Jump to content

Tinkerbella

DIL Support Member
  • Content Count

    3098
  • Joined

  • Days Won

    126

Tinkerbella last won the day on August 11

Tinkerbella had the most liked content!

Community Reputation

4188 Excellent

About Tinkerbella

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

3530 profile views
  1. Ach, die Tante hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Bisher hat nur etwa 1/4 aller Europeaer hier settled status beantragt. Und die offizielle ansage, schriftlich, war auch bisher das der nur bis 31.12.2020 (!) beantragt werden muss). Was sie sagt ist 'freedom of movement ends 31.10', was sie allerdings meint (blos schnallt sie das selbst nicht so ganz) ist keine Neuzugaenge nach altem System ab 31.10. Alles schoen und gut, blos ist der settled status bei der Einreise nicht nachweisbar. Es gibt kein Dokument, keinen Nachweis im Pass, keine sonstigen Vermerke bisher. Wenn also Henrik W. nach der Geschaeftsreise aus Daenemark zurueckkehrt zu seinem Reihenhaus und Familie in St. Albans, wird der Zoellner in Heathrow Probleme haben festzustellen, ob der gute Herr W. ein a) Urlauber b) fieser Neumigrant oder c) ein langzeit resident mit settled status is, oder ein langzeit resident der noch nicht den settled status beantragt hat, weil er bisher davon ausging, dass der 31.12.2020 sein Stichtag ist, und er halt viel um die daenisch-britischen Familienohren hatte. Soll vorkommen, ausserhalb Priti's Welt. Also....alle an der Grenze festnehmen. Jawoll. Und sofort abschieben. In Priti's dreams...
  2. Der Praesident weiss immernoch nicht mal was Brexit eigentlich ist, trust me. John Bolton allerdings schon. Der war naemlich rein zufaellig in der Nacht des Referendums in UK, und zwar mit Daniel Hannan im Vote Leave HQ. Seit Sonntag abend ist der gute Herr Bolton nun wieder hier, gestern in Downing Street um Fishface zu treffen, err, Michael Gove, sowie Edward Lister und ein paar andere Leutchen im Hintegrund (da offiziell kein meeting mit Boris Johnson, Lister ist aber ein enger Vertrauter und Berater von BJ, und ob BJ anwesend war oder nicht werden wir nie wissen da es keinen Pressezugang zu den meetings gab). Heute weitere Treffen mit den Kabinettsministern, offizieller Grund: der trade deal, aka Verscherbelung des NHS. Und ich bin sicher Liz Truss wird einige neue Maerkte fuer Ihr Schweinefleisch eroeffnen, ganz sicher. Vielleicht auch Yorkshire tea. Und der Torygraph begleitet das ganze mit einem bunten Bildband und der Aufforderung, das Parlament auszusetzen im Namen des Volkes. Amen.
  3. Yep. Und JRM reibt sich die Haende. Unterdessen, Sajid: "Our economy is growing" Interviewer: "Err, no it's not, it's shrinking" Sajid: "You're just looking at one single quarter now" Interviewer: **long sigh***
  4. 1. Wer die Bildzeitung liest ist selbst schuld. 2. BREXIT reguliert wenn dann nur "Einwanderung" aus EU Laendern. 3. Worauf basierst Du Deine Aussagen? 'war sicher auch' 'Im Grunde' sind keine Quellen oder?
  5. zu b) warum sollte die EU einem Land das bisher in der EU war, und es bleiben will, diese Ansage machen? zum letzten Satz. Ich fuerchte, da unterschaetzt Du die neue Regierung gewaltig. Erstens ist die Unabhaengigkeit Schottlands kein wirkliches Druckmittel gegen Boris Johnson mehr, und zweitens waere der Brexit-Spuk, wie Du es nennst, keinesfalls im Oktober zuende - sollte es zu einem no deal kommen, beginnt im Oktober der Brexit Spuk erst! Und zwar leider auch fuer die EU, die dann in jahrelange Verhandlungen verwickelt wird, und natuerlich auch wirtschaftlichen Schaden erfaehrt, wenn auch nicht im gleichen Ausmass wie UK (oder dann Disunited Kingdom).
