hier niemand aus irgendeinem Club aussteigen will, snoopye1970. Zum Beispiel aus so dubioesen 'generate income' schemes die jemand bis vor kurzem noch auf Twitter verzweifelt versuchte unter die Leute zu bringen. Da haben wir echtes Glueck. Weil, dann muessten wir da alle mit ordentlicher no-deal Kuendigung aussteigen. Aus dem Club.
  7. Pss. So, nun hat der schottische Gerichtshof die Prorogation des Parlaments als gesetzeswidrig befunden. Aye! Naechste Instanz - der Supreme Court. Waere aber recht kontrovers fuer die Union, wenn der Supreme Court dann diese Entscheidung eines schottischen Gerichtshofen aufhebt. Es bleibt spannend, mal schaun was die MPs nun machen, zumindest die Londoner/Home Counties MPs treffen sich heute und morgen eh hinter verschlossenen Tueren (ausserhalb des Parlaments)
  8. Cummings sah gestern abend aus wie ein Penner. Sorry, da gibt's kaum noch eine hoeflichere Beschreibung fuer. Der Typ war weder rasiert noch ist die Jeans kuerzlich gewaschen worden, olles Levi's sweatshirt, Hemd raushaengend, Guertel raushaengend, Blick nach unten auf sein Handy eilte er raus aus No 10 und die Strasse runter (ich nehme an zu Red Lion, Zigaretten kaufen), und nach fuenf Minuten kurz vor Mark Francois und Arlene Foster+Nigel Dodds wieder rein. Der hat nicht einmal den Blick von seinem Handy erhoben waehrend er rumlief, verzerrte Miene, wuerdigt weder rumstehende Sicherheitsleute noch an ihm vorbeilaufende Politiker eines Blickes. Der Mann ist echt gestoert, big time. Uebrigens moechte Mr. Cummings nun gerne saemtliche Daten von der gov.uk Seite sammeln, tracken und verwerten. Lovely, innit, besonders weil die settlement App auch ueber die gov.uk Seite laeuft. Was ich auch ziemlich schaebig fand ist, dass im gestrigen Gedenkgottesdienst in Westminster Abbey fuer Paddy Ashdown zwar Blair, Brown, Cameron und Major sassen, zusammen mit vielen hochrangigen Leuten und vielen Militaers (Ashdown's Vergangenheit) sich aber keiner der Regierungsminister blicken liess. BJ bevorzugte es, einen 10 Minuten Blitzbesuch in irgendeiner Londoner Schule zu machen, um sich fuer den Telegraph mit erhobenem 'I know, I know' Finger ablichten zu lassen, als Ashdown mit Respekt zu wuerdigen. Moralfreie Zone BJ. Billiger geht's echt nicht mehr.
  9. Das geht heute noch bis in die Nacht. Ich bin dann jetzt mal nach Hause, keine Lust mehr. Ob und wann es morgen dann ein Cabinet Meeting gibt, und ob normales Kabinettsmeeting oder Brexit-Kabinettsmeeting, und ob 08am =07am antanzen und Platz in Downing Street markieren, oder um 3pm, oder garnicht oder vielleicht doch eher im Kabinettsoffice...who the eff knows. Wer eigentlich noch im Kabinett ist, scheint ja auch nur immer eine Halbwertzeit von 24 Stunden zu haben. Einige Kollegen verfolgen inzwischen die Strategie, einfach Laura Kuenssberg den ganzen Tag hinterher zu dackeln. 😂 Eine von den zwei DS Pressedamen hat vor 4 Wochen das Handtuch geworfen, mal gucken wie lange die andere es noch aushaelt. Ich bin geneigt morgen einfach zu Hause zu bleiben und zu schlafen. Grmpf.
  10. Ich wuerde den Einfluss von John McDonnell auf den Labour Apparatus nicht unterschaetzen. Maccy D ist Corbyn's engster Vertrauter und hat in den letzten 2 Wochen einiges eingeleitet, was noch vor Monaten nicht denkbar war, was Labour's Position respektive revoke/remain angeht.