  6. Man pennt deshalb nicht ein, weil es ein clip ist, und nicht die gesamte Rede, guck Dir mal die Downing Street Rede in voller Laenge an - zum Maesemelken. BJ kann ohne script und Regie nicht beim Thema bleiben und faselt in der Regel endlos, ohne Ziel. Das war schon immer so. Chef Orchestrator Dominic Cummings ist in der Tat teuflisch clever. Da wird mit beiden Haenden enorm, so richtig enorm viel Geld ausgegeben fuer die PR Maschine. In den letzten Tagen gab es immer wieder gut durchorganisierte social media Kampagnen mit tausenden von fake #FBPE accounts, die direkt auf Cummings Mist gewachsen sind. Das ist alles eine Frage des Geldes, und May's Team war in der Hinsicht sehr viel weniger gut betucht, als die backer von Herrn Johnson. Da steht die ganz grosse Kohle dahinter. Diese £10m Flugblatt-Kampagne die geplant ist, ist mehr ein Ablenkungsmaneuver, ein Flugblatt interessiert keine Menschenseele. Rees-Moggs ITV "leak" re. Rechtschreibung war auch so ein wunderbar orchestriertes Ding, um von einigen der weniger populaeren Minister-Ernennungen diskret abzulenken. Hat ja auch prima geklappt, alle erfreuen sich gierig an den ausgestreuten Medien-Brotkruemeln. Unterdessen wird still begraben, dass Priti Patel den ministerial code schon zum zweiten Mal gebrochen hat. Ansonsten was Idefix sagt - Wahlen kommen in jedem Fall, und die Amerikanisierung scheint leider auch unaufhaltbar. Das ist dann entgueltig nicht mehr das Land, in das ich Anfang der 90er gekommen bin.
  7. Du wuerdest ohne Presseausweis auch nicht reinkommen, um rumzustehen, Che. 🙄
  8. Das ist in der Tat super - Trump verweigert die Hilfe, und Jeremy Hunt moechte nun schnell eine Europpaeische Loesung. Hehe Anbei eine ganz gute Grafik der moeglichen Szenarien morgen und uebermorgen. ETA der leadership vote results ist nach dem Kabinettsmeeting morgen frueh (keiner weiss, warum es morgen noch eins gibt), so gegen 11.30/12. Boris, falls zum leader gewaehlt, geht dann ne Runde schleimen, warscheinlich in Queen Elizabeth Hall. Danach dann die Optionen wie anbei. Bin mal gespannt wie lange wir da am Mittwoch dann in Downing Street herumstehen duerfen, offiziell ist gegen 4/5pm der Boris (oder Jeremy, wer's glaubt) Termin nachdem Theresa tatsaechlich gegen 2.30pm dann noch eine Abschiedsrede haelt. Schau'mer mal. Immerhin hat Downing Street jetzt seit heute ein Dixiklo fuer Fotografen. Yay. (Wuerg) Quelle: Jon Worth, creative commons license (with credit)
  9. Ja, alle die sich richtig mit Ruhm beschmuddelt haben, kommen ins Kabinett, Patel, Mitchell, 'I have not used my phone to pass on confidential information' Williamson. Interessant ist allerdings, dass es nur 4 Tories braeuchte die zu den Libdems ueberlaufen, um die Tory Mehrheit trotz DUP aufzuheben. Falls das morgen passieren sollte (unwarscheinlich, aber moeglich), dann muss Boris bei der Frage der Queen, ob er eine regierungsfaehige Mehrheit hat, ordentlich fibben...
  10. Das sehe ich auch so. Ein Schelm, wer da Boeses denkt. Genau das ist das Ziel von Bannon & Co, Regierungskrisen und Schwaechung der Demokratischen Strukturen in so vielen EU Laendern wie moeglich. Happy Breitbarting.
  11. Erstmal wird 'er' (=einer von beiden) Parteivorsitzender der Tories. Und der Parteivorsitzende der Mehrheitspartei (wobei inzwischen allerdings diese Mehrheit der Tories auch in Frage steht, mal gucken was die DUP so macht demnaechst) wird dann i.d.R. zum Premier ernannt bei Ruecktritten oder Neuwahlen, und offiziell von der Queen ins Amt gebracht. Heute gingen allerdings mal wieder ganz wilde Geruechte umher, von Kurzschlussneuwahlen noch im Herbst zu 'secret government plant to revoke Art 50 on Nov 1'. Es hat eh keiner mehr einen Plan was noch davon stimmt. Wenn die Grieve/Gyimah Ankuendigungen stimmen, dass sie 30 MPs zusammengeschaufelt haben, um Boris' no deal abzuschmettern, dann wird es in der Tat realistisch auf Neuwahlen oder Revoke rauslaufen, alles andere sind Hirngespinste der 0.2% Tory Members und/oder von Nigel. Ach, ja. [lauter Seuftzer]
  12. Boris kam heute nachmittag nach ueber 4 Stunden doch ein bisschen geplaettet aus seinen meetings. Und er trug eine olle Krawatte mit Mini-Elephanten drauf, mit Sicherheit von dat Carrie ausgesucht. Ich glaub dem Mann schwimmen gerade die Felle weg. Ich gebe dem keine 6 Monate als PM.
  13. Stokey und Peckham -ja. Und die Gegend rund um Goldsmith's - i.e. NxG, New Cross.
  14. Wir koennten natuerlich auch alle wieder in Höhlen wohnen. HS2 Gegner uebrigens sind in den seltensten Faellen Gegner von Bahninfrastruktur per se. Wenn ein Projekt so schlecht durchdacht ist wie HS2, darf man schon mal dagegen sein, ohne gleich eine Ideologie mitzubuchen.
×
×
  • Create New...