  11. Ruecktritt alleine hilft leider nicht viel, wie schon von anderen erwaehnt, in dem Falle wuerde die Queen ersucht werden, jemand anderen aus der Regierung zu ernennen. (Ich finde ja, es ist an der Zeit Mark Francois zum PM zu kroenen, damit wir endlich mal wieder was zu lachen haben. Ich warte auch noch auf den Bagger-Stunt. Das 'dead in a ditch' Zitat wird ihm vielleicht irgendwann noch mal zum Verhaengnis werden. So Charakter wie BJ sind leider durchaus faehig sich dann, wenn sie scheitern, selbst Ihrer Verantwortung zu entziehen und die Feige Alternative zu waehlen.
  12. Frauenarzt geht nur privat, ansonsten werden Vorsorgeuntersuchungen beim GP gemacht, meist von einer nurse, bzw. bei akuten Problemen eventuell per Termin im Krankenhaus.
  13. 'Sein' gibt es so wenig wie es derzeit noch ein Tory Brexit gibt. Boris Johnson ist eine Spielfigur. Wir stellen Boris in den Stall um einen EU Bull(y) zu zaehmen und wegzufuehren? Tick. Wir brauchen kaum einen Finger zu ruehren damit sich Boris so gewollt trampelig bei der EU unbeliebt macht (keine wirklichen Verhandlungen, keine Vorschlaege, Beleidigungen, Drohungen) dass die EU sich gezwungen sehen koennte, UK ohne Deal rauszuschmeissen? Tick! Genau das ist es, was die far right Strategen wollen. Da wird noch einiges mehr in der Richtung kommen. Amber etc. (Matt? Nicky? Sajid?) sind leicht ersetzbar mit leichter zu kontrollierenden Pappnasen. PS. Ja, ich weiss dass ich mich langsam anhoere wie ein Verschwoerungstheoretiker. Haette ich auch nicht gedacht, dass das hier mal so weit kommt.
  14. Was ich meinte war, das Boris selbst eine motion of no confidence in sich selbst starten kan. Dann waeren Neuwahlen garantiert - aber nur, wenn die Opposition mitziehen wuerde. Stattdessen wuerden sie aber semi-paradoxerweise das Gegenteil tun, und ihn im Amt schmoren lassen. Es ist derzeit nichts mehr unmoeglich. Ps. one government minister down (Jo Johnson), a few more to go (Amber, eventuell Sajid) Pss. Die no-deal legislation wird am Montag dann hoffentlich durchs HoL durch sein. Danach wird es dann am Montag noch eine HoC Abstimmung ueber den Vorschlag der Regierung zu vorgezogenen Neuwahlen geben.
  15. Das sehe ich auch so. Allerdings gibt es auch MP's, die diese Form der Kommunikation sehr elegant to nutzen wissen. Sir Nicholas Soames gestern: "I want to make clear that I have always believed that the referendum result must be honoured, and indeed I have voted for the withdrawal agreement on every occasion that it has been presented to the house. Which is more than can be said for my right-honourable friend the Prime Minister, the Leader of the House and other members of the Cabinet whose serial disloyalty has been an inspiration for so many of us."
  16. Ps. Wer noch Fruehstueckslektuere braucht...: https://hansard.parliament.uk/Commons/2019-09-03/debates/C4B0BE00-2E57-4FA4-8958-CD6F37711635/EuropeanUnion(Withdrawal)#contribution-69283F7D-16CC-4842-8DD2-952C75D1F81A
  17. Ja, timing ist Alles. Corbyn hat auch gestern abend noch mal durchgegeben, dass er den Koeder der Neuwahl vor dem 31 Okt nicht schluckt (und John McDonnell gerade eben noch mal), Neuwahlen im November wuerden mit hoher Warscheinlichkeit die EU milde stimmen und eine Extension irherseits erlauben. Neuwahlen vor dem 31 Okt waeren aus Sicht der Opposition aus den vorher genannen Gruenden sehr problematisch. Theoretisch koennte BJ natuerlich zuruecktreten, seine Regierung aufloesen und damit Neuwahlen fast automatisch vor November erzwingen, aber das erlaubt das Ego zum Glueck nicht. Ich hoffe stark, dass dieses ganze schwarze Kapitel in der Geschichte dieses Landes einige Reformen nach sich ziehen wird. I.e. first past the post ist einfach nicht mehr haltbar, und der gesamte antiquierte Gesetzgebungsapparat muss entstaubt werden. Gestern ging ein amendment von Stephen Kinnock einer Entscheidung 'aus Versehen' durch, weil ein deputy speaker (Berkow muss zwischendurch auch Pausen machen) nicht aufgepasst hat und die Regierungs MPs dafuer stimmten, und nur wenige der Abgeordneten wussten, was dieses amendment genau bewirkt. Letztendlich war der Schaden sehr begrenzt, aber die Verwirrung zeigt, dass dies kein Parlament des 21 Jahrhunderts ist. Heute morgen ist Gerichtstermin der Klage von Gina Miller und John Major am High Court. Schau mer mal was dabei noch raus kommt, da koennte noch ein bisschen 'mit Mist bekleckern' folgen. Sollten wir im Januar noch in der EU sein, dann wird noch mehr 'mit Mist bekleckern' stattfinden (eventuell dann post-hum, falls es einen Regierungswechsel im November geben sollte), denn dann fangen die EU tax avoidance Regularien an zu ziehen. Und wir werden hoffentlich auch erfahren, woher die generoese Spende von £8m von Arron Banks an Leave.EU denn nun eigentlich kam.
  18. Get with it - Farage hat genau das schon jahrelang als MEP versucht. Von innnen zerstoeren ist natuerlich etwas, was die gewaehlten Brexit Party MEPs auch weiterhin versuchen wuerden (aber auch nicht mit mehr Hebeln als i.e. italienische oder ungarisch anti-EU MEPs), es gibt aber auch ein grosses Kontingent von pro-EU MEPs im Europaparlament.
  19. Ich hoffe ganz, ganz stark, dass Du Recht hast! Leider hat das damals in Deutschland ja nicht geklappt, aber ich hoffe auch, dass wir die Kurve noch bekommen. Fingers, toes and everything else crossed. Sonst machen ich hier Mitte Oktober auch erstmal die Fliege fuer einige Zeit. Uebrigens bin ich recht sicher, dass Cummings den Inhalt der Rede von Boris gestern ziemlich spontan geaendert hat, daher auch der wacklige Auftritt von BJ. Downing Street press office wusste gestern Nachmittag garnichts mehr, was den Ablauf des Abends angeht, dann munkelte es gegen Nachmittag etwas von einer Ansprache, dann wieder nicht. Reuters und PA haben das normalerweise zumindest immer sehr direkt von DS was denn nun eigentlich geplant ist, aber das aenderte sich gestern staendig. Das war sicher als announcement fuer eine general election geplant, und dann hat Cummings kalte Fuesse bekommen das offiziell rauszugeben (inoffiziell bleibt es natuerlich weiter bestehen). Dann ist Boris trotzdem raus geschickt worden mit dem Ergebnis dass es nur ein bisschen blah, blah gab. Kabinettsmeeting heute gecancelled... Heute bis Donnerstag jedenfalls sind absolut entscheidend, danach geht dann nichts mehr ausser tatsaechlicher physischer Besetzung des Parlaments bzw. alternativen Parlaments.
  20. Ich habe von den Drahtziehern gesprochen. Die EU war sicher kein Drahtzeiher im empowering von diesem coup. Anyway, moving on. Dat Esther (McV) flatterte heute abend besonders luftig in No10 rein und alle waren so richtig schoen happy, MPs (Tory Gartenparty mit Hund in Garten von No10) - alle mit fake Grinsen ausgestattet. Man feierte sich selbst. Ganz so doom and gloom wie Suse sehe ich heute abend nicht nachdem ich mir den aufgesetzten Zirkus angucken musste. Kurz vorher gab's naemlich noch ein Emergency Kabinettsmeeting. Bei den Kabinettsministern sah das nicht annaehernd so froehlich aus. Weder Priti, noch Sajid oder Gove haben sich blicken lassen und der Rest des Kabinetts sah eher mies drauf aus (bis auf JRM und den perma Grinser Matt H., aber der zaehlt nicht). Dazwischen dann Boris mit seiner Rede, in der er ziemlich unueberzeugend war, noch dazu waren die Proteste draussen laut hoerbar. Wenn der so weitermacht, schmeisst ihn Cummings morgen raus und ersetzt ihn mit nem Pandababy. Es broeckelt, bei den Tories.
  21. Ja. Ich meinte allerdings eher die Personen, die agieren. Ich denke Leute wie Bannon, Banks und Wigmore sind da eher die 2-3 Reihe, und ein paar der groesseren Tory Geldgeber sind auch ganz gut betucht aber eher lokal in UK agierend, (und Cummings ist eh mehr ein Einzelkaempfer, der ist Stratege aber hat alleine z.B. keinerlei wirkliche finanzielle Hebel), BJ und Donnie sind Spielfiguren. Aber wer ist die 1 und 2te Reihe? Wer weiss. Vielleicht sind wir ja doch in der Truman Show und Fox hat die Rechte schon 2010 ergattert. Egal, jetzt ist ja alles wieder gut und alle werden in den naechsten Tagen total gluecklich und zufrieden sein, weil, BJ hat jetzt einen Hund und damit wird die BBC sicher erstmal bis Donnerstag ihre Hauptnachrichten fuellen.
  22. Psssst...nicht, dass ich auffliege. Marina Hyde ist in der Tag gut. Schon interessant dass am Donnerstag, als diese Beraterin von Sajid von DomCum entlassen wurde, gewartet wurde bis auch die letzten Medienvertreter gegangen waren. Ein paar von uns warteten eigentlich nur noch weil Cleverly gegen 7pm rein stolzierte, aber noch nicht wieder rausgekommen war. Wir haben dann gegen 7.45pm aufgegeben, und um kurz vor 8 wurde die Dame dann rausbegleitet. Shit happens, und keiner hat's gesehen. DomCum ist auch so ein total Besessener, der kommt morgens lange vor allen, und wird so gut wie nie gesehen, wenn er geht. Angeblich ist er auch krank und hat eine OP verschoben um weiter zu arbeiten, leid tut der Typ mir deshalb nicht. Aber ich glaube durchaus, dass das, was ich die Fadenzieher nennen wuerde, durchaus eher in den USA zu finden sind. Und nein, natuerlich hab ich auch keinen blassen Schimmer wer diese Leute sind. Wie gesagt, der gute John Bolton war ja nicht zufaellig am Abend der Brexit Wahl Daniel Hannan im Vote Leave HQ. Mercer hat z.B. ganz kraeftig Geld in Herrn Bolton gepumpt. DomCum uebrigens hat auch ganz gute Verbindungen nach Russland, der war laenger dort, spricht Russisch. Alles keine Beweise, und ja, da gibt es viele Verschwoerungstheorien die sicher nur das sind. Ob wir jemals die genauen Hintergruende all dieser Machenschaften in US/UK/Russland bekommen werden, bleibt fragwuerdig.
  23. BJ hat nur eine Motivation - das eigene Ego. Klein Boris wollte schon PM werden, und wenn dann jemand eher blasses wie David Cameron mit dem gleichen Eton/Oxford Background das vorher schafft, ist man schon mal etwas miffed. Sich selbst zu beweisen, dass man der groessere ***** ist, ist alles. Die Faeden ziehen in der Tat andere.
  24. Das siehst Du richtig. BJ moechte eigentlich gar keinen Brexit. Dominic C aber schon.
×
×
  • Create New...